1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone 3G - zuviel iPod, zu wenig Telefon?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von pooh_der_bär, 25.07.08.

  1. pooh_der_bär

    pooh_der_bär Elstar

    Dabei seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    73
    Ich möchte nach ein paar Tagen der Nutzung eines iPhones 3G (16 GB) mal etwas zu dem Gerät loswerden. Erwartet bitte keinen sachlichen Bericht, es ist eher ein emotionaler Ausbruch, aber es liegt mir auf der Seele und geht in anderen iPhone-Erfahrungsthreads immer unter. Deswegen hier ein eigenes Thema.

    Ich habe seit Dienstag ein iPhone, aber wohl nicht mehr lange - obwohl ich von der Technik. der Optik und der Haptik absolut und hellauf begeistert bin.

    Ich hatte seit den seligen Zeiten eines Palm IIIx nicht mehr das Gefühl, wirklich etwas sinnvolles, schönes und unterhaltsames in der Hand zu haben wie das iPhone. Alles so glatt und rund! Alles durchdacht und innovativ! Allein dieses Programm, dessen Namen ich immer wieder vergesse, mit dem man aber Songs identifizieren kann, das ist abolut genial und erinnert in seiner Pfiffigkeit eben an jene Palm-Pionierzeiten. Dazu der absolut geschmeidig funktionierende Touchscreen, das kristallklare und helle Display, der super Sound in der iPod-Funktion, die problemlose Verbindung zum iMac. Sogar im Auto stecke ich einfach ein Kabel in die Kopfhörer-Buchse des Phones und in die AUX-Buchse des Radios, et voilà, es klappt. Alles ist so einfach!

    Ich bin sogar von der popeligen 2 Megapixel-Knipse angetan, weil die Darstellung der Fotos auf dem 3´´-Display einfach super ist. Völlig baff war ich über das Tempo der Lokalisierung, die ja nicht allein auf GPS setzt, sondern auch auf anderen Ortungs-Paramtern. Ich habe das Navi- und Ortungsfeature bei meinem Nokia E90 nie genutzt, weil ich in einen Sonnenbrand auf der Glatze bekommen habe, bevor das Gerät einen Standort ermittelt hat. Mit dem iPhone geht das schwuppdiwupp.

    Dazu gibt es jede Menge kleiner Spiele, die den Bewegungssensor nutzen. Damit ist das iPhone auch spielerisch neu und innovativ, fast wie eine kleine Mini-Wii.

    Alle Funktionen also, die Musik, Internet, Spaß, GPS angehen, sind beim iPhone nach meiner kurzen Erfahrung absolut topp gelöst!

    Nun aber das große ABER:

    Ich hatte mir eine größere Alltagstauglichkeit des iPhone versprochen, und die kann ich vor allem angesichts des krass schwachen Akkus nicht erkennen. Wenn man nicht akribisch kontrolliert, jedes Stromfresserchen abzustellen, ist man am Ende des Tages, vielleicht bei der Heimfahrt im Zug, ohne Strom! Was nützt mir ein noch so leichtes, flaches, mobiles Gerät, wenn ich ständig eine Steckdose in der Nähe und ein Ladegerät in der Tasche haben muss oder aber die Features nicht nutzen kann, weil sonst nach 2, 3 Stunden schluss ist mit iPhonen?

    Ähnlich kontraproduktiv für Telefon-Benutzer sind die Hänger beim Blättern und Bearbeiten der Kontakte oder beim SMS-Schreiben. Ich arbeite viel am Telefon, habe Zeitdruck, da will man das eine Gespräch beenden und in zwei Sekunden mit dem nächsten beginnen können. Da darf einfach nichts ruckeln und stocken, da muss es ruckzuck gehen!

