1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac zu teuer

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von maurice16, 09.12.06.

  1. maurice16

    maurice16 Gloster

    Dabei seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    65
    Hi Leute,

    ich bekomm in letzter Zeit immer öfter gesagt, dass der iMac den ich mir gekauft habe für 1150 Euro, mit 1 GB Arbeitsspeicher, IntelCore2Duo Prozessor und einer 160 GB Festplatte zu teuer wäre und man für weniger Geld deutlich bessere PCs bekommt.

    Stimmt das????????????????????


    Würd mich auf Antworten freuen


    MFG


    Maurice16
     
  2. MacPitu

    MacPitu Fuji

    Dabei seit:
    24.07.06
    Beiträge:
    37
    PC`s vielleicht...

    also ich finden das nicht zu teuer für nen aktuellen imac !! Guck dir doch mal an was du für einen PC bezahlst mit all dem Zubehör !
     
  3. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Ach, die Leute sagen soo viel: Die Erde is' 'ne Scheibe, der Klapperstorch bringt die Babys, Nachts ist es kälter als Draussen, Ricola hat das Kräterbonbon erfunden, von Onanie läuft einem das Rückenmark aus und so...:innocent:
    viel wichtiger ist doch,

    was sagst Du, bzw. hältst Du von Deinem Mac ?

    Solange Du mit ihm happy bist, lass' die Leute doch reden, denn 'mal ab davon, dass es Quatsch ist, ist nur wichtig, dass Du die Dinge mit ihm machen kannst, die Du machen willst ! ;)

    Gruss
    pacharo
     
  4. FUNKayaker

    FUNKayaker Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    176
    Dem Preis entnehme ich, das es sich um einen 17"er handelt?

    Sowas ist schwer zu vergleichen, da man nirgends genau den gleichen Rechner konfiguriert bekommt. Am ehesten vergleichbar wäre da wohl der Medion Akoya. Dazu habe ich jedoch bisher keinen Preis gefunden. Gerüchteweise soll er bei ca. 1000,- Dollar liegen.

    Ich hab aber spaßeshalber gerade mal einen Dell Dimension zusammen getackert:
    -C2D 1,86GHz
    -1GB RAM (angebot)
    -320GB Platte
    -X1300 Grafikkarte (256MB)
    -16x DVD-Brenner
    -17" Ultrascharp Display
    -Webcam
    -optische Maus
    ...

    = 1067,2 (incl. MWSt und Versand)

    Kurz gesagt bekommt man also eine doppelt so große Festplatte und einen doppelt so schnellen Brenner bei etwas langsamerem Prozessor für 100,- Euros weniger.
    ABER Der PC ist eine große Kiste, die irgendwo hin muss. der iMac ist dagegen sehr kompakt. Das und das Betriebssystem macht die Unterschiede meiner Meinung nach mehr als wett!
     
  5. AB-1987

    AB-1987 Gast

    kann schon sein – aber dann sitzt du halt vor einem PC und nicht vor einem Mac!
     
  6. Chrisalex

    Chrisalex Gala

    Dabei seit:
    23.08.06
    Beiträge:
    53
    Und außerdem wenn man die ganzen Programme die bei mac os einfach dabei sind rechnet, dann gleicht sich das wieder aus, außerdem bezahlt man ja auch gerne etwas für das schöne design...
     
  7. Das hört man tatsächlich oft ... auf meine Frage: "Wo" konnte mir bisher allerdings noch niemand eine Antwort geben.

    Selbst wenn es einen geben sollte: Who cares ? :)
     
  8. Igitt ... und wer will das schon :)
     
  9. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    habe auch mal bei Dell probiert
    Precision 390 MT
    C2D 2,13
    1 GB
    128 MB Grafik
    160 GB
    DVD Brenner
    17" Monitor
    Maus
    Tastatur
    1552 Euro + 75,40 Euro Versand = 1627,40 Euro

    mein iMac hat mit 2,0 GHz 1149 Euro gekostet
    vom besseren Aussehen und Betriebssystem samt iLife mal abgesehen
     
  10. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Hallo maurice,

    lass dich nicht verunsichern, ich hab für meinen iMac mit etwas Zubehör noch 1300 Euro bezahlt und er ist wirklich jeden einzelnen Cent Wert. :-D
    Denn wie meine Vorredner schon sagten, es ist das OSX was den Vorsprung zur PCWelt ausmacht und das kannst du bei keinem Pc dazukaufen. ;)
    Also Kopf hoch und ignorieren, da mussten wir (fast) alle mal durch.
     
