1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Hilfe: Parisbesuch

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Julia-DD, 02.05.07.

  1. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Hi an euch!

    Wer von euch war schon einmal in Paris und kann mir weiter helfen? Ich fahre am 19. Mai hin und brauche noch eine Übernachtung vom 19 Mai zum 20 Mai (für die restlichen 3 Tage habe ich schon ein Hotel in Lagny Sur Marne). Leider spreche ich nicht die Bohne französisch und versuche gerade, ein Hotel zu finden, welches
    a) Gute Anbindung zur U/S Bahn, dem Zug oder dem Bus hat und vom Flughafen Paris Orly gut zu erreichen ist
    b) Preiswert ist (max. 70 Euro)
    c) Möglichst zentrumsnah, damit ich auch noch ein wenig auf Entdeckertour gehen kann

    Im Moment schlage ich mich bei HRS durch, aber deren Angaben (was die Entfernung zum Zentrum oder zum Flughafen betrifft) stimmen irgendwie nicht ... zumindest gibt mir Google Maps immer etwas anderes raus.

    Hat vielleicht auch jemand Erfahrung darin, wie man am Besten durch Paris kommt? Ich werde die restlichen Tage ein Hotel in Lagny Sur Marne haben und damit in der 5. Zone sein. Gibt es da Tageskarten/Wochenkarten oder so etwas? Kommt man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut umher oder sollte man eher Taxi fahren? Ist das sehr teuer?

    Wäre euch für Hinweise und Tipps sehr dankbar. :)

    Julia
     
  2. Laleila

    Laleila Carola

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    109
    Hallo Julia,

    du kommst in Paris überall mit der U-Bahn hin. Das Ticket-System ist etwas kompliziert, aber auch nicht anders als in deutschen Großstädten. Mit der U-Bahn kommst du quer durch das weitschweifige Zentrum und in die Randbezirke ... Umkreis bis mindestens Europa-Park City (Euro-Disney), was schon sehr weit draußen ist. Ich weiß jetzt nicht, wo genau dein Hotel liegt, aber meiner Meinung nach sollte die Verbindung kein Problem sein. Taxi ist nicht billig und auch nicht so einfach wie in London bspw.

    Viel Spaß in Paris! ;)

    Ach ja ... Probs kriegst du nur mit der Sprache, also setz schon mal ein keckes Lächeln auf, um mit deinem Charme zu überzeugen *g*
     
  3. Big-D

    Big-D Gast

    Und sag keinem dass du aus Deutschland bist. dann sind Sie freundlicher und hilfsbereiter :-D
     
  4. Laleila

    Laleila Carola

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    109
    :-D Allein UND weiblich ... das geht schon *g* ... nebenbei: Wo hast du denn freundliche und hilfsbereite Franzosen gesehen? ;)
     
  5. netr4nger

    netr4nger Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    27.04.05
    Beiträge:
    464
    Hallo Julia,

    Hotels gibts in Paris wie Sand am Meer und speziell eins empfehlen kann ich dir zwar nicht, aber um die Erreichbarkeit vom Flughafen Orly aus musst du dir keine Sorgen machen. Von Orly fährt man erst 5 Min. mit nen "Transrapid-light ;)" zur Station "Antony". Dort fährt nur eine Linie, nämlich die RER (=so wie bei uns Regionalexpress) B. Mit der B fährt du dann ca 10 Min nach Paris rein und kommst an allen wichtigen Metro-Knotenpunkten vorbei.

    Durch Paris selber kommst du am besten zu Fuß und per Metro. Leider hat Paris kein richties "Zentrum" im Sinne von einer Innenstadt oder so. Es gibt viele verschiedene Ecken und aich die Sehenswürdigkeiten sind eher verteilt. Hier gibt's übrigens den Metro-Plan von Paris:
    http://www.ratp.info/orienter/cv/cv_de/carteparis.php

    Es kommt also ein bischen drauf an was du machen willst? Eher shoppen? Eher Sightseeing? Museen? Parks?

