iPad Pro 2021: Steht der Termin bereits fest?

Gast-Autor

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
05.05.16
Beiträge
263


Gast-Autor
Das iPad Pro 2021 steht in den Startlöchern. Ein neues Design sei nicht geplant. Dafür soll es zu einigen Veränderungen der Hardware kommen. Es kursieren neue Gerüchte zur kommenden Generation.

Das iPad Pro 2020 wies nur leichte Veränderungen zum Vorgängermodell auf. Mit Dual-Kamera und LiDAR Scanner wurde aber die Kamera verbessert. Der Prozessor blieb jedoch gleich. Damit verfügt das aktuelle iPad Air über eine modernere CPU als das Top-Modell. Bei der kommenden Generation sind einige größeren Veränderungen zu erwarten.
Was ist neu am iPad Pro 2021


Das LCD soll durch ein Mini-LED-Display ausgetauscht werden. Dadurch falle die neue Generation etwa 0,5 mm dicker aus. Das neue Display komme aber nur beim 12,9 Zoll-Version zum Einsatz. Das 11 Zoll-Modell besitze weiterhin ein LCD. Die Kameras sollen aber bei beiden Modellen weniger hervorstehen. Außerdem könnten sich die Stereo-Lautsprecher verändern. Die größte Neuerung wird wohl der Chip sein. Dieser dürfte den neuen M1-Chips aus den aktuellen Genrationen von MacBook Air, 13" MacBook Pro und Mac Mini ähneln. Das neue Modell sollte durch diese Verbesserungen ziemlich interessant werden.
Wann erscheinen die neuen Geräte?


Die neuen Geräte werden Gerüchten zufolge im März 2021 vorgestellt. Damit stünden wir der Vorstellung kurz bevor. Betrachtet man die Zeiträume, in denen vorherige Pro-Modelle vorgestellt wurden, klingt das auch ziemlich logisch.

Via Mac-Otakara

Den Artikel im Magazin lesen.
 

Chasper

Luxemburger Triumph
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
506
Ein M1 im iPad Pro 😳
Dann wird die Kaufentscheidung iPad Pro oder Macbook Air ja noch schwieriger...
Bin gespannt, ob das echt so kommt oder doch ein A14 X Bionic.

Zudem: warum Mini-LED nur im Großen? Gibts dafür technische Gründe?
 

Schnatterente

James Grieve
Mitglied seit
13.05.18
Beiträge
139
Es gibt OLEDs mit 90Hz in 13" von Samsung Displays. Warum wird das nicht genommen ?
Reicht die Stückzahl nicht ?
Das blöde MiniLED lass ich mal aus. Wer einmal OLED hat, möchte keine Hintergrundbeleuchtung mehr.
 

Zug96

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.839
Es gibt OLEDs mit 90Hz in 13" von Samsung Displays. Warum wird das nicht genommen ?
Reicht die Stückzahl nicht ?
Das blöde MiniLED lass ich mal aus. Wer einmal OLED hat, möchte keine Hintergrundbeleuchtung mehr.
Hast du schonmal Mini LED Geräte getestet? Ich denke nicht, dass Apple Milliarden in Mini LED investiert, wenn sie nicht daran glauben würden. Es wird schon Gründe geben, warum sie für Macs und IPads Mini LED planden und nicht OLED. Also mal abwarten und Tee trinken.
 

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
16.536
Der Prozessor ist NICHT gleich geblieben, der A12Z hat einen zusätzlichen Grafikkern. Und gerade was Rendering angeht, ist der A12Z dem A14 aus dem Air 4 nach wie vor überlegen.
 

