iTunes trennt Alben beim Übertragen

Lapislazuli

Golden Delicious
Mitglied seit
19.12.17
Beiträge
8
Hallo!
Ich muss kurz erklären um unnötige Nachfragen zu ersparen: ich bin extrem pingelig beim Beschriften meiner Dateien. Bei mir wird jedes Album und jeder Track mit großem Aufwand bis ins letzte Detai mit den richtigen Tags, Cover und Songtext versehen und natürlich nummeriert. Dazu nutze ich zur Perfektion zusätzlich zu iTunes auch "Mp3tag" für PC. Ich speichere alles lokal auf meinem PC und übertrage manuell mit iTunes. Nur so kommt ein Ergebnis zustande, das meinen Ansprüchen genügt.

So, nun zu meinem Problem: seit einigen Monaten (vielleicht seit iOS 11?) wird jedes Album aufgeteilt wenn ich es übertrage. Beispielsweise wenn ein Album aus 10 Titeln besteht, gibt es nachher auf iPhone und iPad 10 gleiche Alben mit je einem Track. Ich habe schon ein Workaround gefunden, das aber echt nervt: wenn ich von einem Album zuerst nur einen Titel auf das iPhone ziehe, und danach die restlichen 9, dann funktioniert es und das Album wird als 1 Album angelegt. Im iTunes selbst ist dies nicht zu erkennen. Dort sieht alles perfekt aus. Nur am iOS Device wird es falsch dargestellt. Und das mit jedem Musikpkayer. Also das von Apple, Cesium, Ecoute usw.

Ich bin echt mit meinem Latein am Ende. Und wenn man versucht über Google was zu finden stößt man natürlich immer nur auf dieselben Ursachen: Leute beschriften ihre Tags nicht ordentlich. Das trifft bei mir zu 100% nicht zu.
 

mDirk

Golden Delicious
Mitglied seit
05.07.13
Beiträge
11
Hallo Lapislazuli, um dir helfen zu können, schreibe mir mal bitte, in welchem Format deine Musik vorliegt. Sind die Musikdateien im iTunes Store gekauft worden, liegen Sie als .wav Dateien vor oder als .mp3 ? Dein erster Fehler beim Beschriften war, iTunes dafür zu benutzen. iTunes hat, im Zusammenhang mit Tag-Beschriftung, nichts mit Perfektion zu tun. Apple kocht da sein eigenes Süppchen und hält sich nicht an Tag-Standards, wie andere Programme (WinAmp schreibt z.B. drei verschiedene Tags in die MP3 Datei.) Das Einzige, was du mit iTunes vernünftig machen kannst, sind Alben-Cover einzufügen (Allerdings auch nur bis Version 10.7.x). Als Nächstes würde mich interessieren, wie du die Titel auf dein iOS Gerät schiebst ? Du schreibst zwar manuell, aber da gibt es auch verschiedene Wege. Falls du die Musiktitel aus iTunes einfach aus der Ansicht "Titel" per drag & drop auf dein Gerät kopierst, können solche Fehler, wie von dir beschrieben, auftreten.
 

NorbertM

Korbinians Apfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.935
iTunes kann MP3-Tags nicht ordentlich verwalten? Selbstverständlich schreibt iTunes standardkonforme MP3-Tags, sonst könnten andere Programme die sicher nicht lesen. Vielleicht kannst du ja genauer beschreiben, was iTunes da angeblich falsch macht.

Richtig ist, das iTunes die Zuordnung in der Datenbank manchmal fehlerhaft speichert, was zu dem beschriebenen Problem führt. Dann hilft meistens das Löschen der albumbezogenen Tags und die erneute Erfassung.
 

Bountyhunter

Linsenhofener Sämling
Mitglied seit
15.04.09
Beiträge
2.516
Obwohl iTunes schon ab und zu ziemlich seltsam agiert !
Alben von iTunes gekauft und plötzlich nach Monaten erscheinen 2 Lieder unter einem anderen Album des gleichen Künstlers und bei dem "gekauften" sind diese 2 weg !?
Auch verschwinden Cover plötzlich oder sind geändert - alles etwas seltsam was iTunes da so vollzieht.

