1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iMac Totalabsturz!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von pedepe, 26.10.09.

  1. pedepe

    pedepe Idared

    Dabei seit:
    01.07.08
    Beiträge:
    27
    Totalabsturz! Notruf

    Problem: Meine Bekannte hat auf meine Empfehlung ihren ersten Apple, einen iMac 20" (Kaufdatum 2/08, Snow Leo 10.6.1). Lief immer völlig problemlos. Vor 2 Wochen hatte ich Snow Leo problemlos installiert - ob es einem Zusammenhang gibt, weiss ich nicht, - die zeitliche Abfolge ist aber seltsam!

    Alles lief immer wunderbar, bis letzte Woche. Chronologie eines Totalabsturzes:

    (1) Nach einem Neustart nur grauer Bildschirm, kein Apfel, kein Kreisel, nichts. Ich hin und her probiert - am Ende Start von System-DVD über "alt". Festplattendiensprogramm liefert nach "Volume überprüfen" und "Zugriffsrechte reparieren" keinerlei Fehleranzeigen. Trotzdem bei Wechsel auf interne Festplatte immer nur weisser Bildschirm. Neuinstallation von Snow Leo löst das Problem. Keinerlei Datenverlust. "Volume Überprüfung" fehlerfrei. (Time-Machine Backup ist vorhanden).
    (2) Zwei Tage später: Immer morgens nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand (Rechner wird selten ausgeschaltet, meist Ruhezustand) ist der Startbildschirm mit Mauszeiger festgefroren. Es hilft nur ein Neustart über den Ein-/Ausschalter an der Rückseite. Manchmal kommt dann der Startbildschirm, einmal grauer Bildschirm mit Apfel und Ladebalken, nach Abschluss des Ladevorganges Startbildschirm.
    (3) Heute wieder dasselbe wie beim ersten Mal - nur grauer Bildschirm - Neustartversuche enden immer beim grauen Bildschirm.

    Hatte zwischendurch probeweise den Rechner voll ausgelastet: Videobearbeitung, Streaming, Musik, Fotos, Videos alles parallel laufen lassen - keinerlei Probleme!

    Mir ist klar, dass eine Ferndiagnose schwierig ist, zumal es sich um ein nicht immer reproduzierbares Problem handelt - manchmal wacht der Rechner völlig problemlos aus dem Ruhezustand auf. Aber vielleicht hat jemand Tips, wie man das Problem eingrenzen könnte. Ist es die Hardware (Festplatte?), Software?

    Meine Bekannte liegt mir jetzt natürlich in den Ohren: "Du mit deinem Apple, mein alter (Windows-) Rechner war 5 Jahre alt, konnte zwar nicht alles so schön , ABER ER LIEF IMMER!"
    Was soll man darauf antworten!
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.927
  3. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Tausch ihn um. Schick ihn ein. Handelt sich wohl um einen Hardwarefehler...

    mfg thexm
     
  4. Raziel1

    Raziel1 Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.10.09
    Beiträge:
    1.169
    Bei Windows würde ich jetzt sagen dass das der Grund ist, warum man den Standby Modus nicht auf diese art verwendet (Also Rechner immer im Standby Modus lassen). Da diverse Softwarefehler die während des Betriebes auftauchen, dadurch sich immer weiter fortsetzen und früher oder später entweder nur zu harmlosen Abstürtzen oder sogar du gröberen Systhemfehlern führen. Unter Windows passiert sowas sicher heufiger als auf dem Mac, aber ich bin sicher dass auch ein Mac nicht hin und wieder von Fehlern geplagt wird.
     
  5. Breznsemmel

    Breznsemmel Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    04.07.08
    Beiträge:
    721
    Hört sich sehr schwer nach einem Hardwarefehler an, evtl. verabschiedet sich da gerade was auf dem Mainboard. Mein Rat in solchen Fällen: Die anrufen, die sich damit auskennen und eine systematische Fehleranalyse machen könen. In diesem Fall die Apple-Hotline.

    Ein Freund von mir hat nach drei Jahren des Zögerns vor vier Wochen zu Apple gewechselt. Seit letzter Woche ist sein nagelneus MBP nicht mehr als Briefbeschwerer, Mainboard im Arsch... Was sagt man in so einem Fall? Vielleicht die Wahrheit: Macs sind Computer für Leute die zuviel Geld haben...
     
  6. pedepe

    pedepe Idared

    Dabei seit:
    01.07.08
    Beiträge:
    27
    ...danke schon mal für die bisher unerhört aufschlussreichen antworten - lauter echte profis im forum!
     
  7. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Ich glaube in so einem Fall ist eine Garantiebeanspruchung eine gute Idee ;)

    mfg thexm
     

Diese Seite empfehlen