Internet in den USA

floxcon

Gloster
Mitglied seit
23.10.08
Beiträge
64
Hallo,

ich werde im Juni für ca. drei Wochen in den USA sein (NY und Westküste). Ich möchte mein MacBook Alu mit nehmen, d.h. wenn ich dort auch Internet usw. nutzen kann.

Ich habe über den iPhone-Vertrag bei Tmobile unter anderen auch eine Multisim, die in einem Web 'n' Walk Stick steckt. Außerdem kann ich natürlich auch Hotspot nutzen bzw. im Allgemeinen Wlan. Dazu habe ich einige Fragen an erfahrene USA Reisende.

1. Wie komme ich dort am Besten ins Netz, ohne
2. rießig viel Geld zahlen zu müssen?
3. Wie macht ihr das?
4. Was sollte ich für einen Tarif nutzen, wenn ich iPhone bzw. den Stick nutzen möchte?
5. Funktioniert in den USA z.B. bei Starbucks das freie Wlan?
6. Gibt es für dort ggf. etwas wie Prepaid?

Danke für die Antworten.

MfG
floxcon
 

Madlock

Schöner von Nordhausen
Mitglied seit
23.10.07
Beiträge
326
Also meine Erfahrung ist, dass die USA mit Hotspots vollgepflastert ist. Du suchst dir ein Provider aus, schließt ein Abo für eine bestimmte Zeit ab und zahlst mit Kreditkarte.

T-Mobile gibts da auch, aber wenn ich mich nicht irre gilt die Flat im Ausland nicht
 

CARN

Welscher Taubenapfel
Mitglied seit
29.12.07
Beiträge
765
Mit dem iPhone-Vertrag kommst Du in den USA nicht weit, da:

- Du für 3G/EDGE wahnsinnig teure Roaminggebühren zahlen musst
- die T-Mobile WLAN-Spots in den USA von den iPhone-Tarifen nicht mit abgedeckt werden

Dir wird nichts anderes übrig bleiben als bei einem Anbieter in den USA einen Vertrag abzuschließen - was da am Günstigsten ist, kann ich aber leider nicht sagen.
 

awk

Clairgeau
Mitglied seit
03.07.08
Beiträge
3.687
Geht es dir nur um emails, social networking, etc.? Dann google mal nach "ny free wlan hotspots". ;)
Ich würde mich in dem Fall an die Hotspots halten.
 
  • Like
Wertungen: le_petz

Fa.bian

Lambertine
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
702
wie wärs mit einer Prepaid Karte aus der USA? Such dir einen Provider mit einer günstigen Internet Flat. So was gibt es auch in Deutschland z.B. bei blau.de, da zahlt man 9,90€/Monat für Internet-Flat. Wenn das in der BRD funktioniert, dann im Amiland auf jeden Fall.
 

DesignerGay

Danziger Kant
Mitglied seit
27.07.07
Beiträge
3.898
Wichtig ist auch die Vorbereitung des MacBooks/iPods/Smartphones/.. auf die Einreise in die USA.

Alle wichtigen und persönlichen Daten sollten vom MB entfernt und entweder zuhause oder wenn benötigt auf einen Online-Server gelagert werden.

Den Grenzbehörden in den USA ist es erlaubt sämtliche Geräte die ein Speichermedium haben zu beschlagnahmen und die Daten auszuwerten. Dabei wird auch nach illegalen Downloads etc. gesucht.
Ich lese hier immer wieder in der Zeitung das Geräte von Urlaubern beschlagnahmt werden.
 
  • Like
Wertungen: eyecandy

yoshi007

Manks Küchenapfel
Mitglied seit
02.12.06
Beiträge
11.291
Wichtig ist auch die Vorbereitung des MacBooks/iPods/Smartphones/.. auf die Einreise in die USA.

Alle wichtigen und persönlichen Daten sollten vom MB entfernt und entweder zuhause oder wenn benötigt auf einen Online-Server gelagert werden.