Verwalte meine Musik nur auf dem iMac, auf dem MB und iPhone wird nur per iCloud gestreamt.
 

mDirk

Golden Delicious
Mitglied seit
05.07.13
Beiträge
11
@NorbertM
Ich habe mit keinem Wort geschrieben, daß iTunes keine MP3 Tags richtig verwalten kann. Mir ging es nur um das Beschriften mit iTunes. Und das funktioniert nicht richtig. Das kannst du auch ganz leicht selber nachprüfen, wenn du eine, im iTunes Store gekaufte Musikdatei in Audacity importierst. Beim anschließenden Export kannst du genau sehen, wie iTunes die Tags versaut hat. Wenn du Musikdateien, die von anderen Programmen mit Tags versehen wurden in Audacity importierst, werden Sie korrekt angezeigt, da die Tags kompatibel zueinander sind. Bei iTunes ist das nicht der Fall.
 

Lapislazuli

Golden Delicious
Mitglied seit
19.12.17
Beiträge
8
Hallo Lapislazuli, um dir helfen zu können, schreibe mir mal bitte, in welchem Format deine Musik vorliegt. Sind die Musikdateien im iTunes Store gekauft worden, liegen Sie als .wav Dateien vor oder als .mp3 ? Dein erster Fehler beim Beschriften war, iTunes dafür zu benutzen. iTunes hat, im Zusammenhang mit Tag-Beschriftung, nichts mit Perfektion zu tun. Apple kocht da sein eigenes Süppchen und hält sich nicht an Tag-Standards, wie andere Programme (WinAmp schreibt z.B. drei verschiedene Tags in die MP3 Datei.) Das Einzige, was du mit iTunes vernünftig machen kannst, sind Alben-Cover einzufügen (Allerdings auch nur bis Version 10.7.x). Als Nächstes würde mich interessieren, wie du die Titel auf dein iOS Gerät schiebst ? Du schreibst zwar manuell, aber da gibt es auch verschiedene Wege. Falls du die Musiktitel aus iTunes einfach aus der Ansicht "Titel" per drag & drop auf dein Gerät kopierst, können solche Fehler, wie von dir beschrieben, auftreten.
Hallo mDirk!
Erst mal vielen Dank, dass du so schön ausführlich antwortest. Ich habe wohl ein Detail nicht ganz optimal ausgedrückt. iTunes nutze ich nur um meine Musik aufs iPhone / iPad zu ziehen. Die Tags beschrifte ich nur mit dem Programm Mp3tag für PC. Dieses Programm lässt sich nämlich individuell konfigurieren. Man kann auch ganz exotische Tags hinzufügen bzw. selbst erstellen und die Listenansicht ist einfach hervorragend. Kann ich nur empfehlen. Der Grund, warum ich iTunes nicht dafür nutze ist derselbe, den du und die anderen auch schon genannt hast: iTunes ist einfach alles andere als perfekt und zuverlässig für diesen Zweck. Das habe ich schon vor vielen Jahren gemerkt. Deswegen verwalte ich meine Mukke auch nicht mit iTunes oder anderen derartigen Programmen, wie schon mal in Mode waren (Media Monkey oder sowas). Begründen tue ich das lieber nicht weil das würde mich extrem unsympathisch bei den Lesern machen, die sowas für eine schlaue Lösung halten. ;)

So, nun zu deinen Fragen:
Ich habe ausschließlich mp3s. Alle entweder selber von meinen CDs gerippt oder von Amazon gekauft. Noch nie habe ich etwas von iTunes oder anderen Anbietern geladen. Ich entferne prinzipiell alle Tags, die ich nicht sehen will. So wird das schön aufgeräumt. Winamp benutze ich übrigens auch nach wie vor zum Abspielen. Ich weiß, das ist ein bisschen Retro aber am PC hab‘ ich einfach nie was besseres gefunden. Tags damit zu beschriften ist aber auch eher suboptimal. Auch die Cover füge ich mit Mp3tag hinzu auch hier hat dieses Programm die Nase weit vorne!

