1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac Tag 2: Ich werde irre!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Gekko2007, 13.08.08.

  1. Gekko2007

    Gekko2007 Jamba

    Dabei seit:
    01.02.07
    Beiträge:
    54
    Hallo allerseits,

    ich habe jetzt den zweiten Tag mit meinem neuen iMac verbracht und bin toal angenervt und ratlos.

    Der Rechner friert alle Minuten bei irgendwelchen Aktionen ein (Eingabe Kennwort, Installation App, etc.). Mit "einfrieren" meine ich, dass sich die Anwendung aufhängt und nicht mehr reagiert. Ich kann den Mauszeiger bewegen und auch problemlos andere Anwendungen auswählen. Aber ich seh die ganze Zeit diesen bunten Ball!

    Ich habe dann immer versucht mir mit Befehlstaste+Wahltaste+Esc die laufenden Programme anzeigen zu lassen. Dort wurde die hängende Anwendung mit "Programm reagiert nicht" angezeigt. Habe dann versucht diese Anwendung "sofort zu beenden". Das hat auch funktioniert, allerdings kann ich diese Anwendung nicht wieder neu starten. Das einzige was hilft ist ein Neustart über den on/off Button.

    Es handelt sich somit nicht um das generell beobachtete "Freezing-Problem" der Alu-iMacs. Hier hängt sich der Rechner ja vollständig auf.

    Ich habe am Morgen von Tag 2 zusätzlichen Arbeitsspeicher eingebaut. Kann das Einfrieren damit zusammenhängen? Eigentlich ist der Einbau ja idiotensicher. Mir werden die 3GB RAM (1GB+2GB) auch im Profiler angezeigt. Kann es sein, dass die Bänke identisch belegt sein müssen. M.E. nach kann das aber die beschriebenen Probleme nicht verursacht haben, oder?

    Alles in allem war das echt ein misslungener Switch. Weiß jemand Rat?

    Vielen Dank für Eure Bemühungen vorab,
    Gekko
     
  2. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Also ich würde sagen das das Problem definitiv am RAM liegt. Konnte sowas schon oft (wenn auch nicht so extrem) beobachten.
     
    1 Person gefällt das.
  3. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Ram checken (lassen).
     
    1 Person gefällt das.
  4. iLars

    iLars Carola

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    108
    ...einfach mal die Riegel nacheinander durchchecken, bin mir sicher, dass es am RAM liegt. Ist übrigens kein generelles Mac-problem, sowas gibt es angesichts der vielen RAM-Hersteller auf normalen PCs auch...
     
    1 Person gefällt das.
  5. Thyraz

    Thyraz London Pepping

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    2.050
    Nimm den neuen RAM doch einfach wieder raus, ist doch ne Sache von 20-30 sec beim iMac.
    Teste 1-2 Tage und schau ob der Fehler weg ist.

    Ferndiagnose hilft da im Vergleich reichlich wenig. ;)

    Kann nur für mich sprechen: Alu-iMac mit nachgerüstetem RAM (nicht identische Riegel) und keine Probleme.
    Was der iMac in der aktuellen Gerneration scheinbar nicht so gern mag: 800MHz Ram.
    Der Fehler ist mir wohl bisher nur so bekannt, dass der iMac Probleme macht wenn beide Riegel 800Mhz sind.
    Wenn der erste ein 667MHz Chip ist sollte es normal keine Probleme machen, aber man hat schon Pferde kotzen sehen...
     
  6. SvenSation

    SvenSation Auralia

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    200
    ich weiß nciht ob es quatch ist, aber ich habe mal gehört man sollte 2 gleich große ram's nehmen.

    hab das nur so aufgeschnappt evtl lieg ich falsch aber evtl hats du ja die möglichkeit das auszuprobieren...

    viel glück...
     
  7. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Das betrifft eher die Geschwindigkeit, sofern ich weiß. Derartige Probleme verursacht das eher nicht. Das typische "Freeze" ist meines Wissens nach auch etwas Anderes. Da reagiert außer dem Mauszeiger nämlich garnichts. Du kannst hingegen noch Befehle mit der Tastatur eingeben?!
     
  8. xenababy

    xenababy Jonagold

    Dabei seit:
    06.12.07
    Beiträge:
    21
    Ich gabe in meinem Alu-iMac auch zwei verschieden große Bausteine (1 + 2 GB). Das funktioniert zum Glück Problemlos. Ich vermute auf Grund der geschilderten Sachen auch Probleme mit dem RAM. Durchtesten und ggf. umtauschen. Es kann aber durchaus sein, dass eigentlich defekte Bausteine in anderen Maschinen klaglos ihren Dienst tun. Alles schon erlebt.

    Vielleicht kennt jemand auch eine Möglichkeit per Software den RAM zu testen?
     
  9. chekov

    chekov Jerseymac

    Dabei seit:
    30.08.04
    Beiträge:
    448
    Ich kenne es eigentlich nur, dass der Rechner komplett einfriert wenn RAM defekt ist. Aber wie schon von anderen erwähnt, die Bausteine einzeln testen, vielleicht auch mal die jeweiligen Speicherbänke. Könnte auch sein, dass deine zweite Bank nen Schaden hat.

