1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

IBM macht iPhone arbeitstüchtig: Lotus Notes unterwegs

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 21.01.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Das iPhone hat es bislang noch nicht in die Sphären der harten Berufswelt geschafft, in der der Blackberry als das Geschäfts-Smartphone vorherrscht. Grund sind bislang eingeschränkten Möglichkeiten, das Gerät für kollaborative Zwecke einzusetzen, etwa eine Anbindung an Microsoft Exchange. Dies soll sich jetzt ändern: Wie die eWeek berichtet, soll auf der diese Woche in Orlando stattfindenden Lotusphere eine Allianz zwischen IBM und Apple bekannt gegeben werden. Die Konferenz selber dreht sich ausschließlich um Lotus Notes, welches sich in Firmen einer großen Beliebtheit erfreut. Die Partnerschaft zwischen den beiden Riesen könnte nicht nur die Konkurrenzfähigkeit von Lotus gegenüber Microsoft Exchange stärken, sondern auch das Applegerät endlich zum Businesshandy erheben.

    Die Version von Lotus Notes wird sowohl für das iPhone als auch für den iPod Touch veröffentlicht und kostet bestehende Nutzer nichts. Wer neu in den Service einsteigt, zahlt $39 pro Jahr. Lotus Notes ist eine Dokumentendatenbank, die mit einer sehr engen eMail-Anbindung arbeitet. Der Sinn dabei ist, dass alle Nutzer in einer Firma auf den gleichen Datenbestand zugreifen, welcher jedoch auch lokal ohne Internet abgerufen werden kann - etwa in der Bahn, im Flugzeug oder in anderen verbindungsfreien Zonen. Sobald der Client wieder eine Verbindung mit dem Server herstellt, werden die Dateien synchronisiert.

    Doch die Partnerschaft soll noch weitere Früchte tragen: Neben dem Ausbau auf die Mobile OS X - Plattform sollen auch Lotus-Anwendungen für Mac OS X entwickelt werden, darunter natürlich Lotus Notes, aber auch die kostenlose Alternative zu Microsofts Office, Lotus Symphony.

    Via eWeek
     

    Anhänge:

  2. Nadeo

    Nadeo Roter Delicious

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    94
    Sehr sinnvoll. Auf eine solche Art der Benutzung hab ich gewartet - so langsam verdichtet sich der Verdacht das ich mir ein iPhone zulegen werde.
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Vor einigen Wochen meinte noch jemand zu mir: "Das iPhone ist nur zum angeben gut." Das wird sich jetzt also ändern. Schön. :)
     
  4. swoops

    swoops Ribston Pepping

    Dabei seit:
    07.02.07
    Beiträge:
    299
    ja die frage ist wann...

    scheinbar wieder ein hersteller, der die user hinhält und hinhält...

    das iphone ist mit heutigem stand einfach KEIN smartphone und somit nicht alltagstauglich für das was es können soll!
     
  5. macneo

    macneo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    66
    @swoops und jetzt? Jetzt kennen wir Deine Meinung, das iPhone ist für dich nicht das passende Telefon. Sehr schön vielen Dank.
    ___

    Ich finde diese Ankündigung beachtlich, verbunden mit der Veröffentlichung der aktuellen 8.5 Notes Beta für Macs (Universal) wird da auch ein Schuh daraus. Ich kann diese Entwicklung nur begrüßen.
     
  6. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    was soll es den können?
    ich dachte es wäre ein consumer und kein pro gerät?
     
  7. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Mir drängt sich die Fragen auf: Warum "pro"-filiert Apple nicht die Applikations die schon mitgebracht werden? Warum muss jetzt wieder eine neue Anwendungsplattform etabliert werden? Warum werden nicht langsam mal die landläufigen Datenexchangeformate eingebunden und angepasst?

    o_O
     
  8. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Ich finde es prima das Notes für das iPhone kommt :)
    und wenn ich dann noch ein terminal bekomme, klappts auch mit der ssh-Verbindung zum Mailserver der Firma.

    -> zur unten erwähnten beta von Notes 8.5
     
  9. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    @ZENcom, ganz einfach da verdient Apple und IBM doppelt, Notes für iPone und für den MAC, :(
     
  10. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Das sehe ich eben genau so… da könnt ich beben! Was bitte hab ich mit Lotus zu tun? iCal, Adressbuch, Mail, Safari, iWork und iLife möchte ich meine Geschäfte machen. Muss ich jetzt schon für Kompatibilität bezahlen? Muss ich mir eine Lotus-Lizenz zulegen damit ich mich bei Geschäftspartner über das iPhone kommunizieren kann? Habe ich da etwas nicht richtig verstanden…?
    :-[
     
