1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! Kann nicht wiederherstellen!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von GunBound, 13.02.08.

  1. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Hallo,

    ich mache es kurz: Nachdem ich blödsinnigerweise Linux installieren wollte und auch mehrere Partitionen (swap, etc.) gemacht habe, kann ich das Teil nun nicht mehr löschen!!!

    Beim Löschversuch der Swap-Disk kommt die Fehlermeldung, das Journaling (der Swap-Partition glaube ich) müsse aktiviert sein. Das kann ich aber nicht machen!


    Mit der Installations-DVD ist es auch nicht gegangen!

    Und die "Löschdisk2" kann ich auch nicht löschen (er bleibt beim Vorbereiten des Löschvorgangs" stehen).

    Windows ist ausserdem auch zerschossen, geht nicht mehr. Zum Glück geht noch OS X!
    Kann man da noch irgendetwas machen?! Bin verzweifelt!:(

    Danke für die Antworten!
    GunBound


    So sieht übrigens die aktuelle Situation aus:
     

    Anhänge:

  2. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    vlt mit über die install dvd die Festplatte formatieren und über time Machine wieder herstellen. Weiß Met obs klappt aber ist sicher n Versuch wert.
     
  3. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Der Witz ist ja, dass ich die Festplatte auch über die Install-DVD nicht formatieren kann! Dort läuft alles genau auf das gleiche raus!

    Trotzdem danke!!!
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Sehe ich das richtig, dass du nur zwei der vier Partitionen entfernen willst? Oder willst du die HD jetzt komplett plattmachen?
    Und soll das Windows wieder ans laufen kommen? Falls das noch machbar ist? Oder soll das auch weg?
    Dein OS X startet noch von der HD, ja?
    Dann bleib erst mal ruhig. Erst mal klären was du genau willst.
    Ausserdem noch ne Frage: hast du auch eine externe Harddisk mit einem kompletten System drauf zum booten? (Von mir aus auch Tiger)
    Oder nur die DVD?
     
  5. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    @Rastafari:

    Also, ich möchte die "Linux Swap" und "Löschdisk2" wegbringen, dass die Macintosh HD deren Platz übernimmt. Die Windows HD soll so bleiben, wie sie ist (ich kann das System ja von der XP-Installations-DVD wiederherstellen).

    Eine externe HD habe ich nicht, aber noch ein zweites MBP mit Leo drauf (wie meines).

    Ich werde nun mal versuchen, mit der Linux-CD die Partitionen zu entfernen!
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Nein, tu das auf gar keinen Fall! Dann krachts richtig!
    Keine Windows-Tools, keine Linux-Tools!

    Stattdessen machst du folgendes:
    (Terminaljob als Admin, von deinem normalen OS X System aus. Einfach Copy&Paste. Da es deine Bootdisk ist, brauchst du dein Admin-Kennwort dafür.)
    Code:
    sudo -v;d=$(mount|grep "on / "|sed -e 's,s[[:digit:]].*,,' -e 's,v/d,v/rd,');sudo fdisk $d;sudo gpt -r show $d;sudo -k;
    Den Textoutput davon hätte ich gern mal gesehen. Dann kann mans auch fixen.
     
    unknown7 gefällt das.
  7. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Hier:
     

    Anhänge:

  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Bono.
    Tip: Du kannst aus dem Terminal auch Text rauskopieren, das kommt hier im Forum etwas besser.

    Also das ist wie ich mir das gedacht hatte, der Linux Installer hat deine Partitionstabellen komplett gebürstet. Aber kein Grund zur Panik, das ist reparabel.

    Die obere Liste mit den vier Einträgen ist die "MBR"-Tabelle. Das ist diejenige, die es auch auf "ordinären" PCs gibt. Die wird von Windows und in der Regel auch von Linux benutzt. Siehst du, dass dort dein Linux gar nicht erst eingetragen ist? Keine der beiden Partitionen taucht dort auf...nicht gut.

    Der untere Teil ist die "GPT" oder "GUID" Tabelle, die von OS X benutzt wird. Kannst du sehen, dass zwischen den Einträgen 2 und 3 ein doppelter freier Bereich besteht?
    Das ist illegal. Da sie rechnerisch exakt aneinander grenzen, müssten sie miteinander verschmelzen. Dass sie das nicht tun, kann nur durch eine wirklich ernste Korruption der gesamten Tabellenstruktur kommen. (Da muss wirklich alles völlig durcheinandergewürfelt sein)

    Ausserdem gibt es dort einen Eintrag mit der Indexnummer 3 gleich doppelt. Das ist noch viel illegaler und kommt durch eine falsche Vorgehensweise des Linux Installationssystems. (Gruselig)
    Wenn die beiden Tabellen in der falschen Abfolge erstellt werden, scheppert es nämlich im Karton. Das kann dein Festplattendienstprogramm beim besten Willen nicht mehr korrekt analysieren, damit hat bei Apple wohl niemand gerechnet. (Warum auch? WER macht sowas?)

