iOS Spiele sollen sich Konsolenqualität nähern

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.767
iOS Spiele sollen sich Konsolenqualität nähern



Zwei neue Spiele dominieren aktuell den App Store und auch den Großteil der Berichterstattung rund um Videospiele. Vor einer Woche startete die mobile Umsetzung von Fortnite, dicht gefolgt vom globalen Rollout des Konkurrenten PUBG. Seitdem gibt es eine Erfolgsmeldung nach der anderen. Besonders überraschend: Die mobilen Versionen sollen den Varianten der Konsole laut Herstellern um nichts nachstehen. Auch laut Apple sollen mobile Spiele einen gewaltigen Sprung gemacht haben.

Greg Joswiak, der Vizepräsident für iDevice Marketing, zeigte in einem Interview mit Techcrunch klar die Vorteile der Plattform auf. Ihm zufolge sollen sich iOS Games immer mehr der Qualität von Konsolen annähern. Zudem ist er der Meinung, dass iOS hier Android überlegen sei. Mit ein Grund ist die traditionell hohe Updaterate, so können Entwickler davon ausgehen, dass ihre Kunden zu 90 Prozent auch auf dem neuesten Softwarestand sind.
iOS Spiele - bessere Hardware, einfachere Entwicklung


Natürlich hat auch die Hardware einen großen Sprung nach vorne gemacht, immer wieder überzeugen die Prozessoren von Apple in Sachen Leistung und Grafik. Dementsprechend kann auch auf den mobilen Geräten bessere Grafik geboten werden.
 

Mr.Smith

Schöner von Nordhausen
Mitglied seit
09.10.09
Beiträge
324
Wäre interessant zu sehen, was ein 7nm A12 leisten könnte im Vergleich zu xbonex und ps4 pro
Müssten den im Sept/Okt nur im AppleTV anbieten :D. Ram evtl. auf 6-8GB erhöhen und Möglichkeit für externe Festplatte + vernünftigem Controller und VR.

2019 dürfte M$ mit nächster XBox kommen, evtl. auf Zen2 oder Zen+ und Vega?! (oder was komplett anderes).
Wobei ich eher von 7nm bei der nächsten Konsolengeneration ausgehe, damit dürfte der Abstand dann wieder größer werden bei der Bildqualität. (7nm wäre dann wohl Zen2)
Falls nächste Konsolengeneration aber erst 2020 kommt, könnten wir einen A13 im AppleTV vorfinden mit im Vergleich zu xbonex recht ansprechender Spiele-Grafik.
 

MichaNbg

Maunzenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.365
Rechnet man den Apple üblichen Preisaufschlag ein, würde ein AppleTV, das mit Xbox One X oder PS4 pro konkurrieren kann, so um die 600 bis 800€ kosten.

Und müsste auch wieder ein optisches Laufwerk enthalten :eek:
 

HaukeG5

Lambertine
Mitglied seit
15.02.09
Beiträge
693
Und müsste auch wieder ein optisches Laufwerk enthalten :eek:
Seh ich nicht so, die Switch kommt auch ohne aus und ist auch recht erfolgreich am Markt. Schon klar, das Konzept ist das einer mobilen Konsole aber letztlich wird sie wohl meist im Dock verwendet. Spiele Online zu beziehen ist dank günstiger SD Karten heute echt kein Thema mehr und wenn es unbedingt ein Spiel auf einem Speichermedium sein muss, gehen auch die üblichen Karten.
 

MichaNbg

Maunzenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.365
Die Switch hat zum einen einen Kartenslot und zum anderen sind die Spiele sehr, sehr klein. Die Leistung und Grafik der Switch liegt ja irgendwo knapp bei oder sogar unter 360 Niveau.

Lad mal ein aktuelles Xbox One X Spiel wie AC: Origins. Da bist du bei knapp 100 GB. Kann nicht jeder machen. Und will auch nicht jeder.
 

smoe

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
13.04.09
Beiträge
11.442
Kann und will auch nicht jeder einen 4K-Film laden. Trotzdem hat der ATV4K kein Laufwerk...
 

MichaNbg

Maunzenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.365
Filme werden live und in Echtzeit ohne Zeitverlust gestreamt. Das wird, egal was NVIDIA gerade behauptet, auf absehbare Zeit bei Spielen erst mal noch nicht funktionieren.

Also mit den Gaming Konsolen wird das ATV nicht konkurrieren. Können und wollen. Apple Word weder ein optisches Laufwerk noch Festplatten verbauen wollen. Ebenso wenig wird es Kartenslots oder sonstige Ports geben. Das wäre eine radikale Abkehr von allem, was sie die letzten Jahre gemacht haben.

