• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

[Sammelthread] iPhone 11 Pro & 11 Pro Max - Eindrücke & Erfahrungen

iPhone10S

Normande
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
580
Samsung S5 ist 2014 auf den Markt gekommen. 2015 habe eins gekauft für 370 Euro (gab damals schon S6). S5 war das letzte s-Modell, bei dem man selbst den Akku tauschen konnte. Das Handy funktioniert bis heute tadellos. Im Fruejahr habe ich bei Samsung einen neuen Original-Akku gekauft, hat ca 25 Euro gekostet.
Genau das wurde oben geschrieben, dass der Wert Verfall der Handys direkt einsetzt. Du bestätigst genau das. Du hast es neu für 370 € gekauft. Das Handy war also nach einem Jahr selbst im Laden günstig zu bekommen. Und woran liegt das, genau an der Sache die wir die ganze Zeit geschrieben haben. Dass du dich darüber freust ist schön für dich, andere sehen das anders.

Dazu kommt das es für dein Handy, wenn überhaupt, mal 1-2 Betriebssystem Updates gab. In Sachen Software Sicherheit ist dein Telefon wahrscheinlich offen wie ein Scheunentor.

Das ist noch funktioniert freut mich für dich. Dass du den Akku bei der Generation noch tauschen konntest ist ja eine ganz andere Geschichte. Wir haben übrigens jetzt 2019. Da kannst du auch bei Samsung den Akku nicht mehr selber tauschen. Zumindest nicht bei der Preisklasse von der wir sprechen.

Ich hab auch noch ein altes Nokia hier im Schrank liegen, das funktioniert auch noch. Hat hier in der Argumentationskette aber leider nichts zu tun. Freu dich an deinem Samsung wenn’s dir Spaß macht. Liebe Grüße
 

RealKeyserSoze

Gast
Hier gibt es einen Foto Blindtest & deren Ergebnisse, unter anderem mit dem 11 Pro Max / XS Max

Klick mich
 

iPhone10S

Normande
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
580
Hier gibt es einen Foto Blindtest & deren Ergebnisse, unter anderem mit dem 11 Pro Max / XS Max

Klick mich
Blindtests werden jedes Jahr gemacht.

Diese Tests bringen Ergebnisse, die null Aussagekraft haben. Warum, es wird bewertet welches Foto jemandem besser gefällt.

Was soll das für eine Aussagekraft haben. Einzig und allein der Vergleich eines Profifotos mit einer Spiegelreflexkamera als Ausgangsbasis, was eins zu eins die reale Situation wiedergibt im Vergleich zu den Smartphones wäre sinnvoll.

Sprich welches Smartphone kommt am nächsten an das Profibild heran, und dies blind getestet wäre ein sinnvoller Testaufbau, oder?

Alles andere kann doch nicht zur Wiedergabebeurteilung einer guten Kamera dienen. Oh man...Versteh einer diese Welt. Da kann ich auch gleich durch Photoshop jagen.

Der Nachtmodus bei den Android Geräten ist halt viel spektakulärer. Sieht cooler aus, aber entspricht weniger der Realität. Die Realität ist halt etwas langweiliger.
 
Zuletzt bearbeitet:

saw

Harberts Renette
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.032
Warum, es wird bewertet welches Foto jemanden besser gefällt.
Was den meisten "Smartphoneknippsern" das wichtigste sein dürfte.
Die Bilder sollen doch mir gefallen.
Bei dem Test dort, geht es doch gerade darum und nicht darum in wie weit eine Kamera an eine Systemkamera ran kommt.
 
  • Like
Wertungen: Queeky und faux

iPhone10S

Normande
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
580
Was den meisten "Smartphoneknippsern" das wichtigste sein dürfte.
Die Bilder sollen doch mir gefallen.
Bei dem Test dort, geht es doch gerade darum und nicht darum in wie weit eine Kamera an eine Systemkamera ran kommt.
Also wenn ich 1200 € für ein Telefon ausgebe geht es mir darum, dass die Kamera die reale Situation wieder gibt, nicht dass sie irgendetwas hinzu dichtet.