    Was die Hotels betrifft: Ich bin echt kein Macho, aber als Frau alleine in Paris sollte man sich in bestimmten Ecken vielleicht nicht unbedingt einquartieren. Die Stadt hat 20 Arrondissements (=Stadtviertel). Man erkennt das an den letzten 2 Ziffern der PLZ: 75008 = 8.Arr, 75019 = 19. A Arr usw.
    Ich würde vielleicht das 18., 19. und 20. Arr eher meiden. Eher "zentral" sind die Arr. 3,4 (das "Marais", das Juden- und Schwulenviertel, urig mit vielen kleinen Gässchen) oder 5+6 (Quartier Latin, das ehemalige Studentenviertel). In den Lagen sind Hotels aber eher teuer tippe ich. Ich könnte mir vorstellen dass die Arr. 13,14,15 eher günstig sind was Hotels angeht. Hier mal ne Karte der Arrondissements:
    http://www.villavacations.com/france/paris/france_paris.shtml

    Viel Erfiolg und genieß die Stadt ;)
    Stefan
     
    abstarter gefällt das.
  6. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Hey, das ging ja schnell :)

    Vielen Dank an euch erst einmal für eure Hinweise,insbesondere an netr4nger für deine ausführliche Antwort! Das mit den Arrondissements wusste ich bisher nicht, werde das bei meiner Hotelsuche beachten. :)

    Deutsch hatte ich nicht vor zu sprechen; meine bisherigen Erfahrungen mit Franzosen haben gezeigt, dass sie selten eine Fremdsprache beherrschen und da wollte ich dann auch eher zu Englisch greifen (bloß gut, dass ich die wie ein zweite Muttersprache spreche). Habe zwar nicht die historisch-politischen Ereignisse zwischen Frankreich und England recherchiert, aber ich hoffe mal, dass Englisch verstanden wird ;)

    Was ich dort machen will? Naja, am ersten Tag wollte ich einfach nur mal durch Paris bummeln, vielleicht mal zum Louvre schauen, nichts aussergewöhnliches. Am Tag darauf kommt meine Freundin aus Argentinien (die ich den USA bei einem Schülerstaustausch kennen gelernt habe :D) in Paris an, sie macht eine Europa-Tour. Und dann haben wir noch zwei Tage, um uns umzutun.

    So, nun suche ich mal weiter Hotels, kann die Suche aber Dank eurer Tipps eingrenzen ... noch einmal vielen Dank!

    Julia

    EDIT ..::.. "Allein und weiblich" ... *lach* Soll ich besser meinen Verlobungsring abnehmen? ;)
     
  7. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Das ist für die kein Hindernis ;)
     
  8. Laleila

    Laleila Carola

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    109
    Wenn du englisch sprechen willst ... schon *lach*

    Die Franzosen sind sehr eigen in Bezug auf Ausländer und können sehr aggressiv reagieren, wenn man nicht ihre Sprache spricht oder gar mit englisch anfängt. Das ist ein bisschen Nationalstolz und vor allem franz. Geschichte. Deshalb kommt man manchmal einfach weiter, wenn man einfach mit den Augen klimpert ... was aber wiederum in bestimmten Gegenden auch genau in diese gehen kann ;) ... Da macht wohl jeder seine eigenen Erfahrungen.

    In allererster Linie solltest du das Flair der Stadt und die Tage mit deiner Freundin genießen, der Rest wird sich finden ...
     
  9. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Da möchte ich ein kleines bisschen widersprechen. Obwohl ich französisch sprechen kann und sehr oft in Frankreich bin, konnte ich das nicht wirklich feststellen. Das mag vereinzelt zutreffen, ebenso wie manche Deutsche evtl. "aggressiv" auf Franzosen, Spanier, Italiener, ... reagieren.