So, nun zum Musik aufs iPhone schieben: Im iOS Gerät habe ich im iTunes den Punkt "Musik und Videos manuell verwalten". Wenn ich mein iOS Gerät angeschlossen und iTunes geöffnet habe, ist immer "Auf meinem Gerät" - "Musik" angeklickt. So sehe ich alle Titel auf dem Gerät je nach Sortierung. Üblicherweise nach Alben alphabetisch sortiert. Nun ziehe ich vom PC die markierten Tracks einfach vom geöffneten Ordner rüber wie man in Windows halt markierte Dateien von einem Ordner zum anderen zieht.

Die von dir beschriebene Variante Musik erst zu "Titel. zu schieben und von dort aufs iPhone habe ich zwar schon mal ausprobiert, spielt aber bei mir keine Rolle mehr. Hättest du jetzt gesagt, das wäre die Lösung des Problems, hätte ich echt abgewunken. Da könnte ich ja gleich bei meinem Workaround bleiben....
 

mDirk

Golden Delicious
Mitglied seit
05.07.13
Beiträge
11
@Lapislazuli
Nein, das ist auch nicht die Lösung. Bei mir war die Lösung, in iTunes Playlist-Ordner und Playlists für jedes Album anzulegen und anschließend die erstellten Playlists zu synchronisieren. Seitdem ich das so mache, hatte ich nie wieder den Fehler, daß die Alben aufgeteilt werden. Das letzte Mal ist mir das unter OSX Lion passiert. Du hast auch damit recht, daß das Tag-Bearbeiten mit WinAmp nicht optimal ist, aber es hat den Vorteil, das mehrere Tags geschrieben werden (ID3v1, ID3v2.3), um mehr Kompatibilität zu erreichen. Leider kann ich dir bei mp3tag nicht genau sagen, ob das Programm nur einen Tag in die Datei schreibt. Vieleicht gibt es ja da auch eine Funktion in den Einstellungen, mit der man das aktivieren kann.
 

NorbertM

Korbinians Apfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.935
wenn du eine, im iTunes Store gekaufte Musikdatei in Audacity importierst. Beim anschließenden Export kannst du genau sehen, wie iTunes die Tags versaut hat.
Das hört sich allerdings eher so an, als hätte Audacity die Tags beschädigt. Es gibt übrigens verschiedene Tag-Versionen, iTunes verwendet meines Wissens V2. Ich habe vor vielen Jahren für mich selbst einen Tag-Editor programmiert, damit kann ich die Tags von iTunes analysieren, Unregelmäßigkeiten habe ich noch nicht festgestellt.

Wie auch immer, man kann die durch iTunes getaggten Dateien in anderen Programmen überprüfen, z.B Windows-Explorer, Mediacenter, Mediaplayer oder auch das oben erwähnte Mp3Tag. Dazu muss man nichts mit Audacity im- und exportieren. Auch auf CD-Playern werden mit iTunes auf CD gebrannte MP3s korrekt angezeigt.
 

Lapislazuli

Golden Delicious
Mitglied seit
19.12.17
Beiträge
8
@Lapislazuli
Nein, das ist auch nicht die Lösung. Bei mir war die Lösung, in iTunes Playlist-Ordner und Playlists für jedes Album anzulegen und anschließend die erstellten Playlists zu synchronisieren. Seitdem ich das so mache, hatte ich nie wieder den Fehler, daß die Alben aufgeteilt werden. Das letzte Mal ist mir das unter OSX Lion passiert. Du hast auch damit recht, daß das Tag-Bearbeiten mit WinAmp nicht optimal ist, aber es hat den Vorteil, das mehrere Tags geschrieben werden (ID3v1, ID3v2.3), um mehr Kompatibilität zu erreichen. Leider kann ich dir bei mp3tag nicht genau sagen, ob das Programm nur einen Tag in die Datei schreibt. Vieleicht gibt es ja da auch eine Funktion in den Einstellungen, mit der man das aktivieren kann.
Ich habe das mal überprüft. Bei Mp3tag kann man in den Optionen wählen welche Tagversionen gelesen und geschrieben werden sollen. Standardmäßig war ID3v1 und ID3v2 (ID3v2.3 UTF-16) aktiviert. Ich habe nun mal zum Test noch APEv2 angehakt. Hat leider keinen Unterschied gemacht.

