1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac überhitzt beim Spielen unter XP?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von chmanie, 23.04.08.

  1. chmanie

    chmanie Granny Smith

    Dabei seit:
    26.03.05
    Beiträge:
    17
    Hallo :)

    Ich habe ein Problem beim Spielen unter Windows XP mit dem neuen iMac. Und zwar friert nach einiger Zeit (das letzte Mal war es ca. eine Stunde) das Bild ein. Danach geht alles normal weiter, jedoch bleibt der Bildschirm schwarz. Ich kann den iMac mit dem Ausknopf ganz normal runterfahren.
    Als ich neu gebootet habe und das Spiel wieder startete kam der gleiche Fehler noch einmal jedoch viel früher (nach ca 5 Minuten). Es hab jedoch auch Tage, da konnte ich bis zu 5 Stunden am Stück spielen und es kam zu keinem Fehler (evtl. kühlere Tage?) Nun habe ich das Gefühl, dass irgendetwas überhitzt und der iMac einfach die Grafik ausstellt (irgendwie). Der Lüfter springt beim Spielen allerdings nicht an.
    Gibt es irgendeine Möglichkeit, den Lüfter unter XP manuell zu steuern?


    Danke schon einmal!
     
  2. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    meines Wissens hat Apple bei der 2,8 GHz-Version lange gebraucht, die Hitzeprobleme in den Griff zu bekommen. Daher hat es so lange gedauert, bis die Extreme-Version auf den Markt kam. Welche Version hast Du?
    Gruß
    Andreas
     
  3. chmanie

    chmanie Granny Smith

    Dabei seit:
    26.03.05
    Beiträge:
    17
    Ich hab nur den ganz kleinen 2,0Ghz
     
  4. Ubu

    Ubu Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    29.07.07
    Beiträge:
    388
    Verwendest du die Apple-Treiber oder hast du dir zusätzlich welche installiert?
     
  5. chmanie

    chmanie Granny Smith

    Dabei seit:
    26.03.05
    Beiträge:
    17
    Ich hab nur die Apple Treiber von der Install-CD drauf.
     
  6. davebrusa

    davebrusa Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    244
    Der iMac wurde so konstruiert, dass er die Lüfter nicht selbstständig hochfährt, unter Mac Os X gibts dafür smc Fan Control. Ich nehme an, es gibt auch ein entsprechendes Prog unter Windows
     
  7. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Mich würd's ja freuen, wenn Apple für "Windows" die selben Treiber/Software anbieten würde, aber ich sehe bei meinem MBP keine Möglichkeit, unter Windows die Taktrate o.ä. zu reduzieren. So heizt der kleine Rechner fröhlich vor sich hin, auch wenn der Bildschirm dunkel gestellt ist und der Deckel geschlossen. In diesem Zustand könnte er gerne mit der Taktrate runterfahren und die Leistung der Graphikkarte drosseln. Tut er aber nicht. Wenn Du also ein entsprechendes Prog KENNST, wäre ich dankbar.
    Gruß
    Andreas
     
  8. idolum

    idolum Pomme au Mors

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    856
    Jo, durfte beim Speilen auch mal n "Black-Death" erleben.

    Aber beim Spielen nützt es beim iMac wohl nichts, da dieser keinen GPU Kühler hat. Und der Prozessor braucht keine höheren Drehzahlen. Beim spielen werden wohl nie ausgeschöpft und beim rendern mit 100 Prozent Last, wird mein 2,8 GHz nie zu warm.
     
  9. anbucco

    anbucco Carola

    Dabei seit:
    16.10.07
    Beiträge:
    115
    SMC verwenden ;)

    Mir ist zu dem Thema etwas sehr eigenes aufgefallen: starte ich meinen 2.8er im abgesicherten Modus (also Shift-gedrückt) dann steuern sich die Ventilatoren tatsächlich selbst und erreichen auch Drehzahlen von über 2.000. Warum das im Normalbetrieb nicht der Fall ist wird ein Geheimnis von Apple bleiben.
     
  10. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    versteh ich das jetzt richtig, dass der imac nicht, wie etwa das macbook bei hoher prozessorlast, den cpu lüfter hochfährt, um ihn runterzukühlen?
     
  11. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    für XP gibt es Software, mit denen man die Lüfterdrehzahl manuell ändern kann

    auf dem MB haben wir auch XP drauf und wenn man dann nach XP OSX bootet, drehen manchmal die Lüfter in OS X richtig hoch

    so wie SMC beim Mac, was ich auch nutze - beim Videoencoding stelle ich den CPU Lüfter auf 2000
     
  12. anbucco

    anbucco Carola

    Dabei seit:
    16.10.07
    Beiträge:
    115
    Genau so ist es. Egal was ich auf dem Rechner mache: die Drehzahl der Lüfter bleibt gleich. Warum die automatische Regelung aber im abgesicherten Modus funktioniert ist mir schleierhaft.
     

Diese Seite empfehlen