1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden
  3. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iBook G4 12": interne Festplatte tauschen

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tutorials" wurde erstellt von quarx, 20.03.06.

  1. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    iBook G4 12": interne Festplatte/RAM/Airport tauschen

    Teil 1

    Vorbemerkungen (+Warnung)
    Dieses Tutorial behandelt den Austausch der internen Festplatte eines iBook G4 12" (Modell 'early 2004', 1GHz, mit Airport Extreme, aber ohne internes Bluetooth). Die Anleitung ist teils auch zu gebrauchen für den Einbau von RAM und einer Airport-Karte. Eine Warnung vorweg: ein solcher Eingriff in ein Notebook ist kein Pappenstiel und nicht mit dem Herumbasteln an Desktop-Macs bzw. -PCs zu vergleichen. Nicht nur, dass man die eventuell noch vorhandene Hardwaregarantie verliert. Man hat es mit einem großen Haufen sehr kleiner Schrauben und vor allen Dingen filigraner, verletzlicher Kleinteile zu tun. Das Upgrade ist daher nur dem versierten Bastler zu empfehlen! Man sollte mit ruhiger Hand arbeiten, ohne Kraftaufwand.
    Als Standardreferenz zum Austauschen von Bauteilen bei Apple-Notebooks sei auf www.ifixit.com verwiesen. Dort findet man ausführliche, bebilderte Einbauanleitungen für Komponenten aller Generationen von i- und PowerBooks. Insbesondere der Screw Guide zum Ausdrucken ist sehr empfehlenswert, so bleibt beim Zusammenbauen keine Schraube und kein Kleinteil übrig. Da die ifixit-Anleitungen derart gut sind, schildere ich im Folgenden nur den RAM/Airport-Teil und die besonders kniffligen Stellen ausführlicher und lasse ansonsten die Bilder sprechen...

    Wegen der vielen Fotos zerfällt die Anleitung in 5 Teile:
    1. Teil: Einleitung, Ausbau von RAM/Airport-Karte
    2. Teil: Ausbau der unteren Gehäuseschale
    3. Teil: Ausbau der unteren Abschirmung
    4. Teil: Ausbau der oberen Gehäuseschale
    5. Teil: Ausbau der oberen Abschirmung und Austausch der Harddisk

    Motivation für den Tausch
    Ab Werk waren in meinem iBook 30GB verbaut (Toshiba MK3025GAS). Zum Kaufzeitpunkt reichte mir das durchaus, da war ich noch Switcher und erledigte fast alles mit dem PC. Aber je mehr Dinge das iBook übernahm, desto mehr füllte sich auch die Platte. Der Umstieg auf OS X 10.4 tat dann sein Übriges.
    Konkreter Auslöser für den Tausch war allerdings ein merkwürdiger Komplettabsturz vorgestern. Ich hatte das iBook ein paar Stunden unbenutzt mit Bildschirmschoner laufen lassen, ohne den Schlafmodus einzuschalten. Als ich das Gerät wieder benutzen wollte, reagierte es gar nicht mehr. Der Desktop erschien wie eingefroren, die Festplatte gab ungewohnt laute Zugriffsgeräusche von Sich. Statt des üblichen leisen Klacken war nun zusätzlich ein helleres Knarzen zu hören. Es half nur ein Druck auf den Austaster des iBooks. Nach vorsorglichem Booten mit der System-DVD meldete das Festplattendienstprogramm ein paar Fehler auf der Startpartition (falsche Anzahl freier Blocks), die sich aber leicht beheben ließen.
    Durch die ungewöhnlichen Festplattengeräusche aufgeschreckt entschloss ich mich dann aber doch zum Festplattentausch.