Das kann ich auch diesen Test überhaupt nicht entnehmen. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, was ich aus diesem Testergebnis schließen soll?

Ich möchte neutrale Fotos in meiner Kamera Roll haben. Dafür bezahle ich. Will ich spektakulär haben, drücke ich nachher auf den Knopf in der Foto App. Niemand der ein Fotoapparat kauft, selbst eine 300 € KnipsKiste, würde sagen es ist toll die Kamera ändert das Bild schon ab, weil es Leuten besser gefällt. Das Wasser ist blauer, der Himmel ist blauer und die Leute sehen aus als hätten sie keine Falten. Das will niemand. Außer Instagrammer oder so. Und genau in wie weit die Kameras in den Fotoprozess eingreifen, erwähnt dieser Test eben nicht, von daher ist der für mich völliger Blödsinn.

Ohne Referenzbild kein Vergleich auf seriöser Ebene.
 
Zuletzt bearbeitet:

Balkenende

Laxtons Superb
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.404
Was ist daran unseriös, wenn der Test lautet Smartphonekamera gegen Smartphonekamera?

Er lautet ja nicht Smartphonekamera gegen Spiegelreflex.
 

iPhone10S

Normande
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
580
Was ist daran unseriös, wenn der Test lautet Smartphonekamera gegen Smartphonekamera?

Er lautet ja nicht Smartphonekamera gegen Spiegelreflex.
Ich meine die Leute beurteilen die Bilder ohne zu wissen wie die reale Situation zum Zeitpunkt der Fotografie war. Ich will kein Vergleich zu einer Spiegelreflexkamera.

Da hast du mich falsch verstanden, sie hätten ein absolut gutes Referenzbild einer Spiegelreflexkamera als Grundlage nehmen können. Und dann die Leute fragen können, welches gefällt euch am besten im Vergleich zu diesem. So sah es aus als wir die Bilder gemacht haben. Und jetzt vergleicht.
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
31.679
Es sah auch mit einer Spiegelreflexkamera eben nicht so aus, wie es unterschiedliche Menschen wahrnehmen.
Der Vergleich hier ist nichts weiter als ein, was gefällt dir nach deinem Dafürhalten besser und nicht, was Entspricht der vermeintliche Qualität der Spiegelreflexkamera am Ehesten.
 
  • Like
Wertungen: saw

iPhone10S

Normande
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
580
Es sah auch mit einer Spiegelreflexkamera eben nicht so aus, wie es unterschiedliche Menschen wahrnehmen.
Der Vergleich hier ist nichts weiter als ein, was gefällt dir nach deinem Dafürhalten besser und nicht, was Entspricht der vermeintliche Qualität der Spiegelreflexkamera am Ehesten.
Da hast du recht, das ist mir natürlich schon klar. Naja egal.
Jeder soll seine Sachen auch so empfinden wie möchte. Wenn ich mir ein Smartphone kaufen wollte, könnte ich für mich persönlich jetzt nicht wirklich etwas als Kaufentscheidung entnehmen.

WLAN Call ist aus, nutze ich nicht. Netz ist Telekom.
Ich hatte halt Gesprächsabbrüche bei beiden Vorgängern dann und wann. Sowohl beim x als auch Xs. Ich telefoniere relativ viel mit Kunden, da hat das manchmal richtig genervt. Seltsamerweise habe ich das seit dem 11 Pro Max überhaupt nicht mehr gehabt. WLAN Call habe ich immer eingeschaltet. Es passierte aber unabhängig davon, ob es jetzt im WLAN eingebucht war oder nicht.

Sehr schwierig zu sagen, woran es wirklich liegt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Queeky

Allington Pepping
Mitglied seit
19.09.18
Beiträge
193
Ich meine die Leute beurteilen die Bilder ohne zu wissen wie die reale Situation zum Zeitpunkt der Fotografie war. Ich will kein Vergleich zu einer Spiegelreflexkamera.