Kannst du mir das mit den Playlist-Ordnern erklären als wäre ich 7 Jahre alt? Das ist mir völlig fremd.

Wenn ich das richtig verstehe zwischen den Zeilen, dann hattest du genau dasselbe Problem wie ich?

Noch ein ganz anderer Ansatz von mir: ein anderes Programm zum Übertragen der Tracks verwenden....? Denn irgendwie kriege ich das Gefühl nicht los, das iTunes den Fehler verursacht.
 

mDirk

Golden Delicious
Mitglied seit
05.07.13
Beiträge
11
@NorbertM
Ich weiß, daß man auch anders die Tags der Musikdateien überprüfen kann. Ich habe dir, da ich dir ja genauer beschreiben sollte was iTunes falsch macht, Audacity als Beispiel genannt, weil ich mit der Bearbeitung von Musik noch etwas weiter gehe als Lapislazuli und Audacity benutze, um die Musikdateien vernünftig mit Pausen zu versehen, korrekt auszublenden und die Lautstärke anpasse, da die Produktion der Alben in den meisten Fällen nicht gut ist. Und da ist mir das eben aufgefallen, daß mit iTunes erstellte Tags nicht richtig dargestellt werden, im Gegensatz zu anderen Tag-Editoren.
 

mDirk

Golden Delicious
Mitglied seit
05.07.13
Beiträge
11
@Lapislazuli
Ja, du hast mich richtig verstanden. Ich hatte die Probleme auch mal, ist aber schon ewig her. Zu den Playlisten. Wenn du iTunes geöffnet hast, dann kannst du dir in der Menuleiste, ich glaue es war bei Windows der Punkt "Datei" -> Neu -> Playlist Ordner/Playlist erstellen. Die erscheinen dann in der linken Spalte von iTunes. Als Beispiel erstellst du dir einen Playlist-Ordner mit dem Namen der Band/des Interpreten. Wenn du den Playlist Ordner erstellt hast (er erscheint in der linken Leiste von iTunes), dann klickst du einmal auf diesen Ordner, damit er markiert ist. Danach kannst du entweder über die Menuleiste von iTunes oder bei Windows mir dem Tastaturkürzel strg/n in diesem Playlist-Ordner eine Playlist erstellen, die du nach dem Titel des Albums benennst (Du kannst in diesem Ordner auch mehrere Playlists erstellen, wenn du mehr Alben von der Band/des Interpreten hast. In die Playliste schiebst du dann einfach alle Titel rein, die zu dem Alben gehören. Damit die Titel dann in der richtigen Reihenfolge sortiert sind, läßt du iTunes die Titel nach dem Albumname sortieren. Und das wars dann auch schon. Wenn du dann das nächste Mal deine Musik synchronisierst, dann brauchst du nur noch manuell einen Haken bei der zu sychronisierenden Playlist zu setzen, und iTunes kopiert dir die Playlist mit Inhalt auf dein Gerät.
 

Lapislazuli

Golden Delicious
Mitglied seit
19.12.17
Beiträge
8
Oh wow, das hört sich im Vergleich zu meiner bisherigen Vorgehensweise ganz schön umständlich an. Noch dazu räume ich iTunes somit mehr "Rechte" ein als mir das aus besagten Gründen lieb ist. Ich bin dir wirklich außerordentlich dankbar, dass du dir die Mühe machst mir das so ausführlich zu erklären und hier zu antworten, aber dieser Lösungsansatz widerstrebt mir echt.

Was ich jetzt mal ausprobieren werde ist, ein anderes, schlichteres Programm zu testen, mit dem man einfach MP3s aufs iPhone ziehen kann. Hab‘ mal gegoogelt; da gibt es ja jede Menge. Teilweise sogar kostenlos. Wobei ich ja grundsätzlich gerne für ein gutes Programm bezahle. Wenn ich damit ein zufriedenstellendes Ergebnis erziele, poste ich es hier.
 

Lapislazuli

Golden Delicious
Mitglied seit
19.12.17
Beiträge
8
Hey super. Warum habe ich diesen Thread nicht gefunden frag ich mich.

