1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iBackup vs. CarbonCopyCloner vs. SuperDuper

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von R4V3BROT, 16.09.07.

  1. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    welches ist das beste backup programm?

    iBackup überzeugt mich, da es sehr schnell backupt, aber wie gut macht es die backups? ist das system nach einer wiederherstellung so wie es zuvor war?

    carboncopycloner ist verdammt langsam (mehrere stunden) aber scheint ein gutes image der festplatte zu machen

    superduper habe ich bislang noch nicht getestet....

    wenn ihr andere bessere backup-programme findet, schreibt es hier herein
     
  2. chrisbiolog

    chrisbiolog Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    13.11.06
    Beiträge:
    329
    Hallo!

    Das ist jetzt vielleicht nicht so wirklich hilfreich, aber ich benutze derzeit IBackup, was aber auch mindestens 4 Stunden für ca 40 GB in Anspruch nimmt . Jedoch mache ich das Backup auf eine extrene Festplatte über USB. Bin mir nicht sicher ob das die Geschwindikgkeit nicht auch negativ beeinträchtigt (abgesehen vom Prozessor). Mich würde aber auch sehr interessieren wie gut die Systemwiederherstellung mit iBackup funktioniert.

    Gruss

    B
     
  3. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Ich nehme das Festplattendienstprogramm, um Images der Platte zu ziehen und bin bisher nicht enttäuscht worden. Freunde von mir schwören auf SuperDuper.
     
  4. scalar

    scalar Ingrid Marie

    Dabei seit:
    10.08.07
    Beiträge:
    271
    Hallo,
    ich arbeite mit SuperDuper. Alle meine Mac´s haben eine externe HD auf der das Backup gemacht wird.
    Das erste Backup dauert zeimlich lange, die anschließenden Backups werden im Smartmodus ausgeführt, es werden nur veränderte Dateien gesichert. Dieses geht dann ziemlich zügig.
    Auf meinem MacBook habe ich auch schon einmal ein Backup zurückgespielt. Diese Aktion dauert zwar ein wenig, hat aber einwandfrei funktioniert.

    lg
    scalar
     
  5. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    wie lange das wiederherstellen dauert ist zweitrangig würde ich sagen, hauptsache das system befindet sich danach wieder im urzustand.
    in bitsundso hat timo hetzel einmal probleme mit superduper gehabt, deswegen würde mich mal interessieren, inwieweit jemand schon erfahrungen mit ibackup gemacht hat
     
  6. scalar

    scalar Ingrid Marie

    Dabei seit:
    10.08.07
    Beiträge:
    271
  7. nggalai

    nggalai Roter Stettiner

    Dabei seit:
    23.05.07
    Beiträge:
    957
    Hallo,

    ich habe in der Vergangenheit mit iBackup gearbeitet, wechselte dann aber zu SuperDuper. Hauptgründe für mich:

    1) iBackup verwendet Plugins, um Benutzereinstellungen etc. zu sichern. Die werden dann irgendwie im Backup abgelegt. Nicht für alle Programme gibt es solche Plugins, also werden auch die Einstellungen nicht gesichert. Ich hätte es prinzipiell eh lieber, wenn einfach meine gesamte Library gesichert wird …

    2) SuperDuper kann bootfähige Backups erzeugen. Also: Backup auf externe Platte, und falls mal was bei der internen des Macs kaputt sein sollte, kann man immer noch von der externen Platte starten.

    3) SuperDuper-Backups kann man im schlimmsten Fall (wie bei mir vor ein paar Tagen geschehen) auch einfach über den Terminal zurückspielen. Weil die Dateien genau so abgelegt werden, wie sie auf der Festplatte liegen, kann man einfach mit cp -R oder über den Finder den gesicherten Ordner über den defekten drüberkopieren und gut ist.