    Also, du hast jetzt folgende Möglichkeiten.

    Du kannst ein funktionsfähiges Linux haben, wenn du willst. Du musst aber auf eine separate Swap-Partition verzichten können, d.h. du brauchst ausreichend RAM dafür, sonst läufts hoppelig oder gar fehlerhaft.
    (manche Distris bieten auch die Möglichkeit, den Swap in einer regulären Datei innerhalb deiner Linux Partition abzulegen, das geht dann schon ganz normal.)
    In der MBR Tabelle sind nämlich nur drei der vier Einträge für Betriebssysteme benutzbar, und ich nehme an du kannst deine OS abzählen. Ich würde das nur empfehlen wenn du mindestens 2GB an Grips-Chips drin hast - oder eben eine entsprechend schlaue Distri.

    Du kannst das Linux aber natürlich auch endgültig terminiert haben wenn du willst.
    "Hasta schon la Vista, Tux?"
    Dann bleibt dir die Wahl: Soll der frei gewordene Speicherplatz dem OS X zugeschlagen werden oder dem Windows? (Das letztere müsstest du dann erneut formatieren und installieren, damits wieder läuft).

    Und dann hast du noch eine Wahl:
    Willst du das (nach Anleitung versteht sich) selber fixen oder nimmst du lieber "Rastafaris Pannenhilfe für Mac-Grünschnäbel (TM)" in Anspruch? Dann wirst du mir schon vertrauen müssen, dass ich deine Platte nicht mit den pösen, pösen Mac-Viren verseuche.
    Hast du eine ADAC ADMC Mitgliedskarte? Oder eine seeeeeehr gute Kreditkarte? :) :)

    Wenn du was dabei lernen willst, machs selber. Wenn du dich nicht recht wohl fühlst dabei, machs vielleicht besser ich für dich, dann musst du nur noch sehr wenig selber machen und du kannst nicht mehr viel dabei verhunzen.
    Wenn du nicht auf den Kopf gefallen bist, wirst du's hinkriegen. Immerhin wolltest du ja mal Linux aufspielen, da solltest du das unbedingt können. Such dir's aus.
    (Aber versuchs nicht von Linux aus. You have been warned.)
     
    jannk und GunBound gefällt das.
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Also, danke Rastafari!

    Ich möchte jetzt schlussendlich alles wieder als eine Mac-Partition haben, die ganze Platte.

    Vielleicht kannst du mir die einzelnen Schritte erklären!
    Und eben, ich will das Windows weg haben (wenn ich die ganze HD neu einrichten muss, ist das auch nicht so schlimm!
     
    #9 GunBound, 13.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.08
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Alles klar. (Sehr weise. :) )

    Dann bleibt nur eine Restfrage, bevor ich alles doppelt schreibe:
    Willst du alles komplett neu aufsetzen (ratzeputz leer machen, fabrikneuer Zustand quasi) oder das vorhandene Mac-Volume wieder auf die ganze Platte ausdehnen (ohne dessen Inhalt zu verlieren)?
     
  11. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Eigentlich möchte ich das vorhandene Mac-Volume wiederherstellen.

    Wenn das aus irgendeinem Grund nicht geht, ist mir die komplette Neuinstallation auch recht.

    Gruss,
    GunBound
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Kein Problem. Scheint bei der Aktion ja nicht kaputt gegangen zu sein.
    Also, du hast einen zweiten Mac mit gleichem System drauf?
    Häng ihn per FireWire dran und starte ihn im Festplattenmodus. (T für Target-Mode)
    Dann bootest du deinen Rechner von der HD des anderen (nicht andersrum).
    Du musst dich als ein Administrator dort anmelden.
    Dann machst du ein Terminalfenster auf, und das FestplattenDiProg.

