1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

itunes startet 5 Minuten

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von Martin, 21.06.08.

  1. Martin

    Martin Gloster

    Dabei seit:
    28.03.04
    Beiträge:
    63
    Hi,

    habe ein Problem - der Titel weißt darauf hin - und auch mit der Suchfunktion hier im Forum keinerlei Lösungsansätze gefunden:

    Beim Start braucht iTunes seit einigen Tagen rund 5 Minuten um hochzufahren. In dieser Zeit legt es den Rechner (iBook g4) faktisch lahm. Danach funktioniert alles prima.

    Ich verwende OS 10.4.11, iTunes 7.6.2 und verwalte 31,8 GB Musik. Ach ja, Last.fm läuft parallel und scrobbelt fleißig mit. Und zugegeben iLike auch noch.

    Allerdings war der Parallelbetrieb von iTunes, Last.fm und iLike noch nie ein Problem. Sollte ja auch wenn ein Performance-Problem während des Betriebes geben und nicht beim starten, meine ich.

    Ich lasse wöchentlich Cocktail über den Rechner laufen, um alles in Ordnung zu halten.

    Ich kann mir eigentlich nur denken, das die iTunes Library oder die iTunes Music Library irgendwie nicht in Ordnung sind. Was, zur Hölle :), ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen Dateien?

    Danke, Martin
     
  2. MCDX

    MCDX Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    29.04.06
    Beiträge:
    367
    Das Problem könnte hier liegen. Wieso lässt du Cocktail laufen?


    Im Dateiformat?
    Die .xml, also iTunes Music Library.xml, wird eigentlich gar nicht benötigt im normalen Betrieb. Kannst du testweise löschen.

    Oder du löschst mal die .plist-Datei von iTunes unter /User/Library/Preferences.


    Was hat dich bisher daran gehindert, ein Backup deiner Musik zu machen (bzw solltest du ja eh schon haben) und iTunes zu Testzwecken eine neue Library anlegen zu lassen?
     
  3. UHDriver

    UHDriver Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    02.03.08
    Beiträge:
    439
    Hallo Martin,

    Cocktail o.ä. "Systemoptimierer" würde ich auch bleiben lassen, vgl. macmark.de.

    Hast Du evtl. in iTunes die Freigabe der Mediathek im lokalen Netzwerk aktiviert? Falls ja, deaktiviere die Einstellung mal und schau, was passiert.

    Gruß,
    UHDriver
     
  4. Martin

    Martin Gloster

    Dabei seit:
    28.03.04
    Beiträge:
    63
    @ MCDX: Hey, klar, im Dateiformat :) Nee, ist klar. OK, meine Frage war falsch formuliert. Welchen Sinn haben diese beiden Dateien, worin unterscheidet sich ihre Bestimmung?

    Und wofür ist die .plist-Datei gut?

    Backup ist da, kein Problem. Was ich aber wirklich nur äußerst ungern verlieren möchte sind die Bewertungen, Playlisten, etc, in die ich wirklich Arbeit gesteckt habe. Ich welcher Datei sind diese Infos abgelegt?

    Dank und Gruss, Martin
     
  5. Martin

    Martin Gloster

    Dabei seit:
    28.03.04
    Beiträge:
    63
    ...ich hatte damit bisher überhaupt keine Probleme. Tue dies um die Scripte zu der Zeit abarbeiten zu lassen, in der ich den Rechner nutze. Denn ich habe keine Ahnung wann OS X beliebt sich selbst aufzuräumen :)

    Ok, war ein Versuch, aber daran liegt es nicht.

    Dank und Gruss, Martin
     
  6. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Und wie legt man eine neue Library mit allen Playlists an?
     
  7. MCDX

    MCDX Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    29.04.06
    Beiträge:
    367
    "iTunes Library" speichert all deine Playlisten, Bewertungen uvm. im laufenden Betrieb. Müsst's nochmals genau nachlesen, aber die .xml steht schlicht für andere Programme offen zur Verfügung. (zb iLife Media Browser)

    Die .plist (Property List) speichert Einstellungen eines Programms.

    Alle Infos werden eben in der "iTunes Library" abgelegt. Sprich nur die Musik zu sichern, hilf selten viel, wenn der Rest im iTunes Ornder weg ist.


    Aber mal ehrlich, wieso meinst du dann OS X sagen zu müssen, wann es die Scripte laufen lassen soll?
    Stell dir vor, ich lasse nie solche "Optimierer" laufen und habe auch NIE Probleme mit dem System. ;)


    So weit ich weiss: unmöglich
    neue Library = leer, leerer, am leersten
     
  8. Martin

    Martin Gloster

    Dabei seit:
    28.03.04
    Beiträge:
    63
    Die Lösung

    ...nur um das Thema zu schließen:

    Der ganze Spuk hatte nichts mit iTunes zu tun. Die Platte hatte einen irreparablen Fehler. Nach kompletter Formatierung und Rücksicherung läuft alles wieder wie es soll.

    Trotzdem Dank und Gruß, Martin
     

Diese Seite empfehlen