1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

[HowTo] Windows in Parallels Installieren

Dieses Thema im Forum "Windows-Tutorials" wurde erstellt von Der Paule, 23.07.07.

  1. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Ich möchte mit diesem Beitrag zeigen, wie einfach man Windows auf Parallels zum laufen bringen kann. Genau der selbe Ablauf/Aufbau findet ihr auch in VMWare Fusion.
    Vorraussetzung: Eine Parallels Version und ein Windows XP auf CD. (Siehe Hinweis im 4. Post)

    Nach der Parallels Installation starten wir nun Parallels. Nach dem Start erscheint direkt der Assistent der uns hilft, ein Gastsystem zu installieren. Wir wählen dort dann die "Custom" Installation aus.


    [​IMG]


    Als nächstes wählen wir unser Gastsystem aus. In unserem Fall Windows XP. Es ist auch möglich ein anderes Windows oder auch Linux zu installieren. (Siehe Hinweis im 4. Post)


    [​IMG]


    Nun legen wir Fest, wieviel Arbeitsspeicher unserem Gastsystem zur Verfügung stehen soll. Bei Windows XP sollten es Minimum 512MB sein. Empfohlen werden aber 1024MB. Je mehr desto Besser.


    [​IMG]


    Im 4. Punkt haben wir die Möglichkeit eine bereits bestehende Festplatte auszuwählen. Denn Parallels legt die Virtuelle Festplatte als extra Datei ab, mit der Endung ".hdd". Ich gehe davon aus das wir noch kein Gastsystem auf dem Mac installiert haben. Deswegen wählen wir "Create a new hard disk image".


    [​IMG]


    Eine Festplatte zu haben ist schön. Aber wir sollten noch Festlegen wie groß die Festplatte sein soll. Wir haben zwei Möglichkeiten.
    1. Eine Dynamische Festplattengröße.
    D.h.: Die Festplattendatei ist nur so groß, wie Windows. Ist Windows mit Programmen und Dateien nur 5GB groß, dann ist die Datei auch nur 5GB groß. Die Datei wächst mit der Größe des Gastsystems.
    2. Eine feste Festplattengröße.
    D.h.: Die Festplattendatei ist von Anfang an so groß wie unsere Angabe. Wir legen fest das die Festplattendatei 20GB groß sein soll. Dann ist sie das immer. Auch wenn unser Gastsystem nur 5GB groß ist, belegt die Datei 20GB auf dem Mac.

    Vor- und Nachteile der beiden Optionen liegen auf der Hand und brauch ich hier nicht weiter erläutern. Aus diesem Grund wählen wir die erste Option "Expanding". Das Dynamische Wachsen unsere Festplattendatei. Nun noch eine beliebige Größe auswählen.


    [​IMG]


    Als nächstes geht es um die Netzwerkverbindung. Hier gibt es wiederum 4. Möglichkeiten.
    1. Shared Networking.
    D.h.: Das Gastsystem nutzt die Netzwerkschnittstelle des Macs. Im Netzwerk wird das Gastsystem über den Mac angesprochen.
    2. Bridged Ethernet
    D.h.: Das Gastsystem bekommt eine "eigene" Netzwerkschnittstelle im Netzwerk. Im Netzwerk wird das Gastsystem neben dem Mac gleichzeitig dargestellt.
    3. Host-Only Networking.
    D.h.: Das Gastsystem hat keine Zugriff auf ein Netzwerk. Nur Zugriff auf den Mac und andere Virtuelle Maschinen auf dem Mac.
    4. Networking is not required
    D.h.: Es gibts keine Netzwerkschnittstelle auf dem Gastsystem.

    Wir wählen den einfachsten Weg. Nämlich "Shared Networking" Damit haben wir keine Probleme auch mit dem Gastsystem ins Internet zu gehen.


    [​IMG]


    Im Nächsten Schritt vergeben wir einen Namen für unser Gastsystem und einen Ordner wo die Dateien für die Virtuelle Maschine abgelegt werden sollen.


    [​IMG]


    Jetzt noch die Quelle der Windows installations CD wählen. Entweder eine CD die im Laufwerk des Mac liegt oder ein ISO Image der CD auf der Festplatte.


    [​IMG]


    Nun startet die Installation auf welche ich hier nicht weiter eingehen möchte, das würde den Rahmen des Beitrags sprengen.

    Wenn die Installation von Windows beendet ist sollten wir beim start von Parallels folgendes sehen.


    [​IMG]


    Wie bei jeder Installation von Windows brauchen wir auch hier Treiber. Dazu gibt es die Parallels Tools. Die Installation starten wir über das Menü. Im Assistenten kann man getrost einfach "Weiter" klicken. Denn Einstellungen brauchen wir nicht ändern. Am Ende folgt ein Neustart des Gastsystems und schon habe wir alle Treiber installiert.


    [​IMG]


    Um jetzt unser installiertes Windows auf dem aktuellsten Stand zu halten, sollten wir eine Internetverbindung herstellen. Dafür wählen wir die Netzwerkschnittstelle des Macs aus, welche über die Internetverbindung verfügt. Gehen wir z.B. über WLAN ins Internet wählen wir das auch aus.