    Zuerst ins Terminal. (Das geht alles wieder mit Copy&Paste)
    Dort musst du jetzt erst mal nach einem benötigten Programm suchen. Ich weiss nämlich leider nur aus dem effeff, wo es beim Tiger steckt und im Leopold ist das vermutlich etwas umgezogen. Das kann schon mal ein paar Minuten dauern, aber bis das hier fertig ist kannst du inzwischen schon mal im FP-DP weitermachen. Sobald diese Suche durch ist, sollte jedenfalls der Programmpfad angezeigt werden. (Vermutlich im DiskManagement.framework, vielleicht aber auch knapp daneben.)
    Das Terminalfenster lass immer offen, denn der Pfad wird sich gleich für die folgenden Kommandos gemerkt (das ginge sonst verloren, dann kannst du nochmal....).
    Ich schreibe die ganzen Kommandos so, dass sie mit den gemerkten Werten arbeiten.
    Ich denke du verstehst wie das mit dem $wert funktioniert, ja?

    Code:
    [size=2]resizer="$( find /System/Library/ -type f -iname resizevolume 2>/dev/null | head -n 1 )"; echo $resizer;[/size]
    Jetzt ins FP-DP wechseln. Dort siehst du deine zu beackernde Platte und das (bzw die) Volumes darauf. Gemountet ("aktiv") sollte ja eigentlich nur dein OS X Volume sein. Dieses markierst du und wählst "deaktivieren" (nicht "auswerfen" bitte). Alle Volumes auf dieser HD müssen deaktiviert sein (grau abgeblendet angezeigt), sonst klappt das folgende nicht.
    Jetzt markierst du die gesamte Festplatte und lässt dir die Informationen dazu anzeigen. Unter "Medien-Identifikation" findest du da einen Eintrag wie zB: disk3
    Merk dir davon nur die Ziffer am Ende. Die brauchst du gleich, wieder zurück im Terminal.
    Dort musst du jetzt erst mal die alten, kaputten Partitionsdaten zum Teufel jagen. Da das Programm selbst ja offensichtlich seine lieben Probleme damit hatte, machen wir das mal auf die Radikaltour mit dem Holzhammer. Gleich am Anfang aber trage anstelle des blauen x schon mal die gerade gemerkte Ziffer ein, das kann man sich ja auch merken lassen. (Wofür hat man denn so ein schlaues Dingens sonst überhaupt?)
    Code:
    [size=2]num=[COLOR="Blue"]x[/COLOR];
    
    [I][COLOR="Sienna"]# ab hier kannst du wieder bequem kopieren 
    # ...bis auf weiteres jedenfalls [/COLOR][/I] 
    
    hd=/dev/disk$num; 
    hd_raw=/dev/rdisk$num;
    
    [COLOR="Sienna"][I]# jetzt wird das Admin-Kennwort gebraucht
    # selbstverständlich von dem Rechner,
    # den du als Starthilfe verwendet hast.[/I][/COLOR]
    
    sudo dd if=/dev/zero of=$hd count=33 seek=234441615; 
    sudo dd if=/dev/zero of=$hd count=34 conv=notrunc;
    sync;
    
    [COLOR="Sienna"][I]# Wenn du vorher alles richtig gemacht hast,
    # ist deine HD jetzt so blitzeblank leer
    # wie frisch gefallener Schnee.
    # Jetzt wird neu aufgebaut.[/I] [/COLOR] 
    
    sudo gpt create $hd;
    sudo gpt add -i 1 -t efi -b 40 -s 409600 $hd;
    sudo gpt add -i 2 -t hfs -b 409640 -s 234000000 $hd;
    
    [COLOR="Sienna"][I]# Jetzt wird das Festplattendienstprogramm versuchen,
    # das Mac OS Volume wieder zu aktivieren.
    # Warte einen Moment bis das erledigt ist,
    # dann wechsle kurz dort hin und deaktiviere das
    # Volume ein weiteres mal. Ist noch nicht fertig.
    # Die MBR-Tabelle stimmt noch nicht. [/I][/COLOR] 
    
    sudo fdisk -e $hd_raw;
    
