1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hip-Hop Thread

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von Mr.West, 20.07.07.

  1. Mr.West

    Mr.West Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    437
    Irgendwie ist die Zahl der hiphophörenden Macuser ziemlich gering, aber ich mach mal eine kleine Diskussion darüber auf, weil mir langweilig ist ;) Hier könnt ihr zu folgenen Fragen was schreiben:

    - Was für Hip-Hop hört ihr und warum? Was ist euer Lieblingskünstler / -Album?
    - Wer ist der beste MC/Rapper/Produzent?
    - Wird Hip-Hop zu sehr auf die Geldmachschiene gestellt?
    - Waren die alten Lieder nicht viel besser?
    - Wie wird sich der Musikstil weiterentwickeln?
    - BEGRÜNDETE Kritik am Musik- und Lifestyle, bitte keine Sachen wie "Hip-Hop ist einfach Scheiße!"
     
  2. Feriengott

    Feriengott Stechapfel

    Dabei seit:
    04.06.07
    Beiträge:
    163
    Gegen die Musik selber habe ich nichts und auch nicht gegen den Stil der Schwarzen(!!) Hip-Hopper. Da passen die Basketballshirts usw. Aber die ganzen möchtegern Gangsta die einen auf der Straße schlagen wollen, weil man ihn angeguckt hat.
    Dieses ganze Möchtegerngangsta sind einfach nur lächerlich!
     
    1 Person gefällt das.
  3. Zacard

    Zacard Fießers Erstling

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    128
    #3 Zacard, 20.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.07
  4. wonKi

    wonKi Gast

    Ich hör keinen Hiphop , aber Dancehall , das kommt wohl relativ nah dran nur hat Dancehall niveau so wie manche ausnahmen im deutschen HIPHOP ( Freundeskreis , Beginner)

    Hiphop aus Amiland ist viel zu kommerziel und der ganze deutsche Müll wie Aggro und co. sowieso!
     
  5. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    Atmosphere, Brand Nubian, Cypress Hill, Geto Boys, Muggs, Ojos de Brujo, The Roots, Roots Manuva, Seed, Son of Bazerk, Tupac Shakur, Biggie Smalls, Dead Prez, Eligh & Grouch, Living Legends, Wyclef Jean, Method Man, Afrika Bambaataa, The Fugees, GangStarr, Hieroglyphics, Jan Delay, KRS-One, LL Cool J, Nas, Mary J. Blige, The Notorious B.I.G., Orishas, The Pharcyde, PM Dawn, Public Enemy, Talib Kweli, A Tribe Called Quest, Warren G., Wu Tang Clan, ... ...


    dennoch bin ich der meinung, das auch uns vieles erspart geblieben wäre, wenn es der gangsterhiphop nicht so weit nach oben gebracht hätte.

    auch die wachsende gewaltbereitschaft unserer jugendlichen führe ich unter anderem darauf zurück.
     
  6. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Ich denke was heute unter der Bezeichnung «deutschsprachiger HipHop» läuft, hat kaum noch was mit HipHop zu tun! Musikalisch oft unter dem Niveau von 90er-Jahre-Techno, inhaltlich (Texte) wird völlig auf Niveau verzichtet. Statt dessen werden verbale Pen*s-Vergleiche veranstaltet. Wenn man keine sinnvolle Aussage von sich gibt, ist es auch völlig egal wer der bessere Rapper ist. Aber je tiefer das Niveau umso höher der Abverkauf ...
     
  7. Mr.West

    Mr.West Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    437
    Großartige Auswahl! :) Ich hab nicht so seit langem Kontakt mit Hip-Hop (3-4 Jahre?), aber die alten Sachen sind klasse, ich sehe da Pharcyde, Gang Starr, Public Enemy, Fugees... sehr cool.
    Die Gewaltbereitschaft kann man denke ich nicht auf die Musik zurückführen, das ist so ähnlich wie bei den Computerspielen! Ist jetzt jemand, der CS spielt, potenzieller Amokläufer oder der, der N.W.A. hört potenzieller Verbrecher?
    Finde Gangster-Rap gar nicht so schlimm ausser es geht an die Grenze der Geschmacklosigkeit, etwa bei Aggro Berlin oder Frauenarzt oder wie die alle heissen (Deutschen Rap höre ich nicht so, lass mich gerne mit guten Songs anders belehren, ich hör höchstens zum Spaß SDP :-D), die Texte sind 10 mal krasser als über den Teich. Leider wird das auch noch immer niveauloser, man siehe G-Unit...

    http://www.youtube.com/watch?v=SnMk6fOoB4s

    Kommt einem irgendwie bekannt vor, oder? Candyshop, anyone?
    Die Kommerz wird manchmal zuviel, jeder Rapper hat seine eigenen Schuhe, was zum...? Aber es gibt auch positive Überraschungen, etwa die ganzen Mixtapes, die man kostenlos im Web bekommt. Manche haben genug Qualität um mit Studioalben mitzuhalten.