    [​IMG]


    Damit wir Dateien zwischen Mac und dem Gastsystem austauschen können richten wir noch einen "Shared Folder" ein. Das ist ein Ordner der von beiden gemeinsam genutzt wird. Man könnte z.B. den Bilder Ordner als Shared Folder einrichten und man hat alle Bilder auf beiden Systemen. (Hinweis von Arris auf Drag&Drop im 2. Post)


    [​IMG]


    Wir wählen einen Namen für den Ordner und einen Pfad aus. Das Häckchen bei "Enabled" sollte gesetzt sein damit wir den Ordner nutzen können.


    [​IMG]


    So, nun haben wir alle Schritte erledigt und unser Windows XP läuft unter Parallels. Jetzt noch Windows Updates installieren, ein Anti-Viren Programm und andere Programme die man benötigt. Das ermöglicht nun ein Sauberes Arbeiten mit Windows. Ich hoffe das ich euch die Installation näher bringen konnte. Wenn sich Fehler eingeschlichen haben bitte ich um Hinweise damit ich diese bearbeiten kann. Vor allem unsicher, bin ich mir bei der Erklärung zu den Netzwerkmöglichkeiten.

    Viel Spaß beim testen.

    mfg
    Paule
     
    #1 Der Paule, 23.07.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.03.09
    schwatz33, j@n, gnu und einer weiteren Person gefällt das.
  2. arris

    arris Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    797
    Hi,

    kleine Anmerkung. Wieso "Shared Folder"? Daten können doch inzwischen per Drag&Drop verschoben werden?

    Gruß
    /arris
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Wieso schreibst du unter Voraussetzungen "Windows XP mit SP2", gibst hinterher aber korrekt an, daß es mit jedem anderen Windows auch geht? Da liest der eine oder andere vielleicht gar nicht weiter.
     
  4. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Ups! Vergessen! Danke für den Hinweis Arris. Natürlich lassen sich Dateien auf der Drag&Drop in aller Apple Manier hin und her schieben!

    Ja da habe ich mich Anscheinend Falsch ausgedrückt. Für das hier vorgestellte HowTo nutze ich als Beispiel Windows XP. Dort natürlich mit SP2. Mit anderem Windows meinte ich z.B. Windows 2000, 98, 95 oder ME. Danke für den Hinweis MacAlzenau. Hoffentlich jetzt ein bischen klarer.

    mfg
    Paule
     
  5. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721

    [klugscheiß]
    Das ist falsch! Ein Shared Folder stellt, wie der Name vermuten lässt, eine geteilte Ressource dar, und keine kopierte. Somit bleibt die Redundanz geringer, nämlich 100% geringer. Denn Verschoben werden die Files per Drag&Drop nicht. Sie werden über das lokale Netzwerkinterface kopiert.
    [/klugscheiß]

    Shared Folders sind besser.

    @Daniel: ist schon richtig so.
     
  6. ciabeni

    ciabeni Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    17.01.07
    Beiträge:
    335
    Danke, hat mir geholfen. Hab jetzt eine Paralells Testversion :)
     
  7. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Auf Lebenszeit?
     
  8. ciabeni

    ciabeni Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    17.01.07
    Beiträge:
    335
    Nein ^^ Auf 15 Tage, danach werde ich es kaufen, sollte ich es weiterhin benötigen.
     
  9. Nici

    Nici Antonowka

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    359
    Erstmal an Paule an dickes Dankeschön für die Anleitung!! Da ich bald meinen mini bekomme und wohl oder übel weiterhin teilweise mit Windows arbeiten muss, kann ich die Anleitung sicher gut gebrauchen. Ich weiß nur noch nicht, ob ich Bootcamp nutze oder Parallels - das erste hat ja den großen Vorteil, dass es nichts kostet ...
    Und deswegen auch gleich eine Frage:

    Die 15 Tage Testversion bedeutet doch, dass man nur 15 Tage lang per Parallels auf Windows zugreifen kann, oder braucht man das Programm nur zum installieren von Windows? Falls ersteres hat man ja nicht viel von der Testversion (außer um zu schauen, ob man das Programm gebrauchen kann). Mir ist das nicht so ganz klar geworden, ob ich Windows jedes Mal mit Parallels starte oder ob ich Parallels nur brauche, um Windows auf den Mac zu bekommen. Sorry vorab, falls die Frage dumm ist:-[

    Nici
     
  10. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Hi,

    Bootcamp ist umsonst, ja das hast du richtig erkannt! Allerdings hat es den großen Nachteil das du Windows nicht neben Mac OSX gleichzeitig nutzen kannst. Du musst dann immer dafür den Mac neustarten. Mit Parallels hebst du das auf. Du musst Parallels starten, damit du damit Windows starten kannst. Windows läuft dann in einem Fenster in OSX. Du kannst beides dann gleichzeitig nutzen. Du musst aber nicht unbedingt Parallels nutzen. Es gibt zwei kostenlose Alternativen. Die heißen Virtualbox und Virtual PC (aus dem Hause Microsoft). Mit beiden Programmen kannst du Windows ebenfalls in eine VM packen und neben Mac OSX laufen lassen.
    Eine weitere alternative wäre Crossover. Damit brauchst du Windows als Betriebssystem nicht installieren. Du musst nur das Programm installieren. Allerdings kann man noch nicht jedes Programm darunter nutzen. Näheres erfährst du auf der Homepage.

