1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac mit Touch-Fähigkeit

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von MacEvangelist, 25.05.08.

  1. MacEvangelist

    MacEvangelist Martini

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    652
    Hallo liebe Gemeinde,

    mir ist heute ein Gedanke nicht aus dem Kopf gegangen:
    WIr alle haben ja nun schließlich beobachtet wie der iMac Alu mit einem spiegelnden Display ausgestattet wurde. Er wurde aber nicht mit einem klassischen beschichteten Panel ausgestattet, nein, er wurde mit einer Glasplatte vor dem Display versehen. Ich habe mich gefragt warum?
    Die Frage wurde damals zum Erscheinen des iMacs damit beantwortet, dass sich die neue Designlinie dem iPhone annähert. Ok, hat auch ein Display mit einer Glasplatte davor, aber warum??? Richtig, beim iPhone dient dieses Glas als Träger für den kapazitiven Touch-Screen.
    Aber Warum hat man das bei dem iMac gemacht? Wohl kaum aus Kostengründen, da ein normal beschichtetes Spiegeldisplay deutlich billiger gewesen wäre.

    Worauf ich letztendlich hinaus will ist, warum den nächsten iMac nicht mit einem Touchscreen ausstatten? Die Gehäusetechnischen Vorraussetzungen sind ganz eindeutig vorhanden, ansonsten würde die Glasplatte komplett keinen Sinn machen, da der iMac zur Zeit neben dem iPhone/iPod Touch das einzige Gerät wäre mit einer Glasplatte vor dem Display, ......, aber (noch) ohne kapazitiven Touchscreen. Warum iniziiere ich eine Produktlinie neu und lasse bei einem Gerät das Interface "beim alten"???

    Also ich würde vermuten da kommt noch was in die Richtung! Man bereitet das Äußere schonmal vor, um die Akzeptanz zu testen, um dann im Update den Hammer zu bringen, wäre ja sogesehen nicht das erste Mal.

    Was sagt die Gemeinde dazu?

    LG, der Evangelist
     
  2. zabel

    zabel Gast

    schonmal darüber nachgedacht das die scheibe der besseren schärfe des bildes dient ? :)
     
  3. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Der Ansatz ist trotzdem interessant. Gerade im Zusammenhang mit der Mysteriösen 188 Container-Lieferung...

    Grüsse, Steven
     
  4. derStyler

    derStyler Ingol

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    2.083
    ich würde jetzt nichts an den 188 containern ausmachen

    der gedanke ist aber trotzdem nicht schlecht ;)
     
  5. MacEvangelist

    MacEvangelist Martini

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    652
    @zabel:
    Das Argument mit der Schärfe ist gut, aber das würde man auch billiger mit einem direkt billigeren spiegelnden Panel erreichen, also warum dann eine dedizierte Glasscheibe??

    LG, der Evangelist
     
  6. lm87

    lm87 Gast

    Ich würde einfach darauf tippen, damit es hochwertiger aussieht. Ich glaube nicht, dass man die Glasscheibe im jetzigen iMac eingebaut hat, um eine Andeutung auf zukünftige Technologien zu machen...alles wohl eher ein einfacher Designgrund.
     
  7. Apple setzt ganz klar auf Alu, Glas, und schwarzes hochwertiges Plastik.

    Steve hat bei der Vorstellung des iMac´s gesagt das es einfach edler ausschaut und nicht so Kratzanfällig ist.

    Ebenfalls wurden bei der gleichen Keynote Fragen vom Publikum beantwortet. Eine Frage war wann Multitouch bei den Mac´s Einzug hält und Steve beantwortete die Frage das man sich derzeit darum Gedanken macht wie man es überhaupt einsetzen könnte.
     
  8. cdyFlorian

    cdyFlorian Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.01.06
    Beiträge:
    190
    - Es gibt auch Kunststoff, dass nicht so Kratzanfällig ist. Wäre auch Billiger und würde den iMac von dem her Preislich noch mal Attraktiver machen. o_O

    Damit ist auch nur gemeint, wie man es aus Softwaretechnischen Gründen optimal gestaltet.

