1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist OS X etwa virensicher ?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von peternie, 12.02.07.

  1. peternie

    peternie Morgenduft

    Dabei seit:
    02.01.07
    Beiträge:
    166
    Guten morgen,

    am Wochenende habe ich mich gefragt, welche Firewall und welchen Virenscanner ich wohl auf meinem Mac brauche. Eigentlich garkeinen, dachte ich. Aber es gibt ja durchaus Virenscanner für den Mac.

    Aktuell bin ich aufgrund dieses Berichtes aufgeschreckt worden:

    http://www.symantec.com/content/de/de/clubsymantec/articlelib.html

    Was haltet Ihr davon ? Habt Ihr Virenscanner, Firewalls und was weiss ich nicht alles auf dem Mac ?

    Ich habe ja noch keinen Mac, daher fehlt mir das nötige Hintergrundwissen.

    Schoene Gruesse,
    Peter
     
  2. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Leider wurde das Thema schon mehrfach besprochen. OS X braucht keine Virenscanner. Auch wenns die gibt....

    ich habe mehrere Macs, alle ohne Virenscanner usw..
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    ich hab keinen Virenscanner und werde mir auch erst einen anschaffen, wenn Viren für Mac OS in freier Wildbahn gefunden werden und nicht von einem Hersteller für ANtivirensoftware.
    Firewall hab ich die im System integrierte angeschaltet.
     
  4. Ultrasonic

    Ultrasonic Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.06
    Beiträge:
    417
    Also ich benutze die Firewall in meinem Router und die in OS X. An sonsten sauge ich einmal im Monat den Dreck aus der Tastatur und gut. Von Symantec würde ich Dir auf jeden Fall abraten, das kann sehr viel kaputt machen. Es gibt gute Virenscanner, sind jedoch mit einem Router und der OS X Firewall nicht zwingend notwenig, da es keine Viren für OS X gibt.
     
  5. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Sagen wir es so, wenn hier im Forum jemand glaubhaft berichtet das er auf seinem Mac durch einen Virus einen Schaden erlitten hat, dann denke ich über soetwas nach. Ich denke Apfeltalk ist das beste und vor allem objektivste Warnsystem hierfür.
     
  6. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ohne Router und Firewall braucht man auch keinen Virenscanner....... ich wüsste nicht was ein Router und eine Firewall mit Viren zu tun haben sollte. Klärst Du mich auf?
     
  7. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Was mich mal interessieren würde. Warum programmiert denn nicht jemand mal einen für's OS X? Irgendein pöser Purche muss da draussen doch zu finden sein denke ich.
     
  8. Also, man "selbst" braucht für das System KEINEN Virenscanner, da es keine Viren für OS X gibt die dem System schaden könnten.

    Einzig die Berechtigung eines Virenscanners ist, damit er die PC Viren aus den Emails isoliert, die einem PC Schaden könnten, wenn man diese "Anhänge" weiter schickt.
     
  9. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Ich betreue sichererlich 30 Macs und keiner hat einen Virenscanner. Braucht man auch nicht, denn es gibt ja nichts was er finden könnte außer Windows Viren...
     
  10. Hallo

    Hallo Gast

    Ich benutze nur einen Virenscanner um zu sehen ob dieser funktioniert. Dazu nehme ich dann ClamXav. Bis jetzt hat er alle Viren (keine für den Mac) gefunden.
    Dann freue ich mich immer, dass ich den eigentlich nur zum Spielen und zum Schauen, was es wieder Neues für den PC gibt, benötige.
     
  11. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    [/ironie]
    Klar braucht OS X einen Virenscanner... Ich nutze den hier. Den _muss_ man haben, sonst geht OS X ganz schnell kaputt: Brain.

    Das ist zwar eine exe Datei, aber die ist OS X kompatibel. Denn viele exe Files sind ja auch nicht Windows kompatibel.
    [/ironie]

    - Das kann nicht nur sein, das ist so. ;) Sicher wenn man das Gehirn nicht aus macht. ;)
     
  12. vautahl

    vautahl Zabergäurenette

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    604
    EIgentlich sollten wir als Mac-User so schlau sein und unsere Mails etc. scannen , um nicht die Windows Kollegen mit Viren zu infizieren!

    Nicht zum Träger werden!
     
  13. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Im Gegenteil... vernichtet Windows Systeme! Sie sind unsere Feinde. Feuer frei!
     
  14. vautahl

    vautahl Zabergäurenette

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    604
    Finde ich nicht richtig! Aber jedem das seine ich will ja auch nicht das wir auf diese Weise behandelt werden!
     
  15. Oh, Mann, Du hast ja eine heftige Einstellung.
     
  16. processus

    processus Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    15.09.06
    Beiträge:
    176
    Das geht doch nur, wenn Du den Virus *absichtlich* an einen Windowsnutzer weiterschickst.
     
  17. vautahl

    vautahl Zabergäurenette

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    604
    Naja , das wäre zu schön wenn alle Viren die im Umlauf sind *absichtlich* verschickt worden wären , ich glaube der größte Teil wird leider unwissentlich verteilt! Und da sind wir mit ungeschützten Mac Systemen potenzielle Überträger! Ist wie bei eienr Sache die mit Bienen und Blumen zu tun hat.
     
  18. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Selbst wenn es viele Viren hat (Windows) hält eine gute Firewall so ziehmlich alles ab! Ich habe auf dem Windowsrechner nie Virenalarm. Wenn aber mal die Firewall aus ist dauert es keine 15 Min bis sich der erste meldet^^
    Also ist mein bei OSX auch sicher, dank der Firewall. Ein Virenscanner ist meines Erachtens nach, nur nötig, wenn viele Viren rumschwirren (bzw. die Firewall nicht so gut ist/ein Sicherheitsloch hat)
     
  19. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Das wirklich gefährliche wäre ein "Code Injection" in Safari z.B. das dann unbemerkt Deine Daten an eine bestimmte IP sendet. Das ist eigentlich das "grösste" Problem welches aber zur Zeit nicht existiert. Viren, naja nicht angenehm aber auch nicht wirklich gefährlich wenn man Backup's macht. Trojaner auch nicht. Die lassen sich mit LittleSnitch zuverlässig stoppen.
    Nöö- ist mir schnuppe.
     
  20. vautahl

    vautahl Zabergäurenette

    Dabei seit:
    05.12.06
    Beiträge:
    604
    Langsam schnall ich auch warum die Windoofies Grund haben uns nicht zu mögen! Wir sind selber schuld!
     

Diese Seite empfehlen