1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ISDN Fax- Hard+Software für den Mac

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von fabriquez, 09.04.08.

  1. fabriquez

    fabriquez Carola

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    115
    Hallo Forum,

    wir haben unser Büro von PC auf Mac umgestellt, was sich teilweise etwas schwierig gestaltet. Z.B. habe ich bis jetzt noch keine Alternative zur Fritzbox gefunden. Gibt es ein USB ISDN (kein analog) Fax, mit einer gescheiten Software?

    Beim PC war faxen immer sehr praktisch:

    - Word Dok öffnen -> Drucken -> Fritzfax Drucker -> Nummer eingeben -> fertig
     
  2. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Faxen (analog) direkt per ISDN (digital) ist grundsätzlich nicht möglich.
    Bei der Fritz!Box wird die analoge Leitung per CAPI am ISDN-Anschluß emuliert (sozusagen ein Softwaremodem).
    Leider existiert dazu keine Mac-Software, weil CAPI auf Windows beschränkt ist.
    Du könntest am Mac nur per analogem Modem faxen, und das Modem dann per Wandler an den ISDN-Anschluß (oder an die Fritz!Box ohne Wandler an einen analogen Anschluß) anschließen.
    Letzte Möglichkeit wäre noch per Internet zu faxen.

    MfG
    MrFX
     
  3. fabriquez

    fabriquez Carola

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    115
    Ok danke. Dann besorge ich mir einfach ein ISDN/Analog Wandler und schliesse es an den Mac an. Werde ich mal versuchen.

    Edit:

    Nächstes Problem, der Mac hat kein analoges Modem. Hat nur 2x Lan, USB, FW400/800, usw. etzt noch zusätzlich ein USB Modem kaufen...
     
    #3 fabriquez, 09.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.08
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    auch am Mac macht die FritzBox einen schlanken Fuß! Tipp: Schau Dir mal Dial!Fritz an. Sehr genial um die Telefoniefunktionen der Fritzbox zu verwalten und aus dem Apple Adressbuch heraus die Anwahl anzustossen :)

    Den Wandler würde ich mir sparen: Fax ist analog, einfach das Modem dem Mac mit einer analogen Nebenstelle der Fritzbox verbinden und fertig. Wenn du das auf einem Mac machst und in den Systemeinstellungen Drucken/Faxen Sharing einschaltest hast einen Faxserver für dein komplettes Büro. Beim OS X Server ists etwas aufwändiger, geht aber auch - ist auf meiner unten verlinkten Macsupport-Seite beschrieben.

    Gruß Stefan
     
    landplage gefällt das.
  5. fabriquez

    fabriquez Carola

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    115
    Die Fritzsoftware ist schonmal sehr gut. Das Problem ist, wir haben hier nur eine ISDN Leitung und keine analoge. D.h. ich muss ja dieses Signal wandeln. Der Mac hat selbst kein Modem und von Frotz hatte ich nur eine PCI-Karte für den PC. Ich brauche also neue Hardware, könntest du mir da was empfehlen? FritzCard USB sollte ja mit der Mac Software DialFritz funktionieren, oder? Wird die Fritzcard denn als Fax angezeigt?
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    nimm eine beliebige Fritz!Box Fon WLAN - ganz nach Gusto, z.B. 7170 oder 7270. Die Box wandelt Dir das Signal um, weil es als Nebenstellenanlage mit analogen Ausgängen am ISDN-S0 hängt. Ich hab die 7270 Version mit dem DECT-Handset von Fritz im Einsatz und finde das einfach nur noch klasse (Review für meine Seiten ist gerade in Arbeit).

    Gruß Stefan
     
  7. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Fritz!Box und Fritz!Card sind nicht das gleiche... ich dachte wir sprechen von der Box. Die Box eine Telefonanlage mit Router, DSL-Modem, VoIP, WLAN und und und.
    Mit der funktioniert die angesprochene Software, allerdings eben vom Mac aus kein Fax.
    Die Box hängt im Netzwerk und kann von allen Rechnern angesprochen werden.
    Sie hat außerdem, wie oben bereits beschrieben, die entsprechenden Wandler drin, du kannst also ISDN- und Analog-Geräte anschließen.

    Eine Alternative hätte ich noch, falls du z. B. netzwerkweit faxen willst:
    Einen Faxserver unter Linux auf einem alten Rechner.
    Ich hatte hier einen Server mit einer AVM b1 ISA ISDN-Karte; der lief mit Hylafax als Faxserver.
    Eingehende Faxe wurden per Mail an mich weitergeleitet und mit entsprechenden Clients konnte man von jedem Rechner aus faxen.
    Würde zwar etwas Zeit zum Einrichten brauchen, wäre dafür aber im Preis unschlagbar.

    MfG
    MrFX
     
  8. ricknicker

    ricknicker Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    286
    Ich habe Windows XP unter Parallels laufen, damit kann ich mit LAN-Capi und FRIT!Fax auf die FRITZ!Box zugreifen und auch Faxe versenden. Fuer den gelegentlichen Faxversand reicht mir das aus. Faxempfang koennte die FRITZ!Box mit aktuellen Firmwareversionen wohl auch.

