[iMac] iMac 27'' Mid 2010 Festplatte auf dem Sterbebett

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von hokage, 14.06.16.

  1. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.371
    Hallo zusammen,

    seit gut einer Woche legt der SAT1 Ball regelmäßig mein komplettes System lahm. Dies geschieht jedoch immer nur einmal knapp 5 Minuten nachdem der Computer hochgefahren oder aufgeweckt wurde. 10 Minuten geht dann gar nichts und dann ist wieder Ruhe.

    Mittlerweile konnte ich nach einigem Suchen und Rätseln den Fehler finden. Die Konsole spuckt im Zeitraum des SAT1 Balls alle 15 Sec. "Kernel: disk0s2: I/O error." aus. Nach einiger Internetrecherche in Indiz, dass sich die Festplatte bald verabschiedet. Der S.M.A.R.T Value im Systembericht zeigt zwar überprüft an, das Programm SMART Utility spuckt jedoch den Status "Failing" aus.

    Aktuelle Time Machine BackUps sind vorhanden und klar ist, dass es auf Dauer so nicht weitergeht. Die Frage ist nun, ob, und wenn ja wie, ich die Platte tauschen soll.

    Das Gerät ist immerhin bald 6 Jahre alt. Abgesehen von der Festplatte und leichten Wolkenbildungen im oberen rechten Teil des Displays (nur bei einheitlich grauem Hintergrund zu erkennen) funktioniert das Gerät jedoch einwandfrei. Bei eBay würde es mit funktionierender Festplatte wohl noch zwischen 500 € und 700 € einbringen.

    Weiß jemand evtl. aus Erfahrung wie teuer so ein Austausch wäre, wenn ihn Apple selber oder ein Reseller vornimmt? Gibt es im Raum Köln seriöse Alternativen, die preislich attraktiv sind? Bin mir unsicher, ob ich die Reparatur selber vornehmen möchte.

    Die Alternative wäre einen neuen iMac zu kaufen, da über kurz oder lang wohl auch andere Komponenten kaputt gehen werden. Würdet ihr zu einer Reparatur raten, auch in Anbetracht eines potentiellen Weiterverkaufs, oder es lieber sein lassen?

    Vielen Dank und LG,

    hokage
     
  2. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.717
    Tausch die Platte doch selber!?

    www.ifixit.com

    sollte dabei helfen.
     
  3. m1LLo

    m1LLo Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    29.05.10
    Beiträge:
    991
    Wenn du es dir selbst nicht zutraust vielleicht hilft dir ja jemand aus der Community der in deiner Nähe lebt.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Edelborsdorfer

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.811
    Der Tausch der Festplatte ist bei deinem iMac leider nicht so trivial wie er in iFixit erscheint. Das Problem dabei ist, dass Apple den internen Temperatursensor der Festplatte zur Lüftersteuerung verwendet. Dazu ist es erforderlich eine Festplatte zu verwenden, bei welcher der Sensor als Pin nach außen geführt wird und das ist nur bei wenigen Platten der Fall. Falls man das nicht berücksichtigt wird der Lüfter des iMac nach dem Umbau Amok laufen.
    -Es gibt hierfür mehrere Möglichkeiten um das zu umgehen:
    -Eine entsprechende Festplatte mit herausgeführten Sensor-Pin zu besorgen.
    -Einen externen Sensor an die Festplatte kleben und den an das Festplattenkabel mit anzubinden
    -Den Anschluss für den Sensor mit einem Widerstand zu terminieren
    -Mit der Software "Fan Control" die interne Lüftersteuerung zu deaktiveren und die erforderliche Lüfterdrehzahl händisch einzustellen.
    Jede dieser Maßnahmen hat Vor- und Nachteile, wie man sich leicht vorstellen kann. Die einfachste Lösung wäre den iMac einem AASP zu übergeben und sagen : "Mach mal".

