1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac 3,06 mit 8 GB oder QC mit 4 GB 27"

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von JoeBrave, 08.12.09.

  1. JoeBrave

    JoeBrave Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.08.05
    Beiträge:
    239
    Benötige für unseren Werbegestalter einen neuen iMac, Frage ist ob ein iMac 3,06 mit 4 oder 8 GB reicht oder der QC besser ist?

    Häuptsächlich wird mit InDesign gearbeiter oder Parallels für die IBM, parallel läuft immer LotusNotes. Ab und zu wird auch Photoshop genutzt, dann allerdings nicht gleichzeitig mit Parallels. Riesige Bilder werden an diesem Arbeitsplatz nicht bearbeitet, aber es kann sein, daß man sich 100x200cm Banner ansehen muß. Teilweise wird auch Excel und/oder Word genutzt.

    Der Rechner sollte die nächsten 5 Jahre gut arbeiten können.
     
  2. jstomp

    jstomp Gala

    Dabei seit:
    30.11.09
    Beiträge:
    52
    Ich würde auf jeden Fall dann zum Quadcore raten, wenn er die nächsten 5 Jahre noch überstehen soll - ganz einfach aus dem Grund, dass man Arbeitsspeicher jederzeit nachrüsten kann - eine CPU aber leider nicht so einfach. Heißt ganz einfach, falls du in einem Jahr merkst, dass die 4GB doch zu wenige Kapazitäten aufweisen (was ich jetzt ehrlich gesagt nicht glaube) - 2x2GB kaufen und einbauen ... Zukunftssicherer bist du auf jeden Fall mit dem QC beraten.
     
  3. michaelny

    michaelny Akerö

    Dabei seit:
    18.08.08
    Beiträge:
    1.808
    ich glaube viel mehr kann man dem nicht hinzufuegen , zumal ram vom zweitausruester meist deutlich guenstiger ist als der von apple
     
  4. maz_ab

    maz_ab Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    1.695
    Also, wenn du das Geld hast. Besorg dir einen Quad Core iMac.
    Wie gesagt, allein wegen dem Prozessor hat das Gerät eine höhere Lebensdauer. Da der RAM jederzeit aufgestockt werden kann (wenn dann das Geld da ist), lohnt die Investition in den besseren Prozessor auf jeden Fall. Für den Anfang werden dir 4 GB reichen. :)
     
  5. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    blöde fragen wegen dem QC:

    als ich meinen iMac gekauft habe, habe ich mich für den dual core entschieden. aus dem grund weil ich schon oft gehört habe, dass fast kein aktuelles programm/game etc. den quad core wirklich nutzen kann. in diesem fall ist der dual core (weil 3,06 schlagmichtot) eigentlich schneller.
    was meint ihr dazu?
     
  6. Acronicta

    Acronicta Jonagold

    Dabei seit:
    23.02.09
    Beiträge:
    23
    Soweit ich weiß, boostet der i5 den CPU-Takt hoch, wenn volle Leistung gefragt ist.
    Außerdem wird in spätestens 1 Jahr Quadcore Standard sein und alle Programme den unterstützen.
     
  7. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    richtig der i5 übertaktet glaub ich auf 2,93 und der i7 auf 3,2 und den unterschied zu 3,06 wirst du nicht merken
     
  8. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    das versteh ich nicht ganz. der i5 ist doch der dual core oder? der hat ja 3,06 ghz, korrekt?
    der i7 ist somit der quad core, wobei ein core 2,irgendwas ghz hat oder?
    warum wird jetzt gesagt der i7 hätte 3,2 und der i5 2,93? o_O
    hab ich das was komplett verwechselt?

    und so nebenbei:
    damit war mein kauf des dual core eigentlich total schlecht oder? weil die 300 hätte isch schon noch investiert aber ich dachte wenn der dual core sowieso erstmal schneller ist?
     
  9. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    Der i5 und der i7 im iMac sind Quadcores.
     
  10. f_perry

    f_perry Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    190
    und takten mit 2.66 (i5) und 2.8GHz (i7).

    Jetzt auf den Quadcore-Zug aufzuspringen macht sicherlich Sinn, wie schon erwähnt, kann man eine CPU beim iMac nicht wirklich einfach austauschen. Zudem machen sich 4 Kerne bei Snow Leopard schon jetzt bemerkbar (Dank Grand Central Dispatch). Und nicht zuletzt dadurch, dass die neue i5 und i7 Serie von Intel Dank einzelner Kernabschaltung und kurzzeitigem Übertakten auch bei Single Core Anwendungen enorm an Performance gewinnt, spricht wiederum für einen i5 bzw. i7.

