1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfeeee. Word Dokument leer

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von tuba, 15.02.17.

  1. tuba

    tuba Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.17
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    habe zuletzt abgespeichert und als ich es wieder öffnete, war das Dokument leer. Als ich es unter einem anderen Namen abgespeichert habe, lies sich der Inhalt wieder in der vorigen Datei anzeigen. Paar Tage später, als ich heute wieder daran arbeiten wollte, DOKUMENT LEER, Dateigröße 0 :/
    Der Inhalt war sehr wichtig, da es sich um meine Masterarbeit handelt..BITTE HILFT MIRR!!

    LG
    Tuba
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.201
    Aus dem Backup zurückholen.
    Bei einer Massenarbeit wirst du ja sicher mehrere Backups auf unterschiedlichen Medien haben.
    Legt MS Word nicht sowieso eigene Sicherungen an? Auf dem Startlaufwerk, also keine echten Backups, aber in Fällen von Bedienungsfehlern oder mysteriösen Softwarefehlern doch ganz nützlich.
     
    tuba, purzel, nomos und 2 anderen gefällt das.
  3. MACaerer

    MACaerer Geheimrat Dr. Oldenburg

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    10.495
    tuba und nomos gefällt das.
  4. tuba

    tuba Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.17
    Beiträge:
    2
    Leider, diese Datei lässt sich nicht wiederherstellen, eine Kopie gab es auch nicht, weil das der erste Tag war, dass ich daran gearbeitet habe. Ich danke euch beiden für die Tipps und die Hilfe.
    Wenn jemand noch was anderes kennt, wäre ich sehr verbunden.
     
  5. staettler

    staettler Pomme d'or

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    3.130
    Na ja, ein Tag ist doch schnell wieder eingearbeitet. Da wärst du jetzt schon fertig.
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    27.694
    Wäre Timemachine an gewesen, dann wäre der Tag nicht verloren gewesen.
     
    dg2rbf gefällt das.
  7. doc_holleday

    doc_holleday Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    7.999
    Bei Abschlussarbeiten gilt umso mehr, was eigentlich eh gilt: man kann nicht genügend Sicherungen auf genügend Medien (an verschiedenen Orten) haben!

    Mir ist bei beiden größeren Abschlussarbeiten, die ich geschrieben habe, jeweils ein Rechner verreckt. Beim ersten Mal konnte ich die Daten gerade noch so mit Hilfe eines Iomega Zip-Drives retten. Dass das geklappt hat, war pures Glück. Beim zweiten mal war ich vorbereitet und konnte nahtlos weiterarbeiten.

    Und ich bin auch mehr als einmal zu einer älteren Textversion zurück gegangen, weil die mir dann später doch besser gefallen hat, als das was ich später fabriziert habe.

    Also immer schön Time Machine laufen lassen, in regelmäßigen Abständen (so einmal die Woche oder nach größeren Änderungen) eine neue Dateiversion anlegen und das alles noch mal auf einem USB-Stick oder externer Festplatte und/oder einer Dropbox oder so etwas in der Art in Kopie ablegen.

    Sieh den einen Tag Verlust als Schuss vor den Bug an. Es hätte alles sehr viel schlimmer kommen können.
     
    nomos, raven, dg2rbf und einer weiteren Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen