[iMac] iMac mit Bluescreen und nachfolgend Absturz bis zur Wiederherstellung

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Promaetheus, 19.11.17.

  1. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    256
    Hallo liebe Forengemeinde!

    Ich habe einen iMac 2011. Vor 2 Wochen hatte ich plötzlich während des Arbeitens einen Bluescreen. Der iMac war danach tot, sprich ist nicht mehr hochgestartet. Irgendwie konnte ich die Wiederherstellung aktivieren und ein Backup aus der TimeMachine einspielen. Danach hat der iMac wieder funktioniert.

    Leider nur für 2 Tage. Dann ist plötzlich, beim Ausfüllen eines Formularfeldes einer Webseite, der iMac gefreezed und so komische farbige Streifen wurden in eben diesem Formularfeld angezeigt. Gleiches Spiel mit Wiedereinspielen des Backups, diesmal von einer Thunderbolt-Festplatte damit es etwas schneller ging als 4 Tage. :)

    Erneut funktionierte der Mac. Jedoch auch wieder nur für 1 Tag. dann wieder der Bluescreen.

    Meine Frage an die Community: eigentlich hätte ich auf die Grafikkarte getippt, jedoch ist es komisch dass der iMac nach Einspielen des Backups wieder für eine gewisse Zeit funktioniert. Ich habe es beobachtet, mit der Betriebstemperatur hatte es keinen Zusammenhang.

    EDIT: Gerade gesehen. Bei Versuch der Neuinstallation oder Wiederherstellung aus einem Backup zeigt die Grafikkarte die Balken und das Menü zum Auswählen des Backups ganz normal an, aber danach macht er mittlerweile auch Mucken und bleibt immer wieder einfach hängen. Somit wohl eher nicht die Grafikkarte oder? Eigenartig.
     

    Anhänge:

    #1 Promaetheus, 19.11.17
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.17
  2. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    11.314
    Also von der Ferne siehts nach defekter GPU aus... dafür ist die Baureihe bekannt... lässt sich aber tauschen wenn es dir den Aufwand und das Geld wert ist...
     
  3. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    256
    Vielen Dank für deine Antwort. Ja wegwerfen wäre ja schade finde ich. Kann man sowas auch selber tauschen? Schätze mal das das gelötet und nicht gesteckt ist oder? Eigenartig ist wie gesagt nur, dass bei der Wiederherstellung das Display ganz normal funktioniert. Aber eigenartigerweise kann ich den Mac nicht mehr neu aufsetzen. Habe gerade die Wiederherstellung über das Internet versucht, da macht er dann einfach nicht mehr weiter und wird schwarz. Klingt dann wieder eher nicht nach GPU oder?
     
  4. Hendrik Ruoff

    Hendrik Ruoff Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    16.03.13
    Beiträge:
    11.314
    Ist gesteckt bei diesem Modell
     
  5. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    256
    Danke nochmal. Das klingt gut. Denkst du, trotz des eigenartigen Verhaltens bei der Wiederherstellung, dass es die GPU ist? Würdest du einfach die gleiche wieder bestellen oder gibt es da etwas das kompatibel aber besser ist, zumal ich eben auch gelesen habe dass die Modelle von damals diese Probleme hatten?
     
  6. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    256
    Hallo liebe Forengemeinde!

    Ich muss mein Thema leider nochmal nach oben holen:

    Alle Versuche meinen alten iMac wieder korrekt zum Laufen zu bekommen sind leider gescheitert. Beim Hochstarten kommt ein White-Screen, respektive eigentlich Grey-Screen und der iMac bleibt stecken. Alle 150 Versuche mal klappt es mit der Internet-Wiederherstellung, die Versuche bis dahin scheitern leider ebenfalls an einem White-Screen nach Ablauf der Uhr der Weltkugel während des initialisierens der Wiederherstellung.

    Wenn es dann mal funktioniert kann ich die Ur-Version des OSX, nämlich Lion installieren. Das klappt dann auch wunderbar. Nach jedoch ca. 15-30 Minuten Verwendung kommt plötzlich wieder ein Whitescreen und der Mac kann nur noch mittels 10 Sekunden drücken des Power-Knopfes hinten gekillt werden.
    Bei Neustart dann der gewohnte White(Grey)-Screen.

    Meine Frage nun an die Profis hier bevor ich das Gerät zur Reparatur bringe: was tippt ihr, denn ich möchte nicht dass die mir da alles mögliche aufschwatzen und dabei ist es vielleicht nur was banales.
    Denn nach Grafikkarte klingt das irgendwie nicht oder? Sonst würde es ja nicht immer wieder klappen, auch dürfte dann ja beim rauffahren das Apple-Zeichen nicht angezeigt werden wenn die Grafikkarte defekt ist. Kann es auch RAM oder sonstiges sein? Beim Diagnose-Test von Apple (der funktioniert komischerweise IMMER) kommt kein Fehler raus?!

    Bitte helft mir nochmal mit diesem Thema.
     
  7. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Orleans Reinette

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.355
    "Herr Doktor, Sie haben mich noch nie gesehen und ich bin mir sicher, dass ich nicht das und das habe, aber genaueres erzähle ich Ihnen nicht, Sie können mir doch bestimmt helfen und eine genaue Diagnose geben, damit mich der Apotheker hier nicht behupst?"
    Eventuelle Analogien zu Deiner technischen Frage sind rein zufällig und fast gar nicht beabsichtigt!