    Ich sags mal so: Kauf Dir den i5, und Du wirst 1. begeistert sein, und 2. ne nachhaltigere Investition getätigt haben und 3. kommts auf die 4GB mehr Ram auch nicht drauf an. Der i5 rennt dem 3.06 GHz Dual Core auch mit 1 Kern und 4GB Ram weniger davon;) Zudem kann man immer (günstiger) RAM einfach nachrüsten, da ja die Speicherpreise irgendwann fallen.:-D
     
  11. echidna

    echidna Granny Smith

    Dabei seit:
    28.11.09
    Beiträge:
    15
    Der i5 hat (wie hier schon oft erwähnt) 2,66GHz Standard. Werden weniger als 4 Kerne beansprucht kann er einzelne Kerne auf je 3,2GHz hochtakten. (ist daher schonmal schneller als der 3.06GHz Core2Duo)
    Der i7 hat 2,8 und im "Turbo Boost" 3,46GHz.

    steht auch hier nochmal:

    http://www.apple.com/de/imac/specs.html
     
  12. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    Ach f*** (sorry für die ausdrucksweise).

    Da hätte mich der nette Media Martk Verkäufer mal anders beraten sollen und ich hätte den Quad Core gekauft. Mal schauen, ich hab ja 14 Tage Rückgaberecht, die sind glaube ich noch nicht verstrichen. Ich hab nämlich nicht vor mir in den nächsten paar Jahren einen neuen zu kaufen, das Ding soll also schon ein bisschen "halten". die grafikkarte ist beim i5 ja auch besser!

    also ich hoffe mal die nehmen das ding zurück (erfahrungen damit? hab die OV ja noch etc) und haben noch einen i5 auf lager.

    p.s. gilt das 14-Tage Rückgaberecht immer? Oder muss ich auf Kulanz des Verkäufers hoffen? Und noch was: Ich habe mir AppleCare dazu gekauft. Was mach ich jetzt damit? Kann ich das "umregistrieren" lassen auf einen anderen iMac falls das mit dem Umtauschen klappt?
     
    #12 J0E, 10.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.09
  13. Thun

    Thun Jonagold

    Dabei seit:
    10.06.09
    Beiträge:
    20
    Also ganz so schlimm ist es mit den Dual Cores nun auch wieder nicht...

    Es gibt Dualcore Systeme schon seit vielen Jahren im Consumer Bereich, es hat ewig gedauert bis Betriebssysteme und Anwendungen sinnvoll einen fühlbaren Geschwindigkeitsvorteil daraus geschöpft haben. Bis 4 oder noch mehr Kerne sinnvoll von einer breiten Software Basis eingesetzt werden dauert es sicher nochmal eine Ewigkeit. Daher meine ich die nächsten paar Jahre bekommt man mit dem DualCore die beste Leistung für sein Geld.

    Ausserdem schaut Euch mal die meisten Benchmark Ergebnisse zwischen DualCore/i5/i7 an, meistens liegen die i5/i7 nur eine Nasenlänge voraus. Klar, auf Quadcore abgestimmte Benchmarks liefern deutlich mehr aber es gibt sie genauso wenig auf breiter Front wie irgendwelche Software für den normalen Anwender.

    Selbst die C´t hat darüber mal einen interessanten Artikel geschrieben und kam zu dem Schluß das 3 oder mehr Kerne nur für Anwendungen lohnen die explizit davon Gebrauch machen. Wer also hauptsächlich ein Programm X verwendet von dem er weiss das es nicht nur Mehrkernprozessoren unterstützt sondern es dadurch auch zu einem spürbaren Geschwindigkeitsvorteil kommt der sollte sich den i5/i7 ansehen. Allen anderen wird auch in 3-4 Jahren die Performance des DualCores mit über 3 Ghz noch mehr als genug sein.
     
  14. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    Ich weiss auch nicht. Ich vertraue jetzt mal komplett auf eure Meinung und Beratung.

    Ich finde halt, dass die 300 Franken (rund 200€) das schon wert sind. Es ist ja nicht nur der Quad-Core sondern auch eine bessere Grafikkarte.
    Also auch wenn nur ein Kern genutzt wird, ist der i5 doch schneller, mit Hilfe der "Turbofunktion".
    Oder?

