1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Immer diese Angst um Datenschutz!?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von nate, 15.12.09.

  1. nate

    nate Pomme Miel

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    1.491
    Hallo Leute,

    mal ne frage, was ist so schlimm wenn Telefonanbieter unsere Daten ein halbes Jahr sichert oder wenn der Staat die Benutzer abhört. Google spioniert einen aus. Die neue Personalausweis ist unsicher usw..

    Wenn man nichts zu verbergen hat, ist es doch egal? Betroffene Hunde bellen!
    Was will man dagegen tun, nicht mehr reisen, telefonieren oder surfen? oO
    WENN jemand einen Datenklau machen will, kann er/sie es auch jetzt schon, außerdem jemanden abhören oder sonst was. Und google oder der Staat könnte es doch auch machen ohne das man davon was weiß, wenn dadurch mehr "Verbrecher/Vergewaltiger" ist doch gut?

    Und dieses Argument mit der Privatsphäre ausspionieren, dann sollte man halt sich nicht in Facebook oder so anmelden und gut ist.

    verstehe den ganzen Trubel nicht. Wenn man was zu verbergen hat sollte man halt nicht online gehen oder Tools/Festplatten nutzen die nicht am Netz hängen?!

    (so bin gespannt wie diese Diskussion sich entwickelt, hoffentlich mit richtigen Argumenten und kein öhh was ein Schwachsinn usw!)
     
  2. TheFuror

    TheFuror Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    257
    Gerade weil ich ein unbescholtener Bürger bin, möchte ich nicht behandelt werden wie ein Terrorverdächtiger. Meine Privatsphäre geht den Staat nichts an.
     
  3. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Gestern Abend kam Staatsfeind Nummer 1 auf ZDF. Du schaust wohl keine öffentlich rechtlichen oder?

    Mal ehrlich: Die Unschuldsvermutung hat meines Erachtens Vorrang vor der Bekämpfung imaginärer Terroristen.
     
  4. TheFuror

    TheFuror Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    257
    nate gefällt das.
  5. nate

    nate Pomme Miel

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    1.491
    Wow danke, der Anfang liest sich schonmal sehr gut. Werde ich mir mal bestellen, mal sehen ob es meine Meinung ändert.
     
  6. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    Was würdest du denn sagen wenn ich heute Nacht zu dir kommen würde und mal deine Wohnung durchsuche? so lautet ja auch ne frage aus dem buch in etwa....
     
  7. nate

    nate Pomme Miel

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    1.491
    kannst du tun, aber wieso sollte ich das zulassen.
    Ich sehe das so: Einbrecher kommen auch in jedes Haus, aber ich muss nicht jeden reinlassen der so fragt, gegen Einbrecher kann man nunmal wenig tun. Genauso im Netz, wenn ich nicht will das du siehst das ich on bin, wirst du das auch nicht, aber "hacker" werden mich immer online sehen können.
     
  8. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    aber ist nicht gerade dass das problem? das der staat quasi zum einbrecher werden kann?
     
  9. TheFuror

    TheFuror Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    257
    Es hat sogar meinen Vater zum nachdenken gebracht und der ist da leider auch ein ziemlicher Hardliner ;)
     
  10. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Dir ist es also egal, wenn jeder weiß, was auf der Toilette bei Dir abgeht, was Du im Bett mit Deinem Partner treibst, welche Unterwäsche Du warum trägst und daß Du gerade Dein Konto um 10 Cent überzogen hast?

    Zumindest mein Privatleben geht gar keinen was an. Ob ich drei Liebhaber, keinen oder drei Frauen um mich habe, lieber Rotwein oder Bier trinke, was ich in vertraulichen Mails schreibe oder was für eine Diagnose mir mein Arzt gerade übermittelt, ist meine Sache, solange ich nicht wegen Schwerstverbrechen verfolgt werde.

    Diese Daten werden von Menschen erhoben, gesichtet und ausgewertet. Was meinst Du, wie lange es dauert, bis die ersten Videos im Netz auftauchen, Leute erpreßt werden oder einen Job nicht bekommen/verlieren, weil der Arbeitgeber aus den Mails ersehen hat, daß der neue Angestellte aufmüpfig ist.
     
  11. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Indirekte Antwort:
    Du machst im Urlaub einen Spaziergang durch München, Bielefeld, Buxtehude ...
    Dein Schnürsenkel geht auf. Du bleibst stehen um Deinen Schuh wieder zuzumachen, begehst aber den Fehler Dich an der Schaufensterscheibe eines Kiosks abzustützen. Zwei Tage später wird genau dieser Kiosk überfallen. Die Spurensicherung der Kripo entdeckt Deinen Fingerabdruck welcher mit Deinen Personalausweisdaten gespeichert wurde ... :(

    Vergleichbares kann Dir bei einer Überprüfung bei Deinem Provider passieren.
     
