1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HELP! | Ist 4 Monate alt, seit 3 Tagen neuinstalliert und schon 5 Totalabstürze

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von quikster, 10.09.08.

  1. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    NEWS! | Ist 4 Monate alt, seit 3 Tagen neuinstalliert… < Hab die Ursache…

    Infos:

    Modellname: MacBook Pro
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2.5 GHz
    Speicher: 4 GB
    Busgeschwindigkeit: 800 MHz
    Boot-ROM-Version: MBP41.00C1.B03
    SMC Version: 1.27f1
    Seriennummer: W88162MFYJY
    AppleCare: 3 Jahre
    Kaufdatum: 1. Mai 2008


    Situation:

    Montagmorgen - 10:00 Uhr in der Schweiz…
    MacBook Pro wird komplett neuinstalliert und auf den neusten Stand gebracht (10.5.4). Keine weiteren Programme installiert aussert Leopard & Updates. Time Machine erfolgt erfolgreich. TechToolDeluxe inkl. Oberflächenüerprüfung erfolgt erfolgreich. Festplattendienstprogramm erfolgt erfolgreich, sowohl Zugriffsrechte als auch Volumen. Alles TipTop meint man.


    Erste Probleme:

    Nach ersten installationen (Firefox und kleineres) alles noch ruhig. Adobe CS3 Master Collection installation schlägt fehl. 3mal probiert. Nichts.
    Kein Problem. Man wartet. Alles deinstalliert und probiert die Microsoft Office 2008 installation. Erfolgreich. Erstes Update - schlägt fehlt. Info > Kann nicht auf diesem Medium installiert werden. Alle Hardware Tests nochmals durchgelaufen = erfolgreich.………


    Das Disaster beginnt:

    Montagabend 22:00 Uhr in der Schweiz…

    [​IMG]

    (Quelle:http://macattack.speedesign.de/wp-content/uploads/2008/05/bluescreen-aus-cupertino.jpg)

    TOTALCRASH:

    1. Mon Sep 8 22:07:56 2008
    2. Mon Sep 8 22:32:52 2008
    3. Mon Sep 8 23:09:01 2008
    4. Wed Sep 10 02:11:17 2008
    5. Wed Sep 10 13:56:39 2008

    Siehe Anhang - Textdatei mit genauen PANIC REPORTS



    Vergangenheit:

    Bis vor einer Woche habe ich den 4 Monaten alten Rechner Tag und Nacht benutzt und nie auch nur ein Problem gehabt. Seit letzter Woche habe ich im 3-4 Stunden Rhythmus Totalabstürtze erlebt. Insgesamt 20 innert wenigen Tagen. Am Sonntag grosser Backuptag und Montag alles neuinstalliert… ABER… Trotz der Neuinstallation und der Klärung von möglichen Viren (ClamXav hat vier Dateien gefunden - SPAM Mails - wurden gelöscht), scheint mein Rechner nicht mehr zu wollen!


    @ APFELTALK People:

    Bitte schreibt hier was dazu wenn Ihr auch wirklich was konkretes habt, Foren sind oftmals zu überladen wegen nonsense und ähnlichem. Aber ich habe echt ein Problem, welches ich auch bereit bin mit Geld zu lösen (ausser einem Neukauf).

    Ich zähle ich auf Euch Leute. Vielen Dank.

    quikster
     

    Anhänge:

    #1 quikster, 10.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.08
  2. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Du hast nicht viele Möglichkeiten, wenn Du ihn nicht zum Service geben willst.

    Was *ich* probieren würde:
    Das RAM austauschen. Neuer Versuch. Hilft das nicht: Platte tauschen (lassen). Neuer Versuch.

    Ich persönlich tippe auf RAM. Und das wäre die angenehmste Variante.
     
  3. nero879

    nero879 Roter Delicious

    Dabei seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    93
    Du hast AppleCare, deshalb würde ich dir vorschagen du telefonierst mit Apple. Eventuell möchte AppleCare dein Notebook einschicken lassen.
     
  4. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    @SilentCry & nero879

    Vielen Dank für Eure Inputs. Ich habe das fast erwartet. Leider ist der Apple Support per Telefon eher mühsam und schwieriger in Ursachenevaluierung. = Man schickt es ein und im dümmsten Fall kriegst Du Dein Rechner 1:1 zurück. Aber - wenn ich hier nichts mehr herauskriege… mach ich das wohl oder übel.

