[MacBook Air] Hilfe! Macbook Air 13 startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Tigerin, 20.12.16.

  1. Tigerin

    Tigerin Erdapfel

    Dabei seit:
    20.12.16
    Beiträge:
    5
    Hallo liebe Apfelfreunde,

    vorneweg möchte ich erwähnen, dass ich alle Anleitungen (vom Mag Safe zurücksetzen bis 'Anschluss reinigen') die ich zu diesem Thema finden konnte bereits versucht habe.

    Ohne offentsichtlichen Grund ging mein MacBook Air 13 Zoll ( gekauft Aug 2015) nicht mehr an, d.h keinerlei Reaktion auf Drücken des Einschaltknopfs. Es ist weder gefallen, noch wurde Wasser drüber geschüttet o.ä., es gab. vorher auch keine Probleme beim Start.

    Beim Anschließen des Mag Safes leuchtet dieses Rot, habe mehrere Netzteile ausprobiert, das Ergebnis bleibt gleich. Ich war erstmal richtig sauer und habe es nach der ersten Wut einige Tage ignoriert. Dann hatte es wohl genug geschmollt und reagierte plötzlich auf den Einschaltknopf. Ich kam bis zum Einloggen, manchmal auch bis zum Erscheinen des Desktops dann ging es wieder aus.

    Zuerst war das alles nicht tragisch, bis ich feststellte dass nicht alle meine Daten in der Cloud liegen, sondern einige sehr sehr wichtige fehlen.

    Das heißt ich bin darauf angewiesen diese irgendwie wieder von der SSD zu bekommen.

    Ich vermute ein Problem mit der Stromzufuhr, aber was kann ich jetzt noch tun? Garantie ist abgelaufen, im Apple Store sagte man mir, die Daten wären jetzt halt weg, ich hätte einfach Pech ?!? Sie könnten eine Fehlerdiagnose machen und evtl reparieren aber meine Daten bekäme ich daduch nicht wieder.

    Es muss doch noch andere Optionen geben, kann ich die SSD nicht irgendwie auslesen (lassen)?

    Würde mich interessieren ob jemand schon ein ähnliches Problem hatte und mir weiterhelfen kann. Und ja natürlich hab ich das zuerst gegoogelt (gefühlte 1000mal) aber nirgendwo eine Lösung gefunden.
     
  2. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.510
    @Tigerin,
    da habe ich noch was aus der Trickkiste. MacBook Air mit dem Netzteil verbinden, Shift-Taste gedrückt halten und den Startknopf betätigen. Wenn sich etwas tut, Taste weiter gedrückt halten, keinesfalls loslassen und einen Gegenstand zum Beschweren der SHIFT-Taste auf diese legen. Es darf zu keiner Unterbrechung kommen. Das kann die ganze Nacht lang dauern. Mit etwas Glück rappelt sich Dein Mac auf und alles funktioniert wieder zuverlässig. Dazu muß der Mac natürlich auf das Drücken des Einschaltknopfes reagieren. Sonst macht das keinen Sinn. Wenn auch das nicht hilft sich professionelle Hilfe suchen. Das hängt von Deinem Wohnort ab. Da Du aber noch innerhalb der gesetzl. Gewährleistungfrist bist, solltest Du zunächst den Verkäufer kontaktieren. Solltest Du ein Akkuproblem haben, bietet apple hierfür einen Tauschservice an. Für Deinen Mac beträgt er knapp unter € 140,00, falls der Defekt nicht mehr unter die Gewährleistungsbestimmungen fällt. - Ich drücke Dir die Daumen.
     
  3. Tigerin

    Tigerin Erdapfel

    Dabei seit:
    20.12.16
    Beiträge:
    5
    Danke für den Tipp. Vorhin ist die rote Leuchte des MagSafes plötzlich auf Grün gewechselt ... daraufhin habe ich wieder das Einschalten probiert - keine Reaktion.