    Zu mir: Ich höre am liebsten Kayne West (Mr. West ^^), The Game, Gang Starr, Jay-Z, Nas, Ludacris, DMX, Fort Minor, G-Unit als sie noch nicht Gay-Unit waren, Eminem, Outkast, Dilated Peoples, Tupac und alles was Timbaland produziert ... das sei mal das wichtigste...

    Meiner Meinung nach beste Hip-Hop-Alben (ohne die Classics): The Documentary (The Game), Doctor's Advocate (The Game), The Black Album (Jay-Z), College Dropout (Kayne West), Grand Champ (DMX), The Rising Tied (Fort Minor)

    so, das reicht erstmal :p
     
    #7 Mr.West, 20.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.07
  8. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ganz kurz (auch wenn ich die musikrichtung ganz gern mag):
    es existiert dazu bereits ein ellenlanger und leier auch ins unqualifiziert ausufernde thread. er hat dennoch ein paar ganz tolle momente. deshalb verweise ich auf diesen und meine dort gefällten äußerungen.

    mein geolehrer sagte immer: zweimal (fragen) kostet! ;)

    kurzstatement:
    ist es originell, ist es künstlerisch in meinem bereich und geistreich, dann mag ich's.
     
  9. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    zu 1.
    mc solaar und the roots (hauptsächlich)
    (intelligent, teils handgemacht, musikalisch, jazzy

    zu 2.
    snoop dog ist sicherlich einer der bekanntesten und schillerndsten. aber ansonsten vermag ich da keine gerichtsverwertbare äußerung zu fällen.

    zu 3.
    ja. aber ist das im pop und so weiter nicht ebenso?!

    zu 4.
    was uns an diesem "früher war alles besser"-spruch so positiv anmutet ist der reiz des vergangenen, alten, unbekannten. ich mag einige der alten rapsachen sehr gern, weil sie pioniercharater hatten und weniger perfektionistisch waren; vielmehr wie der frühe blues eine ausdrucksform.

    zu 5.
    viel pop, viel reform und zitat (postmodernes charateristikum), viel kommerz, weniger herz! bis zum gau, dann geht's von vorn los!

    zu 6.
    verkennung der ursprünglichen ideen!

    p.s.:
    mist, jetzt habe ich doch so ausführlich geantwortet!!!
    aber das liegt ganz einfach an Deiner konkreten fragestellung. da antworte ich gerne.
     
    #9 groove-i.d, 20.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.08
  10. Mr.West

    Mr.West Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    437
    Deshalb habe ich einen neuen gemacht mit Verweis keinen Mist zu posten :)
     
  11. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Die HipHop-Musik (als nur ein Teil des HipHop), wie wir sie heute erleben, ist doch längst Pop, was keine Musikrichtung ist. Pop bezeichnet nur populäre Musik, bzw. Musik die sich an eine breite Masse richtet. Die meisten zwischen 15 und 30 werden die Frage: «Hörst du (auch/u.a.) HipHop?» mit «Ja» beantworten. Damit ist HipHop-Musik längst Teil des Mainstream geworden, was ja an sich nicht schlimm ist. «Underground» ist Illusion.
     
  12. 4elementz

    4elementz Erdapfel

    Dabei seit:
    22.06.08
    Beiträge:
    0
    Hier gibt's also doch nen Hip Hop thread o.o

    Ich höre nur Ami-Rap, grösstenteils Underground, Old School, New School und Golden Age Hip Hop. Mainstream Hip Hop à la 50 Cent oder Lil' Wayne tu ich mir nicht an. Ich hab sehr viele Lieblingskünstler, deshalb zähl ich einfach mal meine Top Ten auf:

    1. Nas
    2. The Notorious B.I.G.
    3. Gang Starr
    4. Mos Def
    5. Wu-Tang Clan
    6. LL Cool J
    7. Masta Ace
    8. Eric B. & Rakim
    9. Big L
    10. Eminem

    Sonst hör ich noch A Tribe Called Quest, Afrika Bambaataa, Common, Cypress Hill, De La Soul, Divine Styler, DMX, EPMD, Geto Boyz, Grandmaster Flash & The Furious Five, Immortal Technique, Jay-Z (Reasonable Doubt ist schon hammer, was?), Jurassic 5, KRS-One, Kurtis Blow, LL Cool J, Lord Finesse, Lupe Fiasco, MF Doom, Mobb Deep, N.W.A., Onyx, Public Enemy, Redman, Run DMC, Slick Rick, Talib Kweli, 2Pac u.v.m.