Den Grenzbehörden in den USA ist es erlaubt sämtliche Geräte die ein Speichermedium haben zu beschlagnahmen und die Daten auszuwerten. Dabei wird auch nach illegalen Downloads etc. gesucht.
Ich lese hier immer wieder in der Zeitung das Geräte von Urlaubern beschlagnahmt werden.
Aber wenn man nix Böses hat, ist es doch okay...ich mache das auch immer!o_O
 

DesignerGay

Danziger Kant
Mitglied seit
27.07.07
Beiträge
3.898
@yoshi, das hat nichts mit Bösem zu tun, es gibt einfach auch private Sachen die die Behörden der USA nichts angehen. Mehr sage ich dazu nicht, da es bei dir eh auf unfruchtbaren Boden fällt.
 

notranked

Melrose
Mitglied seit
07.05.06
Beiträge
2.493
Das Recht der Behörden bleibt aber, auch wenn du nichts böses vor hast. Und schnell hat man so einen Ammi mal schief angeguckt und zack ist das Laptop weg, wegen "Terrorismusverdacht". Man kennt doch die Ammis. In Sachen Einreiseschutz ticken die nicht mehr richtig.

Vergiss auf gar keinen Fall irgendeine Rechnung vom Notebook mitzunehmen. Das kann dir auch so einiges Leid ersparen. Prinzipiell würde ich mich da aber wirklich noch einmal schlau machen, wie das mit dem Beschlagnahmen von Laptops ist. Eventuell neue Platte kaufen und dort eine frisches System aufspielen. Mail und Safari sind ja standardmäßig drauf. Zum checken der emails oder surfen rechts also. Und die Mediathek brauchst du ja nicht unbedingt.

Wünsch dir auf jeden Fall viel Glück.
 

hosja

Millets Schlotterapfel
Mitglied seit
23.03.07
Beiträge
4.790
Alle Best Western Hotels haben free wireless und man kommt mindestens einmal am Tag bei einem vorbei.
Wenn du wirklich nur mailen willst, reicht das dicke.
 

Condomi

Pomme Etrangle
Mitglied seit
13.04.08
Beiträge
911
...

Vergiss auf gar keinen Fall irgendeine Rechnung vom Notebook mitzunehmen. Das kann dir auch so einiges Leid ersparen. Prinzipiell würde ich mich da aber wirklich noch einmal schlau machen, wie das mit dem Beschlagnahmen von Laptops ist. Eventuell neue Platte kaufen und dort eine frisches System aufspielen. Mail und Safari sind ja standardmäßig drauf. Zum checken der emails oder surfen rechts also. Und die Mediathek brauchst du ja nicht unbedingt.

Wünsch dir auf jeden Fall viel Glück.
Mit der Rechnung musst du am dt. Flughafen auch beim Zoll vorstellig werden, damit du Dir
Ärger bei der Wiedereinreise ersparst, es gibt bei denen dann ein Formular für dich, da
steht dann SN etc. drauf und das das Gerät aus D ist und nicht im Urlaub gekauft wurde.
 

SlanWave

Stechapfel
Mitglied seit
03.10.08
Beiträge
161
Mit der Rechnung musst du am dt. Flughafen auch beim Zoll vorstellig werden, damit du Dir
Ärger bei der Wiedereinreise ersparst, es gibt bei denen dann ein Formular für dich, da
steht dann SN etc. drauf und das das Gerät aus D ist und nicht im Urlaub gekauft wurde.
Das würde ich auch jedem Raten, sonst kommst du nämlich wieder nach Deutschland und dann heißt es am Flughafen beim Zoll, sie haben das Apple MacBook aus den USA.;)
 

