1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone-Daten in nur 20 Sekunden gestohlen

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 25.03.10.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Den Anhang 60595 betrachten Die Sicherheitsexperten Vincenzo Iozzo und Ralf-Philipp Weinmann waren auf dem diesjährigen Pwn2Own Hacking-Wettbewerb die schnellsten, die dem iPhone zahlreiche Daten entlocken konnten: Mit dem Besuch einer einfachen Webseite und ohne weitere Nutzer-Interaktion gab das iPhone bereitwillig seine komplette Datenbank der gesendeten, empfangenen und sogar gelöschten Textnachrichten heraus. Die Hacker merkten an, dass sich mit der selben Methode auch mühelos Kontakte, Fotos und E-Mails extrahieren ließen. Glücklicherweise beinhalten die Wettbewerbsbedingungen neben einem Preisgeld über 15.000 Euro auch die Pflicht, die Sicherheitslücke direkt an Apple zu melden, wo das Schlupfloch hoffentlich behoben wird. Es gibt also keinen Grund zur Panik, die Veranstaltung ist jedoch eine Erinnerung an uns alle, dass man auf dem iPhone keinesfalls vor Angriffen sicher ist.
    [PRBREAK][/PRBREAK]
    via Engadget
     
    #1 Felix Rieseberg, 25.03.10
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.14
  2. Gaffalover

    Gaffalover Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    645
    Uh, das ist ja nicht so dolle.
    Dann hoffe ich mal, dass Apple das schnell repariert!

    Finde ich ne gute Veranstaltung.
     
  3. uffzvd

    uffzvd Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.10.07
    Beiträge:
    606
    Geile Sache - mich würd ja interessieren von wem das Preisgeld gestellt wird.

    Solange es Computer gibt wirds eben auch Sicherheitslücken geben - was für den einen Nutzen neuer Anwendungen ist ist für den anderen eben Grundlage des Datendiebstahls ;)

    Wer will schon gerne seine Nackedei-Urlaubsfotos mit Hackern teilen ;)
     
  4. duSty23

    duSty23 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    811
    Die sind doch eh total verpixelt, wenn sie mitm iPhone gemacht wurden :p
     
  5. iFilmin

    iFilmin Jonagold

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    21
    Nichts desto trotz wäre das ein ziemlich unangenehmes gefühl, seine Nacktfotos im Internet wiederzufinden ...
     
  6. d3d-design

    d3d-design Idared

    Dabei seit:
    30.10.09
    Beiträge:
    25
    Aber wer hat solche Fotos schon aufm Handy? Wenn ich nur dran denke wie oft Leute auf Party und so mal mein Handy in der Hand haben.. Nä!

    Aber trotzdem ziemlich schwach dass die Programme nicht weiter gekapselt sind und man über den Safari auf die gesamte Datenbank zugreifen kann..
     
  7. scnyda

    scnyda Gala

    Dabei seit:
    25.02.09
    Beiträge:
    51

    Damit ist eigentlich alles gesagt...
     
  8. Bissy

    Bissy Johannes Böttner

    Dabei seit:
    03.02.07
    Beiträge:
    1.159
    Hart! Aber echt genial, dass es irgendwelche Nerds gibt, die dass wirklich hinkriegen...
     
  9. JamesLaFleur

    JamesLaFleur Fießers Erstling

    Dabei seit:
    27.06.09
    Beiträge:
    128
    Tja, schade, dass Apple nicht solche "Nerds" beschäftigt, um solche peinlichen Sicherheitslücken im Vorfeld zu vermeiden! Nein, da stellen wir lieber noch ein paar Designer und Manager ein... o_O
     
  10. Jenz

    Jenz Stechapfel

    Dabei seit:
    30.01.10
    Beiträge:
    156
    Genau, die sollten das lieber wie Microsoft machen - zwar nicht so ein tolles Userinterface aber dafür wenigstens einen sicheren Browser...