    Zu den besten Rappern zähle ich auf jeden Fall The Notorious B.I.G., Nas und Big L. Biggies einzigartige Stimme, sein unglaublicher Flow, seine Art, sein Leben in seinen Songs niederzuschreiben, und seine Teilnhame am schlimmsten Beef in der Hip Hop Geschichte machen ihn unsterblich. 2Pac war ein guter Rapper, aber er wurde viel zu sehr gehypet. Viele Kids von heute denken, 2Pac wäre um Welten besser als Biggie...was nicht stimmt lol
    Biggie starb, bevor er irgendwelche schlechte Musik machen konnte o.o
    Nas macht eifach die besten Lyrics, er ist ein moderner Poet. Sein Debüt Album Illmatic war ein Meilenstein im Hip Hop und seine Reimtechnik war revolutionär :oops:
    Big L hat einfach den besten Flow der mir je zu Ohren kam, schade, dass er wie Biggie nur eine kurze Karriere hatte.
    Und der beste Produzent ist imo Premo! :-D DJ Premier macht einfach hammer Beats und ist ein Scratch-Naturtalent. Sonst mag ich noch Pete Rock, RZA, Havoc, Marley Marl, Dr. Dre..
    Lieblingsalben hab ich auch viele, am besten ich mach auch ne Liste:

    1. Nas - Illmatic
    2. The Notorious B.I.G. - Ready To Die
    3. Wu-Tang Clan - Enter the Wu-Tang (36 Chambers)
    4. Jay-Z - Reasonable Doubt
    5. Eminem - The Marshall Mathers LP
    6. The Notorious B.I.G. - Life After Death
    7. Gang Starr - Step In The Arena
    8. Gang Starr - Moment Of Truth
    9. Eric B. & Ralim - Paid In Full
    10. Mos Def - Black On Both Sides
    11. N.W.A - Straight Outta Compton
    12. Public Enemy - It Takes a Nation of Millions to Hold Us Back
    13. Boogie Down Productions - Criminal Minded
    14. Mobb Deep - The Infamous
    15. Eminem - The Slim Shady LP

    Einige wird es vielleicht wundern, warum Eminem gleich doppelt in der Liste auftaucht, aber das liegt daran, dass Eminem mir sehr viel bedeutet. Dank ihm kenne ich überhaupt die Hip Hop Kultur o.o

    Was ich an der Hip Hop Szene überhaupt nicht mag, sind diese Kiddies, die Aggro Berlin Sound aus ihren Handys pusten und denken sie wären Hip Hopper, aber dabei keine Ahnung haben, was die vier Elemente des Hip Hops sind oder wer Rakim ist. Sowas fine ich einfach traurig...

    Apropos vier Elemente: Seit Dezember 07 tanze ich leidenschaftlich Breakdance :D
    Aber auch das DJing und Writing begeistern mich: ich hab schon einige Graffiti-Bücher besorgt und überlege mir grad, nen Plattenspieler zu kaufen^^

    peace, unitiy, love and having fun ;)
     
    #12 4elementz, 19.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.08
    groove-i.d und fantaboy gefällt das.
  13. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können ;)
     
  14. jonni4000

    jonni4000 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    24.07.05
    Beiträge:
    1.710
    Ich hör hauptsächlich Partybreaks im Bereich Hip Hop.

    http://www.shouted.fm/index.php?area=Break
    Sehr zu empfehlen. Hör ich schon seit Jahren täglich!

    Aber ich hör alles an Musik: Pop, Hip-Hop, Rock, Metal, Schlager, Drum'n'Bass, etc....
     
  15. Mr.West

    Mr.West Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    437
    Reanimation

    Wow, ich dachte der Thread wäre schon gestorben! Seit Monaten habe ich hier auch nichts geschrieben... Wobei ich in letzter sehr viel Musik bekommen habe, die auch meine Hörgewohnheiten geändert hat.

    Muss mich outen, dass ich das Album (noch) nicht habe. Ich liebe aber das Black Album, und auch American Gangster.

    Wieder muss ich zugeben, dass ich nicht genug von Biggie habe (nur ne Menge einzelne Songs), um ihn wirklich zu bewerten. Ich höre aber gerne die Sachen die ich von ihm habe, auf jedem Fall einer der ganz wichtigen.

    Nein, ich würde sie ebenbürtig sehen. Tupac wurde nach seinem Tod sehr stark ausgeschlachtet, was jetzt immer noch weitergeht, das Ergebnis sind durchschnittliche Alben die keiner hören will, während ein extremer Hype um ihn erzeugt wurde.

    Volle Zustimmung.

    Volle Zustimmung. Woei es beim Scratchen noch viel beeindruckendere Experten gibt.

    Coole Sache! Ich widme mich Hip-Hop's 5. Element: Basketball :) Viel Erfolg bei deinen Hobbies!

