1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden
  3. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iTunes-Tutorial: Interpreten sortieren

Dieses Thema im Forum "Software-Tutorials" wurde erstellt von MacBat, 17.09.06.

  1. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Hach, ich bin ganz aufgeregt! Mein erstes Tutorial! Und wohl auch mein letztes, denn ich bin der klassische Nutzer, kenne mich also mit technischen Details nicht so gut aus.

    Aber gerade als Nutzer ist mir ein Problem begegnet, dass bei Apfeltalk immer wieder angesprochen wird, zuletzt im Zusammenhang mit der neuen iTunes-Version. Es geht um die Sortierung der Interpreten, um die schon legendäre "The"-Hürde. Es folgt also im ersten Schritt die - zugegeben - etwas ausgelutschte Erklärung, wie man iTunes dazu bringt, das "The" vor dem Bandnamen zu ignorieren, um nicht 75% aller Interpreten unter "T" einzuordnen.

    Ich hoffe, das ist nicht zu banal für ein Tutorial - aber ich habe ja auch noch ein kleines Extra am Ende parat ...

    Also: Nach einem Rechtsklick auf das Programm-Symbol von iTunes wählt man "Pakteinhalt zeigen". Danach klickt man sich durch "Contents", "Resources" und "German.lproj". In letzgenanntem Ordner findet sich die Datei "Localizable.strings" - und um die geht es.

    Wenn man sie auf das TextEdit-Symbol zieht, öffnet sich die Datei und man kann sehen, was iTunes so an Meldungen von sich gibt. Der für uns entscheidende String heißt "Reordered Artist Strings". Standardmäßig sieht er so aus:

    /* ===== Reordered Artist Strings ===== */
    "146.001" = "Die ";
    "146.002" = "%1, Die";
    "146.003" = "die ";
    "146.004" = "%1, die";
    "146.005" = "DIE ";
    "146.006" = "%1, DIE";


    Wie man sieht, ignoriert die deutsche Version von iTunes beim Sortieren den deutschen Artikel "die". Wenn man diesen String nun verlängert und genau das Gleiche mit "the" veranstaltet, ist die erste Hürde genommen. Also einfach:

    "146.007" = "The ";
    "146.008" = "%1, The";
    "146.009" = "the ";
    "146.010" = "%1, the";
    "146.011" = "THE ";
    "146.012" = "%1, THE";


    anfügen, speichern und schließen. Wer nun iTunes startet, sieht, dass "The Clash" nicht mehr unter "T" sind, sondern unter "C".

    Ideal wäre es, wenn iTunes das anders lösen könnte, zum Beispiel mit zwei Textfeldern für den Interpreten und jeweils einem Häkchen daneben, das die Sortierung bestimmt. Aber so läuft es nicht, also muss man etwas basteln.

    Sieht man sich den String an, so fällt auf, dass sich Arbeit sparen lässt, wenn man selbst seine Tags stringent eingibt. In der obigen Version ist es ja so, dass für den Fall vorgebaut wird, dass ein Nutzer mal alles kleinschreibt ("die"), mal alles großschreibt ("DIE") oder ab und zu Klein- und Großschreibung beachtet ("Die").

    Wer immer dieselbe Methode benutzt, kann den String verkürzen. Und das wird interessant, wenn man daran denkt, dass Plattensammler gerne hätten, dass iTunes auch andere Elemente beim Sortieren ignoriert. Zum Beispiel Vornamen. (Die Alternative "Nachname, Vorname" sieht ja einfach hässlich aus.)

    Versuchen wir also eine Zugabe. Ich füge noch zwei Zeilen zum String hinzu, und zwar diese:

    "146.013" = "David ";
    "146.014" = "%1, David";


    Schließen, speichern - und voilá: David Johansen ist bei mir nicht mehr unter "D", sondern unter "J"! Das geht natürlich auch mit "Britney" oder "Robbie" oder was immer ihr so auf der Festplatte habt. Ich gebe zu, dass das bei einer großen Sammlung viel Mühe ist - aber wer sich erst einmal einen kleinen Vorrat an Vornamen zugelegt hat, muss später nur noch bei exotischen Dingen nachbessern. (Achtung! Am besten eine Kopie des persönlichen Strings auf der Festplatte lagern, dann muss man bei einem iTunes-Update nicht alles neu eingeben, sondern nur den String hinüberkopieren!)

