1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac lässt sich nicht ausschalten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Gregorthom, 25.01.09.

  1. Gregorthom

    Gregorthom Jonagold

    Dabei seit:
    17.05.08
    Beiträge:
    18
    Hallo,

    seit einiger Zeit kann ich meinen iMac weder ausschalten noch neustarten (z.B. bei Updates). Es erscheint immer die Fehlermeldung "Der Abmeldevorgang wurde wegen einer Zeitüberschreitung abgebrochen, da das Programm "Finder" nicht beendet werden konnte. Um es erneut zu versuchen, beenden sie "Finder" und melden sich dann erneut über das Apple-Menü ab."

    Wenn ich nun aus dem Apple Menü oder per Tastenkombi "Befehlstaste + Wahltaste + esc" Finder beenden möchte, wird dort aber kein geöffnetes Programm aufgelistet.

    Wie kann ich nun vorgehen?

    Gruß
    Gregor
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Schau doch in Dienstprogramme/Aktivitätsanzeige, welche Prozesse da noch laufen.
    Hast du schon die Startobjekte und die pref.Pane (beides siehst du in den Systemeinstellungen) inspiziert?
    salome
     
  3. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    Ich würde noch einen einmaligen "harten Neustart" (Power Button festhalten) versuchen. Möglicherweise hat sich das Problem danach von selbst erledigt.
    der cine
     
  4. Doms

    Doms Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.03.08
    Beiträge:
    1.025
    das würde ich vorerst nicht machen. wenn du pech hast könntest du so dein System zerschissen :oops:
     
  5. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Und wenn das auch nicht geht: Den Stecker herausziehen - klappt immer! ;)
     
    lagoda mac gefällt das.

Diese Seite empfehlen