    EDIT: Ich denke es ist ganz gut wenn der Thread dazu verwendet wird um auf gute Mixtapes / kostenlose Mp3-Downloads aufmerksam zu machen.

    http://rcrdlbl.com/artists/edIT/track/The_Game_Is_Not_Over_feat_J_Dilla_Phat_Kat__Dabrye
     
  16. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Ferris ist der Beste, der Rest frisst Reste! [​IMG]

    Ich hab zur Zeit ne extreme Deutschrap-Phase, weiß auch nicht wieso. Hat wohl angefangen mit dem neuen DD-Album, das Konzert Anfang des Jahres war wirklich Zucker.. Samy hat's einfach drauf. Freue mich schon wie ein Schnitzel auf das zweite Konzert in München - im Oktober. Und ne Live-DVD soll im August auch kommen - ich hoffe auf den "!?! / Let's Go"-Prodigy-Remix in tadelloser Bild- und Tonqualität.. hehe.

    Aber dadurch bin ich eben auch wieder auf die ganzen Sachen aus der "goldenen Zeit" des deutschen Hip Hop gekommen.. Eimsbush, Afrob, Jan Delay, Ferris.. das waren noch Zeiten..


    Ansonsten habe ich gehört, dass Eminem wieder im Studio ist, da bin ich auch gespannt darauf.
    Solang die Beats wieder von Dre kommen, kann nix schiefgehen.. [​IMG]


    Diese ganzen Möchtegern-Trittbrettfahrer, die sich heute als deutsche Hip Hop - Interpreten vermarkten sehe ich nicht unbedingt als Hip Hop - bedingtes Problem/Phänomen. Schlechte Musik von Flachzangen für Flachzangen gab's schon immer und wird's auch immer geben, das ist nicht auf Hip Hop beschränkt. Da auch anspruchsvoller Hip Hop wegen der Textlastigkeit durchaus "anstrengend" sein kann, wenn man es noch nicht so gewohnt ist, durch welche "Hörweise" Hip Hop seine Bandbreite entfaltet, mag der trashige Pop - Hip Hop von heute auf Leute mit einem konventionellerem Musikgeschmack nerviger oder schlimmer wirken als der übrige Standardmüll, aber so ist das eben. Ich könnte schreien vor Qual, wenn ich länger als 15 Minuten irgendnen Radiosender hören muss, es ist mir ein Graus. Anderen darf gerne ein Graus sein, was ich mir gern anhöre.
    (Ich weiß ja, dass ich Recht habe.. [​IMG])
     
  17. bsagen

    bsagen Alkmene

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    30
    was ich grade sehr feier ist deutscher hiphop - huss und hodn, damion davis, bernd bass und linus der profi, aber auch zeug wie k.i.z., die auch öfters mal an den grenzen des geschmacks rapen :). Oder meine alten helden wie fumanschu und creutzfeld & jakob, unvergessen!

    sonst kann ich nur jiggas library of a legend alben empfehlen, um längen besser als die neuen lps.

    so dancehall mässig, kennt jemand russendisko, dj mad milian oder rot front berlin. :) super geiles zeug, sehr kreativ, nur zu empfehlen.
     
  18. CapturedInMyMind

    CapturedInMyMind Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    11.07.05
    Beiträge:
    713
    Ich findes es absolut unnütz über Musikgeschmäcker zu diskutieren!

    Mit einer Sprache/Wörten kann man einfach nicht über Musik diskutieren, es ist nämlich viel mehr!

    Jeder soll dass hören was er möchte und keiner hat das Recht, nur weil ihm diese Musikrichtung nicht gefällt, sich negativ darüber zu äußern o.ä..

    Meine Meinung!
     
    AgentSmith gefällt das.
  19. Mr.West

    Mr.West Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    437
    Deutschen Hip-Hop finde ich auch gar nicht mehr so schrecklich, wenn man über den Tellerrand, der von Fernsehen und Radio präsentiert wird, schaut. Ich war auf einem Konzert, wo u.a. Independenzia und R.A.G. aufgetreten sind und die haben mir sehr gut gefallen. Blumentopf kennt man ja aus den EM-Videos, die sind auch ganz gut.

    Zum Hören:

    [yt]G_OoqXn6XoU[/yt]
    [yt]r9WofJlpobI[/yt]

    Wieso bettest du nicht ein paar Lieder ein, etwa aus Youtube? Dann kann jeder hier ein wenig reinhören.
     
  20. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    An sich höre ich sehr selten Hip Hop... Aber "Weck mich auf" von Samy Deluxe finde ich richtig gut...

    Mit diesen schwarzen Protz-Hip-Hoppern habe ich gewaltige Mühe... Die ganze Zeit von "Ach sind wir schwarzen die Armen" blabbern, aber selbst in einer offen dargestellten Dekadenz leben, dass es mir übel wird... Nene, geht gar nicht...
     

Diese Seite empfehlen