iMac Inhalte über LAN auf SamsungTV

angiesse

Granny Smith
Mitglied seit
06.05.17
Beiträge
14
Hallo an die Experten,
wie kann ich am einfachsten meinen iMac mit einem SamsungTV verbinden um mit dem Fernseher auf Filme und Musik die auf dem Mac liegen zuzugreifen.
Ich habe gelesen es geht z.B. mit Plex Media Server. Aber ist es auch einfacher möglich, ohne zusätzliche Software, sprich reicht ein Kabel (LAN) vom Mac zum Fernseher?
Vielen Dank euch für Hilfe.
LG, Andy
 

trexx

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
01.04.13
Beiträge
2.832
LAN Kabel alleine reicht nicht, mit Plex funktioniert das ganz gut.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.846
Ich habe gelesen es geht z.B. mit Plex Media Server. Aber ist es auch einfacher möglich, ohne zusätzliche Software, sprich reicht ein Kabel (LAN) vom Mac zum Fernseher?
Ich weiß nicht, ob Dein TV ein AdHoc Netzwerk aufbauen kann, um direkt ohne Router mit Deinem iMac zu kommunizieren. Ich schätze aber mal nicht.
Ohne zusätzliche Software am Mac, wird es aber dennoch nicht gehen, denn dieser muss mindestens einen DLNA Dienst laufen haben, damit der TV über das Netzwerk auf den Ordner mit den Filmen zugreifen kann. Es muss nicht Plex sein. Plex bietet aber solch einen DLNA-Server und darüber hinaus könnte es sogar sein, dass Dein Samsung TV die Plex-Client Software installieren lässt aus dem Store.
Das weiß ich aber nicht genau. Musst Du selbst schauen. Das wäre prinzipiell dann die einfachste Lösung.
Ansonsten reicht auch der Twonkey-Server, den man auch für macOS downloaden und einrichten kann.

Kann Dein TV mit NFS-Freigaben umgehen, was ich nicht glaube, sofern er keine modifizierte Firmware besitzt, geht es auch gänzlich ohne Software am Mac. Dafür kann man dann ganz einfach NFS-Freigaben am Mac auf die Ordner mit den Medien legen und der TV holt sie sich übers Netzwerk dort ab. Aber da musst Du selbst mal nach googeln was Samsung zu NFS sagt.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.860
Aber ist es auch einfacher möglich, ohne zusätzliche Software, sprich reicht ein Kabel (LAN) vom Mac zum Fernseher?
Ohne zusätzliche Software oder Hardware (Apple TV) ist das nicht möglich. Plex stellt wohl noch die einfachste Möglichkeit dar - und ist zudem kostenlos.
 

angiesse

Granny Smith
Mitglied seit
06.05.17
Beiträge
14
Ok. Ich habe kein Problem mit Software, wollte nur wissen ob es einfacher geht.
Habe ich das richtig verstanden, Plex muss dann auf dem Mac und auf dem TV installiert werden?
Vielen Dank für die superschnelle Hilfe.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.846
oder Hardware (Apple TV)
Was macht das AppleTV als Hardware plötzlich hier, wo es nix zu suchen hat?
Von iTunes-Freigaben war nicht die Rede und der iMac braucht auch beim AppleTV eine Server-Software wie Plex oder Twonky um damit zu kommunizieren. Ein Gerät dazwischen, wenn der TV selbst einen DLNA-Client besitzt ist unnötig wie ein Kropf.

Und wenn überhaupt, dann kein überteuertes AppleTV nur für den Transport von Musik und Filmen aus einem Benutzerordner, sondern für die Tattas, was ein ATV kostet, lieber z. B. ein Linux-Gerät, welches mit NFS-Freigaben umgehen kann. Im Bereich FullHD gerne dann auch einen Raspberry. Aber grundsätzlich eigentlich gar nichts, weil Mac und TV absolut ausreichen.

Wenn es gar nicht anders geht, sogar eher noch eine externe Festplatte für einen Bruchteil des Preises, auf die man dann die Musik und Filme kopiert und an den USB vom TV hängt. Da braucht man bis auf das richtige Dateisystem gar nix weiter an Software.

Habe ich das richtig verstanden, Plex muss dann auf dem Mac und auf dem TV installiert werden?
Vielen Dank für die superschnelle Hilfe.
Nur auf dem Mac. Und zwar der Plex Server. Dein TV kann, wenn es das aus dem Store von Samsung zulässt dann auch gerne den Plex Client installieren. Wenn es den aber nicht gibt, reicht der interne DLNA-Client vom TV.
Es muss auch nicht Plex sein. Es geht jede x-beliebige andere DLNA-Server Software für den Mac. Beispielhaft wurde bereits Twonky genannt.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.846
Am einfachsten mit einen Apple TV
Schon wieder...;)
Bitte mal erklären, warum man sich für 200 Öcken ein Streaming-Gerät zwischen TV und Mac schalten soll, wenn 1. der Anspruch an das gestreamte Material nicht bei iTunes liegt, 2. der TV selbst bereits smarte Funktionen besitzt und 3. der Aufwand an zu installierender Software am Mac exakt identisch ist.
 