  11. Hi maurice!

    Ja, Dein MAc kostet mehr als ein PC!
    Auch der iMac (20 Zoll), den ich meiner Freundin geschenkt habe, kostet mehr als ein normaler PC!!!
    Ich würde es wieder tun, da das gesamte Packet stimmig ist und vorallen FUNKTIONIERT!!!!
    Mein nächster Rechner ist definitv auch ein MAC!!!

    Mehr muss man eignetlich nicht sagen. Schau Dich im WWW um und lese freudig was die PC-User für Probleme haben und unendlich viel Zeit, Nerven und Geld investieren um den Stand zu haben, den Du mit Deinem MAC längst erreicht hast.

    Ich gratuliere Dir zu Deinem MAC und die weise Entscheidung die Du getroffen hast.

    Grüße
     
  12. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Tja, aller Voraussicht wird dein Computer 55 Cents/Tag kosten (3 Jahre Nutzung und Restwert) – soll ich mich dieser Frage nun ernsthaft näher widmen?

    mfg pi26
     
  13. dertex

    dertex Allington Pepping

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    192
    Ich habe auch divese Preisvergleiche im Internet durchgeführt...
    ...als Ausgangsmodell habe ich den 20"-iMac mit 256MB Grafik und Wireless Tastatur + Maus gewählt. Macht etwa €1600.

    Sowohl bei Dell als auch Alternate sowie Atelco sind die selbst zusammengestellten PCs mit annähernd identischer Ausstattung (also auch inkl. BlueTooth, Web-Cam) und inkl. 20"-Wide-Screen-TFT im gleichen Preissegment um €1600.

    Ein Preisunterschied ist - seit Apple mit Einführung des Core 2 Duo vor wenigen Monaten die Preise gesenkt hat - eigentlich nicht mehr vorhanden.

    Macs sind also nicht (mehr) teurer als PCs.
    Außerdem liegt noch die iLife-Suite bei - verlgeichbare Software unter Windows kostet mindestens €100, eher mehr.


    MFG
    dertex
     
  14. matiz

    matiz Gast

    Wie besser? So besser, oder wie? So echt besser, besser bunt und besser blinkend und besser leuchtend und besser und so? Was soll der denn besser können ? Frag dich das mal. Bin gespannt.
     
  15. Ich habe ja das gleiche Modell, durch den Österreich Aufpreis sogar etwas teurer. Natürlich ist mir klar, dass man mit Komponentenkauf beim Kistenschieber und Selbstzusammenbau ein paar Euros sparen hätte können.

    Trotzdem habe ich nie das Gefühl gehabt, zuviel bezahlt zu haben. Alleine das Auspacken und Aufstellen war soviel schneller, als beim PC (Zusammenbauen, Festplatte partitionieren, Windows installieren, Software installieren,...), dass es mir den Mehrpreis schon wert war. Zudem hat man keine laut Kiste rumstehen und ehrlich gesagt sehe ich den iMac auch gerne an, weil er mir auch optisch gefällt.

    Wenn mir jetzt einer damit kommen würde, dass man ums gleiche Geld einen schnelleren PC bekommen hätte, würde ich nur fragen, ob da dann auch MacOS drauf laufen würde.
     