    [I][COLOR="Sienna"]# Jetzt bist du im interaktiven Bearbeitungsmodus
    # des fdisk-Programms. Hier drin ist leider nix mit Copy+Paste,
    # die in[/color][/I] [COLOR="Red"]rot[/COLOR] [I][COLOR="Sienna"]geschriebenen Werte musst du [B]von Hand[/B] nacheinander
    # eingeben, als Antworten auf die Fragen des Programms.
    # Wenn du dich vertippst, gibt es vorerst mal keine Korrektur.
    # Du kannst dann aber am Ende einer fertigen Eingabesequenz
    # mit[/COLOR][/I] [COLOR="Red"]abort[/COLOR] [COLOR="Sienna"][I]abbrechen und das Programm erneut aufrufen. 
    #
    # Das FP-DP blitzt dich dabei vermutlich wieder
    # mit seinem Drang alles erkennbare sofort zu laden.
    # Kennst du ja schon, das Entlade-Spiel. 
    #
    # Auf die eingebaute Hilfefunktion des Programms
    # solltest du hier nicht unbedingt achten, die ist
    # in manchen Versionen nicht ganz korrekt.
    # [/I]
     [/COLOR]  
    
    fdisk 1>  [COLOR="Red"]edit 1 [/COLOR] 
    Partition ID?  [COLOR="Red"]EE[/COLOR] 
    CHS mode?  [COLOR="Red"]no[/COLOR] 
    Offset?  [COLOR="Red"]1[/COLOR] 
    Size?  [COLOR="Red"]409639[/COLOR] 
     
    fdisk*1>  [COLOR="Red"]edit 2[/COLOR] 
    Partition ID?  [COLOR="Red"]AF[/COLOR] 
    CHS mode?  [COLOR="Red"]no[/COLOR] 
    Offset?  [COLOR="Red"]409640[/COLOR] 
    Size?  [COLOR="Red"]234000000[/COLOR] 
    
    fdisk*1>  [COLOR="Red"]print [/COLOR]  
    ...liste...
     
    [COLOR="Sienna"][I]# Vergleiche nochmal die Werte bei ID (links) sowie bei
    # den beiden Feldern Start und Size (rechts)
    # mit dem, was du gerade eingegeben solltest.
    # Das [B]MUSS[/B] stimmen.
    # Der erste Eintrag bei "gpt" war absichtlich ein wenig
    # anders, also nicht wundern. Das soll so sein.
    # Wenn alles wie angegeben stimmt:[/COLOR] [/I] 
    
    fdisk*1>  [COLOR="Red"]write [/COLOR] 
    writing MBR 0 to disk 
    fdisk 1>  [COLOR="Red"]exit [/COLOR] 
    ...und raus...
    
    [I][COLOR="Sienna"]# Das FP-DP wird schon wieder versuchen zu laden.
    # Immer noch nicht fertig.
    # Also nochmal deaktivieren.
    #
    # Da ich leider nicht wissen kann welche Version von
    # "fdisk" du gerade eben benutzt hast, und manche leider
    # mit einem kleinen Bug durch die Landschaft eiern,
    # sicherheitshalber noch ein kleiner manueller Patch.
    # Das verbessert die Kompatibilitur mit einem vielleicht 
    # ja doch noch mal zu installierenden Windows etwas. 
    # Falls das dazu notwendige Programm "xxd" bei dir 
    # nicht zu vorhanden sein scheint, ist das nicht weiter tragisch. 
    # Der Teil hier ist nur zur pervertierten Sicherheit. [/COLOR][/I]  
    
    sudo sh -c 'echo -n "00001BF: FE FF FF EE FE FF FF" | xxd -r - '$hd';';
    sudo sh -c 'echo -n "00001CF: FE FF FF AF FE FF FF" | xxd -r - '$hd';';
    sync;
    
    [COLOR="Sienna"][I]# So, das wars ...FAST.
    # Jetzt wirds nochmal spannend.
    # Jetzt gehst du ins FP-DP und mountest das Volume endlich.
    #
    # Es hat jetzt lediglich noch die alte Menge an freiem Platz,
    # das will vor der Benutzung noch unbedingt korrigiert sein.
    # ABER: Wenn hierbei ein Fehler gemeldet wird,
    # dann KANN es helfen, das Volume vorher noch mal vom
    # FP-DP "reparieren" zu lassen. Wenns dann immer noch streikt,
    # versuche mal ob die Funktion "Journaling einschalten" verfügbar ist.
    # Wenns dann immer noch nicht geht, war die ganze Aktion
    # ziemlich sinnlos, dann hat das Volume leider doch Schaden
    # genommen der nicht mehr zu retten ist. Toi toi toi.
    #
    # Die richtige Antwort ist entweder das Schweigen im Walde,
    # oder aber sowas wie etwa "resized Blabla to ????MB".
    # (Fehler sehen total anders aus)
    #
    # Für dieses Kommando brauchst du jetzt den "Mountpoint"
    # des Volumes (den ich auf "/Volumes/Macintosh HD" [U]vermute[/U]!)
    # Falls mehrere Volumes bei dir gerade einen gleichen Namen
    # tragen, wird der aber wahrscheinlich anders lauten.
    #
    # Den richtigen Namen kannst du hier ganz einfach automatisch
    # einsetzen lassen, indem du einfach das Volume aus dem
    # Finder in das offene Terminalfenster ziehst und dort fallen lässt.
    # So als ob du etwas kopieren wolltest. Klappt wunderbar.
    # Die Anführungszeichen lässt du in diesem Fall bitte weg, die
    # werden automatisch gesetzt. (und 2x eingesetzte sind falsch)[/I][/COLOR]
    
    "${resizer}"  "/Volumes/Macintosh HD"
    
    [COLOR="Sienna"][I]# Wenn du darauf eine gute Antwort bekommst,
    # darfst du jetzt auf die Strasse rennen und einen
    # indianischen Regentanz aufführen. Fertig.[/I][/COLOR][/size]
     
     
    GunBound gefällt das.
  13. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    ok, ich probiers mal! Falls es irgendwo hängt, kann ich das Problem hier schildern!

    Falls es geht, dann bin ich dir echt was schuldig; ich weiss nur nicht was und wie...!
    Ich probier das mal im Verlaufe des Tages (schreibe momentan von meinem iTouch :D).
     
  14. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Also, ich habe schon am Anfang folgendes Problem:
    Auf den Befehl für die Suche zeigt mir das Terminal Folgendes an (Mein Vater war so gescheit, sich "Knelle" zu nennen…):

    Code:
    knellesMBP:~ knelle$ resizer="$( find /System/Library/ -type f -iname resizevolume 2>/dev/null | head -n 1 )"; echo $resizer;
    
    knellesMBP:~ knelle$ 
    Also gar nix.

    Dann mache ich weiter, ok. Disk ist disk0.

    Doch nach diesen Befehlen:
    Code:
    sudo gpt create $hd;
    sudo gpt add -i 1 -t efi -b 40 -s 409600 $hd;
    sudo gpt add -i 2 -t hfs -b 409640 -s 234000000 $hd;
    Geht es nicht weiter. Das Dienstprogramm versucht auch nicht, die Volumes zu aktivieren.

    Ich hab dann trotzdem weitergemacht. Aber hier:
    Code:
    fdisk*1>  write  
    writing MBR 0 to disk 
    fdisk 1>  exit 
    hab ich dann nicht "exit" sondern "abort" eingegeben, das war mir zu riskant.

    Jetzt sieht die Situation so aus:

    Ich habe meine Ganze Festplatte und darunter nur noch die Linux Swap-Partition, keine Macintosh HD mehr… Wenn man die nun nicht mehr retten kann, ist es auch nicht so schlimm.

    Wollte dann deinen Befehl für die Abfrage, den du in einem vorigen Thread reingetan hast, wieder eingeben, hab dann deshalb meinen Mac in meinem OS X neugestartet (mit Erwartung, der Mac würde meine Partition gar nicht erkennen). Es ist dann aber trotzdem gegangen… Der zeigt mir jetzt natürlich etwas Ähnliches wie am Anfang:

    Code:
    Macintosh:~ MacPro$ sudo -v;d=$(mount|grep "on / "|sed -e 's,s[[:digit:]].*,,' -e 's,v/d,v/rd,');sudo fdisk $d;sudo gpt -r show $d;sudo -k;
    Password:
    Disk: /dev/rdisk0	geometry: 14593/255/63 [234441648 sectors]
    Signature: 0xAA55
             Starting       Ending
     #: id  cyl  hd sec -  cyl  hd sec [     start -       size]
    ------------------------------------------------------------------------
     1: EE    0   0   2 -   25 127  14 [         1 -     409639] <Unknown ID>
     2: AF   25 127  15 - 1023 141  61 [    409640 -  144441344] HFS+        
    *3: 07 1023   0   1 - 1023 254  63 [ 144858105 -   89562375] HPFS/QNX/AUX
     4: 00    0   0   0 -    0   0   0 [         0 -          0] unused      
    gpt show: /dev/rdisk0: Suspicious MBR at sector 0
          start       size  index  contents
              0          1         MBR
              1          1         Pri GPT header
              2         32         Pri GPT table
             34          6         
             40     409600      1  GPT part - C12A7328-F81F-11D2-BA4B-00A0C93EC93B
         409640  144441344      2  GPT part - 48465300-0000-11AA-AA11-00306543ECAC
      144850984       7121         
      144858105     255023         
      145113128    1953125      3  GPT part - 0657FD6D-A4AB-43C4-84E5-0933C84B4F4F
      147066253          3         
      147066256   39989904      4  GPT part - 48465300-0000-11AA-AA11-00306543ECAC
      187056160     262152         
      187318312   42498046      5  GPT part - EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
      229816358    4604122      3  
      234420480      21135         
      234441615         32         Sec GPT table
      234441647          1         Sec GPT header
    