    Ehrlich, was meint ihr? Ich hab noch 2 Tage, das Ding umzutauschen. Wenn ich jetzt sag, die 200€ spielen für mich keine Rolle, rein effektiv ist der Quad-Core doch sicher schneller (auch wenn nur minimal), zukunftsorientierter und in ein paar Jahre, wenn es entsprechende Software gibt, sicher nochmal einen Sprung vorraus oder?
    Eine schnelle Antwort wär cool, wie gesagt, 2 Tage :D
     
  15. f_perry

    f_perry Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    190
    Tausch ihn um. Du wirst es nicht bereuen;) Ich hab auch den i5. Er ist sau schnell. Und wird es länger so bleiben also der Dual Core. Mit Sicherheit.
     
  16. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    Mhh das hört sich für mich nicht sehr objektiv an :D

    Ich bin mir einfach total unsicher, ob ich mir den Stress geben soll, alles runter zu kopieren, das Ding dann zu formatieren und zurück zu bringen und den neuen dann wieder einzurichten.

    Ich stelle die Frage mal einfacher:


    Reicht der Dual-Core die nächsten 3-4-5 Jahre aus, um auch dann noch aktuelle (wenn auch nicht auf voller Grafikleitung) Games zu spielen? Bei Games machts ja eh nicht so viel aus ob Dual oder quadcore oder?

    Um Officeanwendungen gehts mir weniger, die brauchen ja nicht viel Ressourcen. Und Filme schneiden oder sonst Zeug das ewig viel Leistung braucht, mache ich auch nicht.

    Ich ab mir den iMac eigentlich gekauft weil:

    Ich nach dem Abi meinen erten ordentlichen Lohn bekommen habe :D
    Er einfach gut aussieht.
    Boot Camp es mir erlaubt, auch hier und da mal ein paar Games zu zocken, wenn auch nicht so oft.
    Zum Filme schauen.
    Zum Musik hören.
    Ich nur eine ewig alte PC-Kiste habe und ein älteres MacBook 13".


    Leute, lohnt sich der Stress? Oder werde ich mit dem Dualcore auch noch in ein paar Jahren Freude haben (wenn auch nicht mit allem Schnick-Schnack und voller Performance)?
     
  17. echidna

    echidna Granny Smith

    Dabei seit:
    28.11.09
    Beiträge:
    15
    Wirst auch mit dem Dual Core deine Freude haben.
    Trotzdem muss man sagen, dass die momentan am auslaufen sind. Die nachfolgegenerationen (i3,i5,i7) gibt es schon seit knapp nem Jahr. Zukunftssicherer ist also mit sicherheit der QC. Zum zocken ist der größere Grafikchip auch besser geeignet. Selbst der ist ja auch nicht mehr die neueste. Aktuelle Spiele laufen in nativer Auflösung und vollen Details eher selten flüssig. Ich bezweifel, dass selbst der 4850chip in 2-3 Jahren noch zum Spielen geeignet ist.
     
  18. f_perry

    f_perry Allington Pepping

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    190
    Das ist schon richtig.;) Besonders bei Spielen kann man nicht für immer mithalten. Jedoch werden bei den neuesten Engines Quadcores explicit unterstützt und bringen auch Performance-Vorteile. Die Dual-Core Modelle benutzen eine ganz andere Plattform (meines Wissens sogar auf Mobiler Basis). Man kann es auch so sehen: Vor paar Jahren, als die ersten Dual Cores auf den Markt kamen, hat auch jeder gedacht, das braucht kein Mensch! Mittlerweiler nutzt praktisch jedes Betriebssystem die Kraft der 2 Herzen. Nicht anders wird es für Quadcores verlaufen! Wenn Dein iMac in 3 Jahren mit Mac OS X 10.8 Mitzekatze läuft, dann wirst Du sicher froh sein, damals auf nen Quadcore umgestiegen zu sein, weil man dann von 16 oder mehr Kernen sprechen wird^^. Verstehst Du was ich meine?;)
     
  19. Acronicta

    Acronicta Jonagold

    Dabei seit:
    23.02.09
    Beiträge:
    23
    Nein, reicht keine 4-5 Jahre.
    Der C2D war ein Fehlkauf.
    Basta. :innocent:
     
  20. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    Okay, das wars mal soweit vom Prozessor. Ein Umstieg bzw. das Ding umtauschen wäre auf jeden Fall empfehlenswert meint ihr?

    Aber wie siehts aus mit der Grafikkarte? Ist der Sprung auf die 4850 so gross dass ich wirklich sagen kann, das Ding bleibt ein paar Jahre länger aktuell?
     
    #20 J0E, 10.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.09

Diese Seite empfehlen