Schnatterente

James Grieve
Mitglied seit
13.05.18
Beiträge
139
Hast du schonmal Mini LED Geräte getestet?
Wie soll ich das ? Die Technik dahinter kennt jeder, der sich damit beschäftigt und wie OLED funktioniert kennt auch jeder.
Ich fragte ja, warum Apple nicht die OLEDs von Samsung-Displays nimmt, wo sie doch im so "gut" funktionieren.
Was soll eine grobe punktuelle Hintergrundbeleuchtung ausrichten, wenn die nicht hinter JEDEM Pixel leuchtet?
Na egal ... ich lass das mal aus und Apple reagiert ja in letzter Zeit recht schnell. Vielleicht wirds doch schnell was mit den MicroLEDs. Mein iPad Pro ist von 18 und rennt locker noch ein paar Jahre. Zumindest so lange, bis OLED oder MicroLEDs verbaut werden.
Ist aber nur meine Meinung und braucht nicht aus andere übertragen werden :p
 

Chasper

Luxemburger Triumph
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
506
@mArKuZZZ sorry habe ich wohl überlesen, war etwas schockiert um ehrlich zu sein...
Ganz genau so stelle ich mir das auch vor, wie gesagt ähnelt klingt schon viel logischer. :)
 

Zug96

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.839
Der Prozessor ist NICHT gleich geblieben, der A12Z hat einen zusätzlichen Grafikkern. Und gerade was Rendering angeht, ist der A12Z dem A14 aus dem Air 4 nach wie vor überlegen.
Genau erklärt ist es so, dass der A12Z ist baugleich zum A12X ist und einfach einen weiteren Grafikkern freigeschaltet hat. Dieser war beim A12X noch nicht aktiviert, da sonst der Ausschuss zu gross gewesen wäre bei der Chipproduktion. Womöglich ist der Takt noch nen Ticken höher, wobei ich dies googeln müsste.

Der A14 ist halt deutlich sparsamer und hat ne deutlich höhere Single Core Performance. Der A12X/Z ist ein aufgebohrter A12 mit mehr Kernen, weswegen eh im Multicore Bereich natüblich deutlich stärker ist.
Wie soll ich das ? Die Technik dahinter kennt jeder, der sich damit beschäftigt und wie OLED funktioniert kennt auch jeder.
Ich fragte ja, warum Apple nicht die OLEDs von Samsung-Displays nimmt, wo sie doch im so "gut" funktionieren.
Wer behautpet dies, dass diese so gut funktionieren? OLEDs haben bei 10-20“ verschiedenste Nachteile. Einbrennen ist bei MacBooks beispielsweise ein viel grösseres Thema als bei nem IPhone, da man Macs im Schnitt deutlich länger nutzt und vieles sich dauerhaft nicht bewegt. Dazu die Pentile Matrix die ebenfalls ein Problem ist grade bei 10-20“. Klar kann man 4K in ein IPad bauen, aber dies ist aus diversen Gründen wie der Akkulaufzeit oder auch der Performance nicht förderlich. Weiter bearbeiten viele Leute auf Macs und IPads Fotos und Videos und die Farbtreue von OLEDs ist noch nicht für diese Anwendungen geeignet. Es gibt noch weitere Punkte.

Aber ja du sagst es, die Technik dahinter kennt jeder, man sieht es...

Es gibt Gründe warum Apple kein OLED in diese Geräte einbauen will, zumindest noch mehrere Jahre nicht. Aber klar weil HP in die Spectre Geräte OLEDs einbaut und Samsung in seine Tablets auch, ist Apple veraltet, Müll und geht 2021 bestimmt pleite. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
9.728
Es wäre doch ein kluger Zug den gleichen oder einen ähnlichen Chip ins iPad zu setzen, die Macs bekommen die neue Version und die iPads die jetzt aktuellen, es wird dann auch jeden Fall noch interessanter in dem Bereich.
 

Lemming

Jerseymac
Mitglied seit
22.02.04
Beiträge
451
Leute, ich habe gestern ein iPad Pro bestellt 😆
Was meint Ihr, lohnt es sich zu warten? ich zeichne hauptsächlich beruflich damit. Es muss keine Höchstleitung bringen, solange es zeichnet. Mein jetziges (1. Generation) hat immer öfter Aussetzer.
 