NeXT

Uelzener Rambour
Mitglied seit
17.06.08
Beiträge
372
Was ich hier so lesen ist zum Teil völliger Blödsinn. Die US Behörden am Flughafen, dürfen deinen Laptop nicht einschalten. Du musst überhaupt nichts löschen. Einzige Ausnahme, ist wenn du ein gesuchter Verbrecher bist. Ebenso ist die Wiedereinreise im Regelfall überhaupt kein Problem. Bei mind. viermal im Jahr in den USA überhaupt keine Probleme gehabt. Überlegt mal wieviele Geschäftsleute mit ihren Notebooks hin und herfliegen. Bei der Einreise nach D musst du nicht vorstellig werden beim Zoll, du gehst einfach durch den grünen Ausgang, weil du nichts zuverzollen hast. Wenn Sie Dich zur Stichprobe ziehen, dann kann eine Rechnung nützlich sein. Habe Sie als PDF auf dem iPhone just in case.

In den USA kannst du mit deiner WLan Flat etwas anfangen. Du kannst bei T-Mob über Roaming Partner dich einwählen. Die Minute kostet dann 0,18 $.

Tagespässe von T-Mob kosten im Moment 5,99$ von at&t 6,99$ zzgl. sales tax. Monatlich bezahlst du 29,99$ zzgl. sales tax. Bei at&t wird es recht ähnlich sein.

Wenn du noch fragen hast, melde dich.
 

Condomi

Pomme Etrangle
Mitglied seit
13.04.08
Beiträge
911
Was ich hier so lesen ist zum Teil völliger Blödsinn. Die US Behörden am Flughafen, dürfen deinen Laptop nicht einschalten. Du musst überhaupt nichts löschen. Einzige Ausnahme, ist wenn du ein gesuchter Verbrecher bist. Ebenso ist die Wiedereinreise im Regelfall überhaupt kein Problem. Bei mind. viermal im Jahr in den USA überhaupt keine Probleme gehabt. Überlegt mal wieviele Geschäftsleute mit ihren Notebooks hin und herfliegen. Bei der Einreise nach D musst du nicht vorstellig werden beim Zoll, du gehst einfach durch den grünen Ausgang, weil du nichts zuverzollen hast. Wenn Sie Dich zur Stichprobe ziehen, dann kann eine Rechnung nützlich sein. Habe Sie als PDF auf dem iPhone just in case.

In den USA kannst du mit deiner WLan Flat etwas anfangen. Du kannst bei T-Mob über Roaming Partner dich einwählen. Die Minute kostet dann 0,18 $.

Tagespässe von T-Mob kosten im Moment 5,99$ von at&t 6,99$ zzgl. sales tax. Monatlich bezahlst du 29,99$ zzgl. sales tax. Bei at&t wird es recht ähnlich sein.

Wenn du noch fragen hast, melde dich.
Sorry aber deine persönliche Erfahrung ist sehr löblich, aber es interessiert den Zoll nicht.
Es gibt dafür extra ein Dokument, damit bewiesen ist, das die elektronischen Geräte aus D stammen und hier verzollt wurden, ansonsten kann es sein, wenn du für dein iPhone keine
RG beibringen kannst, sie Dir die Zollgebühren + Einfuhrumsatzsteuer dafür nachträglich belasten.
 

samu_ro

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
26.12.07
Beiträge
443
Das Recht der Behörden bleibt aber, auch wenn du nichts böses vor hast. Und schnell hat man so einen Ammi mal schief angeguckt und zack ist das Laptop weg, wegen "Terrorismusverdacht". Man kennt doch die Ammis. In Sachen Einreiseschutz ticken die nicht mehr richtig.
Laptop einfach mitnehmen, die nehmen dir das Teil am Zoll schon nicht weg. Was meint ihr wie viele Tausend Menschen jede Stunde in den USA einreisen!
Übrigens: In Frankfurt musste ich schon alle meine Visa und Bankkarten am Zoll vorweisen währenddem die netten Zöllner mir den Koffer nach Schwarzgeld untersucht haben... In den USA wurde ich noch nie so vorgeführt wie in Deutschland...
 