    Ich probiers jetzt einfach nochmal… (oder bin ich vielleicht trotzdem zu dumm, um das mit dem $Wert zu verstehen? ^^)
     
  15. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Sorry für (beinahen) Doppelpost:

    Hier die Terminal-Aufzeichnung:

    Code:
    Last login: Thu Feb 14 09:54:07 on ttys000
    knellesMBP:~ knelle$ resizer="$( find /System/Library/ -type f -iname resizevolume 2>/dev/null | head -n 1 )"; echo $resizer;
    
    knellesMBP:~ knelle$ num=0;
    knellesMBP:~ knelle$ hd=/dev/disk$num;
    knellesMBP:~ knelle$ hd_raw=/dev/rdisk$num;
    knellesMBP:~ knelle$ sudo dd if=/dev/zero of=$hd count=33 seek=234441615; 
    Password:
    33+0 records in
    33+0 records out
    16896 bytes transferred in 0.427583 secs (39515 bytes/sec)
    knellesMBP:~ knelle$ sudo gpt create $hd;
    gpt create: unable to open device '/dev/disk0': No such file or directory
    knellesMBP:~ knelle$ sudo gpt add -i 1 -t efi -b 40 -s 409600 $hd;
    gpt add: unable to open device '/dev/disk0': No such file or directory
    knellesMBP:~ knelle$ sudo gpt add -i 2 -t hfs -b 409640 -s 234000000 $hd;
    gpt add: unable to open device '/dev/disk0': No such file or directory
    knellesMBP:~ knelle$ sudo fdisk -e $hd_raw;
    fdisk: could not open MBR file /usr/standalone/i386/boot0: No such file or directory
    Enter 'help' for information
    fdisk: 1> edit 1
             Starting       Ending
     #: id  cyl  hd sec -  cyl  hd sec [     start -       size]
    ------------------------------------------------------------------------
     1: EE    0   0   2 -   25 127  14 [         1 -     409639] <Unknown ID>
    Partition id ('0' to disable)  [0 - FF]: [EE] (? for help) EE
    Do you wish to edit in CHS mode? [n] no
    Partition offset [0 - 234441648]: [63] 1
    Partition size [1 - 234441647]: [234441647] 409639
    fdisk:*1> edit 2
             Starting       Ending
     #: id  cyl  hd sec -  cyl  hd sec [     start -       size]
    ------------------------------------------------------------------------
     2: AF   25 127  15 - 1023 141  61 [    409640 -  144441344] HFS+        
    Partition id ('0' to disable)  [0 - FF]: [AF] (? for help) AF
    Do you wish to edit in CHS mode? [n] no
    Partition offset [0 - 234441648]: [409640] 409640
    Partition size [1 - 234032008]: [234032008] 234000000
    fdisk:*1> print
    Disk: /dev/rdisk0	geometry: 14593/255/63 [234441648 sectors]
    Offset: 0	Signature: 0xAA55
             Starting       Ending
     #: id  cyl  hd sec -  cyl  hd sec [     start -       size]
    ------------------------------------------------------------------------
     1: EE    0   0   2 - 1023 254  63 [         1 -     409639] <Unknown ID>
     2: AF 1023 254  63 - 1023 254  63 [    409640 -  234000000] HFS+        
    *3: 07 1023   0   1 - 1023 254  63 [ 144858105 -   89562375] HPFS/QNX/AUX
     4: 00    0   0   0 -    0   0   0 [         0 -          0] unused      
    fdisk:*1> write
    Device could not be accessed exclusively.
    A reboot will be needed for changes to take effect. OK? [n] 
    
    Die Linux Swap-Partition ist übrigens nicht verschwunden… :(
     
    #15 GunBound, 14.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.08
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Du hast hier das zweite "sudo dd..." Kommando vergessen - und das ist das wichtigere von beiden. Ohne das kanns nicht hinhauen.