    Ich finde den Gedankenblitz von MacEvangelist ganz gut, zumal es auch nicht viel Sinn machen würde, noch mal einen neu designten iMac auf dem Markt zu bringen. Dies wird jetzt erst mal
    3 - 4 Jahre halten müssen (Abgesehen von optisch minimalen Veränderungen). ;)
     
  9. zabel

    zabel Gast

    nicht nur dass ich es nicht glaube dass ein "touch imac" in geraumer zeit kommt... ich kann mir auch nich vorstellen das man das nutzen könnte... weiss nich ob ich auf nem 24" imac mit meinen fingern rummachen will!
     
  10. Floda

    Floda Jonathan

    Dabei seit:
    17.05.08
    Beiträge:
    83

    exactly :)

    außerdem scheint es mir eher, dass man beim neuen iMac einfach aus Prinzip auf hochwertige Materialien gesetzt hat. Natürlich ginge es billiger mit Kunststoff, es würde auch mit Plaste statt gebürstetem Alu gehen... ich allerdings steh auf die hochwertigen Materialien, dafür zahl ich auch gern ein paar Tacken mehr.
     
  11. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Alleine der Gedanke, mit den Fingern auf der Frontscheibe des iMacs herumzufahren widert mich an. Nicht dass ich den iMac nicht gerne anfasse, er fühlt sich sehr schön an, aber mich stören da folgende Dinge:

    a) der iMac steht optimalerweise eine ganze Armlänge von einem entfernt. Man müsste sich schon strecken oder ihn näher an sich heranrücken. Beides ist unergonomisch. Entweder werden mir die Arme lahm weil ich sie die ganze Zeit wie ein Zombie vor mich halten muss oder ich muss meinen Kopf drehen wenn ich von einer Bildschirmecke zur anderen schauen will.

    b) der iSchwamm müsste als Zuberhörteil mitgeliefert werden. Der iSchwamm ist ein Tafelschwamm den man an die Seite des iMacs heften kann. So ist er stets in Griffweite damit man auch regelmäßig die Fingerabdrücke und Schlieren von der Bildschirmoberfläche entfernen kann.

    Gut dass Apple nicht Microsoft ist. Bei Microsoft würde man das wahrscheinlich tatsächlich so machen, einfach weil man nicht mitdenkt und es irgendwie cool zu sein scheint mit den Fingern auf dem Bildschirm herumzugrabbeln. Multitouch ist ein eleganter Ersatz für Tastatur und Maus, aber nur da wo diese beiden Eingabegeräte aus verschiedenen Gründen nicht hinpassen. Es ist der Ersatz für einen Stylus. Für den Desktop ist der "Stylus" ein Grafiktablett - da kann ich mir vorstellen dass es auch was multitouchbasiertes für den Mac geben kann, aber mit den Fingern am Monitor? Unelegant, unergonomisch und vollkommen am Alltag vorbei.
     
  12. Mulder1919

    Mulder1919 Gast

    apple sagte doch selber, dass dieses glas genommen wurde, da man es besser recyceln kann
     
  13. scooter010

    scooter010 Klarapfel

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    280
    Da muss ich mich anschließen. Touchflächen (ob multi oder single) gibt es derzeit doch nur in öffentlichen Bereichen wie Bahnhöfen und Informationsschaltern. Ein iMac benötigt kein Touchscreen, es funktioniert doch alles so sehr effizient. Klar, Google Earth ließe sich damit besser steuern... Na zumindest gibt es derzeit meines wissens keine (produktiven/sinnvolle) Programme, die von dieser Eingabemöglichkeit profitieren würden.

    Andererseits ist der Gedankenansatz des Threaderöffners sehr interessant. Jedoch denke ich, dass die Multitouchtechnologie noch nicht dieses Jahr vorgestellt werden wird. Apple wird sie einfach noch nicht fertig haben ;)
     
  14. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    ich glaube eher, dass da etwas in richtung tracken der finger kommt. mit infrarot isight zB. da muss ich nicht in der nähe des bildschirms hocken und ihn auch noch dreckig machen.
     
