1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iTunes unter Mac (große Sammlung)

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von bernol, 16.01.10.

  1. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    Hallo zusammen,

    ich beabsichtige, das MBP 13,3 " (4 GByte RAM, 250 HD) zu kaufen. Ich komme aus der Windows-Welt und habe da ein paar Fragen, die ich über die Suche nicht so recht beantwortet bekomme:

    1. Mein gerippter MP3-Bestand beträgt > 60.000 Stücke (Sammlung ist über 15 Jahr alt...). Bei iTunes unter Windows gab es das Problem, dass iTunes nicht mehr nutzbar war, weil es beim Programmstart immer Cover laden wollte und irgendwelche Analysen anstellte (was bei der Anzahl an Liedern einfach indiskutabel ist). Daher nutzte ich iTunes unter Windows nicht mehr. Verhält sich iTunes unter Mac auch so problematisch oder kann man dies dort abschalten? Ich finde es- wenn es um die Musikverwaltung geht - iTunes eine wirklich tolle SW (sieht hübsch aus und ist sehr einfach zu bedienen) und würde diese gerne unter Mac einsetzen.

    2. Ich habe die Musik auf einer NAS. Ich denke, das sollte kein Problem sein? Weil: Die NAS soll "nur" Datenlieferant sein - NAS-Serverfunktionen will ich nicht nutzen. Ein Mac kann da doch sicher problemlos auf eine NAS zugreifen ähnlich wie es bei Windows kein Problem ist, oder?

    3. Ich möchte dem Mac erstmal keine Schreibzugriffe auf die NAS geben, da mir die Mac-Welt noch zu neu ist und ich da vorsichtig bin. Wäre das ein Problem?

    Es wäre schön, wenn ich eine Antwort bekommen könnte, zumal mir vor allem die erste Frage Kopfzerbrechen bereitet... ich möchte ja nicht auf Mac wechseln und dann zur Erkenntnis gelangen, es war sinnlos...

    Danke schon mal! :)

    b.
     
    #1 bernol, 16.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.10
  2. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    Hallo.

    oh - es weiss so recht niemand genaueres?
    Naja, war ja auch schon recht detailiert, meine Fragestellung.

    Da wird es da beste sein, noch eine Zeitlang zu schauen, ob andere User ähnliche Fragen haben und bis dato erstmal bei Win (Media Monkey) zu bleiben, denke ich. o_O
     
  3. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Ich kann alles bedenkenlos mit JA beantworten. Alle Funktionen die du benötigst sind einzeln, an- bzw. abschaltbar.
    Gib den Usern ein bisschen mehr Zeit zum Antworten, da das Forum auch gerade neu gestaltet wird, kann es schon mal eine Weile dauern, bis jemand Antwortet.

    mfg
    Flo
     
  4. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    hi Flo,

    danke für die Antwort. Guck - das ist denn wohl ein Unterschied zur Win-Version von iTunes. Hier lässt sich die in Punkt 1 genannte Funktion m.W. nicht abschalten.

    OK - da bringe ich denn zukünftig gerne etwas mehr Geduld mit :)
     
  5. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Wenn du deine Sammlung allerdings generell mit Covern versehen hast, dann ist dies auch kein Problem und du kannst die Funkion einfach anlassen, da iTunes nicht mehr für jedes Album nach Covern suchen muss.
    Am besten du schaust dir die Einstellungsmöglichkeiten in iTunes zunächst einmal an, bevor du die Daten importierst, oder du testet er erst einmal mit 1000Titel. So würde ich es machen. Generell kannst du dich aber darauf einstellen, dass du dich wohl auf ein bisschen Sortier-Arbeit einstellen musst, bei so vielen Titeln.

    mfg
    Flo
     
  6. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    >Wenn du deine Sammlung allerdings generell mit Covern versehen hast, dann ist dies auch kein Problem und du kannst die Funkion einfach anlassen, da iTunes nicht mehr für jedes Album nach Covern suchen muss

    naja, die Win-Version macht das mit JEDER Datei... daher ja das Problem...

    >Generell kannst du dich aber darauf einstellen, dass du dich wohl auf ein bisschen Sortier-Arbeit einstellen musst, bei so vielen Titeln.
    oh, da habe ich nicht ganz richtig ausgedrückt. Es sind alle Tags vollständig und korrekt gepflegt. Daher gehe ich davon aus, dass iTunes unter dem Mac auch alle MP3s automatisch in seine eigene Datenbank anhand der Tags einsortiert. Ich habe halt nur die Cover nie in die MP3s eingepflegt. Ich weiss, da macht Coverflow wenig Sinn. Aber Coverflow ist mir auch gar nicht wichtig.

    Ich will ja "nur" mit iTunes meine Musik wiederfinden, sortieren, abspielen. Und das unter einen schönen Oberfläche einfach und schnell. Und vor allem stabil.