  12. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Oder Du gehst mit Deinem Freund shoppen. Der hat sein Geld vergessen und Du bezahlst seine Jeans per Kreditkarte mit.
    Der Freund geht am Abend in ein - sagen wir - Etablissement für Erwachsene. Dort wird am Eingang der RFID-Chip gescannt, der bald in allen Kleidungsstücken drin sein wird.
    Da diese Jeans beim Kaufen mit Deiner Kreditkarte verknüpft wurde, bekommst Du den Traum-Job nicht, weil Dein zukünftiger Chef eher konservative Vorstellungen über das Freizeitverhalten seiner Angestellten hat.
     
  13. nate

    nate Pomme Miel

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    1.491
    naja das ist aber bisschen weither geholt, da wohl nicht nur mein fingerabdruck drauf ist, klar gibt es immer wieder falsche Verdächtigte, aber das war ja schon vor dem "Daten sammeln" so.


    klar muss es nicht sein das jeder weiß was ich tue, aber was will man dagegen tun? nicht mehr surfen? und selbst wenn jemand weiß was ich lieber trinke/esse/benutze ist mir das relativ egal, das es dem anderen ja nicht viel bringt. Klar bei PINs oder sowas ist es was anderes, aber da kommt man ja auch nicht so leicht dran.
     
  14. nate

    nate Pomme Miel

    Dabei seit:
    03.09.08
    Beiträge:
    1.491
    da du den Grund aber selten erfährst warum man nicht genommen wird, kann man sich auch nicht "ärgern" darüber. immer diese W E N N s... das ist doch schon heute möglich und nicht erst nach dem Biomet.Pass
     
  15. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Bloß wenn diese Zustände alltäglich werden, traut man seinen Freunden nicht mehr, überlegt sich jede Mail, jedes Telefonat, jede Freitzeitaktivität, bloß um keine Angriffsfläche zu bieten, schränkt sich und sein Leben freiwillig ein - "Schere im Kopf" usw.

    Ich will meine Geheimnisse für mich haben!!!

    Und ich bin kein Schwerverbrecher, der demnächst was in die Luft sprengen will und deshalb rund um die Uhr überwacht werden muß. Mich mit in diese Schublade zu stecken, ist Verleumdung.
     
  16. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040

    sicher?
     
  17. AnGer

    AnGer Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    623
    Um mal auf den Vergleich mit den Einbrechern zurückzukommen: Gegen Einbrecher kannst du dich schützen. Sei es durch aktive Nachbarschaftshilfe, durch Alarmanlagen oder durch eine Hausratversicherung. Gegen den Staat und andere Datensammler kannst du dich auch schützen. Der Schutz der persönlichen Daten ist ein menschliches Grundrecht von dem jeder, ich sage jeder, Gebrauch macht/machen kann.

    Geheimnisse hat auch jeder, auch wenn nicht jeder eine Bombe in seiner Garage zusammenbastelt. Was aber ist mit Themen wie Sexualität? Willst du, dass jeder weiß, was deine Lieblingskamasutrastellung ist oder dass du auf BDSM stehst? Wenn du das selber freigibst, ist das dein Bier. Wenn das aber irgendwie ans Tageslicht kommt, obwohl es das nicht sollte, dann wärst du natürlich stinksauer.

    Man kann mit solchen RFID-Chips locker ein Bewegungsprofil erstellen, quasi deine "Mental Map" (Hach, ich liebe psychologische Geographie) auf eine reale Karte projizieren. Was sind deine Lieblingsdiskos? Wo kaufst du bevorzugt ein? Welches Restaurant nutzt du in der Mittagspause? All das ist zwar irreal, weil es Unsummen verschlingen würde, aber technisch durchaus möglich.

    Die politische Führungsriege hat sich Werkzeuge zugelegt, die Sinn machen, wenn man sie verantwortungsvoll nutzt. Leider scheint es für den ein oder anderen zu schwer zu sein, die Last der Verantwortung für 82 Millionen Menschen zu tragen... und wenn diese Werkzeuge in die falschen Hände geraten, kann es schneller krachen, als einem lieb ist.

    Wir brauchen keine 2. Weimarer Republik. Wir brauchen auch nicht das, was danach kam.
     
  18. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Einbrecher werden auch bestraft, wenn man sie erwischt.
    Staatliche Schnüffler nicht, wenn ihnen das wie von Schäublen, Leyen und Konsorten gewünscht, erlaubt wird.
    Wenn schon Einbrecher als Vergleich dann: Einbrecher, und du kannst nichts dagegen tun und musst zuschauen.
     
  19. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Und Du mußt gleich noch eine Liste Deiner Wertgegenstände auf den Tisch legen und die Ausrüstung des Einbrechers bezahlen (per Steuer).
     
  20. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Wenn du wüsstest o_O
     

Diese Seite empfehlen