1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac History... wie gehts weiter?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Marja, 11.02.07.

  1. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    Hallo zusammen,

    nachdem ich die letzten 6 Monate glücklich mit meinem MacBook auf der Couch verbracht habe, ist das Apple- Suchtpotential gestiegen und ich liebäugel mit einem imac 17".

    Nun habe ich mich hier und da durchgeklickt und habe mir auf dieser interessanten Seite die Apple History angesehen.

    Dabei stellte sich mir die Frage, wann wohl mit der nächsten Generation iMac zu rechnen ist?

    1998 Der erste iMac taucht auf. Klobig (für heutige zeiten) aber bunt.
    2002 Kam dann der Flat Panel. Zum verlieben :-*
    2004 Der aktuelle iMac wird geboren

    Da ich mich leider nicht in der aktuellen Entwicklung und Gerüchteküche auskenne,
    bitte ich die Insider um Rat...

    Habt ihr es schon brodeln hören oder sind schon offizielle Pläne bekannt?

    Über Informationsquellen freut sich wie immer
    Die Marja :-D

    Achja, letztendlich finde Andy001´s Aussage aus diesem Thread doch sehr passend:
     
  2. Maksi

    Maksi Gast

    Das kann niemand sagen. Helfen kann aber, wenn Du hier klickst.
     
  3. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Vielleicht fehlt mir die nötige Phantasie, aber ich kann mir einen erneuten Quantensprung in der Evulotion des iMacs nur schwerlich vorstellen. Der iMac war immer der kompakte "All-in-one" Rechner und ist über drei Generationen nahezu perfekt geworden. Er ist so minimalistisch das ohne Display fast nix mehr übrig bleibt. Klar, in der Zukunft können die Rechnerkomponenten weiter schrumpfen und der iMac sich noch näher an ein Flat-Panel-Display annähern, aber einen radikalen Schritt nach vorne (was das Design angeht) wird es in naher Zukunft wohl nicht geben.

    Das einzige was ich mir für die Zukunft vorstellen kann ist das Wegfallen des Displays, das der iMac am Körper getragen wird und er das Bild mit einer neuen Technologie direkt auf die Netzhaut projeziert. Dann bräuchte man auch direkt noch einen akkuraten Maus und Tastatur Ersatz.

    Ich denke bevor so etwas kommt bringt Apple noch unter einem neuen Brand ein Tablet-Mac raus der völlig ohne Stift, Maus und Tastatur auskommt (dürfte nicht mehr als 2 Jahre dauern, denke ich).

    viele Grüße

    Matthias
     
  4. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    Danke, informative Seite!

    Habe ich mal gleich zu meinen Lesezeichen hinzugefügt :)

     
  5. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    ...und USB- Ports in den Ohren? ;)
     
  6. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Na ja, ich dachte eher an so ein leichtes Brillengestell und nen Minirechner, der in die Tasche paßt. Aber Stecker und Stöpsel in diversen Körperöffnungen verschwinden zu lassen dürfte ein paar Technophilen sicherlich auch gut gefallen.;)
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Maus? *pah* wie Rückständig. Hello, Computer!
    Gruß Pepi
     
    LucMac gefällt das.
  8. LucMac

    LucMac Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.01.06
    Beiträge:
    1.553
    ... Also ich fände für immer Implantierte sachen wie z.b usb ports in den ohren oder sowas sehr unpraktisch ich denke eher das die Computer immer kleiner un d die Liestung immer größer wird!
     
  9. macgroupie

    macgroupie Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    385

    Na ja, ich sehe das anders. Der aktuelle iMac ist meiner Meinung nach der langweiligst aussehende Apple-Computer, den es je gab. Der schönste war die Tischlampe, den ich mir dann auch 2003 spontan gekauft habe. Das war dann auch mein letzter iMac, denn das Konzept von alles-im-Gehäuse mit dem Nachteil der schwierigen oder unmöglichen Erweiterbarkeit (USB 2 fehlt mir z.B. sehr) ist nichts für mich. Hatte ich mir vor dem Kauf aber nicht als so schlimm vorgestellt.

    So kommt es nun, dass ich sehnlichst auf einen neuen Mac im Towergehäuse warte, der aber von den Spezifikationen nicht ausschließlich für Super-Profis gemacht ist. Vier oder mehr Kerne brauche ich nicht und will ich auch nicht bezahlen. Warum gibt's keinen MacPro für 1500 Euro mit ähnlicher Ausstattung wie ein einfacher iMac plus dem Bonus der Erweiterbarkeit?
     
  10. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Die nächste iMac Generation wird über funktionierendes Airport verfügen! Das ist doch schonmal was, oder? :mad::p
     

Diese Seite empfehlen