Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

Iphone Wasserschaden.

Lothar1812

Erdapfel
Mitglied seit
27.08.18
Beiträge
2
Hallo! Vor cirka 3 Monaten Ist mein Iphone 7 in meine Badewanne gefallen , und kaputtgegangen. Nach cirka 2 Minuten hat sich das Iphone von selbst ausgeschaltet , ich habe das Iphone sofort Mit einen Tuch trocken gemacht und über dei Heizung getrocknet. Danach ging es auch weider an. Bedauerlicherweiße ging das Display danach , nach lust und launen aus.

Nach dann cirka 2 Wochen war dies nicht mehr so und es funktionierte wunderbar! Jetzt vor cirka 2 Wochen war das gleiche Problem wieder. Ich bruache Hilfe Garantie habe ich nicht mehr! Habe schon alles probiert. LG Lothar1812
 

orcymmot

Herrenhut
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
2.269
Das Wasser hatte genug Zeit, um seine Wirkung zu entfalten.
Man hätte das Gerät sofort in reinem Alkohol baden können um möglichst viel Wasser von den Bauteilen zu verdrängen.

Jetzt ist die Korrosion soweit fortgeschritten, dass es nachhaltigen Schaden verursacht hat.

Dir bleibt vermutlich nur der komplette Austausch.
Denn jetzt noch einen konkreten Fehler/Hardwaredefekt ausfindig zu machen gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen, wenn es nicht sogar mehrere Schäden an verschiedenen Bauteilen sind.

Mach dir keine all zu großen Hoffnungen und schreib das Gerät ab.
 

MACaerer

Gelber Richard
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.451
Bei einem mobilen Gerät ist ein Vollbad quasi immer das Ende. Bei eindringender Flüssigkeit erzeugt die ständig vorhandene Stromquelle Kurzschlüsse und Kriechströme, wodurch die empfindlichen Bauteile wenn auch nicht sofort dann nach einiger Zeit beschädigt werden. Eigentlich könnte man ja erwarten, dass die Hersteller die Geräte soweit wasserdicht machen. Es muss ja nicht eine Tauchtiefe von 10Metern sein, aber ein kurzes Bad oder Spritzwasser sollten sie meiner Meinung nach schon abkönnen. Leider ist das wohl zu viel verlangt. :mad:

MACaerer
 

thomzz

Jonagold
Mitglied seit
26.08.18
Beiträge
20
wobei das "zeitweilige Untertauchen" muss ein iPhone 7 unbeschadet überstehen.
M.W. sind iPhones ab der 7. Reihe mit IP67 zertifiziert, d.h. staub- und wasserdicht. S.u.
Mein 7 Plus ging auch mal ohne Schaden baden.

War das Gerät evtl. schon mal zerlegt? Display ersetzt o.ä.?

  • IP0X: kein Schutz
  • IP1X: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 50 mm
  • IP2X: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm
  • IP3X: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 2,5 mm
  • IP4X: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 1,0 mm
  • IP5X: Geschützt gegen Staub in schädigender Menge
  • IP6X: Staubdicht
  • IPX0: kein Schutz
  • IPX1: Schutz gegen Tropfwasser
  • IPX2: Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
  • IPX3: Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
  • IPX4: Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
  • IPX5: Schutz gegen Strahlwasser (aus einer Düse) aus beliebigem Winkel
  • IPX6: Schutz gegen starkes Strahlwasser
  • IPX7: Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
  • IPX8: Schutz gegen dauerndes Untertauchen
  • IPX9: Schutz gegen Wasser bei Hochdruck- und Dampfstrahlreinigung
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

saw

Bittenfelder Apfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.982
wobei das "zeitweilige Untertauchen" muss ein iPhone 7 unbeschadet überstehen.
....
Macht es im Normalfall ja auch,
mein 8er und mein X habe ich schon mehrmals unter laufendem Wasserhahn gereinigt, nachdem jemand seine Cola drüber verteilt hatte.
Meine watch duscht schon über 1 Jahr jeden Tag mit mir und hat keine Schäden.
Entweder gibt es da "Ausreißer" in der Produktion, oder die Geräte wurden schon mal geöffnet oder die Beschreibung der Situation ist nicht immer 100% korrekt?
Das Apple hier jede Garantie ablehnt bei Wasserschäden, finde ich natürlich auch nicht okay.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Lothar1812

Erdapfel
Mitglied seit
27.08.18
Beiträge
2
wobei das "zeitweilige Untertauchen" muss ein iPhone 7 unbeschadet überstehen.
M.W. sind iPhones ab der 7. Reihe mit IP67 zertifiziert, d.h. staub- und wasserdicht. S.u.
Mein 7 Plus ging auch mal ohne Schaden baden.

War das Gerät evtl. schon mal zerlegt? Display ersetzt o.ä.?

  • IP0X: kein Schutz
  • IP1X: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 50 mm
  • IP2X: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm
  • IP3X: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 2,5 mm
  • IP4X: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 1,0 mm
  • IP5X: Geschützt gegen Staub in schädigender Menge
  • IP6X: Staubdicht
  • IPX0: kein Schutz
  • IPX1: Schutz gegen Tropfwasser
  • IPX2: Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
  • IPX3: Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
  • IPX4: Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
  • IPX5: Schutz gegen Strahlwasser (aus einer Düse) aus beliebigem Winkel
  • IPX6: Schutz gegen starkes Strahlwasser
  • IPX7: Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
  • IPX8: Schutz gegen dauerndes Untertauchen
  • IPX9: Schutz gegen Wasser bei Hochdruck- und Dampfstrahlreinigung
Es ist jan icht so das ich es untergetaucht habe. Es ist halt in die wanne gefallen und voll auf den boden aufgekommen. Hat auch schon bischen krach gemacht.
 

orcymmot

Herrenhut
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
2.269
Es ist jan icht so das ich es untergetaucht habe. Es ist halt in die wanne gefallen und voll auf den boden aufgekommen. Hat auch schon bischen krach gemacht.
Durch das Reinfallen allein kann schon ausreichender Wasserdruck auf die Dichtungen gewirkt haben, der zum Eindringen von Wasser geführt haben wird. Badewasser ist außerdem keine "klares Wasser" wie es bei der Zertifizierung vorausgesetzt/genannt wird.
Spätestens der Aufschlag auf dem Boden der Wanne im Wasser wird dann vermutlich dazu geführt haben, dass eine Dichtung nicht stand hielt.