    MACaerer
     
  5. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.763
    Ich habe im Frühjahr meine Festplatte (500 GB) gegen eine SSD tauschen lassen und habe für alles komplett so um 300 € bezahlt. Ich kann aber noch mal zu hause auf die Rechnung schauen. Inklusive war das Aufspielen des neuen Systems. Das hatte im ersten und zweiten Anlauf nicht geklappt, da war ich froh, daß sich der Techniker die Haare raufen mußte und nicht ich.

    Mein MBP ist von 2010 und ich denke, vier oder fünf Jahre läuft das noch.
     
  6. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.717
    Shit, stimmt. Da war was.

    Der, wenn du Pech hast, eine original Platte bei Apple ordert. Und die sind nach meiner Erfahrung überteuert.

    Den Sensor gibt es zB bei Amazon.
    Allerdings ganz schön happig mit 50 Euro.

    Bei Gravis gab es auch mal einen Eigenbau eines solchen Sensors. Nannte sich cBreeze. Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe einen Gravis, der sowas noch rumliegen hat.
     
  7. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.717
  8. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.371
    Hi,

    danke für die vielen Antworten. Da in meinem iMac eine Seagate eingebaut ist, könnte ich das Lüfterproblem mit dieser Festplatte lösen. Allerdings spiele ich mit dem Gedanken eine SSD einzubauen. Das Lüfterproblem dürfte laut diversen Erfahrungswerten mit dieser Software auch ohne Kosten behoben sein. Das Problem ist nur, dass eine 1TB SSD knapp 300 Euro kostet, was mir etwas viel ist. Die 500 gb Variante ist preislich in Ordnung. Doch frage ich mich, ob es ohne Probleme möglich ist, ein BackUp auf diese Platte einzuspielen, da die aktuelle Platte knapp 750gb Speicher belegt hat. Erhalte ich dann eine Fehlermeldung, von wegen das BackUp ist zu groß, oder geht das Einspielen dennoch ohne Probleme?

    Ein weiteres Thema ist ein Adapter, der es mir ermöglicht, die 2,5'' SSD in den 3,5'' Festplattenslot einzubauen. Gibt es da etwas, worauf zu achten ist, oder hat jemand eine Empfehlung für so einen Adapter?

    Weiterhin habe ich bisher nur Anleitungen gefunden, in denen entweder die SSD zusätzlich verbaut wird, oder die Festplatte gegen eine HDD ausgetauscht wird. Kennt evtl. jemand eine Anleitung, in der der Austausch einer HDD durch eine SSD bei einem iMac 27 Mid 2010 beschrieben wird?

    Vielen Dank Euch schon einmal für die Antworten. Ich werde mich bzgl. der Preise bei verschiedenen Anbietern mal erkundigen.

    VG,

    hokage
     
  9. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.763
    Ich muß meine Preisangabe korrigieren. In den insgesamt 320 € waren SSD und neuer Akku plus Einbau beider Teile enthalten (zertifizierter Apple-Partner). Nur eine SSD einzubauen, sollte also deutlich preiswerter sein.
     
  10. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.717
    Dann hättest du aber wieder das Lüfterproblem. Wenn dir die Softwarelösung reicht (würde sie mir persönlich nicht), dann brauchst du einen Einbaurahmen für 2,5 Zoll Festplatten, wie diesen hier zB:
    https://www.amazon.de/gp/product/B0041E7AKO/ref=oh_aui_detailpage_o02_s01?ie=UTF8&psc=1
     
  11. hokage

    hokage Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    01.08.09
    Beiträge:
    1.371
    Hallo zusammen,
    nach längerer Zeit möchte ich mich noch einmal kurz zurück melden und den aktuellen Status mitteilen :)
    Habe den Tausch in Köln von Reparaturland am Chlodwigplatz durchführen lassen und kann den Laden wirklich nur empfehlen. Der Austausch erfolgte sehr schnell und sehr günstig (ca. 180€ für 500gb ssd, Temperatursensor und Einbau wenn ich mich recht erinnere).

    Und das beste, mein Rechner läuft mittlerweile schneller denn je :D