    Ausserdem ein Wink zu fdisk: Nach dem "write"-Kommando hat ein "abort" keinen besonders grossen Zweck mehr. It's done. :innocent:

    Versuch die ganze Prozedur noch mal, sollte immer noch hinhauen.
    Was das fehlende resize-Tool angeht... maleficio.
    Vielleicht hat Apple das in den Bootcamp-Assistenten oder das FP-DP verfrachtet.
    Ändere mal den Suchpfad für den find-Befehl von /System/Library/ ab auf /
    Das dauert halt deutlich länger, dann wird die ganze HD danach durchsucht. Das wird sich doch wohl noch wo finden lassen.
     
  17. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Y E A H ! ! !

    Ich hab den indianischen Regentanz hinter mir!!! :D :D :D :D

    DANKE VIELMALS!!!!!

    Und entschuldige mich für die Umstände! Tut mir schrecklich leid :-x

    Also wieder mal was gelernt: Niemals Linux drauftun oder etwas am System herumbasteln wenn man ein so riesiger Noob ist wie ich!!!

    Ach wie soll ich dir nur danken?:-*:-*:-*

    Für diejenigen, die das gleiche Problem haben (muss ich aus Erfahrung einfach noch sagen):
    Ich würde (um falsches Kopieren zu vermeiden) alles von Hand eingeben und (wichtig!):
    Nach jedem Schritt überprüfen, ob die Macintosh HD wieder aktiviert wurde. Das war nämlich das Hauptproblem!


    Danke danke danke danke vielmals!!!!

    Noch einen schönen Valentinstag:-D:-*
    Gruss,
    GunBound

    P.S.: Tut mir leid Rastafari, dass ich zu spät gemerkt habe, was ich konkret falsch gemacht habe!
     
    #17 GunBound, 14.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.08
  18. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.905
    Wenn du die beiden "dd" Kommandos erfolgreich abgesetzt hast, ist das nicht möglich - danach existiert keinerlei Partitionstabelle mehr, die Platte ist definitiv völlig "leer" - wie frisch aus dem Laden. Nur dass die eigentlichen Daten dabei nicht gelöscht wurden, sie sind aber keinesfalls mehr zugänglich.

    Das Problem ist also:
    - entweder eine falsche Mediennummer - dann löscht du damit die völlig falsche Platte.
    In deiner Konfiguration kann damit eigentlich nichts schlimmes passieren, denn die aktuelle Bootplatte bleibt immer geschützt und du hast ja nur diese beiden am Start.
    Aber ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass diese Nummer der Platte nicht gleichbleibend ist, sie wird ständig dynamisch neu vergeben, du musst also nach jedem Medienwechsel (das geht bei intern verbauten Platten allerdings schlecht...) und/oder nach jedem Neustart des Systems (DAS geht allerdings) im FP-DP nachsehen, welche du gerade jetzt verwenden musst.
    (In diesem Fall hätten die dd-Kommandos bei dir Fehler anzeigen müssen: ..."Permission denied")

    oder:
    - Apple hat in Leopard ein klein wenig das Verhalten des Dateisystempuffers verändert - das wäre mir neu, damit hatte ich bisher noch keine Probleme.
    Die Löschung der alten Daten würde in diesem Fall nur im RAM-Puffer der logischen HD stattfinden und die physikalische Festplatte gar nicht erreichen. Muss man ändern, das.

    Dieses Problem sollte sich folgendermassen lösen lassen (select):

    A) Du benutzt für diese ganze Prozedur ein "Tiger" Bootsystem.
    (aktueller Versionsstand empfohlen, Minimum ist 10.4.4 intel oder 10.4.7 Universal Server)
    Eine entsprechende DVD geht auch wenn du hast, musst du mir aber vorher sagen, denn dann gibt es leichte Unterschiede.

    B) Du nimmst die Prozedur (nur bis zu diesen beiden "dd") mit einem Linux-Livesystem wie zB Knoppix vor. "dd" ist ein Standardbefehl, der unter allen Unices verfügbar ist. Nur dass unter Linux die Bezeichnungen für die Medien geringfügig anders lauten, das ist anzupassen. Das ist auch unter verschiedenen GNU-Distris verschieden gehandhabt, müsste man also "interaktiv" abklären was du genau verwendest.
    Eine Ubuntu-Installationsdisk sollte auch die erforderlichen Mittel besitzen, die kenne ich aber leider nicht so intim und ich kann dir nicht auswendig sagen, wie du bei der an eine Kommandozeile (eine "Shell") kommst. Wenn du selbst dort hin findest, sag einfach Bescheid.