    Als Beispiel: Ich war mal in Frankreich (mitten drin, am Zentralmassiv) mit meinem Roller unterwegs: deutsches Kennzeichen. Ich habe mir ein bisschen den Spaß gemacht und so getan, als könne ich kein Wort Französisch und würde eine Tankstelle suchen. Mit Händen, Füßen, Deutsch und Englisch habe ich die Leute angesprochen und nach der nächsten Tankstelle gefragt. Natürlich wusste ich, wo diese ist, da ich seit ich ein kleines Kind bin mich dort auskenne. Ebenso habe ich alles verstanden, wenn die Leute versucht haben in Französisch etwas zu erklären. Aber ich habe weiterhin so getan, als würde ich kein Wort verstehen.

    Ich habe das Spiel eine Weile getrieben und nur sehr nette und hilfsbereite Leute getroffen, obwohl ich als Deutscher eindeutig zu erkennen war. Mir haben die Leute Pläne gezeichnet, sind mit dem Auto voraus gefahren, mit dem Rad nebenher, ...
     
    MatzeLoCal gefällt das.
  10. netr4nger

    netr4nger Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    27.04.05
    Beiträge:
    464
    Da muss ich Herrn Sin recht geben. Das ist meist kein böser Wille sondern allein mangelnde Sprachkenntnis. Die meisten Franzosen können schlicht und ergreifend kein Englisch, was sicher auf daran liegt, dass man in Frankreich eben sehr auf den Erhalt der frz. Sprache achtet. Aber wenn man selber freundlich bleibt und nicht gleich pissig wird dann kommt man wunderbar zurecht...

    lg
     
  11. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Das ist unsinn.
    Ich fahre jetzt seit Jahren nach Frankreich und wurde niemals unfreundlich oder abweisend behandelt. Achja.. ich spreche kein französisch.. ausser eine handvoll Worte.
    Ich hatte bisher nur 2x "Ärger" in Frankreich.
    1. Hab ich in Paris ein Mädchen mal "zu genau" angeschaut... zumindest stänkerte mich ihr Freund dann an... weiss aber nicht was er gesagt hat ;)
    2. Bin ich in Cluny mal barfüssig durch einen Supermarkt gelatscht.. da wurde mir dann gesagt, dass ich wegen der hygiene doch schuhe anziehen soll.. zumindest hab ich mir das so zusammen gereimt..
     
  12. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Das ist mir in Frankreich auch schon passiert. Barfuß durfte ich in div. Läden nicht rein (Paris, Lyon, Roanne, Straßbourg, Belfort). Und in Paris durfte ich (wegen Kleiderordnung?) nicht barfuß auf den Friedhof [SIZE=-1]Père Lachaise zum Jim Morrison. Der Friedhofwärter meinte, das sein kein Freizeitpark oder so. Okay, dann Schuhe geholt. Auf dem Friedhof musste ich dann feststellen, dass die Leute dort sogar Picknick machten[/SIZE].

    Und es stimmt, dass die Franzosen rel. wenig andere Sprachen sprechen (können) und häufig nur ihre eigene sprechen (wollen). Aber das macht sie Ausländern gegenüber nicht aggressiv.
     
    hpsg gefällt das.
  13. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Ich denke mal, so lange man die guten Sitten beachtet, wird man keine Probleme bekommen. Freundlichkeit ist international und ich denke mal, dass die Franzosen da keine Ausnahme bilden.

    Das man mal auf einen grantigen Franzosen trifft kommt sicherlich ebenso häufig vor, wie man mal auf einen grantigen Deutschen trifft. Das sind, so denke ich, Ausnahmen und die finden sich in jedem Land.

    Ich freue mich auf jeden Fall auf Paris, ich denke, dass wird eine Menge Spaß machen und ich werde viel lernen. Das Einzige, was mir noch dazwischen funken kann, ist das Wetter. Aber das kann ich sowieso nicht beeinflussen :)

    Julia
     
  14. Laleila

    Laleila Carola

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    109
    Deswegen hab ich ja in der Möglichkeitsform geschrieben. ;) Natürlich sind die Eindrücke subjektiv und, soweit ich mitreden kann, ist Paris da auch "schlimmer" als das restliche Land. Ich habe gute Erfahrungen gemacht in der Bretagne und in der Normandie. Ich möchte die Franzosen keinesfalls alle über einen Kamm scheren, aber meine negativen Erfahrungen überwiegen da dennoch. Was nicht heißt, dass ich mich mit jedem Franzosen anlege *g* ... leben und leben lassen :)
     
  15. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Naja, du hast aber folgendes geschrieben:

    Hervorhebung von mir.