    Gruss

    Nicky
     
  9. fabriquez

    fabriquez Carola

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    115
    Das ist halt alles arg umständlich. A, liebsten wäre mir eine Box, die Faxe und Anrufe entgegennimmt, auch wenn der Mac aus ist. Weil ein Quadcore nachts laufen lassen ist ökonomisch nicht tragbar ;)

    Ich checke gerade die verschiedenen Lösungen und bislang habe ich jetzt unsere alte Faxnummer auf eine neue umleiten lassen. Ich bekomme nun alle Faxe als PDF auf meine Emailadresse. Versenden kann ich damit dann leider nur mit einer fremden Nummer.
     
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
  11. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
  12. ricknicker

    ricknicker Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    286
    klingt sehr genial, werd ich heut abend gleich antesten. der preis ist auch fair.
    das wuerde meine parallels installation ja schon fast ueberfluessig machen, wenn es noch anydvd und turbolister fuer mac geben wuerde :)
     
  13. ricknicker

    ricknicker Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    286
    hmm, fluppt net.
    unter windows in parallels kann ich mit fritz!fax ueber aktivierte lan-capi faxe versenden.
    warum nicht auch unter mac?

    ---
    edit: fluppt doch.
    wenn ich den druckertreiber verwenden will, muss die mitgelieferte anwendung aktiv sein.
    kann ich diese beiden sachen nicht irgendwie koppeln?
    also wenn ich den drucker auswaehle, soll fritz.mac.app starten und danach beendet werden.
     
    #13 ricknicker, 22.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.08
  14. Hellsdriver

    Hellsdriver Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    105
    Hi,
    ich habe einen Speedport W101V von der Telekom und einen HP Officejet 6310 All-in-One Drucker. Mein Telefon und auch mein Fax sind an den Speedport angeschlossen der Drucker hat zusätzlich noch eine Ethernetverbindung mit dem Speedport. Ich kann vom Rechner aus Faxen. Dokument mit Vorschau oder Pages öffnen -> Drucken -> Fax auswählen -> eine oder mehrere Nummern eintragen -> Drucken und das Fax wird verschickt!
     
  15. ricknicker

    ricknicker Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    286
    nun ja, ich denke, dass die funktionalitaet bei dir, hellsdriver, durch das eingesetzte endgeraet kommt, welches ja auch als fax fuers netzwerk konzipiert ist. hat ja aber mit fax-funktionalitaet eines w-lan routers, in dem fall der fritz!box, nichts zu tun :)

    die abgehende msn laesst sich momentan leider nicht einstellen, habe dem entwickler schon eine nachricht zukommen lassen.
     
  16. Hellsdriver

    Hellsdriver Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    105
    Ah Ok ich verstehe!

    Viel Glück!
     
  17. Schappfotoändih

    Dabei seit:
    01.12.07
    Beiträge:
    51
    ahhh :mad: Sollte das die Lösung meines Problems sein? Bei mit fluppt es nämlich nicht. Werde heute abend ausprobieren und berichten.
     
  18. ricknicker

    ricknicker Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.04.07
    Beiträge:
    286
    habe das tool ja vorgestern erst runtergeladen, gestern gab es schon eine neuere version auf deren server und eine "zuerst lesen". darin steht, dass die anwendung beim faxen nicht aktiv sein muss. habe gestern aber nicht mehr getestet. wenn ich nun noch die abgehende msn einstellen koennte, wuerd ich das sofort kaufen :)

    allerdings ist der einsatz der fritz!box bei mir ungewiss. plane ja seit langem auf vdsl umzusteigen, ab mai/juni gibt es bei t-com dann das neue speedport w 920v. moeglicherweise hat das aber auch den capiserver und koennte ueber die lancapi angesprochen werden. beim speedport w 900v und w 701v soll es ja auch gehen.
     
  19. Schappfotoändih

    Dabei seit:
    01.12.07
    Beiträge:
    51
    Ich habe einen "gefritzten" Speedport W900V mit einer aktuellen AVM Labor-Firmware. Funzt sagenhaft, außer das Faxen halt. Ich hab gerade mal nachgelesen. Ich habe einen Analog-Anschluss und an den Anschlusseinstellungen bisher nichts geändert. Ich denke (und hoffe) dass es daran gelegen hat.

    Gruß

    Stefan
     
  20. Schappfotoändih

    Dabei seit:
    01.12.07
    Beiträge:
    51
    So, eben Version 0.9.4 runtergeladen uns was soll ich sagen: Es funktioniert! Sogar übers Internet. Bei Auswahl von Controller 4 faxt sie (die Fritz!Box) übers Festnetz und bei Controller 5 übers I-Net. Klasse!

    Gruß

    Stefan

    Edit: Die Anwendung wird nur für die Erstinstallation benötigt und muss danach nicht ständig aktiv sein.
     
    #20 Schappfotoändih, 24.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.08

Diese Seite empfehlen