1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone 2G völlig nass !?@“#*

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Rokuy, 25.07.09.

  1. Rokuy

    Rokuy Braeburn

    Dabei seit:
    06.06.08
    Beiträge:
    43
    Hi Leute
    Mein etwa 1 jähriges iPhone 2g war im See baden gegangen. es wurde mir in den see gefallen und blieb etwa 15-25 sekunden im wasser und habe es dann raus geholt..
    also ich zuhause war habe ich es in einem tuch in den backofen getan und bei 30° unluft drinen gelassen.
    Das iPhone ging eigentlich nicht. ich habe es ans stromkabel gesteckt und dann angestellt. ich konnte es dann anschalten es war aber nur 5 sekunden an also am Starten und es hat geflakert.. und das licht war leicht grünlich... danach ging das iphone nicht mehr.
    habe es auseinander genommen und habe es jetzt etwa einen tag lang an die luft gestellt auf die hoffnung wenn ich es zusammensetze wieder funktioniert.
    es ist jetzt noch nicht zusammengesetzt.

    Was könnte ich machen das es wieder funktioniert. Verschiedene atren zu trocknen?
    Welche teile könnten kaputt sein? welche teile könnte man ersetzen? welche teile könnten nicht beschädigt sein?

    Bitte schreibt alles was ihr wisst..
    Bin um alle kommentare froh ;)

    iPhone 2G 16GB

    Danke euch schonmal im voraus..!^^
     
  2. paulchen2000

    paulchen2000 Braeburn

    Dabei seit:
    05.06.09
    Beiträge:
    42
    Feuchtigkeit ist meist ein Totalschaden, entweder direkt oder aber nach einigen Wochen / monaten durch die Korrosion auf der Platine. Prinzipell könntest du es zerlegen und mit irgendeinem Propanolgemisch reinigen (Ultraschallbad) das Display natürlich nicht, auftretende Flecken im Screen können nur durch Austausch behoben werden. Ausserdem sollte nach dem Kontakt mit Flüssigkeit sofort der Akku entfernt werden und das Gerät natürlich nicht mit dem Stromnetz verbinden.

    Die Sache mit dem Stromnetz wirds noch schlimmer gemacht haben, ansonsten versuch dir eine Flasche Propanol (oder besser was anderes - Google vielleicht mal -) in der Apotheke zu holen und lege die Platine für 1-2 Std. in ein Ultraschallbad. Diese Teile womit man auch Schmuck reinigt (gibts auch manchmal im Aldi für 10-20€)

    Die Tipps oben sind mein Tipps! Ich bin kein Fachmann, das ist nur dass was ich tun würde. Villeicht kann dir jemand noch was besseres empflehlen. Ich habe zumindest so schon einige Geräte gereinigt und die laufen heute noch.
     
  3. Applemax123

    Applemax123 Starking

    Dabei seit:
    10.08.08
    Beiträge:
    222
    Oha...das hört sich leider wirklich nach nem Totalschaden an!
    Wie schon gesagt, wenn sowas passiert muss so schnell wie möglich der Akku raus und dann am besten einfach mal 2 Wochen liegen lassen ohne etwas zu machen....
    Wenn du Glück hast ist es dann getrocknet und kann wieder betrieben werden!
    Sobald Strom und Wasser zusammentreffen, sollte ja bekannt sein was passiert...Leider gibts auch Teile im Iphone die auch ohne die Mithilfe von Strom durch Wasser beschädigt werden! :(

    Sieht leider schlecht aus, aber lass nichts unversucht!
     
  4. HaukeG5

    HaukeG5 Auralia

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    200
    Vergiss es, das Teil ist Mausetot und wird es bleiben. Wenn es an war als es ins Wasser fiel war der Schaden bereits da. Halbleiter mögen keinen Kurzschluss, die sind hin. Das 2G taugt nur noch als Türstopper oder Briefbeschwerer.
     
  5. catrat

    catrat Jamba

    Dabei seit:
    10.12.05
    Beiträge:
    56
    BLOß NICHT für 1-2h ins Ultraschallbad! Das wird sich tierisch erhitzen dadrinn. Ich hab mal bei nem Praktikum Stahlteile von Schmutz mit Hilfe solcher Gerätschaften reinigen müssen und die waren nach 10 Min schon extrem warm. Was glaubste, wie heiß die werden, wenn man die 1-2h ins Ultraschallbad reinlegt?
    Außerdem weiß ich nicht, ob durch das Ultraschallbad das Isopropanol nicht evtl in irgendwelche Ritzen in der Elektronik einsickern könnte und da dann Schaden anrichten kann. (So Platinen sind ja in der Regel vielschichtig, nicht, dass sich hinterher noch die Schichten leicht ablösen - nur ne Vermutung).
     
  6. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Wegwerfen, vergessen.
     