    Das Rippen und Taggen neuer Alben mache ich (vorerst) noch unter Windows. Diese Dinge werde ich später unter OS X machen, da ich mich hier erst klugmachen muss... bin ja ein alter Windowsnutzer :)
     
  7. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Soweit ich es sehe, macht iTunes das nicht anders. Wenn du Compilations mit mehreren CD-Covern hast, dann kann iTunes damit auch umgehen. Ich hatte mir schon gedacht, dass du deine Sammlung getaggt hast, dennoch, denke ich, dass iTunes die ein oder andere Sortierung anders vornimmt, als du vielleicht vorher annimmst...
    Also solltest du dir generell nicht all zu viel Gedanken machen. Probier es einfach aus, wenn es soweit ist und dann wird das alles schon laufen.
    Ich gehe auch mal davon aus, dass du die Daten auf dem NAS selber verwalten möchtest, da Sie sicherlich schon eine Ordnerstruktur haben, oder?
    Wenn iTunes einmal läuft, dann Rippt und Taged es auch wunderbar ;)

    mfg
     
  8. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    nö, auf der NAS gibts nur einen Ordner "Musik" und darunter gibts jeweils nur einen Ordner mit jeweils dem Album. Eigentlich für iTunes schön einzulesen dann :)

    Ja, das mit dem Compilationen könnte ein Problem werden. Aber damit werde ich leben können. Da ich IMMER (also auch bei Samplern) den Interpreten nicht als "Various", sondern mit dem tatsächlichen Interpreten eingetragen habe, finde ich auf jeden Fall sicher alles dann wieder.

    Bin echt gespannt und kann kaum warten, bis ich den Mac denn hier habe...
    :)
     
  9. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    Hallo,

    heute ist mein MBP gekommen :)

    >Ich kann alles bedenkenlos mit JA beantworten. Alle Funktionen die du benötigst sind einzeln, an- bzw. abschaltbar.
    Naja, da bin ich aber etwas irritiert. iTiuners auf dem Mac macht genau dasselbe Problem wie unter Win: Es will alle Cover aus dem Internet laden und will alle Lieder analysieren.... bei 60.000 Stücke kann man das vergessen, da es Wochen dauern würde.

    Da du schreibst, dieses lässt sich abstellen:
    Könntest du bitte schreiiben, wo denn diese Optionen einzustellen sind?


    Danke.
     
  10. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    iTunes Einstellungen -> Store -> Fehlende CD Cover automatisch laden -> Haken entfernen!

    Mehr wird eigentlich nicht analysiert, Ausser du aktivierst Genius, dann sucht iTunes nach Passenden Titeln, die du noch Kaufen könntest.
    Restliche Analyse arbeiten, macht der MAC um die iTunes_DB vernünftig zu erstellen.

    Nachtrag:

    Ich habe ung. 15000 Titel und bei mir hat die Analyse so weit ich mich erinnern kann nicht länger als ein paar Stunden gedauert, da ich die iTunes_DB vor kurzem neu erstellen musste.
    Also einfach mal Mut beweisen und hoffen.
     
    #10 flostere, 20.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.10
  11. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    Vielen Dank!

    Das mit den Covern ist dann ja lösbar. Hatte ich unter "Einstellungen" nicht gefunden.... danke für den Hinweis.


    Mit "Analyse" meinte ich den Hinweis von iTunes

    "Bestimmung der Informationen zur Unterbrechungsfreien Wiedergabe"

    Wie lässt sich das denn abschalten?
     
  12. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Dieses "stotter stotter", Feature lässt sich nicht abstellen. Du kannst nur hoffen, dass er alle Lieder analysieren kann, denn sonst fängt er bei bestimmten Titeln immer wieder von neuem an. Bei manchen hat es geholfen den ID-Tag zu ändern bzw. eine andere Version aus dem Kontextmenü zu wählen.
    Die Analyse ermöglichst aber tatsächlich die unterbrechungsfreie Wiedergabe, was ich sehr zu schätzen weis, da einfach kein Lied mehr hakt oder sonsitges.
    Ich würde es über nacht einfach mal durchlaufen lassen und dann beim nächsten iTunes Start noch mal Checken.

    Eine andere bzw. bessere Lösung kenne ich nicht. Bzw. habe ich auch durch Suche nicht finden können.
     
  13. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    Vielen Dank.
    Ich lasse es denn mal durchlaufen... Ich denke aber auch, dass mit den Covern hat viel mehr Zeit gekostet. Die Anlayse ging bei den Test-MP3s rascher, es gab nur dann und wann ein paar Pausen. Naja, und wenn es gar nicht läuft, probiere ich Songbird & andere Alternativen aus. Aber iTunes wäre mir am liebsten - ist am schönsten von der Optik und Bedienung als Jukebox...

    Sorry, wenn ich dich nun löchere...

    Versehentlich habe ich - wie auch immer - Safari erlaubt, iTunes als Standardprogramm zu wählen. Wo kann ich das wieder ändern? Damit meine Datenbank "sauber" bleibt, möchte ich bei Doppelklick auf eine MP3 nicht iTunes starten (da es die MP3 ja gleich in die DB übernimmt, was ich ja nicht will), sondern z.B. VLC ? Wo in der Sys.-steuerung finde ich die Dateitypzuordnungen?

    sorry, wenn ich viel frage am Anfang...