    *kopfschüttel*

    Ich kann Dir absolut nicht sagen, was dem Gerät fehlt und mit 1000%iger Wahrscheinlichkeit kann das auch niemand sonst, dem Du das Gerät auch nicht vorgeführt hast. Glaskugel halt. Wäre das so einfach würde ich mich hier mehr herumtreiben weil ich wegen diverser Lottogewinne nicht mehr arbeiten bräuchte. Ich kann mich nur dem Hinweis anschließen, dass das Gerät für defekte Grafikkarte bekannt ist. Dass Du der Meinung bist, Du könntest abschließend beurteilen, wie sich so ein Defekt zu verhalten habe, zeigt mal wieder die menschlichen Unfähigkeit, die Unfähigkeit zu Determinismus wegen fehlendem Gesamtverständnis zuzugeben. Schau noch z.B. bei smartmod.de vorbei, aber falls das nicht klappt, ziehe in Erwägung, dass das Gerät wirtschaftlich betrachtet besser als defekt verkauft wird. Bei Apple würde ich nicht reparieren lassen, weil die sowieso nur immer wiederaufbereitete (zu teure) Teile mit demselben Fehler wieder verbauen würden.
     
  8. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    256
    Vielen Dank für deine Antwort auch hier. Ich kann definitiv und nicht abschliessend beurteilen dass es was ist oder nicht ist, deshalb schreibe ich auch hier. Des weiteren bin ich kein Techniker und habe deshalb meine Frage hier formuliert. Meine Mutmassung dass es die Grafikkarte nicht sei war dahingehend begründet, dass zwar der Bildschirm manchmal komisch verpixelt, manchmal blau gestreift, manchmal weiss gestreift, manchmal weiss/grau ist, jedoch nach Neustart das Apple Zeichen ganz normal dargestellt wird, auch das Programm der Wiederherstellung, sprich dessen GUI. Ich habe mir deshalb als Laie überlegt ob es dann schon die Grafikkarte ist. Ob für die banalen Startmenüs/-programme eine zweite, minimalere GK am Board verbaut ist kann ich nicht sagen, wäre aber wohl eine Idee wenn du das so schreibst.

    Damit dass Apple sehr teuer "repariert" bzw. extrem teure Austauschteile (welche wohl aus derselben defekten Linie stammen) verbaut stimme ich dir absolut zu!

    Ich dachte mir, ich verwende diesen iMac dann, nachdem ich zwischenzeitlich den 2017er gekauft habe, für meinen Sohn, denn für normale Textverarbeitung würde er, sofern er dann wieder funktioniert, auch reichen.

    Dann werde ich den Rechner mal zum Apple-Vertragspartner bringen und durchchecken lassen. Ich kann mir schon sehr gut vorstellen was dabei rauskommt...
     
  9. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Orleans Reinette

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.355
    die werden "Logicboard-Wechsel" für >400 Euro vorschlagen, erwarte ich. Hier nochmal der Tip auf smartmod.de.

    Dass der Hardwaretest nichts findet, überrascht nicht - man muss ja definieren, wonach man sucht, damit es angezeigt werden bzw. andersherum, ein Test muss scheitern und dieses Scheitern noch so wenig katastrophal sein, dass man es abfangen kann (und das auch tut). Für die Grafikfehler von Apple-Geräten, die ich mal als Regel denn als Ausnahme titulieren würde, gibt es wenn denn extra Testtools, die Apple aber meines Wissens nach nicht herausgerückt hat.
     
  10. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    256
    Komischerweise ist der iMac heute früh wieder normal gestartet. Ich werde ihn mal laufen lassen und schauen wann der Fehler wieder auftritt. Scheint vielleicht was thermisches zu sein. "Knackst" immer mal wieder, das Geräusch könnte von einer Festplatte stammen. Die Temperaturen und den Lüfter habe ich mal beobachtet. Habe das Ur-System Lion wieder aufgespielt, der Lüfter der Festplatte läuft immer auf Hochtouren, 5.092 rpm laut iStat Pro, die Temperaturen sind aber alle relativ human. Immer wieder ein Knacksen zu hören (alle 5 Minuten), Lüfter geht dann auch mal auf 3.561 rpm zurück, dann aber wieder rauf.

    Bildschirmfoto 2017-12-01 um 08.49.22.png Bildschirmfoto 2017-12-01 um 08.55.37.png

    Peinlicherweise habe ich gerade gesehen dass es ein iMac Mid 2011 ist. Die hatten doch auch das Problem mit der Grafikkarte oder?

    Ich werde wirklich mal smartmod.de versuchen. Die dortige Beschreibung der Fehler bei der Grafikkarte trifft aber nicht wirklich zu. Mal sehen.
     
    #10 Promaetheus, 01.12.17
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.17
  11. Promaetheus

    Promaetheus Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.06.10
    Beiträge:
    256
    @Wuchtbrumme : Der iMac ist jetzt wieder ein paar Tage gelaufen, jetzt wieder dasselbe. Ich wollte jetzt bei Smartmod.de die Reparatur in Auftrag geben. Meine Frage nun an dich. Du sprachst vom Logic-Board und auch mal vom Grafikboard. Was meinst du wird es sein, denn bei Smartmod kann ich beides auswählen, aber dann bin ich bei über 800 Euro und das würde sich nicht rentieren. Was soll ich denn da beim Warenkorb auswählen? Was würdest du vorschlagen?