    C) Du versuchst Trick 17 - die Umgehung des Softwarepuffers.
    Ändere in den beiden dd-Kommandos den Abschnitt:
    Code:
    [COLOR="Sienna"][I]# ALT[/I] [/COLOR] 
    sudo dd if=/dev/zero [COLOR="Blue"]of=$hd[/COLOR] count=33 seek=234441615; 
    sudo dd if=/dev/zero [COLOR="Blue"]of=$hd[/COLOR] count=34 conv=notrunc;
    sync;
    
    [COLOR="Sienna"][I]# in NEU: [/I] [/COLOR] 
    sudo dd if=/dev/zero [COLOR="Red"]of=$hd_raw bs=512[/COLOR] count=33 seek=234441615; 
    [COLOR="Red"]sync;[/COLOR]
    sudo dd if=/dev/zero [COLOR="Red"]of=$hd_raw bs=512[/COLOR] count=34 conv=notrunc;
    sync;
    
    Unmittelbar danach machst du etwas, was man unter normalen Umständen lieber bleiben lässt.
    (Und was man bei externen HDs nie tun muss, denn die kann man einfach abstecken, das geht hier aber schlecht):
    Stoppe deinen Mac abrupt und gnadenlos - durch drücken und halten der Einschalttaste für etwa 5 Sekunden, das wird ihm rigoros das Licht ausdrehen, ohne dass der Inhalt des Pufferspeichers die Chance bekommt nochmals dazwischenzufunken.
    In diesem Fall kannst du das unbesorgt tun, denn deine eigene Festplatte SOLL ja gewissermassen "beschädigt" werden, und die deines Bootsystems wird durch das finale 'sync'-Kommando und zusätzlich durch das Journaling seines Dateisystems vor Schäden beschützt.

    Dann startest du nochmal und wiederholst die Prozedur, nur dass eben diese beiden "dd"-Befehle nicht mehr notwendig sein sollten, die HD sollte zu diesem Zeitpunkt schon keinerlei Volumes mehr zeigen. Beim Start wird ein Fenster aufpoppen das behauptet, eine "CD/DVD könne nicht gelesen werden" und du klickst auf "initialisieren", was lediglich das FP-DP für dich starten wird. Oder auch auf "ignorieren" bzw. "abbrechen", denn das kannst du ja auch selbst tun.

    Und wenn dir auch das irgendwie nicht gelingen will, gibts noch was:
    Lasse die beiden dd's einfach ganz weg und versuche es auf dem "zivilen" Weg der Löschung.
    Ich fürchte aber nur dass das bei dir überhaupt nicht klappen wird, denn das System macht es normalerweise ziemlich genau so und ist ja dabei schon mal gescheitert.
    Dazu musst du ...
    .... das Programm "fdisk" zuerst aufrufen und erst mal alle vier Partitionen dort annullieren.
    Dazu benutzt du die Abfolge:

    edit 1
    ID? 0
    edit 2
    ID? 0
    edit 3
    ID? 0
    edit 4
    ID? 0
    write
    exit

    Dann entfernst du auch die alte GPT-Tabelle vollständig mit:
    Code:
    sudo gpt destroy $hd;
    (da wird es aber bei dir hapern fürchte ich)
    Danach kannst du mit dem Neuaufbau ("gpt create....") wie gehabt fortfahren.
    Das wäre jedenfalls der übliche Weg den man auf der Befehlszeile nehmen müsste.
    Nur wie schon gesagt: Bei dir wird der Holzhammer nötig sein, der hat deutlich mehr Durchsetzungsvermögen bei solch widerwilligen Zickenplatten.

    EDIT:
    Gott was schreib ich hier sinnlose Schläuche...
    Sollte öfter mal den Browser nachladen. :)
    Naja, lassen wirs mal stehen. Vielleicht kanns noch mal jemand brauchen.

    Nicht gleich durchdrehen.
    Küsse nehme ich nur von netten Mädels und einer Klitsche namens "Dickmann's" entgegen. :)


    Ach ja, noch was:
    Wo genau hat sich das resize-Tool denn jetzt gefunden?
    Dann brauche ich das nächstes mal nicht erst lange zu suchen.
     
  19. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Das resize-Tool... das weiss ich auch nicht. Der Pfad wurde nämlich nicht angezeigt!
     
  20. Squirryl

    Squirryl Cripps Pink

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    155
    @rastafari,
    kniefall. Das ist wirklich gut. Entschuldigung fuer gestern
    squirryl
     

Diese Seite empfehlen