    HardDisk:


    TechToolDeluxe und Festplattendienstprogramm geben nur gute Nachrichten aus. Ich versuche es nun mit Drive Genius…

    RAM:

    Auch hier, TechToolDeluxe ist der Meinung das alles in Butter ist.


    PANIC REPORTS:

    Weiss einer unter Euch Äpfeln wie diese zu interpretieren sind? Ich meine, kann Apple oder sonst ein Techniker damit im Ernst was anfangen - heisst, liegt in diesen Reports auch eventuell die Quelle der Probleme?

    Thanks, quikster
     
  5. nero879

    nero879 Roter Delicious

    Dabei seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    93
    >Ich meine, kann Apple oder sonst ein Techniker damit im Ernst was anfangen - heisst, liegt in diesen Reports auch eventuell die Quelle der Probleme?<

    Auch wenn ich darauf keine konkrete antwort habe, würde ich es nahe legen, das AppleCare mitarbeiter eine gewisse Routine in den Fehlern wiederfinden. Ich hatte mal ein Problem und wurde sofort zu einem qualifizierten Mitarbeiter weitergeleitet.

    Der KernelPanic tritt zwar eher selten auf in der Allgemeinheit, falls aber ein Kunde mehrmals und fast schematisch solche Probleme wiederfahren,wird es ein signifikanter Anteil eines Problems sein, wo der Service auch Intresse daran hat das Problem zu finden und zu beheben.
     
  6. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    "Der KernelPanic tritt zwar eher selten auf in der Allgemeinheit, falls aber ein Kunde mehrmals und fast schematisch solche Probleme wiederfahren,wird es ein signifikanter Anteil eines Problems sein, wo der Service auch Intresse daran hat das Problem zu finden und zu beheben."

    o_O Wenn dem so wäre, ja dann würde ich mich glücklich schätzen.…

    Eben ich lass noch das DriveGenius laufen. Melde mich wieder…
     
  7. ProAtom

    ProAtom Morgenduft

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    170
    Das sieht arg nach Arbeitsspeicheradressen aus. Ich würde mal den Ram tauschen.
    Die beste Überprüfung des RAMS ist es, OS X zu installieren. Ist der RAM defekt, wird die Installation abbrechen. Diese Überprüfung ist zuverlässiger als TechTool Deluxe oder AHT.
     
  8. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    @ ProAtom

    Danke für Dein Input. Es ist leider so, dass ich erst am Montag, 10:00 Uhr die Installation ausgeführt habe.
    > Volumen neu formatiert: HFS+
    > Volumen mit Nullen überschrieben: Erfolgreich
    > Leopard 10.5.2 Installationsüberprüfung 1: Abgebrochen (Konnte was nicht installieren, irgendein SpeechModul)
    > Leopard 10.5.2 Installationsüberprüfung 2: Erfolgreich
    > Leopard 10.5.4 Updates: Erfolgreich

    @ alle


    DriveGenius hab ich fallen lassen. Integrity Check oder Repair geht auf der "selben" Partition nicht. Aber egal. Ich werde nun mit Apple in Kontakt treten.

    Thanks quikster
     
  9. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    Stand der Dinge: Nach dem ersten Anruf beim Apple Kundendienst Schweiz

    Nach dem erfassen meines Falles, wurden mir zwei Workarounds empfohlen. Eigentlich hätte ich auf die erste Idee selbst kommen müssen. Aber egal. Hier sind sie:

    (Anmerkung: diesen Workaround wurde mir genauso am Telefon angegeben)


    PRAM RESET


    1. Rechner auschalten
    2. Tasten ALT+APFEL+P+R gleichzeitig beim Starten gedrückt halten
    3. Solange gedrückt halten bis der Rechner 3 x Mal bootet = Man hört den Startton dreimal.
    4. Nach dem erklingen des dritten Males loslassen und OSX normal starten lassen.