    Natürlich gibt es noch weitere Probleme. Wer "Peter" ignorieren lässt, damit Peter Tosh unter "T" steht, wird dafür ein Problem mit Peter & The Test Tube Babies kriegen. (Gesetzt den Fall, jemand hat tatsächlich beides in iTunes. Wofür ihm Respekt gebühren würde.) Und wer, wie in meinem Fall, David Johansen nach "J" bewegt hat, wird The David Johansen Group immer noch unter "D" finden.

    Aber das ist jetzt etwas für die wirklich besessenen Plattensammler. Ich wollte hier nur zeigen, dass es einige Möglichkeiten gibt, iTunes an seine persönlichen Vorlieben anzupassen.
     
    #1 MacBat, 17.09.06
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.06
  2. KayHH

    KayHH Gast

  3. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Hallo KayHH!

    Ja, ich hatte das How-To auch schon zweimal gepostet, aber die Frage kommt immer wieder, daher dachte ich, hier wäre der passende Ort.

    Das mit den Vornamen ist übrigens eigentlich ganz komfortabel. Ich habe mir die Vornamen in meiner Bibliothek herausgesucht und dann den String geändert. Das dauerte nur ein paar Minuten. Also, das Ändern ging schnell. Gedauert hat nur das Suchen.
     
  4. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    da sach ich nur: doppelt hält besser :)

    muß ehrlich sagen, hatte das schon wieder verdrängt. nun habsch die strings wieder drin
     
  5. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Oh Danke! Das wusste ich nicht das sowas geht.

    Natürlich Schade für alle die die Musik von "Die Happy" hören... jaja... man kann nicht alles haben im Leben (und ich hab nix von denen, soll mir Recht sein!)
     
  6. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ich lass' es auch lieber, eine Band mit Namen "Die Laughing" ... nee nee.
     
  7. bear66

    bear66 Gast

    yohh, vielen dank auch, für superdaus und noobz für mich genau das richtige niveau! wußte auch nicht das sowas geht, hin und wieder mal das packet öffnen...

    cheers

    bear
     
  8. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Wer Die Happy hat (oder Die Laughing oder, viel besser, die Ami-Punk-Band Die Kreuzen), der kann zum Beispiel aus dem voreingestellten deutschen String "Die" herausnehmen. Dann würden oben genannte drei Bands unter "D" auftauchen.

    Und wer zusätzlich auch deutsche Bands hat, zum Beispiel Die Ärzte, könnte dann das Informationsfenster von iTunes aufrufen und bei solchen Gruppen einfach den Artikel kleinschreiben: die Ärzte. Dann wäre diese Band unter "A" (weil "die" ja weiterhin herausgefiltert wird).

    Nur so als Anregung. Aber nicht vergessen, die Nummerierung des Strings beizubehalten. Also vielleicht einfach per Copy and Paste das "Die" zweimal durch etwas anderes ersetzen. Vielleicht, für die Frankophilen, durch "Les"?
     
  9. Gogul

    Gogul Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    372
    mal ne andere frage: Wie lange will Apple diesen bug (das ist doch einer) noch mitschleppen? Das zieht sich doch schon seit zig Versionen so...
     
  10. superpippo

    superpippo Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    235
    und wie komme ich in die datei um den string zu ändern unter mac?
     
  11. superpippo

    superpippo Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    235
    ooops, sorry, einfach ignorieren...

    bin neuer mac-user --> rechtsklick hat mich verwirrt, alles klar...

    ehm, peinlich *werd rot*
     
  12. superpippo

    superpippo Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    235
    dann doch noch ne frage:

    ist das jetzt auch in der suche vom ipod so?
     
  13. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Ja. Sobald der iPod mit dem Rechner verbunden wird, übernimmt er diese Vorgaben, und dann stimmt die Sortierung auch auf deinem kleinen Begleiter.
     
