1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heimliche Hausdurchsuchung?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von landplage, 08.12.06.

  1. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Wenn es nach den Vorstellungen der Bundesregierung geht, sollen in Zukunft PCs ohne Wissen des Besitzers online durchsucht werden können.

    Quelle

    Abgesehen davon, daß ich das unerhört finde (in meine Wohnung soll auch keine Polizei heimlich kommen, um herumzuschnüffeln), meine Frage dazu:
    Daß "Kommissar Trojaner" auf Windows-Rechnern eingesetzt werden kann, finde ich vorstellbar.
    Aber die Aussage "
    "Kommissar Trojaner" ermittelt nicht nur auf Windows-PCs, sondern auch auf Rechnern unter Linux oder auf Apples Mac-Rechnern."
    halte ich für fragwürdig.
    Das würde einen funktionierenden Trojaner für Mac OS X voraussetzen, der sich bei einem Nutzer ohne ADMIN-Rechte ohne Zutun des Benutzers ins System einklinkt. Sind die Kriminalbeamten hier besser als die Hacker dieser Welt oder wovor muß ich mich fürchten?

    Und wie kann man das verhindern?
     
  2. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ich denke der Gedanke ist dahingehend, dass das Betriebssystem dann laut Gesetz für speziell diesen Trojaner geöffnet werden muss, was natürlich dazu führt, dass auch ein Linux oder Mac angreifbar wäre, denn in diese Lücke würden auch Hacker eindringen.

    Andererseits kann ich mir im Moment noch nicht vorstellen, dass das rechtlich abgesichert ist. Unsere Innenminister haben öfter so tolle Pläne und nicht selten geht so ein Schuss nach hinten los.
     
  3. Harald909

    Harald909 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    18.03.05
    Beiträge:
    551
    Ich hätte zudem massive verfassungsrechtliche Bedenken. Denn anders wie bei einer Beschlagnahme, bei der die Fahnder erst einmal einen Durchsuchungsbeschluss brauchen, findet diese "Beschlagnahme" von Daten und Computer verdeckt statt.

    Aber - wie zu lesen ist - ist so ein Projekt auch in der Bundesregierung rechtlich umstritten. Zudem ist davon auszugehen, dass man ganz kleine Fische, die nicht schnell genug reagieren (mir fallen als Großkriminellen gleich ein paar einfache Abwehrmethoden ein) einfangen kann.

    Es ist natürlich immer zu befürchten, dass wir dem Schnüffelstaat entgegengehen. Damit soll von den ungelösten Problemen (Globalisierung, Arbeitslosigkeit, Unsicherheit, schwache Sozialsysteme und Armut) abgelenkt werden. Großbritannien und die USA machen´s vor.

    Ich hoffe mal wie mein Vorredner: Viel Geblubber um nichts, hier findet psychologische Kriegsführung statt, die den Normaluser in Unsicherheit wiegen soll, wenn er mal illegale Inhalte runterlädt.

    H.
     
  4. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Fragt sich vor allem, welche Lobby hier »mitgewirkt« hat. Auf solche Kanpagnen kommen die Damen und Herren ja nicht ohne ihre Referenten.
     
  5. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Dass das Internet sowieso nach diversen Schlüsselworten abgesucht wird, ist ja bekannt. Hier wird ja schon ohne Ende recherchiert ohne dass wir etwas davon wissen.

    <landplage ärgern=on>Denkbar wäre natürlich auch, dass Schlüsselworte wie "Innenminister - Potsdam - Brandenburg" schon eine Recherche auslösen. Kilroy is watching you<landplage ärgern=off> ;)
     
  6. kepptn

    kepptn Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    802
    Oh doch, auf genau solche Ideen kommen die ohne Berater. Ausserdem kann ich mir ausser den USA niemanden vorstellen der von sowas provitieren würde, ok Google aber ich nehme an das die so ein Gesetz nicht brauchen, die meisten bringen denen ihre Daten ja freiwillig.o_O
     
  7. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Eine Zeitlang haben ein paar Freunde und ich auch konsequent zu Beginn jedes Telefonats (untereinander) erst einmal ein paar Schlüsselwörter aufgesagt, damit im Falle eines Falles die Jungs vom Verfassungsschutz ein bisserl was zu tun kriegen...;)


    *J*
     
  8. ifthenelse

    ifthenelse Fießers Erstling

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    129
    Also an den "Trojaner" glaub' ich auch nicht, denn das ist ein als nützliche Applikation getarnter Schädling, den Du erst mal starten und Dein Passwort verraten musst (zumindest beim Mac).

    Ach ja: nebenbei gibt es auch noch das vom Verfassungsgericht bestätigte Recht auf informationelle Selbstbestimmung... war so 1983 wg. einer Volkszählung (im Westen der Republik).

    Was kann man tun: bei der nächsten Wahl das "richtige" wählen! Wer da wieder "Dünnpfiff" aus der falschen Körperöffnung verbreitet, kannst Du ja nachlesen. BTW: ich träume von den Wahlzettel, wo ich ankreuzen kann, wen ich nicht als mein parlamentarischen Vertreter gerne hätte. Da geb' ich mir auch die Mühe und kreuze einfach mal alles an. :oops:

    Bye, Jörg
     
  9. kepptn

    kepptn Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    802
    Ich kruz auch so scho alles an, den Richtigen kann ich aus dem momentanen Angebot nicht rauslesen die sind doch eh alle gleich und Wahlprogramme nehme die ja mittlerweile schon selbst nimmer für voll.
     
