HomePod - iOS13 ein Problem für iOS12-Geräte?

Wuchtbrumme

Charlamowsky
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
12.849
Hallo,
ich hoffe, ich bin hier nicht völlig falsch und bitte ggfls. darum, passend verschoben zu werden.

Mir ist mein HomePod kaputtgegangen und ich habe da noch in Gewährleistung kostenfrei ein Ersatzgerät erhalten.
Dieses hat ein älteres OS (12.3). Auf meinen iOS-Geräten habe ich iOS 12.4.1 (aber nie iOS13). Auf dem Mac habe ich noch 10.13.6, könnte aber eine VM mit 10.15 starten (falls das hilft). Den HomePod konnte ich mit dem iPhone wunderbar in Betrieb setzen, habe automatische Updates deaktiviert, bekomme aber 13.3.1 als Update für den Homepod angeboten.

Warum ich jetzt frage? Wenn ich das Update auf dem HomePod durchführe, kann ich später mit dem iPhone unter iOS12 den HomePod zurücksetzen und wieder einrichten? Lt. dem, was ich gelesen habe, sollte die Mindestanforderung für HomePodOS 13 iOS13 auf dem iOS-Gerät sein, aber das hat schon bei den AirPod Pro nicht 100% gestimmt.
Alternativ: Wäre die Einrichtung über eine virtuelle Maschine mit macOS 10.15.3 möglich? Kann der HomePod unter iOS12 bzw. macOS10.13.6 weiter normal genutzt werden?

Ich möchte unbedingt eine Upgrade-Kaskade vermeiden.

Vielen Dank für Eure Erfahrungswerte!