    Edit:
    Für alle, die ähnl. Probleme mit dem Einlesen haben und hier mitlesen:
    Wenn iTunes MP3s einliest, sieht es so aus, als wenn er dann und wann lange an einer MP3 "hängt". Dies scheint ein optischer "Fehler" zu sein, weil tatsächlich hängt er offenbar nur mit der Anzeige - im Hintergrund werden die weiteren MP3s eingelesen. Liegt vielleicht nur an der NAS? Das weiss ich aber nicht.

    Und - das Kopieren der MP3s in die Libary lässtg sich ja auch abschalten - die Original-MP3s sollen ja auf der NAS bleiben. Das erhöht extrem die Geschwindigkeit logischerweise.
     
  14. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    nimm irgendein mp3 > CMD + I im Finder > anderes Programm zum öffnen wählen (am besten quicktime) > alle ändern
     
  15. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    danke!

    ich weiss, ist nun heftig von mir... ich hoffe dennoch auf deine Hilfe, auch wenn ich hier wie ein Weltmeister frage:
    Liest iTunes im Schlafzustand vom MBP die Lieder weiter ein (standardmässig geht er ja nach ein paar Minuten in den Schlafmodus)? Ich weiss nicht, wie ich das feststellen kann. Und wäre blöde, wenn morgen früh denn über Nacht kaum was eingelesen wurde... Sonst schalte ich den Schlafmodus besser aus....

    Danke schon mal und ich weiss es zu würdigen, wie einem hier geholfen wird! Vielleicht kann ich ja später mal was an das Forum zurückgeben :)
     
  16. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    solange da iTunes am werkeln ist, geht da ja nichts von selber schlafen, außer vielleicht das Display.
     
  17. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    ah, super. gut zu wissen.

    der Mac ist ja so leise - ich hör ja nix, ob er werkelt oder nicht! :)

    Dann werde ich mich denn mal durchs Forum und die Hilfe von OS X wuseln, um mit dem Mac vertraut zu werden :) Sonst kommt ein Buch darüber ins Haus.

    Aber ich denke, das Abenteuer Mac wird spannend sein und ich werde mich an einem stabilen und optisch schönen System erfreuen! Bislang noch alles ungewohnt, aber es spricht mich bislang gut an. Der Rest kommt denn mit der Zeit :)

    bis dann
     
  18. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    ich wollte noch mal was zu dieser Analyse für die unterbrechungsfreie Wiedergabe machen.
    Meines Wissens nach, macht das iTunes nur wenn auch in den Optionen der tracks der entsprechende Haken gesetzt ist

    [​IMG]

    Das macht wiederum nur Sinn, wenn das tracks eines Albums oder einer Compilation, bei der die tracks ineinander übergehen (also Mixes), sonst hätte man halt kurze Pausen, was die Übergänge kaputt macht. Bei allen anderen tracks bringt das nix.
     
  19. bernol

    bernol Cox Orange

    Dabei seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    100
    oder live-alben,
    sehe ich auch so.

    eines noch:
    >Meines Wissens nach, macht das iTunes nur wenn auch in den Optionen der tracks...
    naja, bevor die Optionen bei den Tracks eingestellt werden, müssen diese ja erst eingelesen werden..


    Ach ja: ich habe mich zu früh gefreut...
    iTunes ist nun nach ca. 1,5 Stunden auf ca. 4 Sekunden pro MP3 verlangsamt... bei einem nagelneuen System. Und - nicht über WLAN, sondern das habe ich deaktiviert. Er hängt per LAN am Netz. Tja, ich denke mal, wenn das so bleibt, locker über 60 Stunden, wenn ich richtig rechne...

    naja, da habe ich denn schon mal die erste Enttäuschung....
    da suche ich schon mal eine Alternative zu iTunes besser.

    Edit:
    iTunes ist ja kein übles Programm, nur für mehr als 60.000 Stücke in mehr als 300 GByte ist es wohl nicht ganz so ideal. Ich werde für dein iPod Touch iTuens zum Synchronisieren weiter verwenden, zumal auf dem iPod eh "eigene" Musik aus einer eigenen kleinen Datenbank kommt.

    Ach ja: Songbird hat ein Drittel der gesamten Musik in knapp einer halben Stunde eingelesen. Sieht gut aus... ich schreibe hier gerne den Stand der Dinge rein. Vielleicht hilft es ja jemand anderes, der ebenfalls eine so große Musiksammlung mit dem Mac verwalten möchte.

    huch - nun wird das MBP doch etwas heiss unten... muss wohl eine Menge Rechenzeit kosten grad :)
     
    #19 bernol, 20.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.10
  20. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Abwarten und Teetrinken und nicht sofort alle Einstellungen testen, denn Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste ;)

    Oder in der Ruhe liegt die Kraft des Macs

    mfg
     

Diese Seite empfehlen