    Bei RAM kann man leider auch mal Ausschuss erwischen, ist mir auch schon mal passiert :(

    Das mit den gleich großen RAM-Bausteinen war früher bei bestimmten Boards nötig. Heute gibt es zwar auch Boards bei denen man 2 gleiche Riegel einbauen kann und dadurch dann einen Geschwindigkeitsgewinn hat, aber der ist wenn dann nur minimal.
     
  10. pr0xyzer

    pr0xyzer Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    144
    Naja wenn der iMac selbst aber nicht einfriert kann ich mir nicht vorstellen das es der RAM ist! Immerhin verwendet MacOSX selbst auch den Arbeitsspeicher und das scheint wohl kein Problem zusein.
     
  11. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... mach doch den Hardware-Test mal. System-DVD einlegen, Neustart und die D-Taste gedrückt halten :)
     
  12. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Du hast nicht zufällig eine Samsung-Festplatte drin?

    MfG
    MrFX
     
  13. Pinky69

    Pinky69 Lambertine

    Dabei seit:
    10.03.06
    Beiträge:
    704
    hallo ???
    wie sieht es aus?
    orginal RAM drinn und zusatzram rausgemacht?
    wie läuft er jetzt ?
     
  14. iEURO

    iEURO Braeburn

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    43
    Hallo,

    hab ja auch nen iMac (2GB Ram 24" 2,8GHz 750GB HDD) seid rund 14 Tagen,aber hatte noch nicht ein einziges mal Probleme das er,oder ein Programm einfrieren würden.Und ich probiere derzeit sehr viel,meisst um die 10 h am Tag,da alles für mich ebenfalls neu ist.
    Vieleicht liegts echt am Ram,gibts sicher auch so ein Progi wo man den Ram prüfen kann.

    iEURO
     
  15. Gekko2007

    Gekko2007 Jamba

    Dabei seit:
    01.02.07
    Beiträge:
    54
    Krass wie aktiv ihr hier alle seid. Vielen Dank für die vielen Antworten!

    Ich kann leider die RAM-Bausteine gerade nicht testen, da ich bei der Arbeit bin. Werde mich heute abend deswegen noch mal melden.

    Ja, ich habe eine 1TB Samsung Spinpoint eingebaut. Wurde mir so empfohlen. Könntet Ihr bitte genauer beschreiben, wieso es mit dieser Platte Probleme geben kann.

    Viele Grüße
    Gekko
     
  16. Gekko2007

    Gekko2007 Jamba

    Dabei seit:
    01.02.07
    Beiträge:
    54
    Also, hier ein kleines Feedback:

    Ich habe jetzt mal den aufgerüsteten Speicher (2GB - Transcend) wieder entfernt und der iMac läuft seit Stunden sehr stabil ohne Probleme.

    Offenbar gibt es wohl irgendeine Inkompatibiliät zwischen den beiden Speichermodulen (1GB+2GB, beide 667MHZ). Muss die erste Bank vielleicht doch mit dem größeren Modul belegt werden? Ich werde morgen mal den ganzen Tag nur mit dem anderen Modul arbeiten und sehen ob hier ein Defekt vorliegt.

    Trotzdem hatte ich eben einmal das Problem, dass sich eine "nicht reagierende Anwendung" nicht "sofort beenden ließ". Da blieb mir wieder nur ein "Reset". Mein alter PC ist mir über Wochen nicht einmal abgestürzt. Wenn sich mal eine Anwendung aufgehängt hat, konnte ich den entsprechenden Prozess im Taskmanager immer beenden.

    Ist das ein normales Verhalten beim Mac oder bin ich einfach zu blöd???

    Gruß
    Gekko
     
  17. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Speicher nicht richtig reingesteckt.

    Prozeß beenden:
    Anfänger: Command-Alt-Esc (Return zur Not blind)
    Schulkinder: Activity-Monitor.app
    Cool kids: Per SSH rein (muß natürlich vorher mal aktiviert worden sein) und dann mit ps und kill.

    Die Antwort auf Deine letzte Frage willst Du nicht hören.
     
  18. Tim.S

    Tim.S Cripps Pink

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    153
    Wie kann man so klug sein und 3 Gb verbauen. Da läuft das System nicht synkron. Dann lieber 2 oder 4 Gb
     
  19. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Wie kann man so klug sein, derart seinen Senf abzugeben? Es gab Macs, deren maximale RAM Größe lag bei 3GB. Ich kenne mich zwar recht wenig aus, aber meines Wissens nach gibt es keine 1,5GB RAM Riegel, demnach müssen diese Macs wohl auch so bestückt werden.
     
  20. pr0xyzer

    pr0xyzer Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    144
    Hm selten so einen Käse gelesen wie eben, es ist vollkommen Wurscht! Einzig auf den DualChannel muss man verzichten. Aber ich wage zu bezweifeln das diesen Leistungsverlust jemals ein Mensch gemerkt hätte.

    Und noch einmal wenn es der RAM ist friert das ganze System ein und nicht für die Software die ausgeführt wird. Immerhin fragmentiert MacOSX den Arbeitsspeicher deutlich mehr.
     

Diese Seite empfehlen