1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iMac hängt sich 2-5 Minuten auf, dann ist wieder alles ok?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von marleeeeen, 20.03.10.

  1. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Hallo zusammen,
    ich weiß, vor kurzem wurde auch erst ein ähnliches Thema (iMac G5) erstellt, aber bei mir liegt der Unterschied darin, dass das Hoch- und Runterfahren problemlos funktioniert, nur ganz selten hängt er sich für wenige Minuten auf. Wenn ich diese Zeit warte, ist wieder alles in Ordnung. Es kommt mir so vor, als ob er im Hintergrund irgendwas arbeitet (unabhängig, welche Programme ich offen habe) und dadurch alles lahm legt. Ist erst seit ein paar Wochen so.

    Zu meinem iMac: 2,8 Ghz Intel Core Duo, 4 GB Ram, OS X 10.6.2

    Hat vielleicht einer eine Idee, nach was ich suchen kann? Zwar habe ich meinen iMac jetzt schon knapp 2 Jahre, aber hatte bis jetzt noch nie Probleme und kenne mich mit Hardwareproblemen leider nicht wirklich aus. :( Ich hab das Festplattendiesntprogramm schon mal durchlaufen lassen und habe die Zugriffsrechte reparieren lassen.

    Ich habe gelesen, dass man im "abgesicherten Modus" hochfahren soll. Wenn dann alles normal funktioniert, hat es vielleicht was mit einer Fremdsoftware zu tun. Das Problem ist nur, dass das Aufhängen ja nicht jedes Mal passiert. So in Mist...:-c
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Öffne nach so einem Hänger die Konsole (Programme /Dienstprogramme) und lies was zum Zeitpunkt in "allgemeine Mitteiungen" steht. Du kannst die Zeilen auch hier (Erweitert Code #) posten.
    Vielleicht liegt noch ein Druckauftrag herum. Tippe mal in http://localhost:631/ in als Adresse in der Browser und schau oben unter "Aufträge" nach.
    Salome
     
  3. MadMacs23

    MadMacs23 Golden Delicious

    Dabei seit:
    03.03.10
    Beiträge:
    7
    Ich hatte das eine Zeit lang beim Mounten vom DMGs. Der iMac hatte nicht einmal den Mauszeiger bewegt.
    Ich weiß nicht warum, aber seit einer Weile tritt das Problem nicht mehr auf. (Update???)
     
  4. macuser_os_x

    macuser_os_x Alkmene

    Dabei seit:
    24.01.08
    Beiträge:
    30
    Einfach mal Betriebssystem neu installieren.
     
  5. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Mein Mac ist auf dem neusten Stand, kein weiteres Update verfügbar... gerade eben hat er sich wieder aufgehängt und sogar der Finder wurde unerwartet beendet. Es ging rein gar nichts mehr. Musste leider auf den Powerknopf drücken. Beim Neustart hat er nicht mal mehr die Festplatte gefunden... (kurze Panikattacke)... mit der Tastenkombi alt+cmd+r+p ging es dann wieder... so ein Mist aber auch...
     
  6. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    Ok, hatte gerade wieder mal einen ziemlich langen Hänger. Habe die Konsole geöffnet, meinst Du mit allgemeine MItteilungen "Datenbanksuchen" - Alle Meldungen oder Konsolenmeldungen? Oh Mann, mit dem Inhalt kann ich aber wirklich rein gar nichts anfangen. Würde das gerne dann mal hier hochladen. Also wo genau muss ich nachschauen?
     
  7. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Warum denn immer gleich auf die harte Tour?

    @marleeeeen: Programme-Dienstprogramme-Konsole, einfach mal alles was nach dem Hänger passiert ist hier Posten, dann kann dir vielleicht jemand erfahrenes helfen.

    74er
     
  8. marleeeeen

    marleeeeen Cox Orange

    Dabei seit:
    20.07.08
    Beiträge:
    97
    ... Ich hatte schon angefangen zu schreiben, wollte einen Screenshot von der Konsole mache und schon wieder ist mein iMac eingefroren, aber dieses Mal so richtig. Kein Ball war sich am drehen, der Screenshot wurde nicht auf dem Schreibtisch abgelegt, nur die Maus lies sich noch bewegen.
    Leider hab ich jetzt keine Zeit mehr, werde mich heute Abend noch mal dran setzen.

    Ein Mist aber auch... :(

    Hoffe nur, dass mir jemand weiterhelfen kann, wenn ich es endlich geschafft habe, den Inhalt der Konsole hier hoch zu laden.

    Danke Euch allen schon mal!!

    Sent via mobile

    So, bin wieder zurück und nutze die Gelegenheit, so lange der iMac noch läuft.
    Hier die beiden Screenshots von meiner Konsole.
    Wird einer von Euch dadraus schlau? Ich leider net. :(
     

    Anhänge:

    #8 marleeeeen, 21.03.10
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.10
  9. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Wenn wir helfen sollen, dann musst du auch ein wenig Vertrauen haben. Wenn du die ohnehin schwer lesbaren Logs auch noch verschmierst, wird das Entziffern noch schwieriger. Und wenn interessiert schon der Name deines Hauses. :)
    Starte jetzt im Safe Mode (beim Starten ⇑ halten) und arbeite ein wenig so. da sind alle Fremdkernels ausgeschaltet (leider auch der AirpPort) und du könntest überprüfen, ob da der Mac auch einfriert.
    Kontrolliere die Anmeldeobjekte und denke nach, was du sonst noch an Störfaktoren (Shareware, Freeware, Plugins, Add-ons) geladen hast.
    Du könntest auch mit deinem Admin eine Weile arbeiten (ich nehme an, du startest normalerweise mit einem User ohne Adminrechte, wie immer geraten) oder eine anderen User anlegen und prüfen, ob das Problem auch bei diesem auftritt.
    Schalte die Time Machine eine Weile aus. Du brauchst doch sicher nicht jede Stunde ein Backup? Man kann sie jederzeit über das Icon in der Menüleiste anstossen, ohne dass sie eingeschaltet ist.
     

Diese Seite empfehlen