  7. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    was auch immer noch funktioniert hat, wird imho durch den etwas radikalen „trocknungsversuch“ im backofen und den anschliessenden kontakt mit dem ladekabel endgültig gekillt worden sein …
     
  8. Link´n Dark

    Link´n Dark Macoun

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    118
    Das alte Nokia Handy meiner Freundin hat ein ca. 10 sekündiges Bad in einer Teetasse überlebt. Nach einer Woche trocknen mit herausgenommenem Akku ging es wieder perfekt.
    Aber der alte Knochen ist mit so einem komplexen gerät wie dem iPhone natürlich kaum vergleichbar...
     
  9. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Na ja, 30° bei Umluft finde ich jetzt nicht unbedingt radikal - das schafft auch die Sonne ;)

    Aber ich schließe mich den Anderen auch gern an: Es klingt nach einem Totalschaden und selbst wenn es wieder laufen würde, dann sicher nicht für lange. Die Frage wäre, ob man ein unzuverlässig arbeitendes Gerät am Mann haben möchte oder lieber ein Telefon, das auch arbeitet, wenn man es braucht :)
     
  10. MC QUEEN

    MC QUEEN Raisin Rouge

    Dabei seit:
    13.10.08
    Beiträge:
    1.191
    Angenommen mir fällt das 3G S ins wasser wenn es aus ist ist es dann noch zu retten ?
     
  11. Applemax123

    Applemax123 Starking

    Dabei seit:
    10.08.08
    Beiträge:
    222
    Wie gesagt, wenn du es 2 Wochen liegen lässt ohne es anzuschalten oder an den Strom zum anzuschliessen besteht eine Chance....Kann sein, muss aber natürlich nicht.
     
  12. iNick5

    iNick5 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    670
    Nicht zwangsläufig, aber es ist durchaus möglich es zu retten. Dies bedarf viel Geduld und am besten einer professionellen Reinigung, um auch auf lange Sicht das Gerät noch genießen zu können.

    Sogar im angeschaltetet Zustand kann das 3G S Wasser aushalten ;) Siehe hier
     
  13. HaukeG5

    HaukeG5 Auralia

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    200
    mit ganz viel Papst in der Tasche, ja
     
  14. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    15-20º, eingebettet in feuchtigkeitsentziehenden reis oder silikat, sind deutlich eher geeignet, weitere schäden - etwa am display oder dem mainboard - zu vermeiden und eine trockung herbeizuführen als die vom threadersteller gewählte methode. die nämlich bringt kaum die feuchtigkeit aus dem gerät, sondern verteilt sie als wasserdampf gleichmäßig überall …
     
    #14 eyecandy, 25.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.09
    michaelny gefällt das.
  15. Jerie

    Jerie Jonagold

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    19
    na ob das video mal echt ist ^^
     
  16. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.124
    Falls es nicht mehr angeht:

    Wenn du jemand hast, der das Mainboard aus- und mit dem Rest fachmännisch wieder einbauen kann:

    Aus der Apotheke Isopropylalkohol kaufen und das Mainboard zwei Stunden darin legen.

    Kein Witz. Was das Mainboard betrifft, ist nicht zwangsläufig das Wasser das Problem alleine, sondern nach Trocknung im Wasser enthaltene Zeugs, das auf dem Mainboard verbleibt und - mal plakativ gesagt - für Mini-Kurzschlüsse und Fehlleitungen sorgt (Dreck, Salze etc.).

    Die würden durch das Bad im Alkohol wieder entfernt. So habe ich zB vor 2 Jahren mein Nokia wieder zum Laufen gebracht.
     
  17. Rokuy

    Rokuy Braeburn

    Dabei seit:
    06.06.08
    Beiträge:
    43
    Hmm also zuerst dachte ich auch es würde nicht mehr zu retten sein.
    Jetzt aber nach 3 Tagen in einer Tüte mit Salz nebenbei hat sich das iPhone wohl ausgetrocknet..
    Habe es jetzt zusammengesezt und es funktioniert wie neu.. keine schäden zu erkennen daten immer noch drauf..
    alles wie es war.. ich bin wohl glücklich..
    Danke trotzdem euren Kommentaren und Tipps.
    Grz Tim
     
  18. Rokuy

    Rokuy Braeburn

    Dabei seit:
    06.06.08
    Beiträge:
    43
    /closed
     
  19. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.124
    Wie gesagt, auch wenn es stottert oder vor allem Akkulaufzeit jetzt kürzer erscheint, reinige Mainboard wie vorgeschlagen! Denn dann ist es auf nach Verdunstung des Wassers verbliebenen Schmutz zurückzuführen, dass die Schaltung bzw. die elektrische Leitung beeinflusst.

    Alles Gute :-D
     
  20. Rokuy

    Rokuy Braeburn

    Dabei seit:
    06.06.08
    Beiträge:
    43
    jop mal schauen in den nächsten tagen wie sich mein iphone verhält..
     

Diese Seite empfehlen