    Habe das Gerät vom Netzteil getrennt und wieder einige Male erfolglos probiert es einzuschalten.

    Wenn er sich jetzt gar nicht mehr rührt bringt mir das mit der Shifttaste wohl leider nichts - trotzdem vielen Dank für die Antwort.
     
  4. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.510
    @Tigerin,
    das war ja auch nur eine Möglichkeit. Es wohl nun an der Zeit auf andere Optionen zu setzen. Und davon habe ich Dir einige genannt. - Trotzdem! :p
     
  5. Tigerin

    Tigerin Erdapfel

    Dabei seit:
    20.12.16
    Beiträge:
    5
    Ja, du hast natürlich recht. Jetzt wirds Zeit einen Spezialisten aufzusuchen bevor ich weiter dran rumdoktore und evtl noch mehr kaputt mache. Übrigens ging es jetzt doch wieder an ( seine letzte Chance für heute ) ich konnte mich einloggen, wollte gerade die lebenswichtige Datei in die Cloud ziehen und *klack* wieder aus. Diesmal mit nem hässlichen Geräusch und weißen Streifen auf dem Bildschirm. Das wird mir jetzt eindeutig zu heiß

    So langsam befürchte ich auch, dass es nicht 'bloß' der Akku ist ( wurde während des kurzen Vergnügens als volle Power angezeigt). Da muss ich jetzt wohl in den sauren Apfel beißen ;)
     
  6. doc_holleday

    doc_holleday Laxtons Superb

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.529
    Zusätzlich zum "normalen" SMC-Reset, auf den du dich wahrscheinlich hiermit beziehst:

    ...gibt es auch noch einen sogenannten Service SMC-Reset.

    Ich finde nur leider auf Anhieb nicht die Anleitung dazu, wie man den am MBA durchführt.

    Auch wenn die Chance, dass der hilft wohlt nicht sehr groß ist.
     
  7. Fresh_Prince

    Fresh_Prince Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    7.108
    Der Service SMC macht auch nichts Anderes als der normale SMC Reset. In dem Fall denkt das MacBook einfach nur es aäre ein iMac und die Lüfter laufen auf hochtouren, um mal alles frei zu pusten.

    Anleitung ist ziemlich einfach. Alles genauso wie beim normalen SMC machen, jedoch am Ende den Einschaltknopf als einziges nicht los lassen und noch weitere 10 Sekunden gesrückt halten. Danach einschalten und die Lüfter Jaulen. Deaktivieren geht über einen normalen SMC Reset.

    Das wird aber sicher nicht wirklich weiter helfen wenn der normale SMC Reset schon nichts bringt. Es ist aber achon mal gut das die LED am MagSafe leuchtet und nicht flackert. Dann wird die Ladeelektronik erst einmal funktionieren. Kann am Ende halt alles sein bis zur banalsten Sache das die Tastatur defekt ist.
     
    echo.park und doc_holleday gefällt das.
  8. Tigerin

    Tigerin Erdapfel

    Dabei seit:
    20.12.16
    Beiträge:
    5
    Die Profis von Apple haben festgestellt, dass das Mainboard defekt ist. Reparatur liegt bei 750€... natürlich keinerlei Kulanz von Apple... :(
    Wie praktisch, dass sowas passiert nachdem die Herstellergarantie gerade abgelaufen ist....
    Wenn ich wenigstens Wasser drüber geschüttet oder das Ding aus dem 2. Stock geworfen hätte wäre es irgendwie verständlich, aber so geht das Gerät von heut auf morgen hops und Apple sagt ganz deutlich: Dein Pech!
    Das war dann wohl mein letztes MacBook.
     
  9. computerklaus

    computerklaus Idared

    Dabei seit:
    09.06.15
    Beiträge:
    29
    Ja Apple hat auch so seine Macken, das kenne ich sehr gut! Traurig aber wahr...
     