  16. Mecki

    Mecki Fießers Erstling

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    126
    Die Hühner gackern, die Leute reden.
    Selbst, wenn es stimmen sollte - wenn sie ihre PCs wieder mal von Viren und Trojanern befreien, arbeist Du mit Deinem Mac. Wenn sie ihr Windows mal wieder neu installieren müssen, arbeitest Du mit Deinem Mac.
    Ich für meinen Teil würde den einfachsten Mac jedem noch so tollem PC vorziehen, selbst wenn ich ihn geschenkt bekäme.
    Ein Dacia kostet auch viel weniger als ein Rolls Royce, oder?
    Es war schon immer etwas teurer, einen guten Geschmack zu haben.
    Wie´s im Moment aussieht, weiss ich gar nicht, aber als im Dez.05 meinen iMac gekauft habe, gab´s von Sony auch einen "all-in-one", aber der war sogar noch etwas teurer und hatte diesen sch... lauten Pentium 4 drin. Na, und eben Windows als BS.
    Du hast Dich nun mal für das Bessere entschieden, nicht für das Billigere.


    Mecki
     
  17. Indigo0815

    Indigo0815 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    05.01.05
    Beiträge:
    932
    Hy,

    noch ein Plus für einen Mac ist, das man nicht nur Apples OSX drauf installieren & laufen lassen kann, sondern auch Windows (ob man das nun unbedingt will, ist ein anderes Thema).
    Kann man das ohne Probleme & legal auf einem PC?
    Ich höre dauernd von Windows-Usern, das sie irgenwelche Bauteile ihres PC erneuern & einbauen müßen, das dies oder jenes auf ihrer Kiste läuft.
    Das muß man dann wohl zu dem billigen PC-Preis dazu rechnen.
    Du wirst Dir & deinem Mac eventuell mal einen weiteren RAM-Riegel spendieren.
    Was aber sicher nicht notwendig sein wird, also kein muß, um mit deinem Design-Rechner anständig arbeiten zu können.

    Freu dich an deinem Mac & hab Spaß mit ihm...
     
  18. AB-1987

    AB-1987 Gast

    ne, aber jetzt mal ohne witz – wie kann man das vergleichen?

    wenn man auf einem normalen pc OSX installieren könnte, legal und ohne Probleme und einen auf das betriebssystem abgestimmten rechner hat dann geht das sicher, aber so?
     
  19. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Außerdem beachte man den Wiederverkaufswert eines Macs! Und wie Apple so schönt sag: "Das Produkt ist das Design". Sowas kriegste bei keiner anderen Firma.
     
  20. Big-D

    Big-D Gast

    " Oh ein Mac", "Hoffentlich wirst du es nicht bereuen", "Da gibt es keine Software für.", " Da hast du aber nen großen Fehler gemacht." " Also nen Pc mit der gleichen Konfiguration hättest du 25% Preiswerter haben können" Man , ich hab es satt, hätte nie gedacht dass ich in 14 Tagen die Ohren so voll hätte. Mein gesamter Bekanntenkreis meint mir irgendetwas reindrücken zu müssen. ABER!!!!! Spätestens wenn ich den iMac anmache, ( zugegeben ich gebe bisschen mit ihm an) und Sie sehen die tollen Sachen die dabei sind. merke ich wie sie still werden. Im Kopf drehen sich die Zahnräder, das Lächeln im Gesicht wird immer größer. " Ah ", da fällt die Notfrage mit der man den PC wieder hervorheben könnte: " Und was ist wenn du berufsbedingt was von zu Hause machen muß und die Software gibbet nicht für den Mac???? ( Ich aute mich jetzt, bin Netzwerkadmin in einem Unternehmen mit so MCSE Zertifikaten :-D). Ich freue mich auf diesen Moment wenn ich dann Parallels starte und sie sehen das ihr ach so tolles Betriebssystem nichts anderes als ein doofes Programm auf dem iMac ist. Komisch nur, dass in letzter Zeit immer weniger von Ihnen so kritisch wirken.

    FAKT ist---> Der iMac mag teuerer sein, aber er ist locker das doppelte wert!!!!!!!!!
     

Diese Seite empfehlen