    Die Ausgabe für SuperDuper hat sich für mich jedenfalls gelohnt. Ich würd’s mal ausprobieren, in beide Richtungen. SmartBackup ist in der Demo zwar deaktiviert, aber beim ersten Backup muß die Applikation ja eh alles kopieren, ergo … zum Ausprobieren reicht’s dicke.

    Cheers,
    -Sascha
     
  8. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    werde ich direkt mal machen

    @scalar, dein link geht leider nicht
     
  9. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    in einer MacUp Zeitschrift wurde vor kurzem die Backupprogramme getestet. Super Duper hat gewonnen.

    ich mache damit täglich meine Backups... Bootbar. und einmal in der Woche. Dazu nutze ich WD My Disk Pro Festplatten. das geht super Schnell und ist genial.

    ich habe Super Duper gekauft und mache somit Smart Backups.
     
  10. Jenso

    Jenso Gast

    Hallo, Talker!
    Ich mache alle „normalen“ backups mit SuperDuper, schon lange - und mehrere Ernstfälle (Rücksichern nach Festplattenproblemen oder Rechnerwechsel) hat das Programm hervorragend gemacht. Immer bootbar, immer ein zweites vollwertiges System zur Verfügung, alle Daten doppelt (mindestens).

    Des weiteren mache ich mit Apples BackUp tägliche Datensicherung von Arbeitsdateien und persönlichen Einstellungen auf die iDisk; da habe ich das Wichtigste dann sogar auf jedem Rechner mit Internetzugang greifbar.

    Immer fleißig sichern
    Jens
     
  11. scalar

    scalar Ingrid Marie

    Dabei seit:
    10.08.07
    Beiträge:
    271
    @R4V3BROT,
    stimmt, sorry.

    http://www.softonic.de/mac

    dann in der Suche iBackup eingeben und runterscrollen bis "iBackup mit ähnlichen Programmen vergleichen erscheint.
     
  12. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    ok...ich glaube ich werde mir superduper holen, grade das mit dem smart backup gefällt mir
     
  13. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    servus Jens

    backup threads gibt es ja einige hier ;)

    ich habe schon mit synk rumgespielt und dazu hier (und folgende posts) geposted

    was mich bisher von superduper abgehalten hatte ist, dass ich smartbackup nicht testen kann und auch gerne einen kompletten test durchführen würde bevor ich es kaufe.

    sprich alles mal durchspielen und dann erwerben, geht aber bei SD leider nicht :(

    du scheinst ja mit supreduper gut klar zu kommen. kannst du positives feedback zu folgender thematik geben?

    ich möchte eben auch ein komplett bootbares image auf der externen haben, und dieses immer über smartbackup aktualisieren. sprich alle gelöschten/verschobenen datein und folder auf der quelle sollen im ziel auch gelöscht/verschoben werden. bei synk 6 gab es probs aber die macher sind dran und der neue release sollte bald folgen.

    wenn das ganz sicher mit SD geht und ich die gewissheit habe, dass das bootbare komplette abbild auf der externen HD wirklich immer einen 1:1 stand der quelle hat, dann bin ich fast soweit die investition zu tätigen.

    aber es muss für mich bei einer so heiklen geschichte wie backup 100%-ig funktionieren.

    sprich
    - neue dateien müssen von der quelle auf das ziel kopiert werden
    - gelöschte dateien in der quelle solle auch vom ziel gelöscht werden
    - verschobene dateien in der quelle müssen auch im uziel verschoben werden
    - es muss halt immer zum zeitpunkt X ein absoluter bootbarer spiegel auf der externen vorhanden sein (das dies weder inkrementell noch differenziell ist, dessen bin ich mir bewusst, es geht auch nicht um alte daten sondern eben immer einen absoluten 100%-igen spiegel)

    btw, user tekl dachte auch bisher es ginge mit synk .. bis er feststellte, dass viele artefakte im ziel lagen, die in der quelle bereist vor langer zeit gelöscht wurden ;)

    besten dank für's feeback
    dahui

    edith merkt nochmal an ... bootbar und eben auch für dateien ausserhalb meines home folders, z.b. die mysql dbs ;)
     