    Aber einigen wir uns darauf, dass es nicht ausschließlich die Franzosen betrifft, die "eigen in Bezug auf Ausländer" sind, sondern alle anderen Menschen auch. Dass es zu Mißverständnissen kommen kann, wenn man sich gegenseitig nicht versteht und womöglich falsch interpretiert, ist klar.
     
  16. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Noch ne kleine Geschichte zur Freundlichkeit der Pariser.

    War vor ein paar Jahren mit nem Bus Künstler in Paris. Ein Kumpel von mir gehörte dazu und darum durfte ich mit.
    Naja.. in Paris bin ich dann mit meinem Kumpel zum Eifelturm. Und von dort wollten wir dann zur Champs Elysee ... dummerweise waren wir das erste mal in Paris, hatten keine Plan UND es war der Tag vorm Nationnalfeiertag. Und da war das Trocadéro gesperrt..
    Wir haben uns dann "überlegt", vom Eifelturm aus gesehen, links daran vorbei zu gehen. Ein Fehler war es nicht, weil wir haben Ecken von Paris kennenglernt, die wir so nie wieder gesehen hätten.. und in die ich es bis heute leider nicht mehr gesehen habe :(
    Naja... nach einiger Zeit wars uns unsere verwirrtheit aber selbst zu doof und wir machten uns auf die Suche nach dem Arc de Triomphe gemacht.
    Wir müssen aber trotzdem sehr hilflos ausgesehen habe, denn ein alter Mann kam dann mal zu uns und fragte uns was... tja... keiner von uns sprach französisch... der mann behielt aber voll die Geduld und erkläre uns mit seinen Händen, wie wir an unser Ziel kommen würden... tja... und auch wenn wir ca. 2 km vom Arc de Triomphe weg waren... er hat es uns perfekt erklärt....
     
  17. Mac Patric

    Mac Patric Ribston Pepping

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    294
    Ich wohne direkt an der Grenze zu Frankreich und habe keine schlechten Erfahrungen gemacht.
    Man muß halt auch akzeptieren, dass die Franzosen eine andere Mentalität besitzen und vieles einwenig lockerer sehen.

    Ich mag das Land und die Leute.
     
  18. Laleila

    Laleila Carola

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    109
    GEBONGT! So isses! :)
     
  19. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    Hallo

    ich will mich auch mal einmischen :)

    in frühen Jahren, im zarten Alter von 12 bis 17 hatte ich bei Paris gelebt.

    Zur damaligen Zeit ist man in Frankreich mit Englisch wirklich nicht weit gekommen, damals hatten meine ganzen französischen Freunde, man höre und staune Deutsch als erste Fremdsprache.
    Das hat sich heute etwas geändert (internationale Internetnutzung).
    Früher hatte man scherzhalber immer gemeint, dass man, um sich in Paris zu unterhalten, sollte man arabisch können ;)

    Mit meinen alten Freunden amüsieren wir uns immer wieder was man in Frankfreich für Anstrengungen starten um eine "saubere" französische Sprache zu halten.
    Für INTERNET wurde LA TOILE MONDIALE erfunden, wird aber nicht angewand.
    Uns ist es mal passiert, dass man uns im Supermarkt angemault hatte, dass wir gefälligst französisch sprechen sollen, da wir uns in Frankreich aufhalten.
    Naja kommt vor, kann man auch ignorieren ;)
     
  20. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Ich auch sehr!
    VIVE LA FRANCE!;)

    Zu deiner Frage:
    Schau doch mal bei Google Earth und gib dann wenn du Paris hast Hotel ein!
    Dann siehst du alles gut!
    Mit der Metro kommt man am besten überall hin
     

Diese Seite empfehlen