1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iBook-Leistung ausreichend für Renderprogramme

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Pebbl, 24.04.07.

  1. Pebbl

    Pebbl Gast

    Hallo,
    ich würde mir evtl. ein iBook zulegen wollen. Was das wichtigste Kriterium ist: Das meine Render und Animationssoftware auf dem iBook gut funktioniert. In Test auf chip.de hab ich gelesen, dass man das macbook für grafikbearbeitung nicht so wirklich gebrauchen kann. Dann wird das ibook gleich 3x nicht dafür geignet sein, denk ich mal.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit solchen Programmen wie Art of Illusion, Cinema 4d oder 3dstudio max auf dem iBook.
    (iBook soll kein DRS sein, sonder nur für unterwegs, uni oder sonstiges sein)

    mfg pebbl
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Das kann ich Dir auch ohne Erfahrung beantworten. Ich habe mal den Cinebench 4D auf einem iBook laufen lassen. Zwischen diesem und einem MacBook liegen Welten.


    Gruss KayHH
     
  3. Pebbl

    Pebbl Gast

    Wie sieht es allgemein aus? Sind dann Renderprogramme gut lauffähig auf macbooks?
     
  4. civi

    civi Gast

    Gibt es die Programme überhaupt für das ibook?
    Das ibook ist keine zeitgemäße Rechenmaschine mehr.
    Rechenintensive Sachen würde ich aus Zeitgründen auf aktuellen Intel/AMD/SPARC-Systemen durchlaufen lassen.
     
  5. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    Also für rendering ist das iBook zu langsam finde ich.
    was für rendering aufgaben überhaupt?
     
  6. Pebbl

    Pebbl Gast

    Naja, 3d animationen und und 3d bilder rendern. Alles wasa man halt mit so einem Programm machen kann. (wie in cinema 4d)
    Sind auch Macbooks dafür zu langsam? Kann ein imac diese aufgaben erfüllen?
     
  7. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Die Macbooks haben eine gute Renderleistung, aber schlechte OpenGL-Werte. Da muss man mit Software-Shading arbeiten. Mit MBPs und iMacs ist beides o.k. ab x1600. Die sind schneller als Dual G5 bei gleicher Taktung. Finger weg vom iBook. Die 3D-Krücke schlechthin.
     

Diese Seite empfehlen