1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac Core Duo vs. PowerMac G5 1.8 dual = ?!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von daywalker1001, 16.02.06.

  1. Moin Apfeltalker,
    ich bin am überlegen, ob ich mir einen neuen Intel-iMac 20" zulegen soll.
    Ich besitze derzeit einen PowerMac G5 1.8 GHz dual, 1,5GB RAM, 160GB HD, 64 MB ATI. Es fällt mir nicht so ganz einfach, die Vor- /Nachteile des iMacs meinem PowerMac gegenüber zu stellen, vielleicht könntet Ihr Eure Pro`s & Contra`s nochmal posten? ;)
    Für mich stellt sich v.a. die Frage der Performance in Sachen Prozessorvergleich (Intel Core Duo 2.1 GHz vs. G5 1.8 GHz dual):
    1. Die Graka im Vgl. (64MB beim G5 und 128MB beim iMac) ist wohl eindeutig. Wie aber kommt der neue Imac eigentlich mit HD(TV) klar? Kann man einen 2ten Monitor an den iMac anschließen (zur Erweiterung)? Bin an meine 2x19"-Monitore am G5 gewohnt...
    2. Wie siehts mit dem Stromverbrauch aus (G5 vs. iMac)? o_O
     
  2. LuckyKvD

    LuckyKvD Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    419
    Also ehrlich gesagt, würde ich den PowerMac G5 behalten!

    Mit dem PowerMac ist Du recht flexibel - das ist etwas was ich vermisse an meinem iMac G5 (obwohl der Platzverbrauch unschlagbar ist)! :)

    Aber Du kannst z.B. die Graka wechseln, dass kannst Du bei einem iMac nicht! Die neuen iMac´s bieten auch das Dualmonitoring an, geht bei den iMac G5 nicht (jedenfalls nicht ohne Trick). Bei einem PowerMac war es m.W. nie ein Problem!

    Aber die Grundsätzliche Frage die Du Dir stellen musst ist, warum willst Du wechseln?

    LuckyKvD
     
  3. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Ich würde auch dazu raten, den PowerMac noch zu behalten.

    Erstens bist du mit dem noch sehr gut gerüstet, auch was die nahe Zukunft angeht, denn immer noch lassen die meisten Intel-optimierten Programme auf sich warten.
    Wenn du das Gefühl hast, dass dein PowerMac nicht mehr mithalten kann, dann erst würde ich mir einen neuen Mac kaufen. Dann ist nämlich der Intel schon einige Zeit auf dem Markt und die meisten Programme werden angepasst sein. Für den Moment wirst du nur wenig Steigerung bzgl. der Geschwindigkeit merken, mangels Optimierung manchmal eher runterschrauben müssen.
     
  4. Hi, wahrscheinlich habt Ihr recht noch abzuwarten...
    Die Sache ist nur, dass ich die "Power" dieses Desktop-PPC momentan eher weniger nutze: Das Ding läuft meist den ganzen Tag für die "Standart-Apple-Anwendungen" und wird zum Surfen, Emailen, iTunes, etc benutzt, nur gelegentlich mal für kleinere Photoshop-/ Finalcut-Projekte. Das kann doch der iMac auch gut (bei weniger Strom)? Und läuft eine HDTV-Geschichte nicht auch besser auf dem iMac mit seinem Dual Core Duo? Ich benutze nämlich den Mac auch als "Media-Center" (da is der Mac Mini von der GraKa mir nicht fit genug). Meine Angst ist derzeit, dass der PowerMac bis Ende des Jahres sehr an Wert verliehrt (Kaufpreis war ca. 2300 €, jetz ist er - laut macnews.de noch 1200 € wert) und es nicht besser ist, jetzt schon einen Umstieg zu wagen? Hmmm... o_O
     
  5. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Aber die Dual G4 sind da auch noch recht hoch im Preis bzw. der Wertverlust deines G5 hat sich jetzt arg verlangsamt. Ich kann mir vorstellen, wenn alle PowerMacs mit Intel-CPUs bestückt werden, dann werden die G5 wieder aufgewertet.
    Im DTP-Betrieb werden Intel-Macs noch lange keine Rolle spielen. Die Adobe-Updates werden vielleicht in einem Jahr verfügbar sein und wer will schon jedes Update mitmachen. CS1 funktioniert auch Klasse. Außerdem ist man mindestens mit Quark noch auf Classic-Support angewiesen, da man auf Quark 5 abspeichern können muss und das nicht blind machen sollte.