Da hast du mich falsch verstanden, sie hätten ein absolut gutes Referenzbild einer Spiegelreflexkamera als Grundlage nehmen können. Und dann die Leute fragen können, welches gefällt euch am besten im Vergleich zu diesem. So sah es aus als wir die Bilder gemacht haben. Und jetzt vergleicht.
Diese ständigen Vergleiche zu Spiegelreflexkameras interessieren mich z.B. überhaupt nicht. Das ist mir völlig egal, wie eine Situation jetzt gerade auf einer Nikon oder einer Sony xy aussehen würde. Ich habe mir ein 11 Pro gekauft, und darauf müssen mir die Fotos gefallen.
Bei Vergleichstests zwischen z.B. einem Huawei P30 Pro und einem iPhone 11 Pro, auch dann ist es mir egal wie die Situation auf einer Spiegelreflex aussieht. Ich möchte dann wissen, von welchem der beiden Phones gefallen mir persönlich die Fotos besser.

Immer diese Vergleiche zu Spiegelreflexkameras. Ich finde die absolut überflüssig. Wenn ich mir einen Golf 7 kaufe, dann würde ich den auch nicht ständig mit z.B. einem Maserati vergleichen. Oder ob das Fahrwerk eines Audi A3 an das eines Audi RS3 herankommt.
 

iPhone10S

Normande
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
580
Diese ständigen Vergleiche zu Spiegelreflexkameras interessieren mich z.B. überhaupt nicht. Das ist mir völlig egal, wie eine Situation jetzt gerade auf einer Nikon oder einer Sony xy aussehen würde. Ich habe mir ein 11 Pro gekauft, und darauf müssen mir die Fotos gefallen.
Bei Vergleichstests zwischen z.B. einem Huawei P30 Pro und einem iPhone 11 Pro, auch dann ist es mir egal wie die Situation auf einer Spiegelreflex aussieht. Ich möchte dann wissen, von welchem der beiden Phones gefallen mir persönlich die Fotos besser.

Immer diese Vergleiche zu Spiegelreflexkameras. Ich finde die absolut überflüssig. Wenn ich mir einen Golf 7 kaufe, dann würde ich den auch nicht ständig mit z.B. einem Maserati vergleichen. Oder ob das Fahrwerk eines Audi A3 an das eines Audi RS3 herankommt.
So sind die Ansprüche eben unterschiedlich, ich möchte eine Kamera haben, die die Situation so wiedergibt, wie sie ausschaute als das Pic geknipst habe. Du möchtest Fotos haben die dir gefallen, weil sie irgendwie eine bestimmte Stilrichtung haben. Ob sie realitätsnah Aussehen ist dir im gewissen Rahmen also egal.

Spiegelreflexkameras liefern halt immer noch die besten Bilder. Und das ist nun mal der Maßstab, an dem sich alle orientieren, die gute Fotos haben wollen. Und natürlich versuchen die Hersteller von Smartphones immer näher an diesen Maßstab heranzurücken. Das willst du gar nicht abstreiten, oder? In deinem günstigen Audi wird ja auch nicht absichtlich ein schlechtes Fahrwerk eingebaut. Sondern das was für das Geld möglich ist. Das es immer ein besseres gibt ist klar.

Am Ende kauft jeder was er will und ihm gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

EmHa

Starking
Mitglied seit
21.06.17
Beiträge
222
Spiegelreflexkameras liefern halt immer noch die besten Bilder.
Kannst Du das belegen?

Zu deinem natürlichem Bild der DSLRs sei nur angemerkt, dass JPGs durch die JPG-Engine bereits „manipuliert“ wurden und dass Raws je nach RAW-konverter auch eine unterschiedlich manipulierte Darstellung der Situation war.
Es ist immer nur eine Interpretation, was Du zu sehen bekommst. Und was dein Eindruck der Szenerie vor Ort war, ist noch lange nicht der Eindruck eines anderen. OOC ist nicht deine Interpretation, sondern die des Kamera(Software)-Ingenieurs.
 

StefanL1982

Boskoop
Mitglied seit
01.08.18
Beiträge
40
Das ist richtig. Ein Foto mit einer Sony DSLR oder DSLM sieht anders aus als mit einer Fuji oder Canon. Insbesondere was Hauttöne angeht ist da schon ein nicht geringer Unterschied.