DesignerGay

Danziger Kant
Mitglied seit
27.07.07
Beiträge
3.898
Was ich hier so lesen ist zum Teil völliger Blödsinn. Die US Behörden am Flughafen, dürfen deinen Laptop nicht einschalten.
Soviel zum von dir behauptetem Blödsinn:

http://www.lapworld.de/notebookblog...men-und-zerstoeren-achtung-auf-der-usa-reise/

http://www.gtai.de/fdb-SE,MKT200808138009,Google.html

http://futurezone.orf.at/stories/286097/

Es gibt noch viel mehr Informationen dazu.

Also bevor du das nächste mal behauptest ich schreibe Blödsinn, mach dich selbst erst mal schlau.

Edit: @ samu_ro, ein unbedachtes Wort, ein Missverständnis durch die fremde Sprache und schon bist du deinen Laptop los.
 
  • Like
Wertungen: le_petz und awk

NeXT

Uelzener Rambour
Mitglied seit
17.06.08
Beiträge
372
Sorry aber deine persönliche Erfahrung ist sehr löblich, aber es interessiert den Zoll nicht.
Es gibt dafür extra ein Dokument, damit bewiesen ist, das die elektronischen Geräte aus D stammen und hier verzollt wurden, ansonsten kann es sein, wenn du für dein iPhone keine
RG beibringen kannst, sie Dir die Zollgebühren + Einfuhrumsatzsteuer dafür nachträglich belasten.
Was ein Blödsinn. Wieviele Promille der Passagiere werden denn genau untersucht? Die Zwangsabgaben können nur mitbegründeten Verdacht verhängt werden. Danach kannst du immer noch Wiederspruch einlegen.

Kein deutscher Zöllner wird ohne Verdacht dein iPhone oder MacBook verzollen. Anhaltspunkte sind: amerikanisches Layot der Tastatur, zwei Laptops, Verpackungen,keine Simkarte etc.

Nur wie gesagt, das greift ja nur wenn sie dich kontrollieren. Es gibt übrigens ein Gesetz gegen Diebstahl und trotzdem klaut nicht jeder.
 

NeXT

Uelzener Rambour
Mitglied seit
17.06.08
Beiträge
372
Soviel zum von dir behauptetem Blödsinn:

http://www.lapworld.de/notebookblog...men-und-zerstoeren-achtung-auf-der-usa-reise/

http://www.gtai.de/fdb-SE,MKT200808138009,Google.html

http://futurezone.orf.at/stories/286097/

Es gibt noch viel mehr Informationen dazu.

Also bevor du das nächste mal behauptest ich schreibe Blödsinn, mach dich selbst erst mal schlau.

Edit: @ samu_ro, ein unbedachtes Wort, ein Missverständnis durch die fremde Sprache und schon bist du deinen Laptop los.

Trotzdem hast du keine Ahnung. Es hat im Sommer 08 ein Urteil gegeben, dass der Tsa das erlaubt. Nach heftiger interbationaler Kritik, wird von dieser Praxis bereits seit Herbst 08 verzichtet.
 

Condomi

Pomme Etrangle
Mitglied seit
13.04.08
Beiträge
911
Dann schau doch mal im AppStore nach gratis Podcasts, Suchwort : Zöllner

Aufgrund des schwachen Dollar Kurses wird fast jedes Flugzeug aus den USA überprüft und genau
auf iPhones, iPods und MacBooks haben sie es deswegen abgesehen.
Und wenn du keinen Nachweis bringst, dann wollen die Jungs erstmal Geld sehen.
Du kannst dann Widerspruch einlegen, um dein Geld wiederzubekommen, aber einen Zahlungsaufschub
gibt es deswegen nicht.

iPods haben z.B. weder eine dt. Tastatur, noch braucht man eine Verpackung. Wenn das Ding neu aussieht,
und dem Zöllner deine Nase nicht gefällt, dann zahlst du erstmal.

Und du willst uns jetzt genau erklären was ein "begründeter" Verdacht für einen Zöllner ist ?