  10. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.510
    @Tigerin,
    ...nicht so schnell mit dem "Aufgeben". - Du schreibst, dass die apple-Garantie abgelaufen ist. Aber Du hast deinen Mac doch im August 2015 gekauft. Da greift doch noch ein gutes halbes Jahr die gesetzliche Gewährleistung. Wo hast Du das denn gekauft?

    ...guckst Du hier: http://www.apple.com/de/legal/statutory-warranty/
     
    #10 redbull-kalli, 07.01.17
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.17
  11. echo.park

    echo.park Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    8.414
    Was die Daten angeht: Kein Backup, kein Mitleid. Wichtige Daten sichert man extern. Das wirst auch du nun in Zukunft machen, da bin ich mir sicher. Lektion gelernt.

    Was die defekte Hardware angeht, da kann ich deinen Ärger voll und ganz verstehen.
     
  12. Tigerin

    Tigerin Erdapfel

    Dabei seit:
    20.12.16
    Beiträge:
    5
    Jaja das mit dem backup ist immer so ne sache
    Die Experten haben mir jetzt ne Sicherung gemacht. Ich habs mit Hfs geschafft die eine lebenswichtige Datei auf meinen alten Windows Laptop zu ziehen und wollte die Pages Datei dann im Icloud drive öffnen. War schon total euphorisch aber dann zeigt mir die iCloud leider
    " Dokument ist nicht verfügbar. Der Eigentümer teilt das Objekt nicht mehr, oder du bist nicht dazu berechtigt, dieses Objekt zu öffnen "
    und jetzt weiß ich mal wieder nicht weiter. Habt ihr da noch nen Tipp für mich?
     
  13. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.510
    @Tigerin
    Was ist denn nun mit Ersatz bzw. Reparatur.? Du hast doch ein gutes halbes Jahr gesetzl. Gewährleistung auf das MacBook Air.

    Hast Du die Datei vielleicht in der Cloud? Dann kannst Du auch über Windows darauf zugreifen.
     
  14. Kojak19

    Kojak19 Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    9.267
    Wie soll ihr denn nach 1,5 Jahren bei diesem Fehler die Gewährleistung etwas bringen?
     
  15. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.510
    @Kojak19,
    Deinen Einwand verstehe ich nicht. Durch die Gewährleistung hat Sie doch Anspruch auf eine Reparatur des Gerätes.
     
  16. thomas65s

    thomas65s Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    25.01.13
    Beiträge:
    1.272
    Ich höre mich jetzt wie ein Besserwisser an, aber sowas sollte in einem TimeMachine Backup auf einer externen Platte gesichert sein.
     
  17. Kojak19

    Kojak19 Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    9.267
    Lerne, was Gewährleistung ist: klick
     
  18. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.510
    Nun mal nicht so überheblich. Mir ist wohlbekannt was die gesetzliche Gewährleistung bedeutet. Auch die damit verbundene Beweislastumkehr. Ich habe schon mehr als einen Fall gehabt, in dem ich ein repariertes meist neues Gerät erhalten habe. Allen bisherigen Ansprüchen wurde entsprochen.
     
  19. Kojak19

    Kojak19 Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    13.10.09
    Beiträge:
    9.267
    Dann schildere bitte ergänzend, wie der TE seinen Anspruch auf eine Regulierung im Rahmen der Gewährleistung begründen soll, wenn er seinen Händler damit konfrontiert.
     
  20. redbull-kalli

    redbull-kalli Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    21.04.15
    Beiträge:
    1.510
    Die Angaben findest Du unter #1. Und da bisher keine näheren Angaben zum Verkäufer gemacht wurden, und der damit verbundenen Vorgehensweise (welche von Händler zu Händler unterschiedlich sein kann) gilt es zunächst überhaupt einen Anspruch zu stellen. Auch hierzu sind keine nähern Angaben bekannt. Aber damit ist Dein " Lerne, was..." nicht vom Tisch. Es ist nach wie vor überheblich. Und das geht gar nicht.