Und „Gelegenheitsspieler“ könnten Sie heute schon haben. Kriegen sie aber nicht. Weil Gelegenheitsspieler am Telefon, Tablet oder Computer spielen und weil es keine anständigen Spiele für das ATV gibt. Was aber nicht an der Leistungsfähigkeit liegt sondern daran, dass Apple die blödsinnige Vorschrift macht, dass alle Spiele auch über ihre dämliche Remote gesteuert werden können müssen. (Geile Sprache)

Und weil sie zu viel Provision verlangen. Das macht dir kein Publisher mit.
 

smoe

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
13.04.09
Beiträge
11.442
Ich weiß nicht ob sie wirklich nicht konkurrieren wollen, dafür zeigen sie doch recht häufig Spiele auf den Keynotes. Aber offensichtlich hat Apple das Thema Gaming nicht verstanden. Was aber imho nicht am fehlenden Laufwerk liegt, sondern an einer Menge anderer Probleme. Einige davon hast du ja schon aufgezählt.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.704
Lad mal ein aktuelles Xbox One X Spiel wie AC: Origins. Da bist du bei knapp 100 GB.
Primär bräuchte das Apple TV dann erstmal mehr Speicherplatz. ;)

Kann nicht jeder machen. Und will auch nicht jeder.
Nein, sicher nicht jeder. Aber dass Apple nicht viel auf optische Speichermedien hält, ist evident. Selbst wenn Apple das Apple TV als Konsolen-Alternative positionieren sollte, halte ich es für höchst unwahrscheinlich bis ausgeschlossen, dass ein optisches Laufwerk verbaut wird.
 

MichaNbg

Maunzenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.365
Primär bräuchte das Apple TV dann erstmal mehr Speicherplatz. ;)


Nein, sicher nicht jeder. Aber dass Apple nicht viel auf optische Speichermedien hält, ist evident. Selbst wenn Apple das Apple TV als Konsolen-Alternative positionieren sollte, halte ich es für höchst unwahrscheinlich bis ausgeschlossen, dass ein optisches Laufwerk verbaut wird.
Da hast du schon recht. Und ich sagte ja, dass ein solches Laufwerk bei Apple ausgeschlossen ist. Ebenso wie Kartenslots.

Aber auch der Speicherplatz wäre ein Problem. Wie hoch schätzt du die Wahrscheinlichkeit ein, dass Apple 1 oder 2 TB an Spindeln verbaut? SSD in der Größenordnung wird Apple garantiert nicht verbauen.

Auch wird es bei Apple kaum USB Anschlüsse für externe Platten geben.

Nee, da wird nichts nennenswertes passieren.
 

10tacle

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
10.06.11
Beiträge
2.781
Die mobilen Versionen sollen den Varianten der Konsole laut Herstellern um nichts nachstehen
Und wie es in etwas nachsteht:

Ich finde das wird immer zu sehr beschönigt. Klar ist das immer wieder beachtlich was unsere mobilen Geräte für Fortschritte machen. Wer hätte bei den ersten ein, zwei iPhones (2008-2009) gedacht, dass man in ein paar Jahren mal GTA Vice City (2003) auf einem iPhone spielen kann. Aber dieses ständige Vergleichen mit den großen Systemen kann ich irgendwie nie ernst nehmen. Hab mir das Gameplay-Video angesehen und ich kann da nichts sehen was sich "Konsolenqualität nähert", zumindest nicht das, was solche Meldungen einem andauernd suggerieren wollen, und genau letzteres stört mich immer an solchen Verkündungen. Was ist denn "Konsolenqualität"?
"Konsole" ist eh ein viel zu allgemeiner Begriff. Wie ein PS4- oder Xbox-Spiel sieht das Spiel nämlich bei Weitem nicht aus. Wenn überhaupt, dann sieht das nach PS3 oder Xbox 360 aus und selbst diese alten Gurken würden sich mit diesem Spiel nicht gerade übernehmen, wenn es denn einen Port gäbe.
Konsolenqualität von vor 10 Jahren also und schon steht das in einem anderen Licht.
Die aktuellen Konsolen (und ganz vorne natürlich der PC) werden technisch immer viele Schritte voraus sein. Natürlich wird ein Witcher 3 in vielen Jahren auch mal auf einem iPhone laufen können. Aber dann sagt man ja auch nicht "das iPhone hat jetzt Konsolenqualität erreicht", nur weil es im Jahr 2025 ein Spiel darstellen kann, das 10 Jahre alt ist.
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.418
Spiele Online zu beziehen ist dank günstiger SD Karten heute echt kein Thema mehr und wenn es unbedingt ein Spiel auf einem Speichermedium sein muss, gehen auch die üblichen Karten.
Nun ja. Der große Vorteil bei Konsolen ist immer noch, dass man einfach alte Spiele weiterverkaufen kann.

Allerdings wird der Trend eher dahingehen, dass man à la PS Now die Spiele direkt aus der Cloud streamt. Da spart man sich das ganze Installieren und Updaten und braucht zuhause nur ein relativ rechenschwaches Endgerät.
Natürlich bräuchten wir dafür vernünftige Internetanschlüsse zuhause.