    Vorbereitungen für den Austausch
    1. Zunächst mal muss natürlich eine geeignete neue 2.5" IDE-Festplatte her. Mir war da eigentlich nur die Kapazität wichtig, dazu geringe Laufwerksgeräusche und wenig Stromverbrauch. In diesem Thread fand ich dann mein Wunschgerät: eine Fujitsu MHV2120AT (120GB, 8MB Cache, 4200 UpM). Zur Zeit erhältlich zu Preisen um und unter 150 Euro.
    2. Damit man nach dem Austausch sofort weiterarbeiten kann, sollte man die alte Festplatte klonen, d.h. eine 1:1-Kopie anfertigen. Hierzu muss man die neue Festplatte zunächst in ein externes Gehäuse einbauen und am Mac partitionieren (mit dem Festplattendienstprogramm). Empfehlenswert ist hierbei ein Firewire-Gehäuse, denn dann kann man vor dem eigentlichen HD-Tausch die Kopie schon mal probeweise booten. Das eigentliche Klonen kann man z.B. mit dem Carbon Copy Cloner durchführen, man verwende dieses Tutorial für Details. Wie gesagt sollte man probehalber nach dem Klonen schon mal von der (noch) externen Festplatte booten.
    3. Austauschanleitung von www.ifixit.com herunterladen und ausdrucken (!), insbesondere den darin enthaltenen Screw Guide für das Sortieren der diversen Schrauben.
    4. Das benötigte Werkzeug bereitlegen. Mindestens benötigt werden:
      - Kreuzschlitz-Schraubendreher, Größe 0 (PH-0)
      - Torx-Schraubendreher, Größe 8 (TX-8)
      - flache Münze
      - Stecknadel
      - flacher Schraubendreher
      - eine (nicht mehr benötigte) Kreditkarte, zum Aufhebeln des Gehäuses
      - empfehlenswert ist noch Tesafilm zum Fixieren der Schrauben auf dem Screw Guide
      So oder ähnlich sieht es dann auf dem Tisch aus:
      [​IMG]
    Der eigentliche Austausch: zunächst Ausbau von RAM und Airport-Karte
    Ärmel hochkrempeln und los geht's! Die ersten Arbeitsschritte muss man ebenfalls durchführen, wenn RAM oder die Airport-Karte gewechselt werden muss. Zunächst mal muss der Akku raus (mit der Münze):
    [​IMG]
    [​IMG]
    Dann das iBook umdrehen und die Tastatur aufklappen. Hierfür die beiden Entriegelungstasten (zwischen Esc-F1 bzw. F11-F12) betätigen, eventuell vorher mit dem Schlitzschraubendreher die kleine Schraube zwischen F5-F6 linksrum drehen, falls sich die Tastatur nicht löst:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Jetzt die Airportkarte ausbauen. Dazu die Drahtklammer entriegeln und nach oben klappen, die Antenne aus der Karte und schließlich die Karte selbst aus dem Slot ziehen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Der Einbau einer neuen Airportkarte ginge natürlich von hier aus rückwärts (Also Karte in den Slot, Antenne draufstecken und Drahtbügel verriegeln). Die Antenne ist im Originalzustand auf dem Blech angeklebt, daher ist auf dem Foto noch der Klebstreifen zu sehen.

    Weiter im Text, jetzt wird der RAM-Riegel entnommen. Dazu das Blech unter der Airportkarte abschrauben (Kreuzschlitz) und die 4 kleinen Schrauben sicher ablegen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Der RAM-Riegel wird seitlich von zwei Metallklammern gehalten. Die vorsichtig z.B. mit dem Schlitzschraubendreher nach oben bzw. unten drücken, bis das SO-DIMM sich aus dem Sockel lösen lässt:
    [​IMG]
    [​IMG]
    An dieser Stelle verabschieden wir uns nun von allen, die nur RAM/Airport Extreme ein-/ausbauen wollten. Ans Eingemachte geht es in Teil 2...
     
    #1 quarx, 20.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.08
    gilligamer, muechue, edward und 10 anderen gefällt das.
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    iBook G4 12": interne Festplatte tauschen (Teil 2)

    Teil 2

    Ausbau des unteren Gehäuses:
    Nach dem Ausbau von RAM/Airport geht es nun um die untere Gehäuseschale. Dazu muss erstmal die Tastatur abgestöpselt werden (Schlitzschraubendreher hilft beim Abziehen des Steckers):
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Jetzt das iBook umdrehen und die drei Gummifüße entfernen. Das fand ich etwas knifflig, weil ich nicht wusste, wie die "innendrin" aussehen. Man muss sie mit einer Stecknadel heraushebeln. Das geht anscheinend nur an einer bestimmten Stelle, so dass man etwas probieren muss. Dann die Sockel der Gummifüsse abschrauben und heraushebeln:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Nach Entfernen von drei Torx-Schrauben aus dem Gehäuseboden und zwei Kreuzschlitz-Schrauben aus dem Batteriefach wird es kniffliger. Beginnend mit dem Batteriefach, muss man rundum (erst gegen den Uhrzeigersinn bis zum Stromanschluss, dann im Uhrzeigersinn über das DVD-Laufwerk hinweg) das untere Gehäuse entriegeln. Dabei hilft die Kreditkarte und/oder ein flacher Schlitzschraubendreher und sehr viel Geduld. Nicht mit Gewalt arbeiten, sonst zerkratzt man sich die Gehäusekanten:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Soviel zur unteren Gehäuseschale. Mit der unteren Abschirmung geht es in Teil 3 weiter...
     