    Ob dein PowerMac nicht eine Nummer zu groß für dich ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Installiere dir vielleicht mal Min-o-Max und die Chud-Tools. Damit kannst du eine CPU ausschalten und die CPU-Leistung schnell mal auf Minimum stellen. Ich mache das jedenfalls, wenn ich nicht mit dem Mac arbeite. Der Stromverbrauch dürfte dadurch um einiges sinken und du kannst dir vorstellen, ob du die volle Leistung brauchst oder nicht.
     
  6. crashpixel

    crashpixel Goldparmäne

    Dabei seit:
    22.12.04
    Beiträge:
    557
    Also, ich stand vor einer vergleichbaren Frage (entw. Kauf eines PM G5 oder eines iMac DC). Kurioserweise habe ich mich letztlich für einen iMac G5 entschieden. Dies habe ich bisher erst einmal (gestern Abend) bereut, und zwar für so ca. 20 Minuten. Da lief Toast und paßte gerade einen VIDEO_TS auf SL-DVD-Größe an und ich war gleichzeitig in Photoshop dabei, RAW-Dateien zu importieren, wobei ich den Dateibrowser nutzte und schon zwei 40 MB-Bilder geöffnet hatte. Irgendwie ging da alles in die Knie, trotz 2.5 GB RAM...

    Aber ansonsten bin ich relativ glücklich. Besonders die fast nicht vorhandene Geräuschkulisse ist äußerst angenehm.

    Ich habe mich übrigens aus folgenden Gründen für einen iMac G5 entschieden: Platzproblematik, Lautstärke (ein PM wär' mir bestimmt auf den Senkel gegangen), Stromverbrauch und Hauptargument war die Überlegung, daß ich für ein paar Minuten am Tag, in denen ich einen DC-PM mit Vollbeschäftigung auf Trab halten würde, nicht unbedingt soviel Geld ausgeben wollte - schließlich sind in zwei Jahren die intel-Macs marktfähig!

    Behalte Deine Kiste - ich hatte wg. Photoshop eigentlich keine andere Wahl als einen G5 zu kaufen.
     
  7. Danke für Euren Rat! Ich werde den PM nun wahrscheinlich doch noch behalten und erstmal ein ersehntes 13"-Intel-iBook anschaffen... ;)
     
  8. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    ... schade, und ich hatte so gehofft Deinen G5 kaufen zu können ;)

    cosmic
     
  9. tsja, das dauert wohl noch ein bisschen... ;)
     
  10. MAC_ROCK

    MAC_ROCK Gast

    Mon zusammen, ich bin noch recht neu hier im forum, habe ein wenig mitgelesen und werd nun doch mal posten.
    aaalso, ich besitze einen PowerMac G5 1,8 single, mit 1,5 GB arbeitspeicher, und ich bin der meinung, das die kiste recht schnell ist, was die bearbeitung von großen bilddaten, import, oder dvd rip angeht.
    nun habe ich mir vor ca. einem monat einen Imac DC mit 1,8 GH und 512MB(standard)Arbeitsspeicher zugelegt und ich bin mir nicht sooo sicher ob ich wirklich damit zufrieden bin.
    Denn, ich stelle fest, das so simple sachen wie Itunes im hintergrund laufen lassen, dabei im internet surfen, bzw in photoshop zu arbeiten und gleichzeitig noch Indesign geöffnet zu haben, die performance des rechners doch deutlich in die knie zwingen....auch das öffnen der programme oder das arbeiten mit Iphoto ist wesentlich langsamer....