  10. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Aha, mir geht es vor allem um die technische Machbarkeit.

    Sollten die deutschen Schnüffler tatsächlich besser sein als die Hacker und einen funktionsfähigen Trojaner auf den Markt bringen können?

    Naja, so blond, wie ich mich manchmal anstelle, werde ich das Teil wohl zufällig aus dem System kicken :innocent:
     
  11. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Und dann kommen die Anfragen im Apfeltalk a la "mein Trojaner funktioniert nicht mehr" :p
     
  12. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Das wäre noch das kleinere Übel. dafür haben wir ja AT. Und dann richten wir uns eine Haustierecke ein: Womit füttert man einen Trojaner? Hilfe, mir ist ein Windows-Tierchen zugelaufen und ich habe kein Bootcamp! Trojanernachwuchs abzugeben! Mein Trojaner ist größer als Deiner! :p
    Gestern habe ich die erste Kernelpanic meines Lebens gehabt, das war wirklich ein Schock. :-c
     
  13. ifthenelse

    ifthenelse Fießers Erstling

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    129
    Gilt natürlich nur für Trojanische Pferdchen, Viren basierend auf Rootkits würden schon eher gehen. OK, ein Rootkit müsste auch wieder per Passwort installiert werden. Da gab's letztes Jahr mal 'ne Geschichte, wo Sony per Audio-CD so'n Ding verbreitet hat (nur in USA, nicht nur unter Windows - aber dort einfach durch einlegen der CD in's Laufwerk des Rechners), um DRM-Funktionen zu installieren. Die Firma hat dann ganz schöne Probleme mit der amerikanischen Justiz gekriegt, weil die Hacker haben das natürlich Spitz gekriegt und ausgenutzt. So ein Rootkit "versteckt" sich vor dem Betriebssystem und manipuliert es... Guck' mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Rootkit

    Nur könnte ja der Gesetzgeber ja die BS-Hersteller dazu verdonnern, genau so ein Rootkit o.ä. in's Betriebssystem einzubauen, so als Sicherheitsupdate :mad:

    Schönen Tag noch, Jörg
     
  14. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    Wie lange (auf volle Millisekunden gerundet) würde es dauern, bis diese Lücke von jemandem gefunden und ausgenutzt wird? o_O Zum Beispiel auf einem PC in einer nicht näher genannten Parteizentrale in einem hauptstadtnahen Bundesland? :-D
     
  15. Vakrli

    Vakrli Jonagold

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    23
    zum Glück bin ich nicht der einzige, der immer wieder denkt, die Herren Innenminister sind ja wohl nicht ganz dicht. Ich dachte schon ich sei paranoid. Man, das sind Aussichten. Das aber unsere Polizei und Geheimdienste besser sind beim Infos bekommen als gute Cracker, das sei mal dahingestellt. Es ist meines Erachtens immer umgekehrt. Ein Cracker findet ne Lücke, dringt ein, macht was immer er tun will, verschwindet. Dann, lange Zeit später, manchmal auch nicht so lange später, findet jemand raus was geschehen ist, und erst DANN benutzen die Behörden die Löcher.

    Sehr lustig ist ja auch, dass es heisst, das nur bei schweren Verdachtsmomenten so etwas angeordnet wird, ich hab immer das Gefühl das wenn etwas möglich ist, es auch gemacht wird. Geht es euch ähnlich? Wenn mir vom Staat kein Vertrauen mehr entgegengebracht wird, und man unter Generalverdacht kommt, dann vertrau ich auch dem Staat nicht mehr.
     
  16. ifthenelse

    ifthenelse Fießers Erstling

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    129
    Nicht sehr lange, näherungsweise 0, dafür wäre die Lücke staatlich sanktioniert :oops:

    In der Klingelhöfer oder Wilhelmstrasse?

    Wenn die Lücke es erlauben würde, Hirnmasse zwischen die Ohren eines so manchen Volksvertreters zu stopfen, wäre ich fast dafür ;)
    Aber die Volksmeinung will es ja so, schliesslich dient es ja der Bekrämpfung der bösen Buben aus den Bergen des Hindukusch.
     
  17. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    So ein dummes Gerede sollte man nicht wirklich überbewerten. Da diskutieren Blinde von den Farben. Und wenn die das wirklich machen wollen, dann ändere ich meinen Nick auf "Tuttle" und gehe in den Untergrund.

    Gruß Stefan
     
  18. ifthenelse

    ifthenelse Fießers Erstling

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    129
    Nur blöd, wenn die Blinden für die Schaltung von Ampeln zuständig sind... ;)

    LOL, und das Innenministerium wird umgenannt in "Ministerium für Informationswiederbeschaffung".

    Bye, Jörg
     
  19. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    so ein schwachsinn!

    die können nicht mal das bundeseinheitliche rauchverbot durchsetzten, da werden
    die mit so einer frechheit erst recht nicht weiterkommen.
     
  20. mzet01

    mzet01 Gast

    also ich denke es würde schon gegen den ersten grundsatz unserer verfassung massiv verstoßen,die regierung könnte isch wohl vor klagen kaum noch retten.
    schon so lange es computer und das internet gibt,wird wohl immer wieder mal über neue wege der informationsbeschaffung diskutiert.unsere politiker haben ja auch sonst nix zu tun. ;)
     

Diese Seite empfehlen