    Äh, moment...

    o/

    Jenz
     
  11. bigmac21

    bigmac21 Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    18.03.08
    Beiträge:
    913
    Tolle Veranstaltung, macht immer wieder Spaß, drüber zu lesen.
     
  12. Phil o'Soph

    Phil o'Soph Prinzenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    542
    Das ist genauso wenig oder viel Grund zur Panik, wie bei anderen Telefonen und Betriebssystemen (Windows eingeschlossen). Die Lücke haben die Herren sicherlich nicht in den 20 Sekunden entdeckt, sondern bereits vorher ausfindig gemacht. Auf dem Wettbewerb haben sie nur die Seite zum Angriff programmiert (oder besser: den Code eingegeben, das Programm werden sie auch vorher schon entwickelt und getestet haben). Es ist also nicht auszuschließen, dass Andere ebenfalls Lücken kennen -- und vielleicht sogar schon nutzen. Insofern ist diese Nachricht schon wichtig: es ist bewiesen, dass es mindestens 1 Sicherheitslücke auf dem iPhone gibt und vielleicht auch mehrere vorhanden sind, mithin man sich mit dem iPhone nicht zu sicher fühlen darf. Zumindest nicht sicherer, als mit anderen Geräten.

    Phil o'Soph
     
  13. DatNiggo

    DatNiggo Normande

    Dabei seit:
    24.05.07
    Beiträge:
    575
    Das sehe ich genauso. Und wer denkt, sein iPhone wäre sicher, der hat sich genauso geschnitten wie jeder Computernutzer. Eine Hintertür gibt es immer. Man muss sie nur finden.

    Mich würde nur mal interessieren, was genau die Seite macht, dass man da so an die Daten rankommt.
     
  14. Mac_my_life

    Mac_my_life Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    01.11.08
    Beiträge:
    600
    Eine sehr konstruktive und produktive Veranstaltung! Finde ich sehr gut, dass so etwas gemacht wird.
    Apple sollte natürlich auch die Fehler beheben, aber ich glaube, wenn das solche Sicherheitslücken sind, dann wird Apple die Lücken auf jeden Fall schließen.
     
  15. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    <---------

    Tja, also die ganz feinen, kleinen Details wird man wohl nicht erkennen können :-D
     
  16. comfreak

    comfreak Roter Stettiner

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    959
    Und jetzt stelle man sich das ganze mit Flash vor.. :eek:

    comfreak
     
  17. Kim

    Kim Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.04.04
    Beiträge:
    129
    Tja, da hatte ausnahmsweise mal unsere IT recht mit der Ablehnung der iPhones und der Implementierung von Blackberries....
    Die sollen nämlich sicherer sein wie die iPhones. :(
     
  18. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    @comfreak: Jetzt erklär mal, wie du in dem Zusammenhang auf Flash kommst und warum Flash jetzt hier noch problematischer wäre?
     
  19. jomi

    jomi Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    1.138
    @DubiDuh: Vermutlich weil Flash ein weiteres Einfallstor für Sicherheitslücken bietet – mit dem zusätzlichen Nachteil, dass Apple den Quellcode nicht kontrolliert und darauf angewiesen ist, dass Adobe ein Sicherheitsupdate rausbringt.

    @Kim: Sind sie tatsächlich sicherer? Oder wurden sie bloß nicht gehackt?
     
  20. Skyee

    Skyee Damasonrenette

    Dabei seit:
    25.01.09
    Beiträge:
    490
    Das Blackberries sicherer sein sollen ist höchst zweifelhaft.

    Der Hack ist auch ziemlich lahm, weil man erst mal auf eine bestimmte Internetseite gehen muss und auch bleiben muss. Der Hacker hat einen großen Aufwand, aber eigentlich gar keinen Nutzen, außer irgendwo 15.000 Euro Preisgeld abzukassieren ;)
     

Diese Seite empfehlen