  15. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Um das sinnvoll zu nutzen, müßte der iMac einen Schwenkarm wie der G4 bekommen. Dann kann man manche Sachen im Stehen und direkt am Bildschirm bedienen. Wenn ich mal schnell den nächsten Rohling zum Brennen einlegen will, stehe ich meist an meinem iMac und ärgere mich jedesmal, daß ich zwar den Bildschirm zu mir nach oben schwenken kann, mich trotzdem aber zu Tastatur und Maus herunterbeugen muß.
    Vielleicht gibt es dann für einzelne Programm diese Bedienmöglichkeit, z. B. für iTunes. Das wäre die ideale Party-Ergänzung: Die Gäste können per Cover-Flow durch die Musik surfen.
    Safari läßt sich ja auch im iPhone ganz gut bedienen.
    Das wäre auch für Spiele eine Option: Zwei Spieler können direkt gegeneinander antreten.
     
  16. MacEvangelist

    MacEvangelist Martini

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    652
    Um meinen Gedankengang zu erweitern und um den Schwenkarm aufzugreifen wäre es evtl. sinnvoll in Betracht zu ziehen, dass der nächste iMac ohne den Alubalken unterhalb des Displays auskommt. So könnte man quasi, am richtigen Fuss befestigt, den iMac in eine tischnahe Position schwenken um ihn zu bedienen. Zu vergleichen wäre das dann mit dem 22" (??) Touchscreen der Firma Wacom.
    Dass man die Glasplatte jetzt schon verbaut könnte wie gesagt nur ein Test um Akzeptanz der Selbigen sein, und um das Design nicht komplett zu verwerfen beim Update, also eine schrittweise Annäherung an das Endergebniss.

    LG, der Evangelist
     
  17. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Wie will man denn einen iMac nur mit den Fingern bedienen? Zumindest meiner steht frei auf dem Schreibtisch und jede Berührung würde seine Position verändern. So etwas geht nur bei fest montierten Geräten (im Bahnhof) oder bei Geräten die auf dem Tisch liegen.

    Wenn ich mir vorstelle den ganzen Tag mit ausgestreckten Armen am Display rumzufummeln… Muskelkater, ich koooooomme! :D
     


  18. Ja, das ist ja alles sehr wahrscheinlich.
    Apple wird bestimmt wieder den Schwenkarm wie beim iMac G4 in´s Leben rufen. Und darauf kommt man, weil Apple jetzt eine Glasscheibe anstatt einer billig wirkenden Plastikscheibe benutzt?

    Warum schaut ihr Euch die Keynote nicht einfach an?
    Alles wurde dort besprochen.

    Man wollte den iMac edler machen, weg kommen vom "Billig-Plasitik" und hin zu hochwertigen Materialen wie Alu und Glas.
     
  19. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Wenn der Schwenkarm des iMac G4 nicht hochwertig und edel sowie ein technisches Meisterwerk ist, dann weiß ich jetzt auch nicht mehr, was wir noch bieten sollen. :p
     
  20. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Es muss ja nicht zwigend notwendig sein, dass der Bildschirm mit fettigen Fingern berührt werden muss. Denkbar wären auch Gesten mit den Händen im Abstand von 1-5 cm. Beispielweise um ein Bild zu drehen, oder zu scrollen.
    Ich glaube jedoch, dass Touch/Tablet Funktion eher was für portable Geräte ist. Ich hätte gerne einen Mac Tablet, so wie ich meinem Windows Tablet PC seit Jahren nutze. Im Desktop Bereich ist Tastatur / Maus (bis jetzt) das praktikabelste Werkzeug. Doch für solche Dinge, wie zum Beispiel Handschrift, ist Tastatur und Maus sehr umständlich. Da brauchst es einen elektronischen Stift, der dann wiederrum nur zum Schreiben praktisch ist. Damit (ausschließlich) den Computer zu steuern ist sehr nervtötend!
    Also jedes HID für seinen jeweiligen Zweck.
    Multitouch ist ja im Grund genommen nur eine "Verlegenheitslösung" fürs iPhone, weil Tastatur und Maus nicht praktikabel sind!

    Gruß
    Skepsis
     

Diese Seite empfehlen