1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iTunes überholt Real

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 02.02.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Es sind keine rosigen Zeiten für den ehemaligen Branchenprimus Real: Nicht nur, dass das Streamingformat immer weniger genutzt wird und die Windowsversionen 10 und 11 jetzt auch wegen mangelnder Information über Werbesoftware als Malware eingestuft werden, jetzt wurde der Player auch noch offiziell von iTunes überholt. So berichtet es zumindest die Seite WebsiteOptimization.com, welche schon seit mehreren Jahren Daten zur Nutzung verschiedener Player erhebt. iTunes wächst momentan mit einer gigantischen Rate von 26,8%, währen RealPlayer und QuickTime mit leichten Schwankungen auf ihren Werten von 2003 stagnieren. Mit einer nicht ganz so hohen Wachstumsrate aber dennoch weit entfernt ist der Windows Media Player als Windows-Standardplayer natürlich nach wie vor Marktführer.

    via WebsiteOptimization.com
     

    Anhänge:

  2. idolum

    idolum Pomme au Mors

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    856
    Hatten wir das nicht bereits?
     
  3. 123Hegers

    123Hegers Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    439
    Dsa liegt doch daran, weil das iPhone und die iPods iTunes benötigen. So wird das Programm immer belieber...
    aber ich fands vorher schon cool xD
     
  4. NLS

    NLS Querina

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    181
    Kein Wunder... Realplayer heisst Popup wegklicken, Popup wegklicken, Werbung wegklicken, Müll wegklicken, (Windows-Registry) entmüllen, der Player nistet sich ein etc. - der Player ist mir dadurch schon grundsätzlich eher unsympathisch geworden.
     
    webbi gefällt das.
  5. rosenkrieger

    rosenkrieger Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    669
    Gut so. Weg damit.

    Konnte Realplayer noch NIE leiden - weder auf Windows noch auf dem Mac.

    Nervige Werbung/PopUps und wie zuvor schon erwähnt das einnisten ins System.
     
  6. ady

    ady Gala

    Dabei seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    53
    Was ist denn mit Winamp?
    Meiner Meinung nach ist das der beste Player für Musik den es gibt.....
    AFAIK gibts den leider nicht für MAC :(
     
  7. schnydi

    schnydi James Grieve

    Dabei seit:
    08.01.06
    Beiträge:
    137
    Der RealPlayer ist auch wirklich der grösste Müll!

    Aber nutzt îTunes nicht auch das QuickTime Streaming-format? Also dürfte eigentlich nur QuickTime in der Statistik erscheinen oder?
     
  8. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Kann mich nur anschliessen und hier wiederholen, was ich gestern schon über Yahoo gesagt habe: Ich würde den RealPlayer keine Sekunde lang vermissen, wenn es ihn ab morgen nicht mehr gäbe. Ich würde sogar spontan eine Pulle Wein darauf leeren. Mir fällt wirklich wenig Software ein, die ich noch bescheidener finde als den Real Player.
     
  9. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    War auch mein Lieblingsplayer zu Windows Zeiten. Aber mittlerweile vermisse ich ihn nicht mehr.
    iTunes finde ich um längen besser.
     
  10. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Eigentlich sind ja Winamp und iTunes zwei total verschiedene Programme! Eine ganz andere Philosophie. Als Windowsuser habe ich immer Winamp benutzt und eines Tages, als Apple noch nicht im entferntesten auf meinem Radarschirm war, hatte ich mir Quicktime installiert und damit auch iTunes. Ich habe iTunes mal ausprobiert, fand es aber ehrlich gesagt ziemlich bescheuert. Winamp war schön klein, hatte einfach nur alle mein MP3s aufgelistet und ließ sich sehr simpel bedienen. iTunes war so groß, unhandlich und sperrig,
    Ich habe zu iTunes erst wieder zurückgefunden, als ich meinen ersten Mac gekauft habe. Seitdem finde ich iTunes ausgeprochen gut und wäre zwischenzeitlich mit Winamp nicht mehr glücklich.
    Tja, things change! :-D

    Ach und auf Real kann ich auch verzichten! ;)
     
  11. Pansenjoe

    Pansenjoe Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    570
    Also die Version 10.5 nutze ich unter Win XP nach wie vor sehr gerne. Der Player ist schnell und einfach zu bedienen.
     
  12. Salzstreuer

    Salzstreuer Adams Apfel

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    517
    iTunes habe ich auf Windows auch nicht gemocht. Das Grau passt ganz einfach nicht zum (noch hässlicheren) Blau. Den RealPlayer hätte ich mir auch nie installiert, der Name und die Meinungen dazu schrecken schon ganz schön ab. Viel besser finde ich aber Quicktime auch nicht… o_O
     
  13. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Ganz meiner Meinung !! :)
     
  14. Drummer-Phill

    Drummer-Phill Boskoop

    Dabei seit:
    22.01.08
    Beiträge:
    41
    Winamp ist gut um schnell mp3s ect. aus einem ordner "anzuspielen" und reinzuhören. Aber will man länger und viele Titel nacheinander hören bietet sich nur iTunes an. Auch auf einem Windowsrechner mit "Coverflow" unschlagbar...!
     
  15. Valou

    Valou Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    479
    Wenn es um die Fenstergröße von iTunes geht und nicht um den Funktionsumfang, möchte ich darauf hinweisen das sich iTunes verkleinern lässt. Nach der Verkleinerung ist iTunes nicht wesentlich größer als Winamp.
     
  16. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Sicher, ich geb ja auch zu, dass eine reine Gewohnheit war. Doch auch Winamp ließ soch noch verkleinern und war dann noch ehrheblich kleiner als das minimierte iTunes!
     
  17. Drummer-Phill

    Drummer-Phill Boskoop

    Dabei seit:
    22.01.08
    Beiträge:
    41
    Einmal kann man iTunes zum Miniplayer verwandeln lassen. Dann ist das Programm schon nicht mehr groß. Man kann aber iTunes (bei Windowsrechnern) in die Taskleiste minimieren. Letzeres führt dazu, dass iTunes mindestens genauso klein ist wie Winamp in der minimierten Form, wenn nicht sogar noch kleiner...
     
  18. ady

    ady Gala

    Dabei seit:
    05.01.07
    Beiträge:
    53
    Winamp bleibt für mich trotzdem die NR1. wenns um musik geht da:
    -es doch einfacher in der bedienung ist wenn man einfach nur ein paar mp3 aus nem ordner spielen möchte
    -man mehr online radios in der library zur auswahl hat
    -viele geile skins
    -ebenfalls viele mehr oder weniger nützliche plug-ins
    -bessere soundgquali
     

Diese Seite empfehlen