    (Mehr Informationen: http://support.apple.com/kb/HT1379?viewlocale=de_DE)

    SYSTEM MANAGEMENT CONTROLLER (SMC) RESET

    1. Rechner ausschalten
    2. Netzverbindung (Stromkabel) trennen
    3. Batterie entfernen
    4. Startknopf während 5 Sekunden gedrückt halten
    5. Batterie einsetzen
    6. Netzverbindung anschliessen
    7. OSX normal starten lassen

    (Mehr Informationen: http://support.apple.com/kb/HT1411?viewlocale=de_DE)

    Weitere Schritte


    Sollte sich der Totalcrash wiederholen und sollte sich kein Muster erkennen = der Fehler liesse sich reproduzieren, muss ich meinen lokalen Apple Service Provider kontaktieren. Die machen dann Ihre Tests.
    Na ja, ich hoffe ich muss die Kette gar nicht erst ablaufen. Eben schlussendlich kann man nur die Daumen drücken. Mein Latein ist am Ende…

    quikster
     
  10. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    @ alle

    Hat einer unter Euch Äpfeln Erfahrung mit einer ähnlichen Sitaution gemacht? Ich suche einen Mitleidenden, in der Hoffnung mit meinem Problem nicht alleine dazustehen…

    Wie sagt man so schön? "Es lohnt sich nicht der Erste bei "Apple Care" zu sein."

    cheers quikster
     
  11. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    NEWS! Liebe Leute, News…

    Schon mal was von einem Apple Hardware Test gehört?

    …Nein, nun ich eigentlich auch nicht. Aber den gibt es… o_O Bitte? Überzeugen Sie sich selbst:

    [​IMG]

    1. Rechner ausschalten
    2. Taste D gedrückt halten und Startknopf drücken
    3. Rechner startet und die Auswahl des AHT abwarten.
    4. Sprache auswählen und los gehts…

    Ich bin beeindruckt…
    (Mehr Informationen: http://support.apple.com/kb/HT2644?viewlocale=de_DE&locale=de_DE)


    Reslutat: Apple Hardware Test :-D

    Nach nur 12 Sekunden hab ich zum ersten Mal eine klare Antwort. TechToolDeluxe könnt Ihr wegschmeissen. DriveGenius in diesem Falle - ebenfalls. Festplattendienstprogramm Hilfestellungen - kannste knicken.

    Fehlercode: 4MEM/1/40000000:8dc5479

    Laut Apple müsste ich das hier machen: "Bei diesem Test kann ein Ergebnis von 1.000 bis 4.000 als bestanden betrachtet werden,(???) auch wenn die Diagnose ihn als nicht bestanden ausgibt. Ein Wert unter 1.000 sollte jedoch als nicht bestanden behandelt werden. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Apple Service Provider vor Ort."

    …typisch… dann kontaktiere ich den wohl oder übel… auf jeden Fall scheint es mit den RAM Bausteinen ein Fehler zu geben.

    Danke an alle die hier Ihren Senf beigetragen haben… Ich meld mich wenn ich das Ding zurück kriege.

    Cheers quikster
     
  12. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    Alles hat ein Ende…

    So - das Problem hat sich geklärt. Nach einem Memory Testtool auf der Suche bin über das Rember gestolpert. Kleines nettes RAM Testtool. Nach ca.12 Sekunden hat mein Rechner wieder Totalcrash erlitten. :cool:

    (Mehr Informationen: http://www.kelleycomputing.net:16080/rember/)


    Besten Dank an Euch. Ich geh Bier trinken…
    quikster
     
  13. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Hm. Ich absolviere jetzt einen Kurs "Aufmerksames Lesen von Posts in Foren". Weil ich war der Ansicht, Du hättest geschrieben, dass alle Tests nichts gebracht hätten und da hatte ich den Apple-HW-Test gedanklich subsummiert.

    Nun. Insofern bin ich besser als der Apple-Test, das habe ich auch so vermutet :.)

    RAM kannst Du allerdings selber tauschen, wenn Du den Rechner dafür nicht wegschicken magst.
    Oder hast Du das RAM bei Apple gekauft?
     
    ametzelchen gefällt das.
  14. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Nicht notwendigerweise. Wenn du Pech hast, dann gibt es ein Problem mit dem Memory Controller des Logic Boards, das würde ebenfalls zu solchen Fehlermeldungen führen.

    Von daher wäre es nicht schlecht, wenn du den Tipp von SilentCry befolgst und zunächst selbst versuchst, RAM herauszunehmen oder umzustecken, um zu sehen, wie sich der Rechner dann verhält. Wenn der Memory Controller defekt ist, dann bleiben die Probleme bestehen.