  14. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Also ich bin mit SuperDuper! auch superduper zufrieden. Was die 100%ige 1:1 Kopie angeht: Ich meine mich zu erinnern, dass SD! hier "eigenmächtig" (nicht negativ gemeint!) Dateien ausklammert, die von Apple als "neu anlegbar während des Bootvorgangs" deklariert sind (oder so ähnlich). Also gewisse temp-Dateien bleiben außen vor! Ich hbe mir aber nie die Mühe gemacht, welche Dateien genau ausgelassen werden. Die bootfähigen Backups liefen immer wie gewünscht.

    *J*
     
  15. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    das mit den 'eigenmächtig' ausgeklammerten files sollte ok gehen, solnage man in der SD doku (habe selbst noch nicht gschaut) informiert wird welche es sind ... macht synk ebenso ... z.b.

    Synk automatically skips over certain files and directories that shouldn't be included in a backup or synchronization. These are:

    .Trash
    .Trashes
    Network Trash Folder
    .VolumeIcon.icns
    Desktop DB
    Desktop DF
    .FBCIndex
    .FBCLockFolder
    /.Spotlight*
    /mach and /mach.sym
    /automount
    /Cleanup At Startup
    /TheVolumeSettingsFolder
    /File Transfer Folder
    /TheFindByContentFolder
    */Library/Caches
    /.hotfiles.btree
    /.journal
    /.vol
    /.quota.ops.user and /.quota.user
    /private/var/run, /private/var/tmp, and /private/var/vm

    wichtiger ist eben, dass der 'rest' komplett behandelt wird wie oben beschrieben und nicht irgendwann das backup lauter alte gelöschte artefakte enthält.

    nachteil (soweit meine knowledge zu SD bisher ist), dass es eben nur (!) ein backup und kein synk programm ist. sprich backup auf eine externe HD ist einer meiner tasks die noch nicht ganz so rund laufen wie ich es mir vorstelle, synchornisation zwischen 2 macs der andere task, und synk sollte beide tasks erschlagen (wenn es dann mal richtig funzt ;))

    momentan funzt synk für synchronisation ganz gut und backup mache ich noch zu fuss mit dem FDP :(

    dahui
     
  16. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Jein. Schau mal auf die Beschreibung auf diesem Screenshot zum Smart Backup:

    http://homepage.mac.com/dnanian/SuperDuper/graphics/SuperDuper-GeneralOptions.gif

    So wie ich es immer verstanden habe, kopiert SD! neue Files und löscht (!) auch auf dem Quellmedium nicht mehr vorhandene Files. Das entspricht nach meiner Auffassung einem "Sync".

    *J*
     
  17. Jenso

    Jenso Gast

    Hallo, dahui,
    Deine Bedingungen aus #13 werden erfüllt.

    Nimm es
    Jens
     
  18. R4V3BROT

    R4V3BROT Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    22.02.06
    Beiträge:
    1.086
    wenn ich mit superduper backupen will, will der meine externe platte erasen (löschen) ich will meine anderen daten darauf aber behalten....
     
  19. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    konkrete ansage ;) merci

    ich danke ich werde dennoch warten bis decimus synk sich meldet (stehe in regem mailverkehr) und die nächste version testen. wenn die mich wieder ne woche trial mit error kostet dann wars das und SD ist dran, mal gucken vieleicht kann ich bei den kollegen von SD nachfragen wie es mit einer trial version aussieht die vollen funktionsumfang bietet. IMHO das beste zugpferd um software zu verkaufen

    dahui
     
  20. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    das täte mich dann aber auch interessieren :innocent: denn auf meiner backupplatte sind 3 volumes

    backup iMac
    backup MacBook (beide bootbar)
    und noch Backup Data

    und wenn jedesmal die ganze platte gekillt würde ... kann ich mir ned vorstellen

    dahui
     

Diese Seite empfehlen