• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

iTunes Match verfügbar

bluejay

Ingol
Mitglied seit
27.12.03
Beiträge
2.096
Ich habe gerade festgestellt, daß seit der iMatch-Aktivierung der Wiedergabezähler in meiner iTunes Mediathek nicht mehr funktioniert.
Bei auf iDevices gespielten Titel wird beim Synchronisieren der Zähler nicht entsprechend erhöht. Bei einigen Titeln wurde der Zähler sogar nach der Synchronisation zurückgesetzt.
Kann das irgendjemand nachvollziehen?
 

Genuine-G

Fairs Vortrefflicher
Mitglied seit
07.08.09
Beiträge
4.653
Ich habe gerade festgestellt, daß seit der iMatch-Aktivierung der Wiedergabezähler in meiner iTunes Mediathek nicht mehr funktioniert.
Kann das irgendjemand nachvollziehen?
Nachvollziehen nicht, aber bestätigen. ;)

Dass iTunes Match und der Wiedergabezähler nicht die besten Freunde sind, da haben schon einige Leute von berichtet. Wiedergabezählerbasierte automatische Playlisten funktionieren ja z.B. auch nicht. Meine Playlist "100 meistgespielt" bestand auf dem iPhone aus knapp 2.300 Songs.

Es scheint also so, als würde iTunes Match nur bestimmte Song-Parameter synchronisieren. Die Wiedergabehäufigkeit gehört offenbar leider (noch) nicht dazu...
 

bluejay

Ingol
Mitglied seit
27.12.03
Beiträge
2.096
Ja, iMatch auf iDevices unter iOS geht gar nicht. Ich habe mich etwas dämlich und unpräzise ausgedrückt: iMatch habe ich nur auf dem Mac in iTunes aktiviert. Auf iPhone/iPad ist es aus den genannten Gründen nicht aktiviert. Die Geräte synchronisiere ich nach wie vor über USB/WLAN mit iTunes. Und dabei ist mir eben aufgefallen, daß der Wiedergabezähler nicht nur nicht weitergeführt, sondern in einzelnen Fällen sogar zurückgesetzt wird.
Vielleicht ein Beispiel.
Titel bei der letzten Synchronisation 2x gespielt in der iTunes Mediathek. Titel in iTunes noch 3x gespielt, Zähler rauf auf 5. Titel weitere 2x auf dem iPad gespielt. Jetzt würde ich bei der nächsten Synchronisation einen Zählerstand von grob geschätzt 7 erwarten; war bisher auch immer so. Neu ist, daß der Zähler jetzt auf 2 zurückgesetzt wird, was ich mir nun gar nicht erklären kann.
 

Genuine-G

Fairs Vortrefflicher
Mitglied seit
07.08.09
Beiträge
4.653
Ah, okay! Jetzt wird's 'n bisschen klarer, was Du meinst...

Solange ich iTunes Match auf dem Mac und auf dem iPhone aktiviert hatte (aufgrund der bekannten verschiedensten nervigen "Bugs" hab' ich's auf beiden Geräten jetzt wieder deaktiviert und synce wieder ausschließlich lokal), hab' ich den Wiedergabezähler nicht so genau im Blick gehabt. Von daher kann ich nicht mehr sagen, wie das bei mir gewesen ist. Sieh' mir bitte nach, dass ich auch wenig Lust habe, nur um das jetzt mal zu testen, iTunes Match wieder zu aktivieren. Ich bin eigentlich ganz froh, dass jetzt wieder alles einigermaßen so läuft wie vor iTunes Match. Ich warte jetzt lieber erstmal ab bis Apple da nachgebessert hat, was sie hoffentlich tun werden.

Wenn Du iTunes Match auf dem Mac noch aktiviert hast, hast Du eigentlich auch das Phänomen, dass beim Syncen jedesmal auch die Genius-Daten gesynct werden? Um den Komfort der Kabellosigkeit zu genießen, synce ich seit iOS 5 quasi ausschließlich über WLAN und durch dieses ständige Syncen der Genius-Daten dauerte das bei mir jedesmal 10-15 Minuten, was mich ziemlich angenervt hat und letztendlich dazu geführt hat, dass ich iTunes Match auch auf dem Mac wieder deaktiviert habe. Nur so konnte man nämlich den dämlichen Genius-Daten-Sync abschalten. Ich nutze Genius ja nichtmal. Solange iTunes Match aktiviert ist, hat man keinerlei Option, Genius separat zu deaktivieren. Das scheint dann also wohl oder übel automatisch mit aktiv zu sein.
 