    Ich will dir allerdings keine Angst machen. Ich hatte bisher nur ein einziges Mal wiederholte Kernel Panics, und da lag es in der Tat nur am RAM. (Allerdings am Slot selbst, nicht am Riegel.)
     
  15. miki1

    miki1 Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    9
    du bist nicht allein

    Hi Macbat,

    du ist nicht der einzige der so ein problem hat. Mein macbook stürzt auch öfter ab er friert einfach ein und ich habe auch keine lösung. Mein logic board und festplatte wurden schon ausgewechselt. Aber das problem besteht noch immer. Seit einer woche habe ich auch neue ram speicher drin weil der techniker von apple gemeint hat das meine vielleicht nicht gut sind aber ohne erfolg. Meine abstürze sind nicht reproduzierbar es kann beim surfen kommen oder auch beim filmschauen. Hast du schon eine lösung? Ich habe versucht in den Hardware Test zu kommen aber vergebens. Ich habe meine Original OSX dvd die ich für 120euro im apple store gekauft ins laufwerk gelegt die taste d gedrückt und versucht in den hardware test modus reinzukommen aber wie es aussieht ist da kein hardware test drauf. Habe mir vom kollegen seine ausgeliehen, macht zwar kurz den hardware test auf verschwindet aber gleich wieder. Denke mal es liegt daran das es nicht die von meine mac sind. Gibt es noch andere möglichkeiten da reinzukommen? Kann es vielleicht an der 10.5.4 version liegen?
    wäre nett wenn ihr mir versuchen würdet zu helfen. Die bei apple meinten es ist schwer den fehler zu finden wenn er nicht reproduzierbar ist. Muss es also selber in die hand nehmen.

    gruß
     
  16. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Hi Miki1,

    quikster hat Probleme, ich habe keine.

    Was das Einfrieren deines Rechner angeht, fällt mir höchstens noch ein, dass es vor geraumer Zeit Ärger gab, der mit Airport zusammenhing. (In den Panic Logs stand dann "com.apple.driver.AirPort.Atheros".) Treten die Probleme auch auf, wenn du Airport deaktivierst?
     
  17. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    @miki1

    Der AppleHardwareTest ist nicht auf der DVD sondern bereits auf Deinem Rechner. Siehe weiter oben (oder auf der Seite 2 erster Post) dort hab ich das genau beschrieben.

    Wenn Du diesen ausführst kriegst Du eine sehr genaue Antwort. = Fehlercode. Dieser musst Du Dir notieren. In wie Fern dieser Code wiederum genau ist, kann ich nicht sagen. Ist aber in meinem Falle schon mal ein Schritt nach vorne, da ich nun genau vorlegen kann, dass etwas nicht korrekt läuft.

    @MacBat & SilentCry

    Ich muss zugegeben, dass ich das mit dem AHT echt nicht wusste, und es mir viel Zeit erspart hätte.
    Die Sache ist die - mein MacBookPro habe ich über einen offiziellen Apple Service Provider gekauft, der offiziell unter Einhaltung der Garantie RAM einbaut und diese so verkauft. Heisst, ich kann nicht herumschrauben ohne Garantieverlust. Werde heute diesen Reseller (HeinigerAG Schweiz) aufsuchen und dem Fehler auf den Grund gehen.

    Vermutungen

    Wie hier schon erwähnt wurde gibt es mehrere Möglichkeiten. So wie es miki1 beschrieben hat, scheint er den selben Fehler zu haben wie ich. Das System stürtzt einfach ab ohne erkennbarem Muster. Aufallend ist, das es mit dem Arbeitsspeicher zu tun hat und dieser wiederum ist von mehreren Sachen abhängig.

    A: RAM Bausteine selbst
    B: SystemManagementController
    C: Logicboard

    In allen drei Fällen kann aber der AppleHardwareTest sofort das Feedback liefern ob's den nun klappt - wenn einer dieser drei Komponenten wiederhergestellt wurde.

    Lösung

    @miki1 -
    lad mal folgende Software herunter nach Ausführung des AHT: REMBER http://www.kelleycomputing.net:16080/rember/

    Es ist ein MemoryTestTool das - in meinem Falle - nach wenigen Sekunden zu einem Totalabsturz geführt hat = Rember drückt dem Problem auf den Schuh und das Problem zeigt was passiert. Kurz gesagt, nur der AHT ist in der Lage das Problem zu bezeichnen. Jedoch zeigt der Rember, dass im laufenden Betrieb was nicht in Ordnung ist = der Fehler ist reproduzierbar. :-D

    Werde heute dort vorbeischauen und Euch mehr wissen lassen, sollte ich was in Erfahrung bringen.