  11. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Das hast Du sehr wohl, es hindert dich niemand daran mail.app dafür zu verwenden.
    Es geht hier lediglich darum eine Möglichkeit anzubieten mit Notes-Mailservern zu kommunizieren.
    Das ermöglicht eben Anwendern deren Firmen mit Notesbasierten Mailsystemen arbeiten, neue Möglichkeiten.
    Durch diese Möglichkeit erhöht sich die Akzeptanz des iPhones bei Businessusern, ich kann da absolut nichts negatives sehen.
    Und ich für mich, freue mich, ob der Möglichkeit mobil Geschäftsmails empfangen und verschicken zu können.

    ergänzend noch: ich glaube nicht, daß irgendeine Firma von z.B. Outlook auf Notes umsteigen wird, nur weil es jetzt einen client für das iPhone gibt. Das stecken, wenn, ganz andere Überlegungen dahinter. Es ist aber sehr zu begrüßen, daß Appleanwender mehr und mehr interessant für die Entwickler von Anwendungssoftware werden. hiervon können Appleuser nur profitieren.
     
  12. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    @ZENcom:
    Jopp, so seh ichd as auch.

    Erst hab ich mich gefreut bei der Überschrift. Aber wieso baut Apple nicht einfach die bestehenden Applikationen bissl um. Das ist doch sicher billiger als den ganzen Lotus-Kram für OS X und das iPhone zu portieren. Außerdem wärs eben so schön alles aus einem. Das wäre doch ein wunderbares Konzept für (und von) Apple.
    Aber gut.. das eine schließt ja auch das andere nicht aus. So wie ich das verstanden habe ist der Lotus-Kram ja eben ein Verwaltungssystem für größere Firmen. Sowas gibts ja von Apple nicht. Vielleicht werden dem Lotus-Zeugs ja dann die Apple-Formate und sonstige Standardformate beigebracht...
    Nuja... mal sehen was passiert und wie das dann so funktioniert...
     
  13. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Aber warum kann man diese Services von Lotus nicht gleich in die bestehenden Apps. integrieren? Damit diese Programme ohne den Umweg über die Lotus-Applikation den Service nutzen können?

    (hrhr ;))
     
  14. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Das Problem liegt hier nicht bei Apple sondern bei IBM.
    Ich finde das auch gar nicht schlimm, eine separate Anwendung für das Handling meiner geschäflichen mails zu haben, ganz im Gegenteil, dann habe ich eine eindeutige Trennung zwischen privat und Beruf.
    Man darf das ganze aber auch nicht überbewerten, ich denke daß nur eine kleine Minderheit überhaupt diese Möglichkeit benötigt.
    Und um es noch mal deutlich zu machen: Der Anwender dessen Firma kein Lotus Notes System verwendet, braucht sich einen feuchten Kehricht drum kümmern und die anderen werden sich darüber freuen, so wie ich :)
     
  15. DasSCHWITZENDEÖltier

    DasSCHWITZENDEÖltier Zabergäurenette

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    607
    Ich verstehe das Problem nicht. Das iPhone bietet keine Groupware-Funktionalität (es ist eben ein Consumer-Gerät), warum sollte IBM da nicht die Lücke füllen und Notes für eben dieses anbieten? Notes ist weit mehr als ein einfacher Mail-Client, eben mit Schwerpunkt auf (unternehmensinterner) Zusammenarbeit (auch wenn das Programm mir schon immer gruselig war).
    Nur weil MS Office:Mac in einer neuen Version rausbringt, fängt doch auch keiner an rumzumaulen "hätte Apple mal lieber TextEdit erweitert". Das sind eben völlig andere Programme und Zielgruppen, aber wo da das Problem versteckt ist... ich habe keinen Schimmer.
     
  16. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Sehr, sehr, sehr geil! Dann aber auch bitte Lotus Notes a la Applestyle! Apple goes big business ;)
     
  17. bml

    bml Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    26.04.06
    Beiträge:
    504
    Ein iPhone pro?
    Das fängt ja an, interessant zu werden...
     
  18. pixelpainter

    pixelpainter Bismarckapfel

    Dabei seit:
    14.10.07
    Beiträge:
    144
    Ähm..., Lotus Notes ist nicht nur Mail & Kalender!!!

    Mail, Kalender, Kontakte und ToDo's sind Standard Applikationen, die man mit dem Client erhält. Aber in grossen Unternehmen werden ganze Applikationskataloge damit gefüllt, für die unterschiedlichsten Dinge, die dann nichts mehr mit reinem Mailing zu tun haben.

    Und da wird's dann sicher für das "Business" interessant...
     
  19. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Soll das dann als App oder in Safari laufen? Das ist mir irgendwie nicht ganz klar geworden.
     
  20. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Ich glaub kaum das so ne Lösung per "Web 2.0" möglich wäre... zumindest wäre das auch von der Stabilität her sehr heikel.

    Und dank SDK im Februar glaube ich kaum noch an die "Web-Apps"...
     

Diese Seite empfehlen