Lustig finde ich, dass in diesem Zusammenhang immer von einer DSLR als Referenz ausgegangen wird. Die DSLM‘s denen unzweifelhaft die Zukunft gehört und auch jetzt schon in vielen Punkten besser sind, werden dabei irgendwie nicht genannt. Oder DSLR steht stellvertretend für eine anspruchsvolle Kamera mit großem Sensor :)
 
  • Like
Wertungen: Queeky

iPhone10S

Normande
Mitglied seit
02.10.15
Beiträge
580
Kannst Du das belegen?

Zu deinem natürlichem Bild der DSLRs sei nur angemerkt, dass JPGs durch die JPG-Engine bereits „manipuliert“ wurden und dass Raws je nach RAW-konverter auch eine unterschiedlich manipulierte Darstellung der Situation war.
Es ist immer nur eine Interpretation, was Du zu sehen bekommst. Und was dein Eindruck der Szenerie vor Ort war, ist noch lange nicht der Eindruck eines anderen. OOC ist nicht deine Interpretation, sondern die des Kamera(Software)-Ingenieurs.
Man kann die Diskussion jetzt auch ad absurdum treiben.

Um es noch mal auf den Punkt zu bringen. Ein Blindtest mit einem Referenz-Foto würde ich als sinnvoll ansehen. Das auch ein erfahrener Fotograf Abweichungen produziert und die Kameras an sich Unterschiede liefern ist mir auch klar. Am Ende ist es für mich so wie ich es gesagt habe. Alles andere ist wie eine Blindverkostung von Biersorten dem einen schmeckt das, dem anderen das.

Aber zu behaupten keine Kamera könnte jetzt eine Art Referenz Bild liefern, ist ja auch Unsinn. Kein kalibrierter Referenzmonitor, kein Versuchsaufbau im Labor, kein Blutwerte usw. hätten mehr irgendeine Bedeutung als Richtwert, wenn es so wäre wie du sagst.
 
Zuletzt bearbeitet:

BasBake04

Jamba
Mitglied seit
04.07.17
Beiträge
56
Ich glaube, er möchte nur das letzte Wort haben...

Immer diese unnötigen Diskussionen, die sich hier in die länge ziehen. Das ist ein "Eindrücke & Erfahrungs-Thread", kein Vergleichs-Thread. Zumal, da es sich immer noch um eine Smartphone Kamera handelt. Früher hat man mit den Dingern nur telefoniert, jetzt hängt bei einigen das eigene Leben von der Akku-Kapazitäten-Anzeige ab, wie es mir hier vorkommt (natürlich andere Thread).
Schaut euch doch mal das Kameramodul vom iPhone an und das einer Hochwertigen Kamera - das ist einfach nicht vergleichbar.

Die Kamera ist dieses Jahr in vielen Punkten deutlich verbessert worden, fürs normale "drauflosknipsen" reicht es vollkommen aus. Die ganzen Vergleichsbilder der Buschpiloten kann man nicht als Beispiel nehmen - JEDER Mensch fotografiert anders und hat eine andere Auffassungsgabe und Meinung zu Bildern/Fotos.

So genug genörgelt, zurück zum Topic :-D
 
  • Like
Wertungen: redspawn2005

Hornhauer

Westfälische Tiefblüte
Mitglied seit
30.11.15
Beiträge
1.063
Bin ja doch froh das iPhone 11 Pro genommen zu haben und nicht auf das Pixel 4 gewartet zu haben. Fehlende Ultraweitwinkelkamera und die Akkulaufzeit soll laut ersten Tests ja richtig mies sein :(
Beim iPhone gibt es jetzt nur noch 2 Sachen, die ich mir wünsche: 90 oder 120 HZ Display und etwas schmalere Rahmen, aber auf keinen Fall ein Edge Display wie bei Samsung und Co.

34_Okt 17 2019.jpg
 

jFx

Roter Seeapfel
Mitglied seit
23.01.11
Beiträge
2.113
Sind die Linsen bei der Tripple Cam eigentlich aus Glas oder immer noch aus Saphirglas?

Gelesen auf der Apple Seite habe ich nichts dazu....