    also ein subjektiver eindruck ist, das der neue ach so schnelle intel coreduo prozessor doch wesentlich langsamer zu sein scheint als es angepriesen wurde.
    was meint ihr dazu, habt ihr vergleiche gezogen?
    oder liegts einfach nur am mangelden arbeistspeicher??
    Gruß, Mac_rock
     
  11. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Behalten und bei "Neuentwicklungen" die First Generation (Threat denglisch) o_O überspringen;so mache ich das zumindest und warte ab.;)
     
  12. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    da würde ich sagen liegt der hase im pfeffer (oder so ähnlich)... am besten mal ram aufrüsten, wie immer ist hier mehr=besser!!!!!
     
  13. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Du lässt einen iMac CD mit Speichergrundausstattung und extrem speicherhungrigen Apps in Rosetta gegen einen PM 1.8 mit nativen Apps antreten?

    Das nenne ich mal einen Apfel-Birnen-Vergleich!

    Wollen wir mal einen Cinebench 9.5 Benchmark auf beiden Systemen machen?
     
  14. MAC_ROCK

    MAC_ROCK Gast

    jo, werd das dann wohl mal probieren und muß mich dann wohl auch damit abfinden, das die CS 1 unter Rosetta einfach langsamer ist, naja aber schön ist er...lach!:-D:-D
     
  15. MAC_ROCK

    MAC_ROCK Gast

    @ Newman,

    meinste die kann man nicht vergleichen? also den PM 1.8 nutze ich ausschließlich zum arbeiten (fürs büro), den neun Imac DC als heimkiste ...sollte man sie nicht vergleichen?
     
  16. LaForce

    LaForce Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    309
    Ich bin newmans Meinung: Das kann man so nicht vergleichen - entweder vergleichst du die Rechner (dann CineBench - und da dürfte der Mini gar nicht schlecht abschneiden), oder du vergleichst die Software (dann schneidet CS1 schlecht ab), oder du vergleichst den Alltagseinsatz, dann mußt Du aber Software nehmen, die realistisch für die Maschine geeignet ist. Und CS1 mit 512MB war schon vor 5 Jahren out! ;)
     
  17. MAC_ROCK

    MAC_ROCK Gast

    da hast du natürlich recht, 512 is ja nun auchnicht besonder sviel RAM, also werde ich erst mal aufrüsten und sehen was passiert. ansonsten muß ich mich dann wohl mit den leistungseinbußen bei der CS1 abfinden. Aber Grundsätzlich finde ich Ihn als Heimrechner und Multimediacenter für musik und videos, wirklich perfect!

    Gruß, Chis
     
  18. Lemming

    Lemming Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    22.02.04
    Beiträge:
    410
    Mich würde mal interessieren, wie Rosetta Photoshop wirklich im täglichen Leben behandelt. Also mal abgesehen von irgendwelchen aufwendigen Filtern. Ich arbeite an einen G5 1.8 Dual und werde wohl einen iMac Intel 2.1 dazukaufen (für zuhause). Kann ich in PS damit arbeiten? Mit einer gewissen Performanceeinschränkung kann ich leben, solange das schneller geht, als auf meinem PB 400MHz.
    Gruß Lemming
     
  19. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Kein Problem, mache ich den halben Tag - läuft etwa so wie auf einem 1 GHz G4.

    2 Sachen: Mach Speicher rein, am besten 2 GB. Der iMac Intel 20" hat nur 2 GHz ;).
     
  20. Lemming

    Lemming Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    22.02.04
    Beiträge:
    410
    Hi Newman, hört sich schon mal positiv an, auch wenn ich nicht weiss, wie schnell ein G4 1GHz läuft. Meinst Du größerer Dateien /200 - 600 MB) mit vielen Ebenen sind auch noch ok? Mir geht's gar nicht darum, dass das flutscht wie beim G5, es sollte einfach nur reibungslos laufen, ohne dass jede Aktion lange dauert.
    Gruß Lemming
     

Diese Seite empfehlen