    mfg
    Paule
     
  11. Nici

    Nici Antonowka

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    359
    Hallo Paule,

    dann muss ich noch mal überlegen, was für mich einfacher/komfortabler ist. Im Prinzip 'muss' ich nur mein Steuerprogramm unter Windows nutzen und ab und an mal Frontpage, um meine Homepage zu aktualisieren (ist aber unregelmäßig und da leider damals in Frontpage erstellt, mit dem Programm weiter nötig - möchte nicht alles neu basteln). Von daher wäre Bootcamp okay. Die paar Neustarts des Systems könnte ich verkraften und wegen des Datenaustauschs wäre es auch nicht problematisch, weil es ja externe Platten, Sticks etc gibt.

    Aber eine Frage zu Parallels hab ich noch: Diesen Arbeitsspeicher, den man zuweist ... gilt der dann nur für die jeweilige Benutzung? Also wenn ich Windows z.B. 1024MB zuweise, kann ich, solange ich Windows über Parallels nicht aufgerufen habe, mit Mac OS auf meine (vollen) 2GB zugreifen und erst nach dem Start von Windows teilen sich beide Betriebssysteme den Speicher? Oder gilt es dauerhaft, dass OS nur noch 1024MB hat und der Rest für Windows geparkt/reserviert ist?

    Danke für die Hilfe!
    Nici
     
  12. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Die 1024MB werden nur genutzt wenn du Parallels laufen hast! OSX nutzt weiterhin seine vollen 2048MB. Also keine Angst das dir Arbeitsspeicher verschwindet!

    mfg
    Paule
     
  13. Nici

    Nici Antonowka

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    359
    Noch mal danke, Paule! Ich werde es ausprobieren und mich melden, falls ich die Krise bekomme :)
     
  14. Flo1986

    Flo1986 Gast

    hey leute ich brauch hilfe....ich hab parallels installiert und ne cd mit windows xp drin. so, neue vm erstellt und installation gestartet. problem: parallels findet keine laufwerke? was soll ich tun?? bitte helft mir ich hab n paar programme die ich nur unter windows laufen lassen kann....HILFE!
     
  15. Nici

    Nici Antonowka

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    359
    Soweit ich gelesen habe, musst Du in das VM Fenster klicken, dann springen die Laufwerke rum. Wenn Du wieder zu OS wechselst, werden die Laufwerke auch wieder im Finder angezeigt (nach dem Klick sollten sie dort verschwinden).
    Hoffe, das hilft Dir.

    Gruß
    Nici
     
  16. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Vorsicht mit den jungen Pferden :). Virtual PC ist zwar mittlerweile kostenlos. Virtual PC emuliert aber nicht auf einem Intel-Mac sondern ist ausschließlich auf Macs G3 bis G5 Prozessoren. Nur so als Hinweis.
     
  17. Nici

    Nici Antonowka

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    359
    Ich hab noch eine Frage: Wollte auf dem Macbook mal probehalber Windows via vmware installieren, bevor ich es dann vielleicht auf dem Mini nutze oder eben nicht. Es gibt ja die Testversion von vmware und Windows kann ich auch 30 Tage nutzen, bis ich es aktivieren muss, also dürfte das kein Problem an sich sein ...
    Meine Frage ist nun, wie ich Windows dann später wieder deinstallieren kann. Wird das automatisch mit der Deinstallation von vmware erledigt oder wie funktioniert das? Hab hier im Forum leider darauf keine Antwort gefunden (oder ich hab falsch gesucht).

    Danke und Gruß
    Nici
     
  18. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    :oops: Gut das du den Hinweis gibst. :D Habe mal nachgeschaut und stimmt.
    Virtual PC gibts nicht für Intel Macs. Danköööö
    Bericht

    @Flo: Hast du die Parallels Installation komplett ausgeführt und auch eine Virtuelle Festplatte eingerichtet? Wann kommt die Fehlermeldung? Erst beim Setup Menü von Windows?

    @Nici: Wenn du die VM einrichtest legst du einen Ordner an, wo die VM gespeichert wird. Wenn du die VM nicht mehr Brauchst dann löscht du einfach den Ordner.

    mfg
    Paule
     
  19. Nici

    Nici Antonowka

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    359
    Hach, ich vergesse immer, wie einfach das doch beim Mac ist :) Danke Dir!!
    Nici
     
  20. Der Paule

    Der Paule Königsapfel

    Dabei seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.200
    Das muss ich deine Euphorie kurz Bremsen. Das selbe geht auch bei Windows:D
    Sorry das ich das jetzt gesagt habe :p
     

Diese Seite empfehlen