bluejay

Ingol
Mitglied seit
27.12.03
Beiträge
2.096
Ich sag ja, hab mich ziemlich dämlich ausgedrückt :)
Ja, Genius nervt bei mir auch, da ich es ohnehin nicht nutze und nie genutzt habe. Die Syncs dauern sehr lange. Außerdem bin ich dazu übergegangen, generell per WLAN vom iDevice aus zu syncen, niemals aus iTunes. Wenn ich aus iTunes synce habe ich seit Version 10.5.2 (11) - die ja kurz vor iMatch erschien, sodaß ich nicht mal sicher sagen kann, ob alle geschilderten Probleme wirklich von iMatch herrühren oder eher der aktuellen iTunes-Version zuzuordnen sind - unheimliche Probleme. Dabei ist es egal, ob ich per WLAN oder per USB synce. Z.T. werden Apps nicht auf das iPhone/iPad aktualisiert, was dann je nach App auch schon mal zu Datenverlusten führen kann, da die App beim Sync dann einfach gelöscht wird. Häufige Abbrüche des Sync nach mehreren Minuten kommen hinzu. Seltsamerweise ist mir das beim Sync vom iPhone/iPad aus noch nie passiert.
 

Genuine-G

Fairs Vortrefflicher
Mitglied seit
07.08.09
Beiträge
4.653
Uiii, nö, abgesehen von Genius hatte und habe ich solche Sync-Probleme nicht. Und seit der Deaktivierung von iTunes Match auf beiden Geräten ist bei mir auch hinsichtlich der Sync-Dauer alles wieder schick.

Beim heutigen Stand der Funktionalität hätte man sich iTunes Match rückblickend allerdings auch (noch) sparen können. Im Moment ist es für mich nichts anderes als ein Cloud-Backup für meine Musik. Ansonsten stellen die Nachteile die Vorteile in meinen Augen klar in den Schatten. Schade eigentlich... :(
 

oensen

Ontario
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
343
Ich hab mal ein paar Fragen zu iTunes Match:Ich habe in meiner Mediathek 3000 Songs
iCloud Status gefunden haben 2400
12 iCloud Duplikate
10 ungeeignet (Bitrate)
nur 5 haben den Status übertragen?
Und nachdem es die Songs analysiert hat, ist es jetzt dabei 1000 Songs zu laden.


Werden jetzt 1000 Songs hochgeladen? Oder in besserer Qualität nochmal geladen?
Heißt das iTunes Match hat nur 5 Titel nicht erkannt und musste sie übertragen?
 

oensen

Ontario
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
343
ok hab jetzt gesehen, dass 600 Titel nicht gefunden wurden, aber wieso lädt iTunes dann 1000 Titel?
 

lx88

Stina Lohmann
Mitglied seit
02.09.09
Beiträge
1.027
Und nachdem es die Songs analysiert hat, ist es jetzt dabei 1000 Songs zu laden.
Werden jetzt 1000 Songs hochgeladen? Oder in besserer Qualität nochmal geladen?
Generell ist es kein guter Stil nach 40 Minuten auf den eigenen Beitrag zu antworten, aber das muss ich dir ja nicht sagen schließlich bist du schon länger dabei wie meine Wenigkeit! ;)

Aber ich bin kein Korinthenkacker also zu deinem Problem:
Das ganze ist etwas missverständlich formuliert. Es werden keine 1000 Songs in besserer Qualität heruntergeladen sondern iTunes beginnt damit die Songs die nicht gefunden wurden auf die Server von Apple hochzuladen. Die Lieder in besser Qualität (wenn sie gematched wurden) kannst einfach dadurch laden, dass du sie lokal auf dem Rechner löschst und dann aus der iCloud neu lädst.

Am einfachsten du lässt den ganzen Prozess einfach mal laufen. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass er nach einiger Zeit doch wieder mehr Lieder findet und matched als am Anfang angegeben. Ich schließe mich Genuine-G an. So richtig ausgereift ist es noch nicht und es hat mich viele Stunden gekostet bis ich meine knapp 6.000 Lieder in einen Zustand gebracht habe, dass mir jetzt alles in hoher Qualität in der Cloud zur Verfügung steht.
 

oensen

Ontario
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
343
Der 2.post war als Update gedacht, da ich ja dann selber gesehen hatte, dass 600 nicht erkannt wurden
 

oensen

Ontario
Mitglied seit
14.04.09
Beiträge
343
Aber danke für deine Antwort!
Mal schauen ob iTunes im 2.durchgang mehr findet, ich wede auch mal versuchen alle Titel richtig zu taggen.

Wo finde ich denn die lokal gelöschten Titel dann zum runterladen.
Gibt es eine Möglichkeit auch die Tags von iTunes mit zu Laden?
 

lx88

Stina Lohmann
Mitglied seit
02.09.09
Beiträge
1.027
Nein die Musik ist genauso wie du sie vorher hattest, also auch deine eigenen CD-Cover und Angaben bezüglich Genre etc.
Wenn du dir dein iCloud-Status anzeigen lässt und "Gefunden" bei dem Lied steht kannst du es Löschen aber es wird in der Anzeige nur ausgegraut und durch einen Klick auf das nun angezeigte "iCloud-Symbol" wird es mit der gewünschten Qualität aus der Cloud geladen.