    #2 quarx, 20.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.08
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    iBook G4 12": interne Festplatte tauschen (Teil 3)

    Teil 3

    Ausbau der unteren Abschirmung
    Jetzt geht es ans Blechkleid. Zunächst mal müssen zwei Federn aus dem Batteriefach entnommen werden:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Nach Entfernen einiger Kreuzschlitzschrauben kann man die untere Abschirmung abnehmen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Danach muss das DC-In-Board weichen. Achtung: Das Anschlusskabel ist geklebt, vorsichtig entfernen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #3 quarx, 20.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.08
  4. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    iBook G4 12": interne Festplatte tauschen (Teil 4)

    Teil 4

    Ausbau der oberen Gehäuseschale:
    Da wir jetzt das iBook umdrehen müssen und die untere Abschirmung jetzt fehlt, sollte man unbedingt ein weiches Tuch unterlegen:
    [​IMG]
    Einen Magnet (Nähe Display) entfernern + Schraube darunter lösen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Nach Entfernen einiger Schrauben vom oberen Gehäuse im Bereich der Abschirmung sollte man zunächst links das vieradrige Kabel vorsichtig von der Abschirmung lösen (wieder geklebt):
    [​IMG]
    [​IMG]
    Dann den Stecker des Trackpads lösen (untere rechte Ecke des RAM-Schachts):
    [​IMG]
    Jetzt kann man - vom DVD-Laufwerk beginnend - das obere Gehäuse leicht abhebeln. Aber Vorsicht: Nur ein Stückchen bewegen, die Gehäuseschale ist noch mit zwei Kabeln mit dem Mainboard verbunden:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Erst den oberen winzigen Stecker, dann den unteren gaaaanz vorsichtig herausheben. Am besten geht das mit einem (noch besser zwei) Schlitzschraubendrehern:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Nun kann man auch das obere Gehäuseteil abnehmen und hat die obere Abschirmung vor sich, die wir in Teil 5 der Anleitung abschrauben werden...
     
    #4 quarx, 20.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.08
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    iBook G4 12": interne Festplatte tauschen (Teil 5)

    Teil 5

    Ausbau der oberen Abschirmung:
    Die obere Abschirmung liegt vor uns, leider müssen wir da sage und schreibe 15 Schrauben für lösen!
    [​IMG]
    [​IMG]
    Wichtig: Hier ist ein kleiner Fehler in der ifixit.com-Anleitung. Denn in der rechten unteren Ecke der DVD-Laufwerksabschirmung ist ein kleiner quaderförmiger Magnethalter. Den muss man auch noch entfernen, dann liegt die obere Abschirmung und damit der Weg zur Harddisk frei:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Eigentlicher Austausch der Festplatte
    Das ist jetzt nur noch ein Klacks, denn die Festplatte liegt halbwegs frei. Es sind lediglich noch der obere Haltebügel, ein paar Schrauben und auf der Rückseite der Platine ein Stecker zu entfernen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Lediglich vier Torxschrauben sowie das Datenkabel müssen noch von der alten Platte entfernt werden (letzteres am besten mit einem Schlitzschraubendreher, dem "Haltegriff" traue ich nicht so recht...):
    [​IMG]
    [​IMG]
    Halbzeit! Jetzt braucht man eigentlich nur noch die neue Festplatte nehmen und die ganze Anleitung rückwärts bis zum Anfang zu verfolgen. Wenn man die Schrauben halbwegs ordentlich abgelegt hat, sollte das aber kein Problem mehr sein. Viel Spaß beim Nachmachen!
    Nebst Dokumentation habe ich übrigens für den Austausch insgesamt 3 Stunden gebraucht (2.5 zum Zerlegen und eine gute halbe zum Zusammensetzen). Aber die Vorsicht hat sich gelohnt: Es funktioniert alles einwandfrei! :-D
     
    #5 quarx, 20.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.08
    apple_maulwurf, Holly, Nick und 3 anderen gefällt das.
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    wimret (hab allerdings bisher nur das G3 iBook zerfieselt) konnte man die untere Abschirmung drauflassen, das die HD von oben erreicht wird.

    Ansonsten: well done!

    Gruß Stefan
     
  7. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hmm, einziges Problem wäre ja nur der HDD-Stecker. Aber kommt man da ohne Abmontieren der unteren Abschirmung dran? (siehe Anleitung Teil 3, 6. Bild)
     
    1 Person gefällt das.
  8. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Schönes Tut. Werd ich mal machen. Aber erst wenn die Garantie ausgelaufen ist. ;)

    Dafür gibts ma kräftig Karma ;)

    Aber eine Frage hab ich. Angenommen ich bau da eine Neue ein. Und ich will mein
    Book einmal verkaufen. Steigt dadurch der Verkaufspreis? Ich meine eig. ist es ja
    keine von Apple selbst aber gezahlt hat man ja auch was für.

