1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

individuelle "TV Wand" aus Gipskartonplatten (Retrolook)

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von jowokeller, 12.05.08.

  1. jowokeller

    jowokeller Antonowka

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    358
    Hallo liebe Apfeltalker,

    ich überlege seit längerer Zeit in meiner Wohnung eine nach meinen wünschen angepasste TV Wand zu installieren. Wie ich mir das ganze bildlich vorstelle hab ich im Anhang mal mit zwei jpg's verdeutlicht.
    Ich würde gerne den 40" LCD TV mit einer Wandhalterung an das feste Mauerwerk hängen und dann sozusagen einen Kasten aus Gipskarton drumherum bauen, sodass der TV plan mit dem Gipskarton abschließt. Die Gipskartonplatten sollen in einer einheitlichen Tiefe vom Boden bis zur Decke ausgebaut werden und dann mit einer 70er Jahre Retrotapete tapeziert werden. Als weiteres Highlight würde ich mir gerne auf dem Flohmarkt einen alten Bilderrahmen organisieren, ihn zurechtsägen und dann frontal auf den Rahmen des LCD TV verkleben sodass dieser aussieht wie ein Bild welches an der neuen Wand hängt.
    Unter dem TV möchte ich dann noch eine Art Plexiglaskasten einlassen in den dann der Reciever, DVD-Player etc kommen. Dieser Kasten soll dann noch in rot (umgebende Wandfarbe) von der Seite beleuchtet werden.
    Optisch habe ich jetzt schon eine konkrete Vorstellung wie das am Ende aussehen soll, wie ich die ganze Sache jedoch handwerklich umsetzen will habe ich leider keinen blassen Schimmer^^ Ich hab bisher noch nie Gipskartonplatten angefasst, geschweige denn verspachtelt oder tapeziert. Habt ihr Anregungen, Tipps wie ich "Standardfehler" vermeiden kann? Ich bin handwerklich schon recht begabt, also habe keine zwei linken Hände und traue mir das prinzipiell schon zu, nur habe ich mit der Materie an sich noch nie gearbeitet.


    Liebe Grüße und noch eine schönen Restfeiertag ;)
    Jowokeller
     

    Anhänge:

  2. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Als erstes brauchst du logischerweise ein Gerüst, auf welches du die Rigipsplatten drauf packst. In diesem Gerüst sollten ebenfalls schon die Halterungen für den LCD Tv und die DVD Player Sektion integriert werden, allerdings gut aufpassen was die Hitzeentwicklung angeht, sprich keine geschlossenen Unterteilungen. Weshalb du diese Halterung oder den Plexiglaskasten brauchst ist mir schleierhaft, da abschließend eh Rigips davor ist.

    Als nächstes fällt das zuschneiden der Rigipsplatten an, das machst du am besten mit einer Messlatte und eine Cuttermesser, einfach öfter durchziehen, bis die Platte gebrochen werden kann. Optimalerweise den Schnittrand mit einer Feinraspel noch ausgleichen.

    Die Rigipsplatten machst du mit mit speziellen Rigips-Dübeln und Spacks an dein Holzkonstrukt, da du da schlecht nen Spacks einfach ohne alles reindrehen kannst.

    Verspachteln und Abschleifen, mit herkömmlichen Schleifpapier.
    Fußboden und Deckenabschlüsse mit Zierleisten umranden, dann sieht es erstens besser aus und zweitens kannst du kleinere Fehler abdecken.

    Am besten du überlegst dir noch auf einer Seite einen Zugriff einzubauen, schließlich muss man oftmals an Kabel und ähnliches.

    Danach einfach die Tapete drüber. Den Bilderrahmen würde ich ebenfalls nicht auf den LCD pappen, sondern auf die Rigipsplatten. Und auf dem Flohmarkt würde ich da auch nix holen, es gibt in fast allen Möbelhäusern solche Retro-Rahmen, die kosten auch nicht die Welt und sind frei von Macken oder Farbfehlern.

    Ohne Hilfe und Alleine, kann ich dir aber gleich sagen : vergiss es !

    Verkabelung, Gerüst, Rigips, Hitzeentwicklung, Zugangstür, Tragfähigkeit, etc.
    Das sind alles so Eckpunkte, die dringend beachtet werden sollten.

    Viel Glück
    Benjamin
     
    jowokeller gefällt das.
  3. jowokeller

    jowokeller Antonowka

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    358
    vielen danke schonmal... da waren gleich mal zwei Sachen dabei die ich vergessen hätte (Zugang und Wärme) :p

    Den Plexiglaskasten brauche ich damit ich die Geräte überhaupt verstauen kann. Ich könnte den Kasten ja auch aus Holz bauen, aber dann kann ich ihn nicht mehr gescheit beleuchten ;)
    Macht es nichts dass Holz arbeitet? Gibt es dann nicht evtl Risse in der Tapete? Wie muss ich die Rigipsplatten beschichten bevor ich tapeziere oder muss ich das überhaupt?

    Gruß
     
  4. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Die speziellen Rigips-Dübel brauchst Du nur wenn Du etwas an den Rigipsplatten befestigen willst.

    Es gibt spezielle schrauben die Du direkt durch die Rigipsplatte in die Holzunterkonstruktion schraubst, dabei aufpassen das Du die Schrauben nicht zu weit rein machst.

    Da das ganze mit viel Staub verbunden ist würde ich vorschlagen das Du das ganze mobil macht und erst nachdem Du mit dem verspachteln und schleifen fertig bist an der vorgesehene Stelle montierst, da bei diesen Arbeiten sehr viel Staub anfällt, der in deinen Fernseher eindringen kann. Oder Du bekommst die Schutzfolie nicht mehr richtig weg wenn Du fertig bist.

    Ganz wichtig, Du musst Lüftungsschlitze einbauen damit kein Hitzestau hinter deiner Konstruktion entsteht.
     
  5. offtopic

    offtopic Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    26.02.08
    Beiträge:
    779
    Rigipsplatten sind meistens vorgrundiert, sollten aber evtl. nochmal mit wasserlöslichem Tiefgrund vorbehandelt werden.
     
  6. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Bei einer Hintergrundbeleuchtung entsteht zusätzliche Wärme, bitte beachten.

    Du machst das Tapezieren wie an jeder normalen Wand auch, da gibt es keinen unterschied.

    Über risse brauchst Du dir keine sorgen machen, denke mal nicht das in deinem Wohnzimmer gravierende Temperaturschwankungen vorhanden sind, sonst müssten die ganzen Fertighausanbieter um Risse bangen.
     
  7. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Rigipsplatten haben beidseitig eine Papierschicht, welche du direkt übertapezieren kannst.

    Alternativ zu Rigips, kannst du auch Fermacell nehmen, dieses Staubt weitaus weniger beim Zuschnitt und lässt sich ebenso verarbeiten.
    Über Spachtel und Fermacell kannst du ebenfalls direkt tabezieren.

    Das Holz arbeitet ist ganz normal, aber bei den Größen von denen wir hier sprechen, macht das nicht sonderlich viel aus.

    Willst du ganz auf Nummer sicher gehen, kannst du das Gerüst auch aus Aluprofilen machen, wie es häufig im Nassbereich beim Trockenbau zum Einsatz kommt.
     
  8. offtopic

    offtopic Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    26.02.08
    Beiträge:
    779
    Oder statt Rigips alles aus MDF bauen. Staubt null und lässt sich direkt im Baumarkt auf Maß zuschneiden.
     
  9. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595

    Sie brauchen nicht bangen, da sie sich mit Rissbildung abgefunden haben ;).

    Risse sind bei Neubauten ganz normal, da natürliche Materialien arbeiten. Holz beispielsweise braucht Jahre, bis es sich vollkommen an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst hat.
    Und so trocken, dass es sich nach dem Bau nicht mehr verzieht, kann man es nicht kaufen.
     
  10. mac48

    mac48 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    375
    Wenn du den Fernseher so verkleidest, funktioniert dann die Fernsteuerung?
     
  11. jowokeller

    jowokeller Antonowka

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    358
    also bei der Beleuchtung wollte ich eigentlich ganz simpel einen Lichtschlauch von hinten an die Rigipswand "schrauben", der dürfte nicht so viel Wärme verursachen. Mit dem LCD TV bin ich mir noch nicht ganz schlüssig wie ich das realisieren will, eventuell kurz unter der Decke an den Seiten Luftauslassgitter mit entsprechenden Lufteinlassgittern unten am Fußboden. Prinzipiell ist ja aber auch relativ viel Luft hinter der ganzen Konstruktion, wenn ich mal überlege sie wird 150cm breit, 300 cm hoch und vielleicht 30- 40 cm tief
    Eine mobile Konstruktion dürfte allerdings eher schwer realisierbar sein, es handelt sich um einen Altbau mit hoher decke, niedrigen Türen und einem schmalen Flur ;) Die Mobilität müsste sich also auf das betroffene Zimmer beschränken. Ich muss mir aber auf jeden Fall irgendetwas einfallen lassen dass man das ganze wieder relativ simpel entfernen kann und vorallem dass man es nur an der Wand hinten verschraubt, da der Boden nicht in Mitleidenschaft gezogen werden darf.
    Ich denke ich werde eine Art Filzmatte unterlegen und dann aus Holz eine Unterkonstruktion anfertigen, die Rigipsplatten werden dann nur noch Kosmetik. Die Platten kann ich ja dann auch ausmessen und draussen im Garten zurechtsägen, bei der Montage an sich dürfte es ja nicht mehr großartig dreckig werden ;)
    Habe mir noch überlegt vielleicht ein paar Regalfächer mit einzubauen, die könnte ich dann in der Holzkonstruktion ordentlich befestigen und die Rigipsplatten dann grade von vorne darüber legen.

    Muss mir mal die Materie im Baumarkt etwas detaillierter anschauen, auch wie die Kostenseite so aussieht. Kann es momentan noch nicht wirklich einschätzen was das gesamte Material bis zur Fertigstellung kosten wird.

    Gruß
     
  12. jowokeller

    jowokeller Antonowka

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    358
    guter Punkt mit der Fernbedienung.... :) Ich brauche eigentlich nur die Fernbedienung vom Reciever, der TV merkt wenn kein Signal mehr kommt und geht automatisch nach ein paar Sekunden in den Ruhezustand, genauso merkt er wenn wieder ein Bild kommt und geht an bis der Reciever überhaupt ein gescheites Signal liefert.
     
  13. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Stimmt, aber zumindestens anschalten sollte möglich sein, zumal es kein Problem sein dürfte ein Loch bis zum Sensor durch zu bohren, welches oftmals schon ausreicht.
     
  14. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Geile Idee! Halte uns bitte auf dem laufenden was die Bastelarbeiten angeht. :)

    Wenn ich dir einen Tipp bzgl. der Beleuchtung geben darf: Im aktuellen Hauptkatalog von PEARL auf Seite 201 befinden sich 33cm lange „ultraflexible LED-Leisten mit je 18 LEDs“ in den Farben warmweiß, kaltweiß, rot, orange, blau und grün.
    Eine Leiste kostet 6,90 EUR, das Netzteil kostet 9,90 EUR und 6 Leisten (in einer Farbe, mischen ist leider nicht möglich) inklusive Schalter-Netzteil kosten 39,90 EUR.

    Guck mal ob du sie im Internet findest: www.pearl.de
     
  15. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Hab ich auch gesehen, es gibt aber vergleichbares, besser und billiger bei conrad Light ^^
     
  16. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Du meinst die Chromoflex RGB? Die hatte ich auch ins Auge gefasst, die PC-Steuerung ist genial. Aber wohl ein wenig übertrieben für dieses Projekt. ;)
     
  17. jowokeller

    jowokeller Antonowka

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    358
    sooooo also hier mal der vorläufige Endstand meiner Bastelarbeit ;)
    Hat sich zeitlich etwas hingezogen, aber ist trotzdem noch schön geworden. Als Material habe ich Spanplatten verwendet, diese dann gespachtelt, gestrichen und mit selbstgebauten Winkeln an die Wand geschraubt. Der Rahmen ist aus Styropor welches eigentlich als "Stuckersatz" an die Decke kommen soll.

    Gruß
    Jowokeller
     

    Anhänge:

    Macdeburger gefällt das.
  18. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Schaut verdammt gut aus! Respekt!
    Ich frage nur ungern, aber was hat der ganze Spaß denn so ungefähr gekostet? Also Materialkosten?

    LG Applefreund
     
  19. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    wow, sieht echt super aus!
    Darf man fragen, was das für Ständer sind, wo die PS3 draufsteht?
    Die Beleuchtung gefällt mir gut.
     
  20. jowokeller

    jowokeller Antonowka

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    358
    - Spanplatten haben 25 Euro gekostet (3 mal 2,40m x 0,60m) und dann von hinten quer verschraubt und das Loch für den TV rein gesägt
    - Spachtelmasse und Farbe ca 15 Euro
    - Styroporleisten + Kleber + Lack ca 45 Euro
    - Beleuchtung TV ist ein Lichtschlauch für 9,90 Euro
    - Beleuchtung von Reciever und PS3 sind Kücheneinlegeböden ausm IKEA auch für 9,90 Euro pro Stück

    Wenn noch Fragen sind... ich gebe auch gern ne detaillierte Bauanleitung ;)
     

Diese Seite empfehlen