    Cheers quikster
     
  18. miki1

    miki1 Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    9
    sorry für den namens vertausch :)
    das habe ich noch nicht gemerkt ob es am airport liegt weil die probleme immer auftraten wenn mein airport an war. Ist eigentlich immer an. Ich habe heute in der nacht einfachso meine zugriffsrechte reparieren lassen und es waren drei fehler in den zugriffsrechten da stand irgendwas mit airport und mein macbook is eingefroren gewesen. hab nochmal die zugriffsrechte reparieren drüberlaufen lassen dann kam nichts mehr. wenn es jetzt das airport wäre. weißt was die lösung wäre??

    danke für den tipp
     
  19. miki1

    miki1 Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    9
    danke auch für deine tipp quikster nur leider ist der AHT bei mir nicht auf dem macbook drauf.
    Habe deine schritte befolgt und auch davor schon versucht. Ich habe gelesen das wenn man seine platte formatiert ist dann auch der AHT nicht mehr drauf. gibt es irgendwie eine andere möglich an den AHT zu kommen?auf der apple homepage gibt es welche zum downloaden aber nciht für intel macs.
     
  20. quikster

    quikster Granny Smith

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    16
    @MacBat & miki1

    Airport sagst Du??? Wenn dem so wäre… dann müsste ich diesen deaktivieren, neustarten und im Anschluss den REMBER ausführen können ohne Totalcrash.

    Wiederum ist es aber schon komisch… ich hatte in der Zwischenzeit am Kabel direkt gehangen und in der selben Zeit 4 weitere Totalcrashes gehabt:

    //// PANICREPORTS ////


    Wed Sep 10 20:42:47 2008

    panic(cpu 1 caller 0x001A8CD4): Kernel trap at 0x0017f644, type 14=page fault, registers:
    CR0: 0x8001003b, CR2: 0x00000005, CR3: 0x01480000, CR4: 0x00000660
    EAX: 0x001177e3, EBX: 0x047e9150, ECX: 0x0053d618, EDX: 0x00000001
    CR2: 0x00000005, EBP: 0x5af37bb8, ESI: 0x078b2af0, EDI: 0x047f4c2c
    EFL: 0x00010283, EIP: 0x0017f644, CS: 0x00000008, DS: 0x00000010
    Error code: 0x00000002

    Backtrace, Format - Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x5af379c8 : 0x12b0fa (0x4592a4 0x5af379fc 0x133243 0x0)
    0x5af37a18 : 0x1a8cd4 (0x46280c 0x17f644 0xe 0x461fbc)
    0x5af37af8 : 0x19ede5 (0x5af37b10 0x21e9bbc 0x5af37bb8 0x17f644)
    0x5af37b08 : 0x17f644 (0xe 0x48 0x10 0x190010)
    0x5af37bb8 : 0x17476f (0x47e9150 0x36fd9 0x5af37bd8 0x1a236f)
    0x5af37bf8 : 0x174dad (0x1 0x2528e66a 0x10 0x1)
    0x5af37c38 : 0x17514a (0x78b2af8 0x1 0xc275f000 0x1)
    0x5af37c78 : 0x16a235 (0x78b2af0 0x81b1dc0 0x1 0xc275f000)
    0x5af37d98 : 0x16a437 (0xffe00000 0x7fff 0x0 0x0)
    0x5af37dd8 : 0x13b708 (0x732d780 0x0 0x1 0xffe00000)
    0x5af37e28 : 0x372135 (0x6bd0d5c 0xf 0x5af37e58 0x13b92e)
    0x5af37e78 : 0x37d8c2 (0x7549310 0xf 0x0 0x0)
    0x5af37f38 : 0x37f332 (0xf 0x81f0048 0x5af30010 0x1a0010)
    0x5af37f68 : 0x1291aa (0x81ee8b8 0xffffff7f 0x0 0x19ed03)
    0x5af37fa8 : 0x1a7e6c (0xffffffff 0x1 0x206 0x0)
    0x5af37fc8 : 0x19ed1a (0x0 0x0 0x1a20b5 0x7dad404)
    Backtrace terminated-invalid frame pointer 0

