1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Installation bleibt bei schwarzem Bildschirm mit weißem "_" hängen

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Lars282, 16.01.09.

  1. Lars282

    Lars282 Carola

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    113
    Hey,

    Ich habe gerade versucht Windows mit BootCamp auf einem neuen iMac (24", 3GHz) zu installieren, jedoch bleibt die Windowsinstallation gleich am Anfang hängen, noch während sie läd, bei dem schwarzen Bildschirm mit dem weißen Unterstrich oben links.

    An der CD kann es eigentlich nicht liegen, damit habe ich Windows schon auf einem neuen MacBook Pro installiert.

    Was kann ich machen?

    Lieben Dank,
    Lars
     
  2. wilhabensyndrom

    Dabei seit:
    16.12.08
    Beiträge:
    24
    Hast du den festplattenbereich fuer die win partition formatiert un wenn ja dan schau nochmal ob du die richtige formatierungsart gewaelt hast. Hatte genau das selbe problem auch.
     
  3. Lars282

    Lars282 Carola

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    113
    Habe nur BootCamp Assistenten ausgeführt, der Partitioniert und formatiert ja auch. Das FPDP sagt, es sei FAT formatiert, was ja ok ist ...
    Aber sollte nicht die Windowsinstallation in jedem Falle starten, egal ob es eine FAT Partition gibt oder nicht? Sie startet ja nicht mal, sondern bleibt gleich nach der Auswahl der CD beim Starten hängen ...
     
  4. wilhabensyndrom

    Dabei seit:
    16.12.08
    Beiträge:
    24
    Ging mir genauso ein weiser strich sonst nix.
    Ich glaube aber es gibt ja 2 verschiedene fat zur auswahl und nur das eine ging.
     
  5. wilhabensyndrom

    Dabei seit:
    16.12.08
    Beiträge:
    24
    Ich hab bootcamp eingelegt, gestartet und grose ausgewalt alles weitere steht dann da nur eben die formationbin ich mir ne mehr sicher
    Bin leider nur mit touch on also kann ichs jetzt ne nachgucken was formatiert ist
     
  6. Lars282

    Lars282 Carola

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    113
    also ich habe OSX 10.5 Leopard, da ist BootCamp schon drauf ... und der Assistent partitioniert nur und dann muss man Neustarten mit der Windows CD und die läd dann aber nicht ...
    Beim FPDP kann ich aber wenn ich eine neue Partzition erstelle, sie nur als standard formatieren ( irgendwas mit journaled), sonst steht nichts zur auswahl ... da sollte es aber doch eine Auswahl geben?

    Lieben Gruß,
    Lars
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Hier ist das Tutorial Beim iMac muss man eine USB Tastatur haben mit Kabel!

    Wie bei allen Macs muss man auch mit Windows formatieren. Am besten mit Bootcamp DP die Partition löschen und noch einmal erstellen. Dann an die Anleitung halten!
     
  8. Lars282

    Lars282 Carola

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    113
    Ja, habe ich angeschlosse, und sonst alles abgesteckt. ABer er läd trotzdem nicht ... und eigentlich sollte er das ja unabhängig von wie die Festplatte partitioniert ist ... also von der CD starten ...
     
  9. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Wenn eine Windows CD nicht auf dem Mac bootet dann beobachtet man meist dass Sie zwar auf einer Bios Maschine bootet aber nicht auf einer mit EFI Firmware. Du hast den seltenen Fall, dass eine CD, die auf einer anderen EFI Maschine bootet auf dem iMac nicht bootet.

    Das ist ein schwieriger Fall. Es kann sein, dass die CD beschädigt ist oder die Firmware anders oder dass es am Laufwerk liegt. Auf jeden Fall ist es exotisch. Ich würde auf jeden Fall mal probieren die CD auf einem anderen Mac zu booten. Dann würde ich versuchen eine andere Windows CD zu booten. Und man sollte schauen ob die Firmware up to date ist.
     
  10. Lars282

    Lars282 Carola

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    113
    Auf dem MacBook Pro läuft die CD einwandfrei, hat auch keinerlei Kratzer an denen es liegen könnte.
    Leider habe ich keine andere Windows CD ... könnte ich probieren, mir eine eigene Windows CD mit SP2 zu erstellen, also die jetztige CD als Grundlage nehmen? Oder sollte das keinen Unterschied machen?

    Welche Firmware soll ich updaten? Vom Laufwerk? Wie mache ich das? Und sollte das nicht automatisch mit den Apple Updates kommen? DIe habe ich alle installiert.

    Komisch ist auch noch, ich kann über das FPDP keine Partition erstellen, die eine andere Formatierung als Mac OS Extended (Journaled) hat ... wie kann ich über das FPDP eine FAT Partition erstellen?
     
  11. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Es ist ein wichtiger Unterschied, ob eine CD bootet oder gelesen wird. Es wäre also wichtig dass Du in dieser Frage verstehst was gemeint ist.

    Mit Booten bezeichnet man den Vorgang wenn ein Betriebssystem von einer HD oder CD/DVD geladen wird. Die Anforderungen an bootbare Medien sind erheblich höher als an lesbare.

    Ich gehe davon aus, dass auch diese CD SP2 hat. Da ist es wichtiger zu wissen ob sie tatsächlich mit EFI bootet. Wen sie das nicht tut, dann wäre neu brennen sicher eine Möglichkeit.

    Die Mac Firmware steht unter dem Apfel ->über diesen Mac -> weitere Informationen
    Hier ein Link zu den vorgeschriebenen Firmwareständen von Apple

    Die Formatierung kann nur unter Löschen im FPDP geändert werden. Beim Partitionieren wird immer HFS+ gewählt.

    Hast Du versucht die Windows CD auf eine HFS+ Partition zu installieren? Die Partition sollte mit Bootcamp erstellt werden!
     
    #11 gugucom, 16.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.09
  12. Lars282

    Lars282 Carola

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    113
    Habe einfach alles gelassen wie es ist und ein paar Mal versucht ... plötzlich hat es funktioniert.

    Lieben Dank trotzdem für die Hilfe!
    Lars
     
  13. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Bitte, da kann dann schon das Laufwerk oder die CD schuld gewesen sein.
     
  14. gaffer

    gaffer Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    258
    Ich hänge mich mal dran mit meiner Erfahrung zum gleichen Problem: Nach dem Partitionieren mit dem BC Dienstprogramm lege ich Win XP SP 2 deutsch Vollversion ein. Der Rechner fährt mit der CD hoch die ganzen Treiber werden geladen und BEVOR ich die Chance erhalte FAT 32 schnell oder langsam oder NTFS schnell oder langsam auszuwählen kommt der Scheiss weisse Strich, danach hilft auch eine Stunde warten nicht. Ich habe Bootcamp schon mehrfach (erfolgreich) mit Win XP installiert nd kenne daher den Vorgang. Auch auf diesem Rechner eines Bekannten war es schon drauf. Nach einer Umkonfiguration sah ich immer nur den Strich, also habe ich den ganzen Rechner neu aufgebaut. Fesplatte ganz gelöscht, OS X (10.5) aufgespielt und danach sofort den BC Assistenten gestartet. WIN eingelegt und nach 5 Minuten den weissen Strich auf dem Schirm. Ich habe ausser der Win XP SP 2 auch noch eine SP 3 ausprobiert, davor die Partition mit dem BC Assi gelöscht und wieder neu erzeugt gleiche Sosse ich bin ratlos...

    Es ist ein Mac Book vom Sommer 08 Leo, 2 GB Ram, 320er Platte
     
  15. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Ich kann nur noch einmal vermuten, dass in solchen Fällen, die CD, das Laufwerk oder die Firmware schuldig sein können. Allerdings solltest Du mal im Terminal "diskutil list" eingeben und das Ergebnis hier posten. Nur für den Fall, dass an der Partitionierung was faul ist (glaub ich allerdings nicht).

    Die CD/DVD kann u.U. Probleme machen wenn sie selbst gebrannt ist. Es gibt Fälle wo sie von Bios bootet aber nicht von EFI. Aber im obigen Fall bootete sie ja auf einem anderen EFI Rechner.
     
  16. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    blinkt der Strich noch? wenn ja, lass laufen, es dauert einige Zeit bis das Setup startet.
     