Ok, ich dachte das wäre jetzt ein ellenlanger Beitrag. Ist es nicht. Und eines kann ich schon jetzt sagen: die Lösung des Users ist nicht die Lösung meines Problems. Denn das mache ich schon lange nicht mehr, Ordner rüberziehen. Ich habe mich längst daran gewöhnt, dass iTunes Ordner nicht mag und ziehe immer die markieren Tracks rüber. Schade.

Bin ich eigentlich der einzige, der iTunes für Müll hält? Da hat sich Apple doch schon vor Jahren vergaloppiert. Ein riesiges Programm, mit unzähligen unnötigen Features, extrem langsam beim Starten (auf Windows). Viele Einschränkungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

doc_holleday

Manks Küchenapfel
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.213
Wenn man die Podcasts mal ausklammert und ein paar fragwürdige GUI-Entscheidungen als nicht ganz so wichtig einstuft, dann habe ich mit iTunes keine Probleme. Jetzt nicht auf dem Mac und früher nicht auf einem Windows-System.

mMn ist iTunes so ein klassischer Fall, wo man sich der Apple-Denke hingeben muss und es halt einfach so nutzt, wie es ist. Hier am Workflow herum zu "basteln" führt oft zu Unzufriedenheit bei den Nutzern. Will oder kann man sich (aus guten Gründen) hier nicht blind in die Arme von iTunes fallen lassen, dann ist es häufig sinnvoller ganz darauf zu verzichten.

Wie im anderen Thread beschrieben, habe ich die gesplitteten Alben bisher in fast allen Fällen in den Griff bekommen, in dem ich die Tags absichtlich "falsch" ausgefüllt, gespeichert und danach wieder korrigiert habe. Aber ich mache das halt auch direkt über iTunes.
 

mDirk

Golden Delicious
Mitglied seit
05.07.13
Beiträge
11
@Lapislazuli
Also, iTunes ist definitiv kein Müll. Ich benutze das Programm seit 2009 zum Abspielen, verwalten der Musikdateien und zum Synchronisieren mit den iOS Geräten und das funktioniert auch wunderbar. Gerade wenn man sich einmalig die Mühe mit den Playlisten macht, ist iTunes ein gutes Programm, daß ich nicht mehr missen möchte. Es gibt halt einige Dinge, für die iTunes nicht geeignet ist, aber die gibt es bei anderen Programmen auch. Und dann sollte man auch noch berücksichtigen, daß nicht jeder iTunes-Benutzer so einen großen Aufwand betreibt, um seine Musikdateien zu pflegen. Für die meisten User ist iTunes einfach mehr als ausreichend und wenn man sich im Apple Universum bewegt, dann ist iTunes auch eine gute und funktionierende Lösung.
 

Lapislazuli

Golden Delicious
Mitglied seit
19.12.17
Beiträge
8
Das sagt ein Freund von mir seit er einen Mac hat auch. Scheint was dran zu sein. Ich kenne ja auch PC Nutzer, die iTunes völlig ausreichend finden. Meinen Vorstellungen hat es leider nie genügt sondern war immer der ungeliebte Feind in meinem Bett.

Jedenfalls habe ich jetzt mal dieses CopyTrans Manager Programm installiert. Das ist ja kostenlos und das Übetragen von PC zum iPhone funktioniert damit hervorragend. Gut, dass man immer noch auf "anwenden" klicken muss, ist sicher gewöhnungsbedürftig. Tags bearbeiten genügt auch nicht meinen Anforderungen. Aber dafür nutze ich ja eh schon leidenschaftlich gerne das Mp3tag Tool. Somit ist mein Problem mit dem Zusammenfügen der Alben wenigstens gelöst. Denn das funktioniert tatsächlich tadellos. Wenn es wieder mal ein großes Update für iTunes gibt werde ich es nochmal damit testen aber ich bin da pessimistisch.

Jedenfalls möchte ich mich bei euch Jungs herzlich bedanken, dass ihr so motiviert seid, jemandem zu helfen und euch auszutauschen.

Schöne Pfingsgrüße aus dem Schwarzwald

Guido
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday