1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

in itunes aac von 128 auf 256kBit/s konvertieren

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von karre5, 05.07.09.

  1. karre5

    karre5 Erdapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    1
    Moin an alle,

    und die Frage, ob es sich lohnt, ältere itunes-Songs (nicht die im Store gekauften, sondern aus eigenen Cd's erstellte) von der bis vor kurzem üblichen 128kBit/s Größe über "Erweitert"/"AAC-Version erstellen" auf 256kBit/s hochzupushen. Der Vorteil wäre, dass die Informationen (Titel, Interpret usw) erhalten bleiben.

    Oder ist die Alternative, mit viel Arbeit die alten CD-wav-Dateien auf 256kBit/s der Mediathek erneut hinzuzufügen der qualitativ bessere Weg?

    Dank für's Kümmern vorab!
    Gruß
    karre5
     
  2. jonimke

    jonimke Meraner

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    229
    Also 128 bleibt 128, da wirst du keinen Unterschied von der Qualität merken,
    der zweite Weg ist eindeutig der bessere.

    Also 128 finde ich schon arg schlecht, für zuhause und den ipod/mp3player vielleicht gerade noch akzeptabel.
    Ich hab bei mir meist sogar 320 kbit/s eingestellt, aber auch nur weil man über eine gute Hifianlage oder sehr guten Kopfhören und großen PA Anlagen einen deutlichen Unterschied hört.
     
  3. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Die Frage ist, ob du wrklich eine bessere Qualität brauchst. Ich komme mit 128 aac recht gut aus, aber wenn du ne gute Anlage hast, und bessere Qualitiät willst, kommst du nicht um eine Neu-Importierung herum.
     
  4. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
    Nebenbei sollte man noch erwähnen, das man nicht von 128 Bit auf 256 Bit hochrechnen kann, das geht nur wenn man die CD neu importiert und dabei andere Einstellungen wählt.

    Ansonsten
    Willkommen im Forum
     
  5. Hausmeister76

    Hausmeister76 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.08.04
    Beiträge:
    1.300
    ich halte von allen beiden Wegen nicht sehr viel.

    Wenn du jetzt deine Musik mit 128kbit/s codiert hast, dann hast du schon nicht mehr das komplette Ursprungssignal, sprich du hast Informationen weggelassen und damit komprimiert. Wenn du aber jetzt diese 128kBit/s auf 256kBits hochrechnest, fehlen dir immer noch die Informationen, die du durch den ersten Komprimierungsschritt auf 128 verloren hast. Also hast du nichts gewonnen.

    Du hättest für eine bessere Qualität schon von vornherein eine höhere Datenrate benutzen müssen. Hier hilft nur der Reimport vom Original.
     

Diese Seite empfehlen