Ich bleib dabei: Mach dir keine zu großen Hoffnungen. Erst recht nicht nach der langen Zeit, wo das Wasser sein Unwesen treiben konnte.
Sofortiges Alkoholbad des zerlegten Gerätes hätte vielleicht noch was gebracht. Jetzt vermutlich nur noch für die Vitrine, als Briefbeschwerer, als Türstopper geeignet. Klingt nicht toll, wird aber vermutlich so sein.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

thomzz

Jonagold
Mitglied seit
26.08.18
Beiträge
20
wie erwähnt, wenn dein iPhone sich technisch im Originalzustand befand und nicht "verbastelt" war, hätte es zu dem Wasserschaden nicht kommen dürfen. Kann mir nicht vorstellen, dass beim Aufprall (weder an der Wasseroberfläche, noch am Boden - ausser, dein Badewasser war 10 cm tief und das iPhone fiel aus 5 m Höhe rein o.ä.) und etwas undicht geworden ist.
Wie auch immer; wenn soviel Wasser eingedrungen ist, ist es nach dieser Zeit nicht mehr zu retten.
Evtl. hilft noch Zerlegen, Restfeuchte entfernen und einzelne Komponenten austauschen. Hab' mal ein 5S aus dem Klo gerettet und später nach einem Displaytausch lief es wieder einwandfrei.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

the_force

Friedberger Bohnapfel
Mitglied seit
20.11.09
Beiträge
533
Hallo,

IP2X: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm
Wenn man die Angaben bei Wikipedia so wortwörtlich nehmen könnte wie Du es getan hast, könne man jetzt schlussfolgern, dass das Gerät einen dauerhaften Beschuss aus einem AK47 standhalten würde. Dessen Kaliber liegt nämlich deutlich unter 12,5mm :)

Anders ausgedrückt: „Es kommt immer auf den Einzelfall an“...

Das Ding muss nur ein bisschen verbogen oder irgendwann mal unglücklich angeeckt sein. Eventuell reicht schon eine ausgeleierte Taste.

Ich würde mich nicht auf darauf verlassen und das schon gar nicht als eine zugesicherte Eigenschaft werten.

Just my 2C.

Gruß,
Jörg
 

thomzz

Jonagold
Mitglied seit
26.08.18
Beiträge
20
:) es sind Standards, welche ja irgendwie definiert und abgegrenzt sein müssen.
Zudem ist die gesamte Definition wesentlich ausführlicher.

Grundsätzlich betrifft dieses ja immer technisch einwandfreie Geräte.
 

MichaelS.

Erdapfel
Mitglied seit
31.08.18
Beiträge
4
Ich habe mit dem iPhone 7 schon tolle Unterwasservideos beim Schnorcheln im Meer gemacht. Geht einwandfrei und funktioniert alles nach wie vor bestens. Ist also wirklich wasserdicht, sogar im Salzwasser.
 

MichaelS.

Erdapfel
Mitglied seit
31.08.18
Beiträge
4
Dann hätte ich aber oft Glück. Hatte beim letzten Urlaub in Asien auf einer Insel an mehreren Tagen geschnorchelt und war jedesmal mit dem Handy gute 30 min unter Wasser, auch mal in Tiefen von ein, zwei Metern. War jedes Mal total problemlos...
 

orcymmot

Herrenhut
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
2.269
Dann hast du dennoch Glück gehabt.
Wenn auch öfter als manch anderer.
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.134
Möglicherweise gibt es da auch Produktschwankungen.

Aber weder das 7, 8er oder X sind „offiziell“ zum Schnorcheln geeignet. Ob man es dennoch macht und nicht z.B. ein geeignetes Case benutzt, ist natürlich jedem selbst überlassen.

Ich selber bin da ein Schisser. Einfach zu teuer das Zeug. :)
 

MichaelS.

Erdapfel
Mitglied seit
31.08.18
Beiträge
4
Oh Leute, ihr macht da ja jetzt echt Angst. Ich habe mir da überhaupt nichts bei gedacht - weil es eben heißt, das iPhone 7 sei wasserdicht. Und ich war wie gesagt mehrfach mit dem unter Wasser und auch längere Zeit. Ich habe für euch gerade ein Video, das dabei enstanden ist, auf yt hochgeladen, damit ihr seht, dass ich keinen Unsinn verzapfe:
Gruß
Michael
 

Der W aus M

Weigelts Zinszahler (Rotfranch)
Mitglied seit
20.04.09
Beiträge
251
#MichaelS.: Schönes Video, gefällt mir sehr!
Solltest du mit nem ungeschützten iPhone aber besser nicht mehr machen. ;)
 
  • Like
Wertungen: Cohni

ken-wut

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
30.09.09
Beiträge
2.363
Video lädt nur leider nicht. Ist aber bestimmt schön