1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! Optischer Audioausgang

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von meric81, 03.01.07.

  1. meric81

    meric81 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    272
    Hallo,
    Ich hab mein Macbook mit meinem DD-Receiver durch einen Toslink (spdif) kabel verbunden., aber leider kann ich jetzt die lautstärkenreglung nicht auf meinem Macbook vornehmen. Die Lautstärke Tasten Zeigen egal was ich mache volle Lautstärke an.
    5ch weiss leider net mehr weiter ich bitte um hilfe....

    Danke an alle im vorraus...
    gruss
     
  2. kusanagi

    kusanagi Jamba

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    54
    spdif ist doch optisch/digital, da kannst du an der Lautstärke nix ändern, wenn dann müsstest an deinem Receiver bzw. Verstärker den Pegel kontrollieren. Was hast du denn da für einen Aufbau ?
    was geht oder was kommt von wo und wo endet was ?!
     
  3. meric81

    meric81 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    272
    Erstmal danke Nochmals fr die Rasche Antwort
    spdif ist soweit optisch/digital aber ich wusste net das man dann nur am receiver dieLautstärke verändern kann.
    Also ich habe an dem Kopfhörerausgang meines Macbooks (gleichzeitig auch spdif ausgang) ein digitalen Optichenkabel dran der direkt zu menem receiver an den Optischen eingang reingeht.
    An meinem receiver sind meine 5 Boxen und ein Subwoofer angeschlossen.
    Aber ich fänd e eigenlich praktisch auch über mein Notebook die Lautstärke zu regulieren da ich nicht die fehrnbedienung des receivers immer itehmen wll wo mwein Macbook ist.

    Nochmals Danke
     
  4. kusanagi

    kusanagi Jamba

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    54
    Hi,
    das geht leider net :( liegt wirklich daran das das Signal Digital ist und du somit keinen Einfluss darauf nehmen kannst, der Pegel gehört auch dazu....man muss sich das so vorstellen das Spdif ja nur einsen und nullen schickt (also daten) und dein Receiver das wieder zusammensetzt und du deswegen (an der Quelle) nix machen kannst, dafür hast du aber einen sauberes und sehr hochwertiges Signal (is ja nischt analog)
    hoffe das war ein wenig verständlich...
    grüße
     
  5. meric81

    meric81 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    272
    Danke nochmals Kusanagi,
    Ich habs jetzt solala versatanden. Naja Ich dachte nur weil man es bei itunes an der lautstärkereglung regeln kann müsste es auch an der tastatur gehen. Naja dann halt net. Hauptsache der klang ist gut(grins)

    Mit super freundlichen grüssen
    Tamay
     
  6. kusanagi

    kusanagi Jamba

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    54
    itunes regelt die lautstärke von itunes, die masterlautstärke vom system machst du mit dem kleinen lautsprecher oder mit deinen F tasten, sobald da was Digital ist, lässt sich das Master nicht mehr Pegeln....alles etwas verworren aber der mac routet das
    Signal intern anders sobald er eines findet.
    klingt komisch, ist aber so.... ;)
     
  7. CoxOrange

    CoxOrange Alkmene

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    35
    ich würde mir einfach einen TOSlink dimmer kaufen, evtl. gibt's auch ne software-emulation bei sourceforge.net... oder man verschiebt das lichtspektrum in nen anderen bereich: längere welle - leiser, kürzere welle - lauter. deshalb sind blue-ray dvds auch lauter als die normalen. ist ja blaues licht.

    XD .beste grüsse.
     
  8. whatever

    whatever Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.08.05
    Beiträge:
    105
    Tach,

    ich hatte meinen Verstaerker mal ueber die Aiport-Express angeschlossen (Airtunes) und konnte ueber Itunes einwandfrei die Lautstaerke regeln.

    Diese Aussage ist uebrigens falsch. Ein gutes Analog-Signal hat einen bei weitem groesseren Frequenzbereich und damit auch eine hoehere Klangdynamik (entspr. Equipment vorrausgesetzt) als die besagten Nullen und Einsen. Aber bei der mp3-Qualitaet, die iTunes ausspuckt, macht das wohl keinen Unterschied.

    whatever
     
  9. CoxOrange

    CoxOrange Alkmene

    Dabei seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    35
    sagte der theoretiker. grundsätzlich wahr, aber wer hat in real life schon ein "gutes" analog signal + profi equipment, wie du es beschreibst? die wahrheit ist doch, dass die meisten computer/audiogeräte am analog ausgang überhaupt kein gescheites signal liefern. und da kann man meiner meinung nach durchaus sagen, dass man über TOSlink ein vergleichsweise top-signal bekommt. bei mir ist es jedenfalls so. ich hatte das macbook analog an meinem yamaha receiver und nun per TOSlink (neuerdings auch per airtunes). der yamaha wandler ist halt ne andere hausnummer als das macbook.

    die digital qualität ist um längen besser, auch wenn du bzgl. dynamik etc. zumindest theoretisch recht hast. praktisch trifft es aber so gut wie nie zu, und die leute, die wirklich "audiophil" sind, geben sich auch mit sicherheit nicht mit mp3 ab...

    gruß, CO
     
  10. kusanagi

    kusanagi Jamba

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    54
    So gesehen hast du natürlich recht...Analogen Wellen sind immer besser als Digitale Treppenstufen ;) aber ich meinte das jetzt auch nicht in diesem Context sondern das das Signal konstant hochwertig (in seiner Digitalen art und weise) bleibt und nicht durch äußere Einflüsse beeinträchtigt wird, es gibt keinen Verlust auf seinem Signalweg....
     

Diese Seite empfehlen