• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Viele hassen ihn, manche schwören auf ihn, wir aber möchten unbedingt sehen, welche Bilder Ihr vor Eurem geistigen Auge bzw. vor der Linse Eures iPhone oder iPad sehen könnt, wenn Ihr dieses Wort hört oder lest. Macht mit und beteiligt Euch an unserem Frühjahrsputz ---> Klick

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Registriert
18.03.09
Beiträge
8.755
iOS17AlwaysOnHero-700x401.jpg


Michael Reimann
In einer kürzlich durchgesickerten Information wird berichtet, dass Apple eine neue Benutzeroberfläche für iPhones entwickelt. Schreibt Mark Gurman von Bloomberg.

Diese würde es ermöglichen, Informationen wie Kalendertermine, das Wetter und Benachrichtigungen auf ähnliche Weise wie bei einem Smart-Home-Display darzustellen. Das Besondere: Dies geschieht, wenn das iPhone gesperrt und horizontal positioniert ist.

Das iPhone wird zum persönlichen Assistenten​


Laut Quellen, die mit dem Projekt vertraut sind, soll diese Neuerung die Funktionalität von iPhones erweitern. Sie sollen nützlicher sein, wenn sie beispielsweise auf einem Schreibtisch oder Nachttisch liegen. Die Funktion ähnelt den speziellen Displays, die von Google und Amazon angeboten werden. Die Änderungen sind Teil des iOS 17-Updates, dessen Codename "Dawn" lautet. Die Veröffentlichung für die Nutzer wird später im Jahr 2023 erwartet.

iOS 17 - Mehr als nur ein Update​


Das Update beinhaltet mehr als nur eine neue Ansicht. Apple plant auch, die Integration von Live-Informationen in mehr Teilen seiner Software zu verbessern. Dieser Ansatz umfasst auch die Benutzeroberfläche der Apple Watch. Das Unternehmen aus Cupertino arbeitet zudem an einer neuen horizontalen Benutzeroberfläche für das iPad.

Auf dem Weg zum Smart Home​


Neben diesen Neuerungen erforscht Apple weitere Möglichkeiten, seine Geräte in Smart-Home-Displays zu verwandeln. Dazu gehört die Entwicklung eines kostengünstigen Tablet-Geräts, das magnetisch an Wänden und Ständen befestigt werden kann. Dieses Gerät könnte letztendlich Apples Einstieg in die Welt der Smart-Home-Displays darstellen.

Weitere Verbesserungen mit iOS 17​


Im Rahmen von iOS 17 plant Apple außerdem bedeutende Veränderungen für die iPhone-Wallet-App und will die Ortungsdienste verbessern. Es wird eine neue App für das Journaling eingeführt, die Notizen und eine stärkere soziale Komponente auf das Gerät bringt. Darüber hinaus sind auch Gesundheitsverbesserungen geplant, einschließlich neuer Funktionen zum Protokollieren Ihrer Stimmung und zum Umgang mit schwachem Sehvermögen.

Quelle: Bloomberg

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Reaktionen: dtp

dtp

Roter Winterstettiner
Registriert
04.06.20
Beiträge
10.602
Ein reines Smart-Home-Display, bevorzugt mit einem austauschbaren Wechselakku und auch ohne Akku nur mit Netzstrom betreibbar, wäre eine tolle Sache. Allerdings sollte es die Möglichkeit bieten, auch Dritt-Apps für die Smart-Home-Visualisierung zu installieren. Auf jeden Fall bitte nicht nur die aus meiner Sicht immer noch extrem limitierte Home App als Steuerzentrale. Davon, dass es auch einen geführten Zugriff geben wird, gehe ich jetzt eh mal aus. Apropos Steuerzentrale, es würde dann natürlich auch Sinn machen, wenn ein derartiges Smart-Home-Display als Homekit-Steuerzentrale nutzbar wäre.

Eine Erweiterung des iPhones in diese Richtung finde ich ebenfalls sinnvoll. Ich hoffe aber, dass das nicht nur iPhones mit AOD-Funktion vorbehalten sein wird. Bin gespannt, was Apple sich da einfallen lassen hat.