1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac bootet nicht

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von macmoney, 06.06.07.

  1. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    Hallo, ich hab jetzt einen iMac G3 233Mhz
    Wenn ich ihn einschalte zeigt er mir einen Ordner mit einem Fragezeichen drin das blinkt.
    Was ist denn das??
    Ich kann ihn nicht hochfahren.

    Freu mich über hilfe.

    Grüße
    Macmoney
     
  2. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Der iMac findet kein Startsystem. Sprich im fehlt vermutlich das OS. Du musst ein Betriebssystem installieren damit er läuft:)
     
  3. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Hmmm, haste mal mit gedrückter Wahl (Alt)-Taste gebootet? Ansonsten hal System-DVD einlegen und mit gedrückter c-Taste das System neu installieren.
     
  4. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Vielleicht ist ja auch gar keine Festplatte eingebaut ? ;)

    gruß
    cybo
     
  5. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    festplatte ist drin, hab den mac von einem freund, war 5 jahre aufm dachboden
    alt taste: kommt nix, hab ubuntu powerPC version, wie boote ich die?????

    wenn ich die cd einlege kommt so ein komisches leises pfeifen. ist das normal?
     
  6. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    kenn mich mit macs nich so gut aus
     
  7. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Hmmm, da mußte, wies aussieht nen neues Mac OS installieren ;)
     
  8. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Ubuntu kansst du ja von der CD aus starten und dann installieren. CD rein, Rechner hochfahren mit gedrückter C Taste und sobald Ubuntu hochfährt kannst du es installieren.
     
  9. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    ich lase gerade runter, dann versuch ichs mal.

    Wenns nicht funktioniert melde ich mich!

    VIELEN DANK FÜR EURE HILFE!!!!!!!
     
  10. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    hallo, wenn ich die ubuntu cd drin hab kommt gar nichts, man hört zwar dass der Mac arbeitet und der CD auch, aber schwarzer bildschirm.

    was kann ich da machen?

    Gibts vielleicht irgendwo macos 8.6 oder 9.1 oder irgendwas zum download???
     
  11. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Wie ich deinen Posts entnehmen kann, hast du keine SystemCD von dem iMac. Leider startet dieser Rechner áufgrund seines Alters und RAM Ausbau nur von einer eingeschränkten Zahl von Systemen. Soviel ich von früher weiss, gibt es jedoch Images im Netz mit System 8.x, doch musst du diese erst mal auf CD bringen, bevor du starten könntest, da wärs doch einfacher, bei einem Applehändler oder gar im Freundes/Arbeitskreis nach einer alten CD zu fragen, etliche Firmen haben noch in verstaubten Kisten solche CDs in Massen rumliegen.


    Das Fragezeichen bedeutet, dass der iMac nicht von der Festplatte starten kann, er hat dort kein System gefunden, dass kann heissen, dass er vergessen hat, wo die Systeme sind (näheres später) oder schlichtweg das System nicht mehr auf der Festplatte korekt vorhanden ist (defekte Festplatte, Schreibfehler und solch unschöne Sachen).

    Wie kann ich meinen BondiBlue iMac überreden, doch vieleicht von der Festplatte zu starten?
    In dem Alter kann es passieren, dass die Batterie leer ist, dadurch vergißt der Mac etliches - nuicht nur die Uhrzeit. Batterie wechseln und dann den Rechner resetten (apfel-alt-p-r). Es gibt Fälle, wo der Rechner nach dieser Prozedur sein System wieder gefunden hatte (kann selbst nicht erklären wieso, aber leere Pufferbatterien haben es bei Macs in sich).
    Leider hat dein iMac keine Richtige Alternative, als von CD zu booten, externe Festplatten können Mangels SCSI (oder hast du glücklicherweise so eine der seltenen Karten drinnen?) oder gar FireWire nicht so einfach von einer Fremdfestplatte gestartet werden, über USB könnt es klappen
     
  12. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    was soll ich also tun
     
  13. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    das mit dem reset klappt nicht
     
  14. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... Mac OS X besorgn, am besten Panther (10.3) ;)
     
  15. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ubuntu CDs sind nur auf Macs mit New World ROM bootfähig. Ein iMac G3/233 hat ein Old-World Rom, das kann also nicht funktionieren.

    Mac OS 8.x oder 9.x gibt es nicht legal zum Download. Dieser Mac benötigt mindestens Mac OS 8.1 (mit Enabler) oder eine generische 8.6er CD oder höher. Bundle System CDs die mit anderen Geräten mitgeliefert wurden sind nicht zu verwenden.

    Bist Du sicher, daß das Gerät keinen Hardware Defekt aufweist? Es kann helfen eine neue Pufferbatterie einzubauen, immerhin ist so ein Mac fast 9 Jahre alt.
    Gruß Pepi
     
  16. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    pbatterie hab ich schon rein
     
  17. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    Vielleicht leiht mir ein Freund von mir sein OSX, hab ihm gemailt.
    Mal sehen, achja:
    Die Festplatte rödelt schon beim einschalten, solange bis das Fragezeichensymbol erscheint.
    Mein persönlicher Macxperte meint dass das system nicht mehr da ist, er hatte ihn ja vor mir, bis er ihn 5 Jahre aufm Dachboden stehen lassen hat. jedenfalls bin ich sehr glüchlich endlich von meinem SCH???? Windows PC weggekommen zu sein.
     
  18. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    hallo, ich hab probleme, hab die original CD vom iMac, hab das system installiert und er bootet immer noch nicht von der platte.....
    Außerdem, wenn ich auf runterfahren drücke bleibt das lämpchen an und wenn ich dann einschalten will, geht der Bildschirm nicht an.

    Und jetzt leuchtet nichtmal mehr das lämpchen am schalter wenn ich an mache, der bschirm tut auch nix.

    was soll ich jetzt tun?????????
     
  19. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Resumé: Der iMac (bondiblue 233MHz) startet von CD und kann auf die Festplatte zugreifen und das System darauf installieren (richtig?).
    Der iMac startet nach erfolgreicher (richtig?) Installation auf der Festplatte dann jedoch nicht von ihr.
    Der iMac schaltet sich in den Ruhezustand (Lämpchen leuchtet, Bildschirm dunkel) anstatt auszuschalten (richtig?)

    Hast du während der Installation die Festplatte a, überprüft und b, neu formatiert?

    Was passiert, wenn du:
    Forced-Ausschalten - also die Taste des iMacs ca 5-10 Sekunden lang drückst, der Rechner dann komplett aus ist, und du nun Anschaltest und dabei apfel-alt-p-r (erfolgreich, wenn zweiter Startton kommt) startest?

    Die Batterie hast du ja (wie du sagtest) schon gewechselt.

    Was für Geräte hängen am iMac, das ganze nur mit Tastatur und Maus, und sonst keinerlei zusätzlichen Geräten machen.
     
  20. macmoney

    macmoney Gloster

    Dabei seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    60
    genau

    auch richtig

    ja, ich hab sie überprüft, aber wie geht das mit dem formatieren?

    Versuche ich gleich!

    ja,

    ok
     

Diese Seite empfehlen