  • Like
Wertungen: trexx und dg2rbf

froyo52

Ingol
Mitglied seit
11.07.14
Beiträge
2.080
Wie kann Jemand hier Foren-Moderator sein, wenn er selbst Apple Produkte "verteufelt"?
 
  • Like
Wertungen: Joh1

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.846
Wie kann Jemand hier Foren-Moderator sein, wenn er selbst Apple Produkte "verteufelt"?
Was ist das denn für eine Schlussfolgerung? Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
Muss ich als Forenmoderator gleich meine Seele an Apple verkaufen, oder schlicht eine Fragestellung, die überhaupt keine zusätzliche Hardware erfordert, gleich mit einer solchen Lösung beantworten? Nachher kommt einer, der zur einfachsten Lösung eine NAS empfiehlt. Ist aber dann genauso am Thema vorbei.

@double_d
Es gibt auch noch ATV 3 um billiges Geld zu kaufen.
Aber auch diese Investition ist nicht notwendig, solange es keinen zusätzlichen Bedarf an Streaming von iTunes oder anderen Diensten gibt, für die ich eine Streaming-Box benötigen würde.
Bei dem Vorhaben des TE "irgendein" Gerät dazwischen zu schalten ist in diesem Fall einfach nicht notwendig.
 
  • Like
Wertungen: trexx

angiesse

Granny Smith
Mitglied seit
06.05.17
Beiträge
14
Hört sich so an als könne ich ohne AppleTV (welches ich nicht beabsichtige zu kaufen) Musik nicht direkt aus iTunes öffnen. Aber das ist doch nicht schlimm, die Musikdateien liegen ja in Verzeichnissen, und diese lassen sich doch sicherlich in Plex importieren oder dafür freischalten und werden somit auf dem TV sichtbar, oder?

Danke übrigens @double_d für die objektive Beratung. Ein Moderator ist kein Verkäufer. Und von Verteufelung habe ich auch rein gar nichts gelesen.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.846
Hört sich so an als könne ich ohne AppleTV (welches ich nicht beabsichtige zu kaufen) Musik nicht direkt aus iTunes öffnen.
Wenn die Musik auf Deinem Mac in iTunes importiert/hinzugefügt wurde, aus Quellen wie CD oder anderen Datenträgern, dann kannst Du diese über die sog. Privatfreigabe am AppleTV nutzen. Dafür muss der Mac eingeschaltet sein und die Instanz von iTunes ebenfalls laufen. Kommt die Musik aus dem iTunes Store oder von Apple Music, dann läuft das sogar ohne geöffnete iTunes-Instanz am Mac und völlig autark am AppleTV.

Ansonsten hast Du vollkommen recht, die Musik befindet sich auf dem Mac, selbst wenn sie in iTunes eingefügt wurde, in der Regel in einem Ordner auf der Festplatte (Volume-Benutzer-Musik-iTunes-iTunes Medien), den man in einen DLNA Server integrieren kann. Plex bietet glaube ich sogar eine Möglichkeit auf iTunes direkt zuzugreifen (da lehne ich mich allerdings nicht so weit aus dem Fenster, weil ich es nicht nutze). Und dafür benötigt man dann keine zusätzliche Hardware (z. B. AppleTV), wenn der TV über einen DLNA-Clienten verfügt.

Bei Videos ist es ähnlich, allerdings durch DRM-Schutz nicht gewollt/möglich, die einfach aus dem iTunes-Medienordner ohne gültige Lizenz mittels DLNA zu streamen. Wobei ich bei Deiner Frage von Material außerhalb der iTunes-Mediathek ausgegangen bin. Selbsterstellte Homevideos etc.ohne Kopierschutz. Alles andere wäre eh außerhalb des rechtlichen Rahmens.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.860
Was macht das AppleTV als Hardware plötzlich hier, wo es nix zu suchen hat?
Von iTunes-Freigaben war nicht die Rede und der iMac braucht auch beim AppleTV eine Server-Software wie Plex oder Twonky um damit zu kommunizieren. Ein Gerät dazwischen, wenn der TV selbst einen DLNA-Client besitzt ist unnötig wie ein Kropf.
Du kannst per AirPlay ohne zusätzliche Software Inhalte vom Mac an das Apple TV schicken. Es war doch nur ein Hinweis, dass eine Übertragung von Inhalten über das Netzwerk nicht ohne zusätzliche Hard- oder Software möglich ist. Warum sollte man dann keine Beispiele dafür nennen dürfen?