Hab mir das Gameplay-Video angesehen und ich kann da nichts sehen was sich "Konsolenqualität nähert", zumindest nicht das, was solche Meldungen einem andauernd suggerieren wollen, und genau letzteres stört mich immer an solchen Verkündungen. Was ist denn "Konsolenqualität"?
Ich glaube, dass weniger die Grafik gemeint ist, sondern eher, dass das volle Spielerlebnis auf die mobilen Plattformen kommt:
"It’s the full and complete game as present on consoles, it’s iOS-first and it supports cross-platform play with console and PC players."
Bei der Grafik muss man natürlich klar Abstriche machen, aber wenn man dadurch mit dem iPad unterwegs vollwertige Konsolentitel spielen kann, ist das sicher zu verschmerzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaNbg

Maunzenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.365
Allerdings wird der Trend eher dahingehen, dass man à la PS Now die Spiele direkt aus der Cloud streamt. Da spart man sich das ganze Installieren und Updaten und braucht zuhause nur ein relativ rechenschwaches Endgerät.
Natürlich bräuchten wir dafür vernünftige Internetanschlüsse zuhause.
Da macht dir schon allein die Latenz einen Strich durch die Rechnung. Streame mal ein Rennspiel. Oder einen Shooter. Da bringt dir auch ein 500MBit/s Anschluss nichts.

Das kannst vielleicht mit Angry Birds oder Poly Bridge machen.
 

smoe

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
13.04.09
Beiträge
11.442
Da macht dir schon allein die Latenz einen Strich durch die Rechnung. Streame mal ein Rennspiel. Oder einen Shooter. Da bringt dir auch ein 500MBit/s Anschluss nichts.
Das geht bei vielen Shootern überraschend gut und ist bei den meisten Rennspielen gar kein Problem. Wie stark die Latenz das Spiel behindert hängt stark vom jeweiligen Titel und Dienst ab. Manche Titel bei PSNow sind so gut optimiert, dass man es bei vernünftiger Internetleitung quasi gar nicht mehr merkt, bei anderen Titeln ist es wirklich ein spürbares Problem. Aber gerade dass es Titel gibt wo es trotz schnellem Gameplay problemlos klappt lässt schon darauf schließen, dass die Sache mit der Latenz ein lösbares Problem ist.
 

iStationär

Russet-Nonpareil
Mitglied seit
11.04.10
Beiträge
3.757
Also ich spiele über den Mac mit Nvidia Now und es geht erstaunlich gut.
 
  • Like
Wertungen: iPHYS1X

Maytek

Ingrid Marie
Mitglied seit
13.10.11
Beiträge
271
Die Switch hat zum einen einen Kartenslot und zum anderen sind die Spiele sehr, sehr klein. Die Leistung und Grafik der Switch liegt ja irgendwo knapp bei oder sogar unter 360 Niveau.
Die Leistung der Wii U war schon knapp ÜBER 360 Niveau und die Leistung der Switch ist knapp über Wii U Niveau.
 
  • Like
Wertungen: Zug96 und trexx

MichaNbg

Maunzenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.365
Die Leistung der Wii U war schon knapp ÜBER 360 Niveau und die Leistung der Switch ist knapp über Wii U Niveau.
Dann haben sie das bei der Wii U aber verdammt gut versteckt. Und die Switch ist ebenfalls arg beschnitten. Hatte das Gerät ein halbes Jahr lang bevor ich es wieder verkauft habe.

Selbst bei einem Spiel mit (für heutige Verhältnisse) vergleichsweise einfacher Grafik wie Zelda: BotW werden kaum flüssig dargestellt. Obwohl die Auflösung stark limitiert wird. Im Dock spielt Zelda gerade mal in 900p und obwohl die Auflösung vergleichsweise niedrig, die Modelle und Landschaften vergleichsweise einfach und auch mit detaillierten Texturen gespart wird, hat man im TV-Betrieb regelmäßig Einbrüche der Framerate in komplexeren Szenen. Im Handheld mode in nativen 720p lief es soweit flüssig.

Nicht falsch verstehen, Zelda hat einen eigenen Grafikcharme, ein Comicstil der durchaus gefällt. Aber eben einfach und nicht sonderlich aufwendig. Hätte man das auf der 360 oder der PS3 veröffentlicht, hätten alle gerufen "was ist denn DAS?!". Nintendo nimmt man das eben ab.

Aber es zeigt eben auch wie technisch limitiert die Hardware ist. Nintendo verkauft sich natürlich über's Gameplay und weniger über die Hardware, schon klar. Aber ... ok führt jetzt zu weit. Am Ende erkläre ich noch, weshalb ich Zelda BotW für unfassbar überbewertet halte :D