  17. gaffer

    gaffer Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    258
    @rumsi Zitat: kommt der Scheiss weisse Strich, danach hilft auch eine Stunde warten nicht

    Ich meine das durchaus wörtlich, es war bestimmt eine Viertelstunde, die ich gewartet habe. Bei anderen Installationen kam dann das oben angesprochene Formatierungsmenu, hier aber leider nicht.

    @gugucom. Es ist eine gebrannte, aber auch daran habe ich gedacht und die kupferfarbene originale eingelegt, das gleiche Ergebnis

    /dev/disk0
    #: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER
    0: GUID_partition_scheme *298.1 Gi disk0
    1: EFI 200.0 Mi disk0s1
    2: Apple_HFS 280 279.9 Gi disk0s2
    3: Microsoft Basic Data BOOTCAMP 17.9 Gi disk0s3
    /dev/disk1
    #: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER
    0: CD_partition_scheme *624.3 Mi disk1
    1: Apple_partition_scheme 543.6 Mi disk1s1
    2: Apple_partition_map 17.5 Ki disk1s1s1
    3: Apple_HFS Microsoft Office 2008 D 542.3 Mi disk1s1s2
    /dev/disk2
    #: TYPE NAME SIZE IDENTIFIER
    0: GUID_partition_scheme *149.1 Gi disk2
    1: EFI 200.0 Mi disk2s1
    2: Apple_HFS Macintosh HD 148.7 Gi disk2s2
     
  18. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Also die Partitionierung sieht ok aus. Bist Du dir sicher, dass die CD auf anderen EFI Systemen bootet?

    Es gibt das Thema der versionierten Files bei DVDs in der ISO 9660. Die ISO 9660 Spezifikation sieht vor, dass ein Filename versioniert werden kann wobei Filename und Versionsnummer durch Semikolon getrennt werden. Beispiel:
    FileName;1
    Bei EFI Systemen kann das ETFSBOOT.COM Program den Bootmanager Setupldr.bin nicht finden wenn versionierte Filenamen verwendet werden. Man muß daher ein Image Programm wie CDimage.exe verwenden oder ein Brennprogramm wie ImgBurn mit der Option die ";1" Versionierung zu unterdrücken. Genauer kann man das in einem Blog bei folgender URL nachlesen:
    http://jowie.com/blog/post/2008/02/2...-iso-file.aspx

    Die DVD kann repariert werden, indem das ISO File mit ImgBurn auf HDD ausgelesen wird und anschliessend mit der richtigen Option wieder auf eine neue DVD gebrannt wird.

    Ob das Thema bei einer CD auch in ähnlicher Form auftreten kann weiss ich nicht. Auf jeden Fall kann man nicht sicher schliessen dass EFI alles bootet was von BIOS gebootet wird.

    In Bezug auf Firmware gibt es folgendes Problem:

    http://support.apple.com/downloads/iMac_MXM_Update_1_0

     
    #18 gugucom, 16.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.09
  19. gaffer

    gaffer Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    258
    Die DVD kann repariert werden, indem das ISO File mit ImgBurn auf HDD ausgelesen wird und anschliessend mit der richtigen Option wieder auf eine neue DVD gebrannt wird.

    Ob das Thema bei einer CD auch in ähnlicher Form auftreten kann weiss ich nicht. Auf jeden Fall kann man nicht sicher schliessen dass EFI alles bootet was von BIOS gebootet wird.[/QUOTE]

    Erstmal herzlichen Dank für die schnellen Antworten und auch das gute und ausführliche Tutorial.

    Ich würde die CD ja reparieren, wenn ich nicht schon mindestens dreimal erfolgreich davon installiert hätte (auch auf dem vorliegenden Rechner). Auch die anderen verwendeten CDs brachten das gleiche Ergebnis. Vielleicht sollte ich mal ein externes Laufwerk einsetzen um alles getauscht zu haben.
     
  20. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Und was ist mit dem Firmware update? Ist der gemacht? Achso, ist ein MacBook und kein iMac. Dann wird es das wohl nicht sein.

    Ja, das Laufwerk könnte es natürlich auch sein. Allerdings wird Windows wohl nicht von einem externen booten. Die mit ihrem DRM Schutz sind einfach krankhaft.
     

Diese Seite empfehlen