Plumpsklo

Antonowka
Mitglied seit
08.04.19
Beiträge
361
Welches iPad spielt eigentlich gar keine Rolle mehr. Die Software limitiert immer noch, daher sind die neuen Prozessoren natürlich nice to have aber mehr auch nicht.

Der RAM war der Knackpunkt und mit 6GB RAM ist das 2020er Modell sehr gut ausgestattet.
 
  • Like
Wertungen: Zug96 und Lemming

Zug96

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.839
Leute, ich habe gestern ein iPad Pro bestellt 😆
Was meint Ihr, lohnt es sich zu warten? ich zeichne hauptsächlich beruflich damit. Es muss keine Höchstleitung bringen, solange es zeichnet. Mein jetziges (1. Generation) hat immer öfter Aussetzer.
Die Frage ist kannst du nicht noch 3 Monate warten. Leistungsmässig bist du mit dem Pro 2020 auf der sicheren Seite. Der A14X (oder wie auch immer), Mini LED und was auch immer noch kommen mag, würden mich aber tendenziell noch die paar Monate warten lassen. Insbesondere das das IPad Pro ca alle 1.5 Jahre im Schnitt nen Update bekommt, (jetzt ist es nur 1 Jahr) würde ich persönlich da nicht 3 Monate vor dem Nachfolger zuschlagen. Also wenn du noch warten kannst warte, wenn dein jetziges Pro kaum mehr nutzbar ist, kaufe das 2020er.
Welches iPad spielt eigentlich gar keine Rolle mehr. Die Software limitiert immer noch, daher sind die neuen Prozessoren natürlich nice to have aber mehr auch nicht.

Der RAM war der Knackpunkt und mit 6GB RAM ist das 2020er Modell sehr gut ausgestattet.
Das stimmt. Bei iOS ist meist der RAM das Problem bei der Performance und nicht die CPU oder GPU Leistung. Mit 6GB ist man da gut dabei, wobei ich beim 2021er auf 8GB hoffe, da die IPhones ja auch schon 6GB haben. Mit nem A14X und 8GB Ram hätte ich definitiv ein IPad für die nächsten 4 Jahre.
 
  • Like
Wertungen: Lemming

Banana Joe

Boskoop
Mitglied seit
21.01.14
Beiträge
41
Hier werden aber Begriffe durcheinander geworfen und das schon im Artikel (Marketing sei dank).

12,9" Ipad mit Mini Led (LCD mit Mini Led Hintergrund Beleuchtung)
11" weiterhin mit LCD. Das suggeriert das 12,9" hätte kein LCD. Hat es aber doch nur mit einer anderen Hintergrundbeleuchtung.

Micro Led ist dann kein LCD mehr, da jeder Pixel dann selbst leuchtet.

Mini LED = LCD

OFFTOPIC:
Schon was her aber in einem Elektronikfachmarkt wollte der Verkaufer einem älteren Päärchen weißmachen dieser TV hat ein LED Display. Es ist aber nur ein schödes LCD Display. Da ändert ein Edge LED, Full Array oder Mini Led Backlight nichts dran.
Mini und Micro Led erinnert mich auch ein bisschen an OLED und QLED damit versucht Samsung auch die Kunden in die irre zu führen mMn.

Selbstleuchtende Pixel
OLED und Micro LED (und die guten alten Plasma TV´s)

LCD unterscheiden sich dann noch in den Backlights und in gewissen Bereichen im LCD Aufbau.
Backlights= CCFL, Mini LED, FULL LED, Edge LED ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnatterente

James Grieve
Mitglied seit
13.05.18
Beiträge
139
Vielen Dank !!!
Endlich sieht das mal jemand richtig. Ich dachte schon, dass ich hier vorn Baum rede.
Hatte es schon aufgegeben.
 
  • Like
Wertungen: Thaddäus