    Wie gesagt - es blutet mir das Herz, dass das iPhone insgesamt so ein schönes Gerät ist, aber doch eben nach meinem Geschmack ein bisschen zu viel iPod und etwas zu wenig Telefon ist. Das konnte ich aus den Tests, die ich las, nicht richtig herausfiltern, auch aus einem eigenen kurzen Augenschein im Geschäft hat sich mir das nicht erschlossen. Erst die halbe Woche in Nutzung haben mir da die Augen geöffnet, leider. Die Alternative zum Verkauf des iPhones wäre, ein zweites Handy mit mir herum zu tragen, aber wer will das schon.

    So ist das iPhone für mich momentan zwar auf jeden Fall eine Ikone der Spaßgesellschaft mit höchstem Haben-Wollen-Faktor, aber leider kein ernstzunehmendes (und gleichzeit Spaß bringendes) Arbeitsgerät, wie ich es erhofft hatte.

    So, wollte ich mal gesagt haben. :innocent:
     
    bene12 und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    erstmal danke fuer den informativen beitrag. ist echt gelungen!

    das mit dem akku ist echt uebel. da habe ich auch schon die erfahrungen mit dem iphone 2g gemacht. undangeblich sollte diese ja noch zum 3g verbessert worden sein, wofort man rein gar nichts merkt. und das mit den rucklern soll soweit ich weiss mit einem kommenden update gefixt werden. bin mir da aber auch nicht sicher.
     
  3. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    weniger ipod > mehr telefon:
    nutze die ipod-funktionen weniger und es bleibt garantiert genug akkuleistung für einen arbeitsreichen tag. ;)
     
  4. derStyler

    derStyler Ingol

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    2.083
  5. pooh_der_bär

    pooh_der_bär Elstar

    Dabei seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    73
    Na ich weiß nicht. Wenn ich Musik höre bei allen ausgeschalteten Wireless-Features, kann ich einmal duch ganz Deutschland fahren und habe noch 3/4 Akku, das ist nicht das Problem.

    Das Problem sind: WiFi, 3G, Push - also gerade die Dinge, die das iPhone zum Arbeitsgerät machen (könnten).

    Am iPhone ist doch gerade der Gag, dass es alles richtig gut können soll. Features, die ich benutzen könnte, wenn ich genug Strom hätte sind irgendwie ... Folter. o_O
     
  6. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    dieser gordische knoten läßt sich nicht eben einfach auflösen. zum einen verlangen die gewünschten services einen fast dauerhaften aktivzustand dem iphone ab, unter nutzung von bekannt akkuleistung kostenden bauteilen (insbesondere 3g), zu anderen wünscht sich der (geschäfts-)kunde ein endgerät, dass auch in hemd- oder sakkotasche nicht allzu aufträgt. dies alles sollte dann wenigstens 72 stunden ohne notwendige auflandung seine dienste leisten.

    das iphone schafft es, diesen spagat, im vergleich zu seinen marktbegleitern, noch ganz gut zu meistern. darüberhinaus bietet die zubehörindustrie nette kleine akku-erweiterungen, die zumeist auch über eine ladefunktion verfügen.
     
  7. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    hmmm, also ich denke dass viele einfach mit zu hohen Erwartungen das 3G in Benutzung nehmen!
    Es stimmt schon, dass es doof ist mit dem Akku und den Rucklern, etc. aber das wird bstimmt durch zukünftige Softwareupdates verbessert.

    Vergleicht man das iPhone (ob 3G oder das alte) mit anderen Smartphones, so liegt das iphone meilenweit vorne!!
    man stelle sich mal das arbeiten mit einem blackberry un er kleinen tasten und dem kleinen displa vor...
     
  8. lm87

    lm87 Gast

    Angeblich ist die Akkulaufzeit auf allein iPhone 2G seit 2.0 ebenfalls gesunken. Es könnte alles an der Software liegen.
     
  9. pooh_der_bär

    pooh_der_bär Elstar

    Dabei seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    73
    Hey Leute, ich weiß das Gerät schon zu schätzen. Sitze im Garten und schreibe diese Zeilen entspannt auf dem iPhone. Vorher bisschen Monkeyball gespielt und Mail gecheckt. Schon echt schön...
     
