1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Hilfe - Festplatte versehentlich gelöscht.

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von apple_design, 27.10.09.

  1. apple_design

    apple_design Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    174
    Hallo Leute,

    ich habe ein riesiges Problem.
    Ich hab ein üblich regelmäßiges Festplatten-Backup erstellt.
    Dazu nehme ich CarbonCopyCloner in der Standardeinstellung.
    Das Ende vom Lied ist, dass der Vorgang abgeschlossen ist und jetzt die Festplatte gelöscht ist.
    Auch die Backup-Platte ist leer. Ich habe nichts formatiert oder ähnliches.
    Hab nur das Backup aktiviert.
    Die Daten sind wichtig. Ich benötige sie für meine Arbeit.
    Wer kann mir helfen? Was kann ich tun? Wie kann das passieren?

    PPC G5
    System 10.4.11

    Für helfende Antworten danke ich in voraus.

    Grüße
     
  2. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869
  3. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Wie das passiert sei kann... da fällt mir nur ein, dass du irgendwie Quelle und Ziel vertauscht hast... aber selbst das wäre seltsam, weil das im laufenden System ja dann gar nicht gehen würde.
    Wie kommst du darauf das die HDD intern leer ist?
    Ansonsten auf keinen Fall was neues draufspielen!
    Mit Datenrettungsprogrammen kannst alle gelöschten Daten gewöhnlich wieder herstellen. Aber nur wenn du die gelöschten Daten nicht überschreibst -> SuFu
     
  4. apple_design

    apple_design Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    174
    Ich habe zwei Platten in meinem Mac. Die Systemplatte ist in Ordnung.
    Aber die Produktions-HD intern ist futsch, leer. Genauso wie die externen Backup-HD.
    Wahnsinn, dass macht mich fertig.

    Hab Data Rescue geladen.
    Er scant gerade die daten. Dauer aber 30 minuten.
    Mal schauen. Aber ich glaube die daten sind weg.
     
    #4 apple_design, 27.10.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.10.09
  5. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869
    Kann ich gut verstehen! Probiere mal Data Rescue aus. Bei mir hat es geholfen damals als ich SuperDuper genommen hatte um ein Backup zu erstellen und alle Daten futsch waren.

    Ja, das dauert - aber Achtung er findet auch Daten welche du schon vor langer Zeit mal gelöscht hast ;)
     
    #5 Tyrra, 27.10.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.10.09
  6. apple_design

    apple_design Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    174
    Ich hoffe es so sehr!!!
    Aber wie konnte das passieren?
    Ich verstehe das nicht.
    Ich mache alle 2 Monate ein Backup.

    Aber schon mal vielen Dank für die Tips und für die aufbauende Worte.
     
  7. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Für System/Plattenklone, die nicht imkrementell sein sollen, würde ich immer das Festplattendienstprogramm nehmen, CCC oder auch SD hatten in der Vergangenheit ab und zu mit Problemen zu kämpfen( allerdings sind CCC oder SD an sich gute Programme, aber warum drittools nutzen, wenn es aus dem System heraus besser und sicherer geht?)
     
  8. apple_design

    apple_design Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    174
    Da muss ich Dir recht geben. Hab das Festplattendienstprogramm noch nie für Backup genutzt.
    Hab immer gehört das CCC die bessere Lösung sei. Tja, jetzt hab ich den Salat.
     
  9. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869
    Ja, hinterher ist man immer schlauer - aber jetzt soll er erst mal die Daten wieder herstellen - danach können wir loslegen ;)
     
  10. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Ist schon klar, war ja nur der Tipp für die Zukunft und ich habe mir verkniffen zu sagen, mit den Festplattendienstprogramm wäre es wohl nicht passiert und nachdem SD schon als Plattenlöscher genannt wurde, DataRescue bei ihm schon die hoffentlich erfolgreiche Arbeit verrichtet(Daumen drück), dachte ich es wäre an der Zeit Alternativen zu nennen.;)
     
  11. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869
    ist ja auch vollkommen richtig! Also Daumen hoch für Ihn!
     
  12. apple_design

    apple_design Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    174
    Es dauert noch 5 Minuten bis der Scan durch ist.
    Ich bekomme es gerade am Kreislauf. :(
    Was ist, wenn DR nichts machen kann.
    Dann muss ich die Platte von einem Profi recovern lassen.
    Das kostet bis zu 1000 euro.
     
  13. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    es gibt auch noch andere Tools, die man ausprobieren könnte, wie z.B. Testdisk, hat bei Bekannten durchweg gute Arbeit abgeliefert.
     
  14. Tyrra

    Tyrra Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    1.869
    Also bei mir war es Ähnlich und DR hat geholfen! Ich hatte allerdings erst mal die Demo benutzt welche die Daten zwar anzeigt welche gefunden worden aber letztendlich eine Lizenzierte Version brauchte um die Daten dann auch komplett wieder herzustellen.
     
  15. apple_design

    apple_design Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    174
    Jetzt ist er durch und scannt weiter.
    Er zeigt jetzt immer CBR Type: mp3, CBR Type: aiff an.
    Er breitet irgendwas auf. Was ist nicht zu sehen.
    Es bleibt als noch offen.
     
  16. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Das hört sich doch gut an, meines Halbwissens nach sind die CBR Files Files bei denen die Ordner oder Pfade, Dateitypen Namen etc. bekannt oder erkannt werden. Wird allerdings auch einiges geben, das namenlos bleibt
     
  17. apple_design

    apple_design Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    174
    Ok, ein kleiner Erfolg.
    Er hat Daten ca 53 GB gefunden.
    Jedoch ohne Struktur, ohne ursprüngliche Namen und ohne Ordnerstruktur.
    Jetzt schaufelt er die Daten auf eine freie Partition.
    Gibt es Möglichkeiten die Ordnerstruktur zu recovern?
    Bei ca 10.000 Soundsamples ohne Namen wird es extrem in der Nacharbeit.
    Hat Jemand eine Idee???

    Vielen Dank
     
  18. apple_design

    apple_design Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    174
    Hallo Leute,

    hab einen abschließenden Bericht zum Vorfall mit meiner Festplatte.

    Data Rescue hat seine Dienste getan. Sehr gut sogar.
    Bis auf Dateinamen und Ordnerhierarchie hat DR 80% meiner Daten gerettet.
    Jetzt gab es eine große Aufräum- und Beschriftungsaktion. Diese hat gut 15 Arbeitsstunden gedauert.
    Gut, so ist es besser als der komplette Verlust der Daten.

    Mein Fazit daraus:

    Ich werde künftige Backups mit dem Festplattendienstprogramm erstellen.
    Safety first.....Ich habe noch eine dritte Platte. Diese wird das dritte Backup-Medium darstellen. ;)

    Ich möchte mich nochmals herzlichst bei den Mitgliedern des Forums bedanken.
    Mein ganz besonderer Dank geht an JeaBea. Deine Hilfe war genial.

    Mit besten Grüßen
    Apple_Design
     

Diese Seite empfehlen