    BSD process name corresponding to current thread: memtest


    Mac OS version:
    9E17

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 9.4.0: Mon Jun 9 19:30:53 PDT 2008; root:xnu-1228.5.20~1/RELEASE_I386
    System model name: MacBookPro4,1 (Mac-F42C89C8)


    Wed Sep 10 21:33:53 2008

    panic(cpu 1 caller 0x001A8CD4): Kernel trap at 0x0017e175, type 14=page fault, registers:
    CR0: 0x80010033, CR2: 0x0000000f, CR3: 0x01480000, CR4: 0x00000660
    EAX: 0xffffffff, EBX: 0x023f3374, ECX: 0x083c5d60, EDX: 0x0000000f
    CR2: 0x0000000f, EBP: 0x5afbfc98, ESI: 0x02f00b70, EDI: 0x02efea44
    EFL: 0x00010217, EIP: 0x0017e175, CS: 0x00000008, DS: 0x06be0010
    Error code: 0x00000000

    Backtrace, Format - Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x5afbfaa8 : 0x12b0fa (0x4592a4 0x5afbfadc 0x133243 0x0)
    0x5afbfaf8 : 0x1a8cd4 (0x46280c 0x17e175 0xe 0x461fbc)
    0x5afbfbd8 : 0x19ede5 (0x5afbfbf0 0x6bd258c 0x5afbfc98 0x17e175)
    0x5afbfbe8 : 0x17e175 (0xe 0x152f0048 0x5afb0010 0x190010)
    0x5afbfc98 : 0x17f626 (0x2f00b70 0x4d61e8 0x43eff067 0x0)
    0x5afbfcb8 : 0x17476f (0x2f00b70 0x43eff 0x5afbfcd8 0x1a236f)
    0x5afbfcf8 : 0x174dad (0x1 0x2528e66a 0x5afbfd78 0x0)
    0x5afbfd38 : 0x17514a (0x87978c8 0x0 0x21755000 0x0)
    0x5afbfd78 : 0x16a235 (0x87978c0 0x847e000 0x0 0x21755000)
    0x5afbfe98 : 0x16a437 (0x21755000 0x0 0x0 0x0)
    0x5afbfed8 : 0x18249d (0x1bae078 0x2149f000 0x0 0x21755000)
    0x5afbff38 : 0x375025 (0x1bae078 0x2149f000 0x0 0x2b6000)
    0x5afbff78 : 0x3ddde2 (0x6ef7030 0x7e5f6c0 0x7e5f704 0x2b03)
    0x5afbffc8 : 0x19f2c3 (0x83e7840 0x0 0x1a20b5 0x83e7840)
    No mapping exists for frame pointer
    Backtrace terminated-invalid frame pointer 0xbfff9ce8

    BSD process name corresponding to current thread: firefox-bin

    Mac OS version:
    9E17

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 9.4.0: Mon Jun 9 19:30:53 PDT 2008; root:xnu-1228.5.20~1/RELEASE_I386
    System model name: MacBookPro4,1 (Mac-F42C89C8)


    Wed Sep 10 21:53:39 2008

    panic(cpu 0 caller 0x001A8CD4): Kernel trap at 0x0017e175, type 14=page fault, registers:
    CR0: 0x8001003b, CR2: 0x00000010, CR3: 0x01480000, CR4: 0x00000660
    EAX: 0x00000000, EBX: 0x024ecd84, ECX: 0x07767c80, EDX: 0x00000010
    CR2: 0x00000010, EBP: 0x61b6bc78, ESI: 0x02aafbdc, EDI: 0x02ab3db0
    EFL: 0x00010202, EIP: 0x0017e175, CS: 0x00000008, DS: 0x07360010
    Error code: 0x00000000