    MfG Matthias
     
  9. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    natürlich hat eine Mehrausstattung einfluß auf den Preis. Und wenn Du eine Konfiguration nachrüstest die Apple selbst in der Preisliste hast sogar einen zuverlässigen Anhaltspunkt für die Wertermittlung. Und wenn Du ordentlich arbeitest sieht man dem Teil nicht mal an ob es aus dem Apple-Regal mit 'ner großen Platte rausgefallen ist ;).

    Gruß Stefan
     
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,
    Hmm, da bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, ob das beim G3 iBook nicht anders war oder ob ich das HD-Anschlußkabel Platinenseitig drangelassen und nur HD-seitig gezogen hatte. Wenn letzteres gelänge könnte man sich den ganzen unteren Aufriss in der Tat sparen.

    Gruß Stefan
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Gute Frage. Ich kann mir schon vorstellen, dass der Preis im Vergleich zum Serienmodell steigt (obwohl ich mein iBook so schnell nicht verkaufen werde!). Der potentielle Käufer könnte zwar was murmeln von wegen "nicht durch Fachwerkstatt eingebaut". Aber er kriegt eine aktuelle Festplatte, die größer, leiser, stromsparender und wahrscheinlich schneller ist als alles, was Apple ansonsten in den iBooks so verbaut. :)
     
  12. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Es ist ja nur theorethisch gemeint. Ich werd mein iBook sicher irgendwann mal verkaufen. ;)

    MfG Matthias
     
  13. KAlyfe

    KAlyfe Gast

    Bräuchte eigentlich auch mehr Platz im Buch (120 statt 60, dann hätte ich erstmal wieder Platz für meine Musik), aber das schreckt mich jetzt doch ein bisschen ab : )
     
  14. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    boooah, da haste Dir aber Mühe gegeben. Wenn ich überlege, wie einfach da der HDD-Wechsel an meinem Ex-Powerbook war (15" Al), das war in 20 min gegessen :oops:
    Respekt, gute Arbeit.
    thumbs up!
     
  15. marky_mark

    marky_mark Gast

    Was kostet es eigentlich, wenn man es machen lässt?

    Nabend Zusammen,

    weiß vielleicht jemand den ca. Preis für sowas. 3 Stunden werden Zerlegeprofis sicher nicht brauchen.

    Mark
     
  16. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hihi, die sind mit Sicherheit schneller als ich, klar. Aber ich hab' ja auch die vielen Fotos machen müssen und kannte beim Zerlegen noch nicht jedes Schräubchen... :p
    Aber den Preis für einen Festplattentausch beim Händler wüsste ich auch mal gerne.
     
  17. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ganz viel karma von graz -> marburg
    auf diesen 60 km geht sicher nix verloren ;)

    wahnsinnige arbeit, die du dir da angetan hast. genial

    also auch wenn man das bei einem händler macht. der muss auch 2-3 stunden kalkulieren. da ist aber das klonen der platte exklusive.
    wenn man dann also min. 4 stunden (mit klonen) annimmt plus den preis der platte....
    muss man eigentlich davon ausgehen, das es keinen sinn macht, sowas durchzuziehen.

    wirtschaftlich für eine firma gedacht....
    unbedingt ein neues book kaufen. 500-600 euronen netto für einen schleppdeppen, der ohnehin bald abgeschrieben wäre (mit einem neuen macht man sowas ja nicht), ist IMHO unwirtschaftlich.

    für eine privatperson über einen AASP schrauber ist es wohl auch nicht zu bezahlen.
    das geht IMHO nur mit einem guten (schrauber)freund :)

    my2cents
    mike
     
  18. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Danke, Mike. Ich wohne übrigens in Marburg, Deutschland. Das dürften nach Graz denn doch so um die 800km sein... ;)
     
  19. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    und ich dachte du bist ein germanischer slowene...
    dabei gibts ja sogar 2 x marburg in deutschland
    schade 800km ist mir zu weit auf ein bier :)
     
  20. DevOnMac

    DevOnMac Golden Delicious

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    11
    So, habe das ganze dann heute auch mal gewagt. Baugleiches G4 iBook.
    Die Anleitung ist super, die Anleitung und den Screwguide mit der Anleitung von ifixit braucht man beides! Da ich jetzt bereits mit der neuen großen Platte arbeite, dürfte das ganze wohl funktioniert haben...

    Ich bin nur in einem Punkt abgewichen: Die Festplatte habe ich mit dem Bordmittel FDP geklont. Funktioniert also auch ohne die anderen Tools.

    Danke für die Anleitung, nu hab' ich wieder Platz für iTunes und iPhoto!
     

Diese Seite empfehlen