  14. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Eine Anmerkung dazu:
    Obwohl ich dank der Hilfe hier meine Titel in iTunes nun neu sortiert habe, finde ich etwas schade: Im Übersichtsfenster bleibt die Sortierung unverändert. :(
     
  15. SkyCaptain

    SkyCaptain Gast

    Neu-Sortierung der Artist Strings hat keine Wirkung mehr seit 7.1

    Die Veränderung der Artist Strings bewirkt nichts mehr –– seit iTunes Version 7.1. Weiß jemand, woran das liegen könnte? Seit Ewigkeiten und etlichen Updates aktualisiere ich meine Strings immer auf die gleiche Weise. Heute, nachdem ich iTunes 7.1 installiert habe, bewirken die Einstellungen plötzlich gar nichts mehr...

    Danke für eure Hilfe!
     
  16. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    UPDATE:

    Mit Einführung des neuen iTunes (Version 7.1) scheint dieses Tutorial überflüssig geworden zu sein. Im Info-Fenster (Song oder Songs markieren und Apfel + I drücken) gibt es ein neues Element namens Sortierung. Also ziemlich genau das, was ich im Startposting als ideale Lösung erwähnt habe.

    Ich habe noch nicht alle Möglichkeiten ausprobiert, die man nun hat, sage aber dennoch einfach mal: thanks, Cupertino!
     
  17. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    UPDATE 2:

    Mir ist jetzt gerade aufgefallen, dass es durchaus möglich ist, dass einige User lieber die alte Methode verwenden wollen, also die über die Strings.

    Denn die neue Option ist zwar elegant - bedeutet aber für Leute wie mich (mit einer riesigen Bibliothek auf einer externen Festplatte), dass alles neu geordnet werden muss.

    Oder auch nicht. Es scheint mir nämlich, dass das Ändern der Strings trotzdem klappt. Allerdings muss man zuvor die Zugriffsrechte auf den Ordner "Contents" (und seine Unterordner) freigeben. Der ist standardmäßig geschützt.

    Fragt mich jetzt nicht, warum das so ist. Denn ich konnte den "Reordered Artist String" wie bisher mit TextEdit ändern. Nur eine Auswirkung auf das Programm hatte das nicht.

    Dann habe ich das Schloss bei den Zugriffsrechten geöffnet, mir Lese- und Schreibrechte verschafft und zumindest das "The" noch einmal in den String gepackt. Und nun gehorcht mir iTunes - und packt sogar automatisch den Bandnamen ohne "The" in der Option "Sortierung" (angegraut) in das Feld "Interpret für Sortierung".

    Ich kann jetzt keine weiteren Experimente machen, weil ich auf der Arbeit bin. Aber vielleicht erledigt das ja eine nette Seele für mich/uns.
     
  18. Gogul

    Gogul Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    372
    Das ist auch dringend nötig, weil man nicht bei merheren Titeln auf einmal die Sortierung verändern kann :/

    /edit: Dein "Workaround" funktioniert bei mir nicht, hab es so gemacht wie beschrieben (Eigentümer: ich, auf Unterordner anweden) und dann die Liste von der ersten Seite reinkopiert, hat aber keine Veränderung :(
     
    #18 Gogul, 06.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.07
  19. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Das ist nur teilweise richtig. Bei ein und demselben Interpreten geht das:

    Den obersten Track alleine öffnen. Änderung vornehmen. Dann alle Titel dieses Interpreten markieren und mit CTRL-Klick: Sortierfeld anwenden "Gleiches Feld: Interpret" Voilà!

    LG
    Daniel
     
    MacBat gefällt das.
  20. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Hm. Also bei mir geht's. Sogar mit den Vornamen. Ich habe gerade mal zum Test ein Stück von Johnny Thunders genommen ("Johnny" ist NICHT in meiner Vornamenliste) und den Interpreten in Hank Thunders umbenannt ("Hank" IST in meiner Liste). Und - schwupps - saust das Stück von "J" hinab zu "T".

    Das hilft dir jetzt nicht besonders, ich weiß. Hast du iTunes mal geschlossen und wieder geöffnet? Ich glaube, ich habe im Laufe meiner Tests sogar einen Neustart gemacht. Weiß allerdings nicht, warum das Auswirkungen haben sollte.
     

Diese Seite empfehlen