Aber das ist doch nicht schlimm, die Musikdateien liegen ja in Verzeichnissen, und diese lassen sich doch sicherlich in Plex importieren oder dafür freischalten und werden somit auf dem TV sichtbar, oder?
Ja, vollkommen ohne Probleme.
 
  • Like
Wertungen: Joh1

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.846
Warum sollte man dann keine Beispiele dafür nennen dürfen?
Ohne den entsprechenden Workflow über AirPlay zu nennen, ist das Beispiel AppleTV aber doch auch wertlos. Ebenso hättest Du sagen können, eine NAS kann das. Ohne zu sagen, dass man dafür die Inhalte auf die Festplatte der NAS kopieren muss und den Mac dann gar nicht mehr braucht, ist es aus meiner Sicht die gleiche Aussage.

Bei AirPlay passiert doch folgendes. Der TV ist nur noch Bildschirm und seine integrierten Dienste werden nicht benutzt. Der Film oder die Musik läuft nativ auf dem iMac, werden auch dort gestartet, bzw. müssen dort gestartet werden und der Stream wird mittels AirPlay an den AppleTV weitergegeben, der nur das Bild auf den TV bringt. Das AppleTV ist damit auch nur noch Mittler. Das ist für mich eine Lösung, die ohne weitere Software auskommt, wenn der TV nur über HDMI verfügt und sonst gar nichts kann.
Aber selbst da würde ich persönlich nicht AirPlay wählen, sondern Plex oder einen anderen Server am Mac laufen lassen, damit ich den Mac nicht immer bedienen muss. Da sollte sich schon das AppleTV die Inhalte abholen können. Ständig den iMac zu bedienen ist aus meiner Sicht auch nicht gerade WZ-tauglich.
Aber wenn man das tut, aber der TV könnte das aufgrund seiner Funktionen auch selbst, dann ist doch ein AppleTV in dieser Konstellation ohne Zweifel obsolet, oder sehe ich das an der Stelle zu eng oder falsch?
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.860
Ohne den entsprechenden Workflow über AirPlay zu nennen, ist das Beispiel AppleTV aber doch auch wertlos. Ebenso hättest Du sagen können, eine NAS kann das.
Ja, natürlich hätte ich das können - oder noch zig andere Varianten aufzählen. Aber wenn du meine Aussage „Hardware (Apple TV)“ im Kontext liest, steht dort, dass Plex die einfachere und günstigere Variante ist. Deshalb ist es nicht notwendig, das näher auszuführen. Hätte ich ein „zB“ vor Apple TV schreiben sollen?
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.846
Hätte ich ein „zB“ vor Apple TV schreiben sollen?
Ich will mich nicht streiten und denke, dass wir da auch unterschiedliche Ansichten haben, aber eigentlich hättest Du das AppleTV in Bezug auf die Eingangsfrage erst gar nicht erwähnen sollen. ;)
Das gehört in die Kombi Smart-TV und iMac mit Medieninhalten über Netzwerk, so wie es in der Frage steht, überhaupt nicht zur Lösung.
Ebenso wie auch keine andere Streamingbox oder netzwerkfähige Hardware, um das nicht am AppleTV alleinig festzumachen. FireTV, Chinabox, Popcornhour, SoHo NAS, Linux-Receiver und was es da nicht alles gibt.
Nichts davon ist notwendig und nichts davon macht die Netzwerkverbindung zwischen Smart-TV und iMac leichter oder besser.
 

wolf1210

Roter Stettiner
Mitglied seit
02.02.04
Beiträge
968
Hallo an die Experten,
wie kann ich am einfachsten meinen iMac mit einem SamsungTV verbinden um mit dem Fernseher auf Filme und Musik die auf dem Mac liegen zuzugreifen.
Ich habe gelesen es geht z.B. mit Plex Media Server. Aber ist es auch einfacher möglich, ohne zusätzliche Software, sprich reicht ein Kabel (LAN) vom Mac zum Fernseher?
Vielen Dank euch für Hilfe.
LG, Andy
Normalerweise wenn Du einen Smart-TV hast müsste es sogar Kabellos gehen über WLAN
oder per UPNP Du musst nur auf dem Mac entsprechende Freigaben erteilen
sorry ich meinte das andere Protokoll DLNA
soweit ich weiss :)
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.846
oder per UPNP Du musst nur auf dem Mac entsprechende Freigaben erteilen
UPnP ist ja damit gemeint. Ich sage auch immer DLNA, wobei das nur die zusätzliche Zertifizierung für Universal Plug and Play darstellt.
Aber das kann eben macOS nicht mit Boardmitteln und benötigt dafür eine zusätzliche Software. Plex und Twonky sind ja nur beispielhaft genannt worden. VLC als Player-Software kann sogar auch einen Server bereitstellen. Da gibt es also ne Menge Möglichkeiten.
 
  • Like
Wertungen: trexx