    Backtrace, Format - Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x61b6ba88 : 0x12b0fa (0x4592a4 0x61b6babc 0x133243 0x0)
    0x61b6bad8 : 0x1a8cd4 (0x46280c 0x17e175 0xe 0x461fbc)
    0x61b6bbb8 : 0x19ede5 (0x61b6bbd0 0x0 0x61b6bc78 0x17e175)
    0x61b6bbc8 : 0x17e175 (0xe 0x4a510048 0x61b60010 0x190010)
    0x61b6bc78 : 0x17f626 (0x2aafbdc 0x1 0x2d686067 0x0)
    0x61b6bc98 : 0x17476f (0x2aafbdc 0x2d686 0x61b6bcb8 0x1a236f)
    0x61b6bcd8 : 0x174dad (0x1 0x2528e66a 0x61b6bd28 0x0)
    0x61b6bd18 : 0x17514a (0x8028ecc 0x0 0x200000 0x0)
    0x61b6bd58 : 0x16a235 (0x8028ec4 0x73728f0 0x0 0x200000)
    0x61b6be78 : 0x16a437 (0xffe00000 0x0 0x0 0x0)
    0x61b6beb8 : 0x13b708 (0x735e0f0 0x0 0x0 0xffe00000)
    0x61b6bf08 : 0x372135 (0x6bcd594 0x0 0x61b6bf58 0x199e88)
    0x61b6bf58 : 0x372163 (0x6f3e9d0 0x0 0x7578524 0x1)
    0x61b6bf78 : 0x3ddde2 (0x6f3e9d0 0x75784e0 0x7578524 0x7e5a7c4)
    0x61b6bfc8 : 0x19f2c3 (0x76663c0 0x0 0x10 0x0)
    No mapping exists for frame pointer
    Backtrace terminated-invalid frame pointer 0xbffff288

    BSD process name corresponding to current thread: SyncServer

    Mac OS version:
    9E17

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 9.4.0: Mon Jun 9 19:30:53 PDT 2008; root:xnu-1228.5.20~1/RELEASE_I386
    System model name: MacBookPro4,1 (Mac-F42C89C8)


    Wed Sep 10 23:20:11 2008

    panic(cpu 1 caller 0x001A8CD4): Kernel trap at 0x0017e175, type 14=page fault, registers:
    CR0: 0x80010033, CR2: 0x00000010, CR3: 0x01480000, CR4: 0x00000660
    EAX: 0x00000000, EBX: 0x024eb374, ECX: 0x075bd8b8, EDX: 0x00000010
    CR2: 0x00000010, EBP: 0x5b19fc98, ESI: 0x0317b628, EDI: 0x032108fc
    EFL: 0x00010206, EIP: 0x0017e175, CS: 0x00000008, DS: 0x00000010
    Error code: 0x00000000

    Backtrace, Format - Frame : Return Address (4 potential args on stack)
    0x5b19faa8 : 0x12b0fa (0x4592a4 0x5b19fadc 0x133243 0x0)
    0x5b19faf8 : 0x1a8cd4 (0x46280c 0x17e175 0xe 0x461fbc)
    0x5b19fbd8 : 0x19ede5 (0x5b19fbf0 0x73a8d40 0x5b19fc98 0x17e175)
    0x5b19fbe8 : 0x17e175 (0xe 0x15350048 0x5b190010 0x190010)
    0x5b19fc98 : 0x17f626 (0x317b628 0x4d61e8 0x57e00067 0x0)
    0x5b19fcb8 : 0x17476f (0x317b628 0x57e00 0x5b19fcd8 0x1a236f)
    0x5b19fcf8 : 0x174dad (0x1 0x2528e66a 0x5b19fd28 0x0)
    0x5b19fd38 : 0x17514a (0x8c158c8 0x0 0x163be000 0x0)
    0x5b19fd78 : 0x16a235 (0x8c158c0 0x798bc08 0x0 0x163be000)
    0x5b19fe98 : 0x16a437 (0x163be000 0x0 0x0 0x0)
    0x5b19fed8 : 0x18249d (0x734b780 0x160c7000 0x0 0x163be000)
    0x5b19ff38 : 0x375025 (0x734b780 0x160c7000 0x0 0x2f7000)
    0x5b19ff78 : 0x3ddde2 (0x7570e70 0x7568560 0x75685a4 0x4003)
    0x5b19ffc8 : 0x19f2c3 (0x6daaa60 0x0 0x1a20b5 0x6daaa60)
    No mapping exists for frame pointer
    Backtrace terminated-invalid frame pointer 0xbfff9498

    BSD process name corresponding to current thread: firefox-bin


    Mac OS version:
    9E17

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 9.4.0: Mon Jun 9 19:30:53 PDT 2008; root:xnu-1228.5.20~1/RELEASE_I386
    System model name: MacBookPro4,1 (Mac-F42C89C8)


    //// PANICREPORTS ////

    So gesehen hat es eher weniger damit zu tun…Hm

    quikster

     

Diese Seite empfehlen