    #9 pooh_der_bär, 25.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.08
  10. boe6ie

    boe6ie Querina

    Dabei seit:
    01.02.08
    Beiträge:
    187
    kann man den akku eigtl austauschen lassen, wenn der seine kapazität verloren hat?
     
  11. jack000

    jack000 Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    397
    was meinst du? und wo?

    http://www.juicebarenergy.com/
    das ist nicht schlecht, so für den notfall, aber gibts halt nicht fürs iphone..
     
  12. derStyler

    derStyler Ingol

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    2.083
  13. boe6ie

    boe6ie Querina

    Dabei seit:
    01.02.08
    Beiträge:
    187
  14. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    wer will mit so nem ding immer rumlaufen? dann doch lieber direkt ein mba mit skype ;)
     
  15. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    kensington mini akku (mit ladefunktion) ...
     
  16. Der Akku ist schon nicht der Beste, klar.

    Aber UMTS und GPS fressen einfach Strom.

    Und mal ehrlich:
    Jeder hat doch eine Steckdose daheim und kann das Gerät einfach über Nacht aufladen.
     
  17. WiikCore

    WiikCore Auralia

    Dabei seit:
    02.01.08
    Beiträge:
    197
    Ich kann das Problem mit dem schwachen Akku auch nicht so ganz nachvollziehen. Klar, einerseits ist es natürlich nervig wenn man "jeden Abend" das Teil an die Steckdose hauen muss, allerdings ist es dann zu 100% noch nicht alle. Habe in der letzten Woche mal versucht das auszureizen und trotz relativ intensiver Benutzung von Internet, Telefon und iPod-Funktion hat es doch fast 2 Tage gehalten bis es wirklich so gut wie aus war. Und viel länger hat mein SOny-Erricsson Handy auch nicht gehalten.
     
  18. Markovic

    Markovic Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    25.09.07
    Beiträge:
    177
    was habt ihr eigentlich alle mit dem Akku?
    Mein Akku hält einen ganzen Tag, mit 3G on!
    Wenn ich spiele geht der schon nach 5 h leer, aber das war bei anderen Handys genauso.
    Beim Sony Ericsson W810i z.B. Morgens um 8 in die Schule (damals), langweilig also Handy raus und Texas Hold'em spielen. Um 13 Uhr war der dann schon fast leer. Und er hat auch noch weiterverbraucht im Stand By.
    Mein iPhone 3G hatte gestern abend um 23 Uhr nur noch 10% Akku, als ich nach der harten Partynacht heute morgen dann vorhin um 4 aufgestanden bin war das iPhone immer noch an!

    Allerdings habe ich auch einige Sachen am iPhone zu bemägeln:
    Stellt man sich seinen Wecker und geht schlafen (das iPhone bleibt im Vibrationsmodus), dann kann es sein, dass der Wecker nicht klingelt. Und nicht nur einer, sondern alle. Weil, wenn ich eine SMS bekomme, einen Anruf oder sonst irgendwas ist wie 10% baterrie meldung, das eine Notification auf dem Homescreen verursacht, muss diese weggeklickt werden, bevor der Wecker seine Notification bringen kann. D.h. ich habe 10 Wecker gestellt, und diese Klingeln alle hintereinander sobald ich längst verschlafen hab.
     
  19. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Der Akku ist genial...viel besser als der des 2G iPhones.
    Ich kann soo lange im Netz surfen, etwas telefonieren und sehr viele Spiele spielen(SMB etc)...der Akku haelt...und alle 2 Tage die Nacht ueber laedt er meistens.
    Man muss natuerlich auch kleine Sachen beachten wie zum Bsp. Helligkeit runterstellen und 3G ausschalten wenn es keins gibt bzw WiFi.
     
  20. Apfelchips

    Apfelchips Roter Stettiner

    Dabei seit:
    30.06.07
    Beiträge:
    974
    Also ich hatte in der Schule immer so etwas, was sich "Unterricht" nennt.
    Wenn man da ein Handy rausholt guckten die Lehrer immer so blöd. :oops: ;)
     

Diese Seite empfehlen